Paris-Brest-Paris PBP 2023

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
27.808
Form ist da und ich hätte wohl schon wen, der besser laminieren kann als ich...
Und ich bin heute allein gut 90km gefahren, hab noch n paar Worte frei.
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
27.808
Und PBP würde ich echt nur im VM machen wollen... Allein was Transport von Ersatzteilen, Kleidung, usw. angeht, sowie Wetterunabhängigkeit und Komfort, möchte ich das nicht auf dem Rennrad oder Liege absolvieren wollen (zumindest nicht beim ersten mal).
 
Beiträge
52
Und PBP würde ich echt nur im VM machen wollen... Allein was Transport von Ersatzteilen, Kleidung, usw. angeht, sowie Wetterunabhängigkeit und Komfort, möchte ich das nicht auf dem Rennrad oder Liege absolvieren wollen (zumindest nicht beim ersten mal).
So viel Kram sollte das nicht sein, ein zuverlässiges Fahrzeug und vielseitige Klamotten vorausgesetzt. Ich hatte bei meinem ersten PBP eher zu viel dabei, war aber kein Problem das auf dem Rennrad unterzubringen. Mit dem Liegerad nächstes Jahr wird es wohl weniger.

Wetterschutz ist natürlich ein Argument.

17FEEE39-9709-4707-969D-A34C7698EFBF.jpeg
 
Beiträge
1.719
In F ist sind Kopf-/Ohrhörer in Fahrzeugen (als auch auf dem Fahrrad) absolut verboten! In D dagegen erlaubt, wenn das Hören dadurch nicht zu sehr eingeschränkt wird.
Ist echt ein Grund, nicht mehr in Frankreich zu fahren. Ich würde es noch akzeptieren, wenn Autos kein Radio mehr haben dürften, aber so ist das einfach nur ein Stinkefinger für Radfahrer.
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
27.808
@Jedrik : Eigentlich noch schlimmer : Ein Auto ist, selbst ohne Radio, durch die Dämmung die Motorengeräusche extrem nach außen isoliert. Versuch mal mit dem Insassen eines modernen PKW zu reden, wenn er drin sitzt und du daneben stehst. Wenn dann noch das Radio angemacht wird, ist die Isolierung stärker, als selbst bei geschlossenen Inears! Noch besser : In der Oberklasse (z.B. Porsche) gibt es "Noisecanceling" im Soundsystem um jegliche Umgebungsgeräusche aus zu schalten.
Verboten sind aber natürlich Kopfhöhrer für Radfahrer... Die sollen gefälligst den Lärm überholender LKW und Autohupen mit weit über 100db genießen können. *würg*
 
Beiträge
1.719
@Jedrik
Verboten sind aber natürlich Kopfhöhrer für Radfahrer... Die sollen gefälligst den Lärm überholender LKW und Autohupen mit weit über 100db genießen können. *würg*
Tatsächlich geht es aber gar nicht um Geräuschdämmung, sondern um Ablenkung, die Vermieden werden soll.

Dann packt ihr halt eine Bluetooth Boombox ein oder nehmt Knochenschall Kopfhörer. Die Kopfhörer lassen die Ohren frei, es ist aber nichts für Klassik-Liebhaber, eher was für schmerzbefreite 80er-Jahre Musik oder doch Hörbücher.
Boombox: Extrem unhöflich gegenüber dem Rest der Welt. Dazu dann Gewicht, Platz- und Strombedarf.

Und extra Kopfhörer kaufen, weil die Franzosen ihre Gesetze schlampig hinhauen(oder kontrollierbar?) statt inhaltlich präzise formulieren?
Abgesehen davon ist der Zweitnutzen meiner Sportkopfhörer, mir den Wind aus den Ohren zu halten. Die mögen keine Zugluft. Ich würde im Sommer ungern mit einem Stirnband fahren. Der Drittnutzen: Der Kopfhörerbügel hindert die Kappe am Wegfliegen oder die Mütze am hochrutschen.
 
Beiträge
194
Auch wenn das hier Semi-OffTopic wird: Hat jemand den Text und kann das auch im Original lesen und sicher verstehen? Wären auch Schaumstoff-Stöpsel ohne Ton verboten? Denn dann sollten ja auch Mützen oder andere Ohrenbedeckungen ein Problem sein.

Auch in Deutschland darf ich, egal mit welchem Fahrzeug, nicht so laut Musik hören, das ich meine Umgebung nicht mehr wahrnehmen kann.

Back to topic: IN 2023 muss ich die Serie 200-300-400-600 (in beliebiger Reihenfolge) vor dem 30.6. absolviert haben, richtig?
 
Beiträge
2.683
Ist echt ein Grund, nicht mehr in Frankreich zu fahren. Ich würde es noch akzeptieren, wenn Autos kein Radio mehr haben dürften, aber so ist das einfach nur ein Stinkefinger für Radfahrer.
Eigentlich noch schlimmer
Die Frage ist nur, ob wir in diesem Faden darüber diskutieren sollten? Es geht um PBP und nicht um die Verkehrsregeln in Frankreich. Ich bin wahrlich kein Fan von Folklore: Aber hier findet alle vier Jahre ein richtig gutes Event statt, die ganze Welt trifft sich. Und wir diskutieren um ein Verbot von Kopfhöhrern? Echt jetzt:rolleyes:?? Jede und jeder kann seine/ihre Auslegung von Regeln doch selber vornehmen, da geht man in Frankreich sowieso eher locker mit um. Aber man muss nicht alles schreiben was man denkt.
 
Beiträge
5.691
Wetterschutz ist natürlich ein Argument.
Schutzbleche (y):love:
Ich bin vor 2 Wochen einigen Teilnehmern auf RR während eines 200ers hinterhergefahren. Selbst mit fast 2m Abstand habe ich noch Schlamm ins Gesicht bekommen. Das es denen nicht peinlich ist, sich so völlig verdreckt auch noch in ein Cafe zum stempeln hin zu setzen ...
 
Beiträge
1.719
Die Frage ist nur, ob wir in diesem Faden darüber diskutieren sollten? Es geht um PBP und nicht um die Verkehrsregeln in Frankreich.
Ich dachte immer, jeder könne das selbst fertig denken, aber bitte, ich erkläre Dir gern, warum ich finde, dass es in diesen Thread gehört.

Viele von uns hören unterwegs Musik als Stimmungsaufheller, Taktgeber, Wachhalter. (Andere Argumente für Kopfhörer s.o.)
Das ist faktisch in Frankreich auf dem Fahrrrad per Gesetzt nicht erlaubt.
PBP wird durch die Motos überwacht. Das macht es für die, die bei einem lästigen Gesetz eher überlegen, wie sie es brechen können ohne erwischt zu werden, schwierig. Über Regeltreue müssen wir nicht reden.
Es bleibt: Entweder man trainiert von vornherein so, dass man ohne klarkommt, findet Alternativen, oder lässt es. Wir haben gut ein Jahr, um herauszufinden, was für uns gilt. Nachher dumm gucken oder disqualifiziert werden ist oll.
 
Beiträge
2.683
jeder könne das selbst fertig denken
Das kann er auch! Nur verstehe ich einen Faden im Bereich "Treffen, Rennen und Veranstaltungen" nicht als Raum für diesen Austausch. Dafür könnte man ja in der Plauderecke etwas aufmachen. Aber es ist auch nur meine sehr persönliche Meinung und nicht mehr und ist auch nicht böse gemeint.
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
27.808
Dann packt ihr halt eine Bluetooth Boombox ein oder nehmt Knochenschall Kopfhörer. Die Kopfhörer lassen die Ohren frei, es ist aber nichts für Klassik-Liebhaber, eher was für schmerzbefreite 80er-Jahre Musik oder doch Hörbücher.
Ich will nicht zwangsweise Musik hören, ich will verhindern, dass ich mir durchs Radfahren schwere Hörschäden zu ziehe!... Zudem bin ich, wie ich hier schon mal erwähnt habe, sehr geräuschempfindlich. Ohne Stöpsel im Ohr ist für mich Fahrradfahren nicht möglich. Wäre echt bescheiden, wenn an sowas sinnfreiem meine PBP Teilnahme scheitert (zumal ja auch taube Menschen z.B: Autofahren dürfen)
 
Beiträge
9.489
Lieber Patrick, wende Dich doch bitte mit Deiner Frage an den Veranstalter.
Ich bin auch nicht glücklich über das Totlabern dieses Fadens mit Allgemeinplätzen. Kannst Du Deine Randthemen woanders besprechen, @Jack-Lee ? Danke.
Gruß Krischan
 
Beiträge
194
Um diesen Off-Topic-Teil hier mal eben mit der Verordnung zu würzen.

Es geht anscheinend um die Verordnung https://www.legifrance.gouv.fr/loda/id/JORFTEXT000030784499/

Google-Translate sagt: (rote Hervorhebung durch mich)

Artikel R412-6-1
Fassung gültig vom 28. Juni 2015 bis 22. Mai 2020
Geändert durch DEKRET Nr. 2015-743 vom 24. Juni 2015 - Art. 1
Die Benutzung eines Telefons, das der Fahrer eines im Verkehr befindlichen Fahrzeugs in der Hand hält, ist verboten.
Das Tragen im Ohr durch den Fahrer eines im Verkehr befindlichen Fahrzeugs von Geräten, die Geräusche aussenden können, mit Ausnahme von elektronischen Hörkorrekturgeräten, ist ebenfalls verboten.
Die Bestimmungen des zweiten Absatzes gelten nicht für Fahrer von vorrangigen Fahrzeugen von allgemeinem Interesse gemäß Artikel R. 311-1 , noch im Zusammenhang mit dem Unterrichten von Mopeds, Motorrädern, dreirädrigen und vierrädrigen Motorrädern oder der Prüfung des Führerscheins zum Führen dieser Fahrzeuge.
Die Tatsache, dass jeder Fahrer gegen die Bestimmungen dieses Artikels verstößt, wird mit der für Verstöße der vierten Klasse vorgesehenen Geldstrafe geahndet.
Dieser Verstoß führt automatisch zum Abzug von drei Punkten der Fahrerlaubnis.


Damit wären Ohrstöpsel ohne Ton völlig in Ordnung und alle können sich auf Paris-Brest-Paris freuen :rolleyes:.

Edit: Kursiv für das Zitat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten