Petition „Förderung des Velomobilverkehrs“

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Christoph Moder, 13.03.2019.

  1. Joerg046

    Joerg046

    Beiträge:
    1.512
    Ort:
    80993
    Velomobil:
    Go-One Evo R
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Klingt sperrig, ist es auch ;)

    Wem ist das eingefallen ?
    Dem Harald "Meufl" Winkler ist das eingefallen.
    Er hat mich gestern beim Stammtisch gebeten hier darüber zu berichten.

    Worum geht's da ?
    Der Velomobilverkehr soll neben KFZ und Radverkehr bei politischen Erwägungen mit einbezogen werden.
    Also VM gerechter Strassenbau, Gesetze, Förderung, usw.

    Was haben wir davon ?
    Das weis man beim Bundestag nie so genau.
    Im schlimmsten Fall wird das Ganze einfach ignoriert, im besten Fall werden Gesetze bei Neuauflage angepasst.

    Wie kann man da mitmachen ?
    Mit der Teilnahme an der Online Petition.
    Zeitaufwand ca. 1 Minute.

    Was meint Ihr dazu, welche Chancen und Risiken seht Ihr in einer verbesserten Wahrnehmung der VM's durch die Politik ?
     
  2. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.824
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Joerg046 gefällt das.
  3. dendrocopos

    dendrocopos

    Beiträge:
    681
    Ort:
    Uppsala
    Velomobil:
    Quest XS Carbon
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Zitat aus dem Nachbar-Faden:
    sehen einige Politiker, dass da draussen gefährlich schnelle Gefährte unterwegs sind, die noch nicht (ausreichend) reguliert sind.
    Damit will ich aber nicht die Möglichkeiten unter den Tisch kehren, habe gerade unterschrieben.(y)
     
  4. andy-gerdes

    andy-gerdes

    Beiträge:
    942
    Alben:
    3
    Ort:
    26935 wesermarsch
    Velomobil:
    Quest
    Bin auch dabei...:)
     
  5. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    10.424
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    jo... die Befürchtung hab ich auch...
    sollte VM wirklich verstärkt rumfahren..
    40km/h ? kein Helm ? kein Gurt ? kein Kennzeichen ? keine Pflicht-Versicherung ? 28mm dünne Reifen ? nicht alle Räder gebremst ? kein Tüv? keine Zulassung? ....
    im MOment haben wir traumhafte Velomobil-Bedinungen
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2019
  6. AxelK

    AxelK

    Beiträge:
    1.652
    Alben:
    11
    Ort:
    61200 Wölfersheim
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    Dalli Racer
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Da bin ich bei dir. Die Petition klingt mir wie: Hallo...und was ist mit uns?
    Antwort: Ach guck mal, die hatten wir gar nicht auf dem Schirm. Da fällt uns was dazu ein.
     
    Ot_Be und Kraeuterbutter gefällt das.
  7. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    10.424
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    [OT]
    Beispiel Drohnen oder besser: Quattrocopter....
    Jahrelang hat man im Modellflug versucht Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu kriegen; Flugtage veranstaltet, Jungendförderung.. man muss ja dieses schöne Hobby "unter die Leut" bringen, verbreiten..
    bis 5kg Fluggewicht konnten wir Hangfliegen etc... bis 20kg bzw. 25kg am Modellflugplatz
    auch Quattrocopter
    das ging die letzten 40 Jahre ohne Probleme
    dann kamen die Quattrocopter groß raus - plötzlich in jedem Mediamarkt und co die Teile für jeden zu kaufen...
    und was ist jetzt? jetzt muss alles über 0,25kg und mehr als 30m Flughöhe bei der Austrocontrol gemeldet werden, 200Euro im Jahr Drohnenschein usw. usf.
    [/OT]

    das wollen wir für unsere Velomobile nicht...
    ich frag mich auch was sich durch die Petition großartig für Velomobil irgendwie verbessern sollte?
    sprechen wir hier von einer Förderung (also Geld)?
    von "Velomobil-Schnell-Fahr-Radwegen zwischen Ortschaften" ? (damit da täglich (wenn sie sich mal richtig verbreitet haben) 5 Velomobile flott fahren können) ?
    Velomobil-geeignete "Hundehütten" um VMs im öffentlichen Raum sicher zu versperren?
    Gummi-Einsätze an Bahnübergängen, damits beim Überfahren mit VM nicht so knallt ?

    was soll die Petition also bringen? was erwarten sich die Leute die sie unterschreiben von der Politik speziell für VMs an Verbesserungen ?

    das Einzige was ihr Deutschen euch da wohl für Velomobile wünschen könntet: eine Regelung wie wir sie in Österreich haben:
    mehrspurige Fahrräder (unter 80cm Breite) dürfen es sich aussuchen, ob sie auf einem Radweg fahren wollen oder die Strasse benutzen wollen
     
  8. palovic

    palovic

    Beiträge:
    81
    Ort:
    35606 Solms
    Velomobil:
    Quest
    Petition für VM ist sicher ne super Sache auch wenn ich mir nicht viele Chancen ausmalen würde, die meisten können sich unter Velomobil nichts konkretes vorstellen. Vieleicht wäre eien allgemeinere Petition ja auch was wo generell für bessere Bedingungen für Radfahrer und Fahradschnellwege eingetreten wird oder auch Tempo30 in Innenstädten.
     
  9. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.064
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Da wir noch über 49.900 Unterschriften in 3,5 Wochen brauchen kann man es nicht oft genug erwähnen!
     
    Christoph S gefällt das.
  10. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    19.933
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Nix ...
     
  11. Disch

    Disch

    Beiträge:
    936
    Velomobil:
    Quest
    Und die über 80cm? Müssen die auf den Radweg? :D
     
  12. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    10.424
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    die müssen auf die Straße...
    z.b. breite Fahrrad-Rikschas
    (wobei in der Praxis auch die Polizei da nix sagt, wenn die am Radweg unterwegs sind)
     
  13. stan

    stan

    Beiträge:
    122
    Exakt diese Regelung ist m.E. i.Ü. überaus fahrradfeindlich, im Besonderen für das auf der Petitionsseite abgebildete ParalleltandemVM (das als Fahrzeugkategorie a la Velocar m.E. in Zukunft eine größere Rolle spielen könnte).
    Meine Meinung: Alles außer "Suchs dir aus, egal was fürn Fahrrad du bist!" ist Murks und hält verschiedene Leute aus verschiedenen Gründen vom Radfahren ab. Ich persönlich wäre mitm Anthro in Österreich ziemlich aufgeschmissen, sofern ich mich gesetzestreu verhalten würde - und ich bin noch nichtmal mobilitätseingeschränkt/Langsamfahrer.


    Zum Thema: Kraeuterbutter hat natürlich Recht, solange VMs und Co in der Nische sitzen, gibts keinen Regulierungsbedarf und somit (meist) keine Regulierung. Allerdings wird mit der massiven Zunahmen an Lasten- und Spezialrädern (inkl. Alltags-VMs a la Schaeffler und CitKar!) das Thema sowieso auf die Agenda kommen. Und dann wäre es natürlich schon wichtig, dass VMs als Teil der Verkehrswende und zukunftsfähiger Mobilität positiv berücksichtigt werden.

    Als möglicherweise sinnvoller (bzw. wichtige Ergänzung) denn eine etwas diffuse Petition würde ich jedoch konkrete Lobbyarbeit bzw. Gespräche mit Akteuren aus Politik (und Verwaltung!), Wissenschaft und Zivilgesellschaft erachten. Es gibt aktuell relativ viel Fördergeld für Radprojekte, wenn da eines mit klarem VM-Bezug untergebracht werden könnte, das am Ende die Förderwürdigkeit dieser Fahrzeugkategorie offiziell bescheinigt - das wär was, mit dem Klinken putzen gehen könnte.
     
    olafg und flachlaender gefällt das.
  14. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    10.424
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    in der Praxis schauts so aus:
    es wird wahrscheinlich noch nie ein Wildone oder Antroteth oder irgendeine Mutter mit über 80cm breiten Kinderanhänger oder Christiania-Lastenrad vom Radweg verwiesen worden sein...

    andererseits bin ich mittlerweile ich glaub 4mal oder 5mal von Polizei angehalten worden, mit dem Hinweis, dass ich den RAdweg benutzen soll - durfte aber nach der Erklärung, dass laut Gesetz ich als MEhrspurfahrrad mir das aussuchen darf jedes einzelnemal weiterfahren - auf der von mir gewünschten Straße
    Berichten hier im Forum nach geht es einigen Velomobilfahrern in DEutschland ähnlich - dass sie auf den RAdweg verwiesen werden (bei Jack-Lee glaub ich sogar mit Strafandrohung oder wurde er sogar gestraft)


    ja, selbst 400kg schwere FAhrrad-Taxis mit 3 Personen an Bord werden am RAdweg von der Polizei geduldet bzw. sogar lieber dort gesehen...
    Zitat von hier:
    gut.. wennst am RAdweg jemanden umnietest wirst vielleicht wegen der Überbreite vielleicht ein zusätzliches Problem haben


    also ich glaube, dass Velomobilfahrer (und Trike-Fahrer) mit der Regelung mehr profitieren würden, als so wie es jetzt ist, dass sie auf der STraße eigentlich nix zu suchen haben, solange ein RAdweg mit SChild vorhanden ist

    wegen der 80cm breite - ich denke 98% der Velomobile hier im Forum liegen da drunter

    Wunschdenken... solche Fahrzeuge werden wohl immer Niesche bleiben
     
  15. dendrocopos

    dendrocopos

    Beiträge:
    681
    Ort:
    Uppsala
    Velomobil:
    Quest XS Carbon
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Wenn VMs im Bewusstsein von Verkehrsplanern wären, hätten wir keine Bettelampeln, keine Absperrgitter auf dem Radweg, weniger scharfe Kurven, und im besten Falle vor allem auch Wege und Strecken, die mit 40 km/h befahrbar wären.
    Das wäre was!

    1. Hat das nichts mit der Nationalität zu tun. Es geht um die, die in D radfahren.
    2. Ist die Regelung in Schweden (seit Aug. 2018) deutlich besser: jeder Radfahrer, egal wieviele Spuren, kann die Strasse benutzen (wenn dort nicht mehr als 50 km/h erlaubt sind).
     
  16. SANDULEAK

    SANDULEAK

    Beiträge:
    14
    Hallo zusammen,
    vielleicht fällt beim dem Thema ja auch eine bessere Infrastruktur (breitere Radwege, breite Radschnellstraßen usw.) ab und es geht nicht nur um die Angst vor "Geschwindigkeitsbeschränkungen/Verbotsvorschriften" für Velomobile, usw. Dann würde eine bessere Infrastruktur doch auch dem normalen Radverkehr nutzen.
    Außerdem wäre es doch nett, wenn das Ziel eine bessere "Verkehrsgesellschaft" zu schaffen von mehren Seiten in die Zange genommen wird und nicht immer nur von den normalen Radfahrern?
    Zur Petition - kennt jemand einen Funktionär vom ADFC oder von einer Partei? Dann könnte man die doch mal anfragen, vielleicht könnten die über ihre E-Mailverteiler noch weitere Leute erreichen? Geändert wird nur was, wenn man genug Aufmerksamkeit und Masse hinter sich hat.
    Viele Grüße
    Sanduleak
     
  17. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    10.424
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    das gibt's doch schon längst... jeden einzelnen Punkt
    nennt sich Straße
    man muss halt nur drauf fahren dürfen..



    das Gesetz mit den Mehrspurern hat was mit Länder zu tun..
    in D verboten
    in Ö erlaubt

    [/quote]
    umso besser
    (wobei: heist das überland muss man wieder auf die Traktorwege am RAnd ausweichen ? gerade da macht doch das Fahren auf der Strasse am meisten Spaß)

    aber gut, wenn die eine bessere Regelung haben - dann strebt das an...
    ich denk halt: lieber den Spatz in der Hand, als die Taube am Dach

    keine RAdwegbenutzungspflicht mehr, nirgends --> das wird's im Autofahrerland Deutschland die nächsten 30 Jahre nicht spielen
    eine Ausnahme für die Mehrspurer (die ja (oft nur gefühlt und in der Wahrnehmung) breiter sind) könnte ich mir eben eher noch vorstellen, dass man das durchkriegt
     
    keepsmiling gefällt das.
  18. dendrocopos

    dendrocopos

    Beiträge:
    681
    Ort:
    Uppsala
    Velomobil:
    Quest XS Carbon
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Genau darum geht's, aber nicht um deinen Pass:
    Traktorwege sind nicht als Radwege gekennzeichnet, wenn's keinen gibt, musst du ihn auch nicht benutzen.
     
  19. Mueck

    Mueck

    Beiträge:
    400
    Ort:
    Karlsruhe
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Irgendwie habe ich die Forderungen der Petition noch nicht gefunden?!

    Übrigens: Die österreichische Breitspurregel wird demnächst geändert: Angehoben von 80 auf 100 cm, erst ab 1 m stets Fahrbahn, darunter Wahlfreiheit. (Ist das hierzuforum noch nicht bekannt? Ah, da ist's) Muss ich wohl mein 90-cm-Kettwiesel verbreitern, wenn ich wirklich mal nach Ö wöllte ... :whistle:

    Ja, das wäre eine mögliche Forderung, denn die wachsweiche deutsche Regel in der VwV-StVO funktioniert ja nicht immer, wie man im Radverkehrsvergraulungsland Schläfrig-Holzbein schon mal vor Gericht sah ...
     
    keepsmiling, dooxie und GandalfderGraue gefällt das.
  20. Kulle

    Kulle

    Beiträge:
    3.415
    Ort:
    Hannover-Linden
    Velomobil:
    Sonstiges
    Trike:
    HP Scorpion fx
    Du bist herzlich eingeladen, Dich zu engagieren...
    (...oder wer sollte das übernehmen? ;-)
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden