Pedal mit Schlaufe

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von mh123, 18.08.2016.

  1. mh123

    mh123

    Beiträge:
    81
    Hallo! Bin kurz davor mir ein Trike zu kaufen und mache mir Gedanken über die Pedale. Man will ja nicht abrutschen. Oder an einer Ampel unnötig Kraft damit verbrauchen, die Beine oben zu halten. Klickpedale finde ich nicht so toll. (Zugegeben, bin ich noch nie gefahren, aber die auf glattem Boden tänzelnden Arbeitskollegen wirken da eher abschreckend.) Über die Diskussionen hier, ob man mit Klickpedalen 2 km/h schneller ist, muss ich innerlich ein bisschen schmunzeln, denn ich bin ein Genussradler, kein Spitzensportler.

    Welche Alternativen zu Klickpedalen gibt es?

    Habe z. B. das hier gesehen: https://www.liegerad-versand.com/49417/pedal-mit-haken-und-riemen-rechts mit Gummizug. So ähnlich hatte ich die auch bei einer Probefahrt. Funktioniert.

    Und auf diesem Video gibt es einfache Schlaufen am Pedal. Taugt das was?


    Ach so, wichtig wäre mir auch, die Füße schräg aufstellen zu können. Wenn ich durch die Pedale gezwungen wäre, die Füße genau parallel zu halten, hätte ich X-Beine und die Knie wären sich im Weg. Also brauche ich: Knie gerade, Füße schräg und ein bisschen Platz dass die Fersen an den Kurbeln vorbeikommen. (Mit normalen Padelen am Up geht das alles ohne Probleme.)
     
  2. einrad

    einrad

    Beiträge:
    4.465
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Staiger Airbike
    Sich selbst antrainieren, die Fußgelenke immer etwas überstreckt schräg zu halten. Dann rutscht der Fuß auch bei unerwarteten Schägen normalerweise nicht vom Pedal und bleibt auch an der Ampel drauf.

    Es braucht aber Gewöhnung für diese Fußhaltung.
    Die "Klickie-Fraktion" kann sich meist nur recht schlecht vorstellen, dass dies auch gut klappt.
    Der Tretlagerabstand ist in dieser Stellung etwas länger.

    Gruß, Harald
     
  3. Chouchen

    Chouchen

    Beiträge:
    238
    welverwiesel gefällt das.
  4. crummel

    crummel

    Beiträge:
    5.201
    Alben:
    1
    Ort:
    Konstanz
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1 E
    Wenn man die Schuhe mit Clickies im Rennradregal sucht, dann findet man eher welche, auf denen man herumeiern muss, wenn man das Rad schiebt. Schau mal im MTB-Regal, da gibt es auch welche mit normalen Sohlen, in denen die Clickies versenkt sind.

    Ausserdem kannst Du die Clickies im Schuh auch verschieben und leicht drehen. Damit bekommst Du dann auch schräge Fußhaltungen hin.
     
  5. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    5.680
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Ich gehöre zwar zur "Klickie-Fraktion", aber ich habe noch genug Bilder vom Fahren ohne Klicks vor dem geistigen Auge. Man gewöhnt sich halt an, die Füße je nach Fahrsituation mehr oder weniger schrägzustellen und bei Unebenheiten sofort zu strecken, und beim Stehen an der Ampel schiebt man den Fuß auf dem Pedal ein Stück vor oder stellt beide Füße ab. Kräftiges Antreten und hohe Drehzahlen gehen allerdings deutlich schlechter als mit Klicks, beim gemütlichen Fahren finde ich die Unterschiede klein.

    Probleme tauchen auf, wenn man an Klickpedale gewöhnt ist und dann mal ohne fährt und die falschen Reflexe zuschlagen (ich hab mich deswegen schonmal hingepackt). Genauso, wie man Angst vor dem Hängenbleiben im Pedal entwickeln kann, kann man auch Angst vor dem Abrutschen entwickeln. Muss man aber nicht...

    Der Gummi da (und auch die Schlaufe im Video) liegt aber um den Schuh, nicht um die Achillessehne, oder? Auf die muss man am Liegerad ein bisschen achten, man kann sie durch ungünstige Schuhe auch so reizen, dass man einige Wochen "Spaß" hat.
    Ob du an die Gummis der Hakenpedale herankommst, musst Du ausprobieren. Wenn Du die Riemen nicht zuziehst, hast Du wahrscheinlich auch genug Bewegungsfreiheit, um den Fuß passend hinzudrehen. Wenn der Riemen zu ist, haben Haken&Riemen nach meiner Erinnerung zwar keine Anschläge, geben aber doch deutlich eine Vorzugsposition vor, die man noch etwas variieren kann, indem man den Haken weiter innen oder außen am Pedal anschraubt - aber das ist schon knapp 20 Jahre her bei mir...
    Bärentatzen wie bei den verlinkten Gummizug-Pedalen kann man auch nicht mit jeder Sohle gut fahren, durch zu weiche drücken sie unangenehm durch, und nicht ausreichend feste werden mit der Zeit zerpflückt. Das wäre ggf. auch noch ein Kriterium für die Auswahl.

    Übrigens gibt es auch Fahrradschuhe mit ausreichend Sohle um die Cleats herum. Die Tänzchen auf glatten Steinböden sind eher für Rennradschuhe typisch.
     
  6. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.419
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Auch wenn die Füße noch so gut auf diesen Pedalen halten,
    möchte ich von diesem Modell abraten!

    Grund:
    Die haben sich die Lager gespart!o_O

    Siehe:
    [​IMG]

    Zu Klickpedalen:
    auf MTB-Schuhen kann man vernünftig gehen.
    Ein Laufschuh wird das zwar nie, aber die 200m vom Fahradständer zum Office sind kein Problem.

    Weitere Idee:
    Jemand hier hatte mal sich Pedale mit FussformAuflage aus einer AluPlatte gefertigt, dazu unten eine Fersenkappe das die Schuhe nicht runterutschen können.
     
  7. crummel

    crummel

    Beiträge:
    5.201
    Alben:
    1
    Ort:
    Konstanz
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1 E
    Yetis Schluppen
     
    RaptoRacer, assedo und Fanfan gefällt das.
  8. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    5.680
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Weitere Anregungen gibt's vielleicht im Reha-Bereich. HP Velotechnik hat z.B. auf der Website zwei Varianten, die den Fuß (einstellbar) fixieren.
     
  9. flachlaender

    flachlaender Team

    Beiträge:
    969
    Alben:
    3
    Ort:
    48734 Reken
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Eigenbau
    Moin.
    Alternativen zu Klickpedalen gibt es für mich eigentlich nicht. Sicherlich kann man sich optimierte Sitzpositionen und Bein-Fußhaltungen antrainieren. Und ggfs. auch die richtigen Reflexe für den Fall der Fälle. Inwieweit dieses "Training" bei einem bekennenden Genussradler wirklich in Fleisch und Blut übergeht und ob die Reflexe auch dann greifen, wenn man mit seinen Gedanken gerade ganz woanders als bei der Streckenbeschaffenheit ist sicherlich individuell unterschiedlich. Mir wäre das zu kompliziert. Und deutlich nicht sicher genug. Ich mag es einfach und clicke ein ;-)

    Bei der Suche nach Alternativen zu Clickpedalen kann man auch gut feststellen, das die Aufgabenstellung "Fuss mit Pedale verbinden" fast so alt wie das Fahrrad selber ist. Wenn sich heute das Clicksystem etabliert hat und die Riemensysteme sich fast nur noch im Umfeld des Rehabereichs finden dann liegt das mit Sicherheit nicht an einem Mangel an alternativen Ideen. Die gab und gibt es reichlich. Aber nichts erfüllt die vielen verschiedenen Ansprüche vom Freizeitradler bis hin zum Leistungssportler so gut wie eines der aktuellen Click-Systeme.
    Zugegeben,das Anpassen der Cleatposition an den Schuh ist etwas lästig. Aber es gibt brauchbare Hilfen dazu und der ganze Aufwand lohnt sich. Ich möchte auf keine Clickies mehr verzichten. Und dabei geht es auch mir nicht um mögliche Geschwindigkeitsgewinne. Ich finde die Dinger einfach bequemer. Einclicken und sorgenfrei geniessen, beim Stopp einfach die Beine entspannt an den Pedalen hängen lassen, beim Anfahren keine neue Position suchen müssen und bei Schlaglöchern oder Verschaltern keine Angst um die eigenen Knochen, Bänder, Sehnen sonst was haben müssen. Also eigentlich ein absolutes Genuss-Plus ;-)

    Du solltest Dich mit Clickies beschäftigen und vielleicht mit gebrauchten Standardteilen erste eigene Erfahrungen sammeln.
    Sorry, ist vielleicht jetzt nicht die Antwort die Du erwartest hast. Bin mir aber sicher, das es die dennoch die richtige Empfehlung ist ;-)
     
    mytoxy, Stephan-M, Christoph S und 3 anderen gefällt das.
  10. assedo

    assedo

    Beiträge:
    358
    Ort:
    Köln
    Trike:
    AnthroTech Trike
    Ich stehe vor selbigen Manko, wie der Threaderöffner, Klickies gehen vermutlich nicht (Hemiparese mit Maßschuhen), Gummibänder und Klett eher zu schwierig zu befestigen, und möchte nicht abrutschen.

    Yetis Schlappen reizen mich, aber ich finde nur die Bauanleitung und bin handwerklich eine Niete. Ich hatte schon Magnethalterung überlegt, Aber davon ist mein Schumacher nur bedingt begeistert.

    Also brauche ich auch euren Rat! Danke vorweg
     
  11. rallef70

    rallef70

    Beiträge:
    394
    Ort:
    55118 Mainz
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Schaut doch mal nach klicksystemen mit Riemenadapter fuer Sprint-Triathlon. Ihr könnt normale Schuhe mit Riemen festzurren, habt die Möglichkeit, sauber ein Klicksystem einzustellen, und trotzdem eiert Ihr später nicht auf Klickies herum.
    https://www.rosebikes.de/artikel/pyro-pedaladapter-platforms/aid:38027
     
  12. spreehertie

    spreehertie gewerblich

    Beiträge:
    1.961
    Alben:
    2
    Ort:
    82061 Neuried
    Liegerad:
    Aeroproject Ultra-Tieflieger
    Trike:
    Steintrikes Nomad
    Servus mh123,
    ein paar Liegeradkunden sind mit den Ergon-Pedalen sehr zufrieden.
    Ansonsten kann ich nur empfehlen das MTB-SPD-System mal zu testen, mit den passenden Schuhen kann ich gut laufen, da die Cleats von der Schuhsohle gut geschützt sind, wenigstens, wenn die Schuhe noch neu sind. Natürlich ist dann auch sehr wichtig die Cleats richtig auszurichten, damit um die gewünschte Fußposition auf dem Pedal noch zu beiden Seiten etwas Drehfreiheit ist.

    Gruß
    Felix

    PS:
    Mit solchen Schuhen?:ROFLMAO:
     
    Klaus d.L. und sanktnelson gefällt das.
  13. assedo

    assedo

    Beiträge:
    358
    Ort:
    Köln
    Trike:
    AnthroTech Trike
    Hey das von @rallef vorgeschlagene System ist zwar sehr interessant, kommt für mich aber nicht in Frage, da auf Grund meiner Hemiparese der Fuß nicht die notwendige Feinmotorik hat, um sich ein- oder auszuklinken und die Schuhe sind sehr klobig und passen kaum in Standard Überzieher. Aber dennoch Danke.

    Vermutlich werden es dann doch die Yetis, wurde mir vorhin geschrieben*froi*
     
  14. mh123

    mh123

    Beiträge:
    81
    Ihr seid so ein Klasse Forum! Danke! Viele, viele gute Tipps. Und wenn Leute grundsätzlich anderer Meinung sind, wird das vollkommen sachlich ausgetragen. Das gibt es mittlerweile nur noch sehr selten im Netz.
     
    assedo gefällt das.
  15. Polarlieger

    Polarlieger

    Beiträge:
    432
    Alben:
    4
    Ort:
    N-9006 Tromsø
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Ich halte es mit Flachlaender , kauf dir MTB klickschuhe, man gewöhnt sich sehr schnell daran und bei langen mehrtägigen Radtouren habe ich immer ein paar andre leichte Joggingschuhe dabei. Du must schon irgendein spezielles Handicap haben das das nicht klappt. Es gibt sogar Sandalen mit SPD Cleats. Und jetzt ist bald Herbst und das eine oder andere modell im Schlussverkauf. (Schuh und/oder Sandale)
     
  16. assedo

    assedo

    Beiträge:
    358
    Ort:
    Köln
    Trike:
    AnthroTech Trike
    @Polarlieger, solltest du mich meinen, muss ich leider sagen, dass mein Handicap es leider wirklich nicht zulässt. Ich trage Maßschuhe und nur diese und habe links keine Feinmotorik um den Fuß passend ein- oder auszuklicken. Glaub mir, ich wünschte, du hättest auch in meinem Fall recht
     
  17. smö

    smö

    Beiträge:
    326
    Cool, die kannte ich noch nicht. Will ich haben. Leider bei Rose ausverkauft und woanders kosten sie das Doppelte. Kennt jemand preisgünstige Alternativen?
     
  18. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.419
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Man kann sich acuh etwas in Leicht selber basteln.
    Leider sieht man das drappieren der Vakuumfolie nicht...
     
    smö und phileas gefällt das.
  19. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    10.044
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    ad MTB-Schuhe mit Clicki noch zu bedenken:
    es gibt solche und solche
    harte und weniger harte...

    mit weniger Harten (um die letzten 2km/h geht's dir ja nicht)
    gibt's sogar Ausführungen womit man wandern kann..

    zumindest ein paar km gehen stellt kein Problem dar..

    und man gewöhnt sich auch daran..
    ich hab 2 mal MTB-SPD - mittelhart
    ich laufe damit ins Kino, gehe einkaufen, und wenn ich auf Tour bin und das Rad unten am Fluss stehen bleibt, geh ich damit auch mal ne halbe Stunde zu einer Burg rauf...

    also KLickis muss nicht gleich "rumeiern" sein

    Klickis können jeh nach schuhen auch so weit versenkt sein, dass sie nicht klappern
     
  20. TimB

    TimB

    Beiträge:
    7.864
    Alben:
    1
    Ort:
    Tettnang Bodensee
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Der Threadopener aber wohl nicht, er hörte sich eher so an, als wolle er die Klickies rein aus ästhetischen Gründen nicht.

    Gruß,

    Tim
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden