Podbike/Frikar veröffentlicht Preise

Beiträge
55
Hallo,
bestimmt hat der eine oder andere hier ein Blick auf Velomobilprojekte, die momentan in verschiedenen Entwicklungsstadien sind. Von Podbike sind eben Neuigkeiten eingetrudelt.

without-window-wiper-e1602504124526.png

Momentan sind 2.600 Exemplare vorbestellt. Eine Vorbestellung kann jedoch widerrufen werden.

Die ehemals angekündigten 5.000 Euro konnten nicht eingehalten werden, aus diesem Grund hat der Hersteller entschieden, 2 Varianten auf den Markt zu bringen. Eine Variante bei der Teile fehlen und dafür billiger ist und eine Variante bei der alles dabei ist.

Und hier sind die Preise:

Billigvariante:
4.995 Euro ohne Mehrwertsteuer und ohne Versandkosten
5.944 Euro mit 19% Mehrwertsteuer aber ohne Versandkosten

normale Variante:
5.499 Euro ohne Mehrwertsteuer und ohne Versandkosten
6.544 Euro mit 19% Mehrwertsteuer aber ohne Versandkosten

Wieviel der Versand von Norwegen hierher kostet, weiß ich nicht, aber ein paar hundert können es schon sein.

Was fehlt alles bei der Billigvariante:
  • 1x Seitenspiegel (die normale Variante hat 1 für links und 1 für rechts)
  • Fallschutz für Objekte gegen den Boden durch Teppich
  • 2x Innenraumbeleuchtung (Billigvariante hat keine, normale Variante hat 1x in der Fahrerkabine und 1x im Kofferraum)
  • Seitentaschen
  • Diebstahlsicherung durch akkustisches Signal
  • es wurde ein schwächeres Gebläse verbaut, als in der Standardvariante
Der Hersteller hat außerdem entschieden das Velomobil in "Frikar" umzubenennen. Weil, wissen schon ... "kar" klingt im vergleich zu "bike" mehr nach ... "Regulierungsbehörde, könntet ihr mal schaun ob man für Velomobile nicht zukünftig einen Führerschein, Versicherung, Nummernschild und TÜV braucht?". Ach, was weiß ich was die sich dabei gedacht haben ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
444
Für den Betrieb in Deutschland benötigt man die StVO-Beleuchtung, die kostet extra (auch bei der "Plus"-Version): 308,- Euro netto zzgl. MwSt.

Scheibenwischer, den ich für unbedingt nötig halte, kostet ebenfalls extra.

Brauchbar ausgestattet kommt das Frikar somit inkl. MwSt. auf rund 7200,- Euro zzgl. Lieferkosten.
 
Beiträge
444
  • es wurde ein schwächeres Gebläse verbaut, als in der Standardvariante

Die von dir "Standardvariante" genannte Version ist die "Plus"-Version, die "Billigversion" ist die Standardvariante.

Die Billig-/Standardvariante hat ÜBERHAUPT KEIN Gebläse, die Plus-Version ein schwaches Gebläse - das starke Gebläse ist nur als Extra gegen Aufpreis erhältlich. Siehe dazu auch die kleine Tabelle, die beim Newsletter dabei war:

7692E52C-0317-4E6E-A12F-2564EC2F8061.png

Hoffe, das Frikar wird zukünftig freier konfigurierbar werden. Die Standard-Variante für 4995 Euro zzgl. 2. Aussenspiegel, Scheibenwischer, StVO-Beleuchtung, Gebläse (stark) und Luftentfeuchter wäre die Version, die mich interessiert. Alles ausser Gebläse und 2. Aussenspiegel bei der "Plus"-Version halte ich für überflüssig und möchte ungern Dinge zahlen müssen, die ich gar nicht haben möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.601
Für den Betrieb in Deutschland benötigt man die StVO-Beleuchtung, die kostet extra (auch bei der "Plus"-Version): 308,- Euro netto zzgl. MwSt.

Scheibenwischer, den ich für unbedingt nötig halte, kostet ebenfalls extra.

Brauchbar ausgestattet kommt das Frikar somit inkl. MwSt. auf rund 7200,- Euro zzgl. Lieferkosten.

One can find a very slightly used Twizy for that price...
 
Beiträge
444
A Twizy is less cool, and forbidden to be used on bike lanes. I want to use a Frikar for driving to work AND to make tours together with my wife, who rides a Hase trike (which, by the way, was nearly 2000 Euro more expensive than the Frikar including the extras I want it to have).
 
Beiträge
1.864
Der Hersteller hat außerdem entschieden das Velomobil in "Frikar" umzubenennen. Weil, wissen schon ... "kar" klingt im vergleich zu "bike" mehr nach ... "Regulierungsbehörden könnte ihr mal schaun ob man für Velomobile nicht zukünftig einen Führerschein, Versicherung, Nummernschild und TÜV braucht?". Ach, was weiß ich was die sich dabei gedacht haben ;-)
Ich weiss es auch nicht, es ist mir mithin fraglich. Ich las aber gerade wieder mal im Helmthread. Es gibt Sachen ... die hören nie auf. Velomobile in einem Satz mit Führerscheinpflicht zu erwähnen ist ... wie den Friseur zu fragen ob man rasiert werden will.

Anyway, die runde Klarsichthaube hat mir soo gut gefallen, sie ließe sich relativ leicht & kostengünstig produzieren, ohne maschinell allzu großen Aufwand, und in welcher Höhe die dann in einem VM zu liegen hätte :sneaky:, ist mir erst mal zweitrangig. Unter'm Strich, finde ich, ist die Formgestaltung des Fzg's grundsätzlich sehr interessant. ( Ich persönlich bin da fokussiert auf das Positive! ).
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.372
Und warum das Bild von Bernie Sanders? Gibt es denn ein paar Handschuhe im Islandpulli-design dazu?

Ansonsten: Preise sind klar. Jetzt bräuchten die Leute Händler / Importeure - über Stückzahlen könnte man die Versandkosten möglicherweise vermindern. Wer STVZO-Licht haben will, könnte sich ja einen oder besser zwei E-Bike-Scheinwerfer ans Rad bauen. Speichen- bzw. Reifenreflektoren scheinen ebenfalls nicht vorgesehen zu sein. Egal... Es ist gut, dass es mal belastbare Zahlen gibt. Und preislich bleiben wir immerhin im Segment der billigsten traditionellen VMs - ohne dass die als Pedelecs ausgestattet sind. Auch wenn es teurer als geplant wird.

vor allen Dingen glaube ich erstmal nicht, das Deutschland ein besonders wichtiger Zielmarkt ist, jedenfalls nicht fürs erste.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: JKL

JKL

Beiträge
4.275
Gebläse mit 80 ltr/sec :unsure:
Das ist eher ein Orkan!?
Na ja, das sind 288m³/h.
Ein WC-Lüfter schafft um 100m³/h und auch 3 davon würde ich jetzt noch nicht als Orkan bezeichnen.
;)
Den wird man unter der Kuppel bei Knallsonne vermutlich auch benötigen.
Ich vermute mal, dass es nicht lange daueren wird, bis sich der Erste einen breiten Treifen Tape auf das Dach klebt.
:unsure:

Gruß Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
55
80 Liter pro Sekunde brauchen mindestens 50 Watt. Realistisch sind aber eher 120 Watt. Und wenn man enormen Widerstand hat, wie beim Dunstabzug von labella-baron, naja dann braucht man eben einen Extraakku.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.372
Ich bleibe ja dabei: alles was in Sachen Lüftung / Entlüftung für die Kuppeln der GoOnes gilt / als Verbesserung erarbeitet wurde, hat in vollem Umfang auch hier Relevanz, also die geteilte Kuppel, die halbe hintere Haube und die Haube mit herausnehmbaren seitlichen Fenstern hinteren Bereich. Auch wenn die Fahrer:innen im Frikar sich wohl weniger anstrengen dürften als viele VM-Fahrer - und obwohl ich mir vorstellen kann, dass in den norwegischen Wintern einn komplett geschlossenes Dach mit Entlüftung nach hinten angemessen sein könnte. Aber auch hier: sowas kann und wird sich hoffentlich im Rahmen der Modellpflege ergeben. Jetzt geht es doch erstmal darum, ein einigermaßen brauchbares Fahrzeug auf die (norwegischen, vielleicht auch schwedischen) Straßen zu bekommen.
 
Beiträge
2.724
Der Hersteller hat außerdem entschieden das Velomobil in "Frikar" umzubenennen.
Wann ist das passiert? Zumindest seit ein paar Monaten steht „Frikar“ auf der Webseite. Und die Firma heißt wohl noch immer Podbike. Aber ich konnte nicht herausfinden, ob das Podbike als solches gestartet ist, oder schon immer Frikar hieß.
 
Beiträge
4.983
Wann ist das passiert? Zumindest seit ein paar Monaten steht „Frikar“ auf der Webseite. Und die Firma heißt wohl noch immer Podbike. Aber ich konnte nicht herausfinden, ob das Podbike als solches gestartet ist, oder schon immer Frikar hieß.
Ungefähr September letzten Jahres:
Der Unternehmensname wird vom Produkt getrennt, das Fahrzeug heißt jetzt "Frikar ebike" und nicht mehr "Podbike velomobile".
 
Oben