Podbike angezahlt

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
7.728
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Keine Ahnung was passiert ist. Durchgedreht? Nasses Gras und blöd in einem Loch stehen reicht, dass Du mit dem VM auch durchdrehst.
Ich weiss noch nicht wie der Motor angesteuert wird. Ich fahr Gasgriff, da ist der Fall klar. Mehr "Gas" => mehr Strom => mehr Drehmoment. Der Gasgriff steuert die Strombegrenzung.
Eigentlich sollte bei dem Prinzip ja das Treten und das Motordrehmoment unabhängig sein, aber wer oder was steuert dann den Motor? Keine Ahnung. Wenn es die Kurbel ist, dann geht es nach Drehzahl? Schneller Treten gleich mehr Drehmoment? Da lassen sie sich nicht in die Karten schauen, bzw. in den Sack mit der Katze drin die man kaufen soll. Oder?
 
Beiträge
885
Ort
SUMTKLM
Nasses Gras und blöd in einem Loch stehen reicht, dass Du mit dem VM auch durchdrehst.
Ich rede grad nicht vom Gras, sondern von dem zweiten Start 1 min später. Und da - beim Queren einer Straße, finde ich es problematisch bis potentiell gefährlich, wenn so ein Teil nicht unmittelbar loslegt, wenn es soll.

Ich weiß jetzt nicht, ob es hier im Faden schon irgendwo verlinkt ist, aber im Netzt gibt es eine Studie, in der sie sich mit den notwendigen Details der technischen Konzeption auseinandergesetzt hatten.
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
7.728
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Newsletter ist raus. 32°C in Norwegen, sie empfehlen den 180l/s Lüfter.
Bei 100mm Durchmesser wären das 22.9m/s (82.5km/h). Ich würde Schutzbrille und Gehörschutz empfehlen.
Wenn die Entlüftung hinten ist spart man vielleicht den Motor. Und alle Laubbläser werden blass.
Ok, genug gelästert :censored:
 
Beiträge
89
Mal so rein hypothetisch: wäre eine Kühlung direkt über eine Sitzauflage (ggf an der Rückseite integriert/angebracht) nicht sinnvoller oder zumindest eine Ergänzung? Auch für klassische VMs?

Im Auto ist im Winter die Sitzheizung auch wesentlich wirkungsvoller und schneller als die Heizluftgebläse, da Konduktion hier einen höheren Wärmestrom liefert als Konvektion. Ein anderes Beispiel sind Wasserbetten im Sommer, die gegenüber der Klimaanlage ebenfalls schneller, angenehmer und nachhaltiger eine Kühlwirkung entfalten.

Ich vermute mal es würde in diesem Fall schon reichen, wenn man an der Sitzrückseite ein Reservoir mit etwa 10 Litern hätte mit Wasser oder einem Gel als Kühlmaterial, das man vor der Fahrt befüllt oder je nach Bedarf zusätzlich abkühlt. Bei einem zu hohen Temperaturgradienten hätte man leider wieder das Problem mit Kondenswasser, aber das dürfte sich in Grenzen halten. Mal zum Vergleich: beim Wasserbett hat das Wasser im Sommer auch eine Temperatur von etwa 26°C.

Für das WAW wurde sowas ähnliches mal auf Basis von Peltierelementen gebastelt: modified EVSeat
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
7.728
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Es ist eigentlich am effizientesten die Sonne raus und den Fahrtwind rein zu halten/ zu lassen. Das gibts gratis ohne Mehrgewicht und ohne Düsentriebwerk. Wenn es denn eine Glaskanzel sein soll dann mit Nacaducts (optimiert vor 25 (meiner springt erst bei 30 an)) und Wärmeschutz-Tönungsfolie in den Bereichen wo man normalerweise nicht durch schaut. Und wenn das nicht reicht dann kann man anfangen über Lüfter nachdenken.
 
Beiträge
121
Ort
Flensburg
Reflektorfolie (außen?) auf dem Dach der Kuppel wäre gut (schlaltbare Folie glaube weniger).

Oder eine Cabrio Variante für den Sommer die trotzdem noch vorne und an den Seiten aerodynamisch ist.

Das Problem mit drei Motoren und Wärmeverlust lässt sich vielleicht durch gute Luftströmung lösen. Generator ist halt günstiger als eine mechanische Gangschaltung und Kraftübertragung.

Aber ich glaube immer noch dass die Kuppel halt sehr offen und viel einladender wirkt, und das mit ein Grund ist warum das PodBike so viel Anklang findet. Also die Entscheidung zu versuchen technische Lösungen zu finden um die Nachteile einer Kuppel auszugleichen ist schon sinnvoll.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
89
Wenn man das angepeilte Nutzungsszenario (Stop & Go in der Innenstadt, kurze Pendelstrecken bei niedriger Geschwindigkeit) bedenkt, gibt es genug Momente, bei denen einem die passive Zuluft im Sommer wahrscheinlich nicht mehr reichen wird, da man zu oft im Verkehr steht. Auch die aktive Zuluft kommt irgendwann an ihre Grenzen, wenn es so warm ist, dass man nur noch heiße Luft umwälzt. Genau den Fall hatte ich die letzten zwei Sommer auch auf dem Fahrrad: da war es während der Hitzewellen so heiß, dass mittags in der prallen Sonne zu fahren irgendwann einfach nicht mehr ging, egal wieviel Fahrtwind man gespürt hat. Da bliebe als einzige Option eben eine Kühlweste mit Eiswürfeln.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
885
Ort
SUMTKLM
So schick die Kuppel auch sein mag - beim GoOne hatten die Beyss-Brüder ganz schnell einsehen müssen, dass das mit der geschlossenen Kuppel nichts taugt. Deshalb hatten sie die Kuppel geteilt. Warum sollte das beim Podbike anders sein?

Leider steht dem Podbike ein Cabrio-Verdeck weniger gut als dem GoOne - da wird sich der Hersteller auf die Dauer etwas einfallen lassen müssen.

Ansonsten möchte ich anmerken, dass ein GoOne bei 25km/ voll offen ausgesprochen angenehm zu fahren ist, und auch, dass der Luftwiderstand wenig zur Geltung kommt. Bei 30km/h spürt man den Fahrtwind aber schon ganz gut.

Was ich vielleicht machen würde: die Öffnung in der Kuppel kürzer halten, etwa halb so viel wie bei meinem Rad. Und dann ein nach hinten wegschiebbares Hardtop vorsehen. Zusätzlich zum Lüfter - den benötigt man beim Fahren im Regen auf jeden Fall. Was vermutlich gut funktionieren würde, aber den Preis locker mal um O(1000€) erhöhen müsste.
 
Beiträge
89
Das ist hoffentlich nicht ganz ernst gemeint. Das gäbe lokale Erfrierungen.
Wieso nicht? Kühlwesten werden schon für eine Vielzahl von Anwendungen benutzt (MS Patienten, Tour de France, Kampfjetpiloten, Arbeitskleidung, etc - einfach mal googlen). Natürlich trägt man die Eiswürfel nicht direkt auf der Haut, sondern wie in dem Bild zu sehen mit einer Zwischenschicht Kleidung, damit sich die Kälte homogener verteilt.
 
Beiträge
225
Ort
31787 Hameln
Velomobil
Strada Carbon
Liegerad
ZOX 20 Z-frame
Trike
HP Scorpion fs
Wieso nicht? Kühlwesten werden schon für eine Vielzahl von Anwendungen benutzt (MS Patienten, Tour de France, Kampfjetpiloten, Arbeitskleidung, etc - einfach mal googlen). Natürlich trägt man die Eiswürfel nicht direkt auf der Haut, sondern wie in dem Bild zu sehen mit einer Zwischenschicht Kleidung, damit sich die Kälte homogener verteilt.
Autorennen nicht vergessen. :coffee:sonst heiss wie Kaffee. ;)
 
Oben