Podbike angezahlt

Beiträge
109
@gweisser, vielen Dank für die vielen Infos!

Mich würde immernoch interessieren, wie es konkret um die Steigfähigkeit des Podbike bestellt ist, also Anfahren an Hängen, maximale Geschwindigkeit und Details zu Drehmomenten der Motoren. Hierzu gab es vereinzelt Videos auf Facebook und in diesem Thread, in denen man sieht wie es aus einer Unterführung mit ca. 6% Steigung herausfährt. Offenbar waren auch die Steigungen in den Straßen um Suleskard herum zu bewältigen:

suleskard.png


Hier wären mehr Details wünschenswert, da die Testbikes auch schon eine Weile unterwegs sind.
 
Beiträge
791
Liegerad
Toxy-CL
Trike
HP Scorpion
So wie bei einem Quest, das seit 20 Jahren gebaut wird und bei dem manche Polizisten heute noch den nicht vorhandenen Elektromotor suchen :sneaky: ?
Das würde ich jetzt mal nicht als "geklärt" ansehen...
Der Vergleich hinkt. Das Quest ist ein Fahrrad, was in DE auch nicht grundsätzlich angezweifelt wird. Momentane Verwirrung bei den Überwachungsorganen (Quest) ist jedoch etwas anderes als ein weitgehend offener Sachverhalt (Podbike). Hier ist die Klärung durch die technisch zuständigen Stellen (TÜV) oder notfalls den Gesetzgeber gefragt. Sollte sich der TÜV bis zum Markteintritt in DE nicht geäußert haben, wird die juristische Klärung mehr oder weniger automatisch passieren, was sicherlich nicht länger als einige Monate bzw. wenige Jahre in Anspruch nehmen wird. Dass es dann im Alltag trotzdem so ablaufen kann wie bei Deinem Questvergleich, ist gut möglich. Dann hätten aber Podbikefahrer wenigstens die gleiche rechtliche Sicherheit, die Questfahrer heute schon haben.

Ich würde mich freuen, wenn es für das Podbike in diesem Sinne positiv ausgeht. Bis dahin würde ich mir als Käufer jedoch schriftlich vom Händler zusichern lassen, dass das Podbike zulassungsfrei in DE betrieben werden darf bzw. dass es sich im rechtlichen Sinn um ein Fahrrad handelt. Wenn der Hersteller diese Auffassung in Pressetexten vertritt, dürfte das ja kein Problem sein.
 
Beiträge
1.367
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Der Vergleich hinkt. Das Quest ist ein Fahrrad, was in DE auch nicht grundsätzlich angezweifelt wird.
So war das von mir übrigens auch gemeint:
Beim Quest lässt sich wohl in aller Regel vor Ort klären dass das ein Fahrrad ist.

Aber wenn ein Fahrrad keine Kette, keinen Riemen und keine Kardanwelle hat, dafür aber mehrere Elektromotoren und Akkus - dann darf man wirklich nicht erwarten dass die Rennleitung das spontan als "Fahrrad" akzeptiert.
Das wird man dann wohl öfter nachweisen müssen, solange die Stückzahlen auf unseren Strassen noch nicht fünf- bis sechsstellig sind und sich das herumgesprochen hat...
 
Beiträge
1.297
Ort
SUMTKLM
Velomobil
Go-One 3
Trike
HP Scorpion fs 26
Aber das das Podbike nicht schneller als 25 läuft, dürfte da nur eine geringe Gefahr bestehen. Anyway - es ist ja noch ein Weilchen hin, bis das Rad in Serie geht, und dann muss es noch offiziell in Deutschland eingeführt werden. Wer weiß, vielleicht liegt dem Teil dann ein Schreiben bei, in dem der Hersteller bescheinigt, dass das als Pedelec durchgeht?
 
Beiträge
783
Aber das das Podbike nicht schneller als 25 läuft, dürfte da nur eine geringe Gefahr bestehen.
Gefahr für wen und durch was?

Entweder ist das Podbike ein Fahrrad oder es ist kein Fahrrad, sondern ein Kraftfahrzeug. 'Fährt ja nur so schnell wie ein Pedelec und ist ja eigentlich fast wie ein Fahrrad' könnte einem kräftig auf die Füße fallen.

Was passiert, wenn man mit einem nicht vorschriftsgemäßen Leichtfahrzeug ohne Führerschein und ohne Versicherung(skennzeichen) an einem tödlichen Unfall beteiligt bist? (Selbst wenn man nicht der eigentliche Unfallverursacher ist). Möchte der Hersteller dafür in Haftung genommen werden?

Ohne Rechtssicherheit wäre das Podbike nur eine nette Idee und ein weiteres gescheitertes Startup.
 
Beiträge
774
Ort
60439, Frankfurt/Main
Liegerad
Flevo GreenMachine
Trike
Azub TI-Fly 26
Hat von euch schon mal die Streetscooter ausprobiert. Die fahren wirklich nur 20km/h, auch bergab. Dann bremst der Motor. Und die haben alle ein Versicherungskennzeichen.

Das Podbike hat wohl einen vom Generator entkoppelten Motor. Deshalb noch zusätzliche Akkupacks. Ich würde da mind. ein Versicherungskennzeichen erwarten.

Es gab ja schon mal das Twike. Das war ein 2sitzer, E-Mobil mit zusätzlichen Fahrradkettenantrieb. Das Twike ist schneller wie das Podbike und hat ein Kennzeichen.

Als Einspurer war mal das Mando Footloose erschienen. Das Podbike ist nur die 3spurige VM-Variante dazu.
 
Beiträge
868
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Velomobil
Eigenbau
Trike
Azub T-Tris 26
Beim Podbike ist es nur eine momentane Verwirrung bei ein paar Forumsteilnehmern, ansonsten ist das genauso klar wie bei einem Quest mit Pedelecantrieb.
No the podbike is a dangerous redefinition of what a pedelec is. If the podbike is a pedelec then some governments (France for example) have bureaucrats who will say all pedelecs are motor vehicles and need number plates and insurance and can't go on bike paths despite EN 15194... A bicycle has the pedals PHYSICALLY attached to the driving wheel by chain, belt or cardan.

Ask the UCI if podbike is a bicycle... ;)
 
Beiträge
783
No the podbike is a dangerous redefinition of what a pedelec is. If the podbike is a pedelec then some governments (France for example) have bureaucrats who will say all pedelecs are motor vehicles and need number plates and insurance and can't go on bike paths despite EN 15194...
It's very unlikely that this will happen. People can still vote and restricting bikes would be highly unpopular. Pedelec are by definition just normal bikes and not even the fastest bikes. There is no convincing argument to treat them differently. The defintion of a pedelc as a bicycle didn't happen by accident.

A bicycle has the pedals PHYSICALLY attached to the driving wheel by chain, belt or cardan.
in your opinion

Ask the UCI if podbike is a bicycle... ;)
Fortunately the UCI is not responsible for the law. :)
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
8.194
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Über welchen technischen Standard / Text reden wir hier?
Du hast's zitiert.
Ich hab gerade die EN 15194 angesschaut, da steht nix von physical connection. Weiss nicht warum @anotherkiwi das schreibt. Aber jede Menge anderer Vorschriften (Lenkerhöhe, Lenkgeometrie, Satteltest, ...) die jede Innovation im Keim abwürgen und die Testprozedur ist umfangreich und sicher auch teuer. Vermutlich hat der TÜV migeschrieben oder sonst jemand der damit sein Geld verdient.

Wenn Du mit einem Podbike durch diese Norm musst, dann gute Nacht. Man kann nur argumentieren dass sie nicht anwendbar ist, weil völlig unzutreffend. Aber so wie ich die üblichen Paragrafenreiter einschätze...
 
Beiträge
868
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Velomobil
Eigenbau
Trike
Azub T-Tris 26
My version of EN 15194, the one that is applied in French law, says "one motor"... It also says "maximum" batterie voltage = 48v and not "nominative voltage 48v", that is an easy one for the lawyers.

Last time I heard only two countries had applied EN 15194 as it was written and with no national modifications into their road code and since then one of them has left the EU (and added a clause authorising throttles in their road code).
 
Oben