Brevet Paris-Brest-Paris PBP 2019 am 18.-22.08.2019

Dieses Thema im Forum "Treffen, Rennen und Veranstaltungen" wurde erstellt von tomacino, 02.02.2018.

Kalendereintrag: 18.08.19, 19.08.19, 20.08.19, 21.08.19, 22.08.19
  1. tomacino

    tomacino

    Beiträge:
    1.796
    Alben:
    7
    Ort:
    D-48291 Telgte
    Liegerad:
    ZOX 26 Low
    Liebe Freunde der langen Distanzen,

    so langsam kristallisieren sich die Rahmenbedingungen für PBP 2019 heraus.
    Zeit also hier eine entsprechendes Thema aufzumachen um alles zu dem Thema zusammenzutragen was uns so einfällt.

    Auf der deutschen ARA Webseite gibt es ein paar Informationen vom ACP Treffen, wo z.B. von einem Teilnehmerlimit von 6300 Startern die Rede ist:
    Link zu ARA

    Aufschlussreicher ist da der offizielle Flyer, den es wohl schon gibt, den ich aber bisher nur bei AUDAX Suisse finden konnte. Vielleicht bin ich auch zu dumm zum Suchen, die offiziellen französischen Seiten geben noch nichts her soweit ich das sehen kann. Ich nutze aber auch kein Facebook oder Twitter, keine Ahnung was da los ist...

    Interessanterweise ist im Flyer noch kein Teilnehmerlimit genannt, aber die Bedingungen für die Vorregistrierung.
    Es gilt wieder: Wer in 2018 mindestens ein Brevet (möglichst lange Distanz) homologisiert bekommen hat, darf sich früher anmelden:
    Link zum Flyer (englisch) bei AUDAX Suisse

    Interessantes Detail am Rande, der Flyer enthält drei Bilder. Das Titelbild zeigt eine moderne Randonneuse mit Scheibenbremsen, dann folgt im Innenteil ein UdK Liegerad und auf der allerwichtigsten Seite mit den Terminen und Anmelderegeln sind zwei Quests zu sehen(y)

    Grüße,
    Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2018
    veloeler, I-S-MS, Sutrai und 8 anderen gefällt das.
  2. Guzzi

    Guzzi

    Beiträge:
    3.331
    Alben:
    4
    Ort:
    38378 Warberg
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Ein Fehler hat sich da wohl eingeschlichen:
    2018-02-02 11_17_53-Clipboard.jpg
    Die Startzeit für die 84h Gruppe müßte Montag 5:00 a.m. sein, nicht 17:00.
     
    veloeler gefällt das.
  3. Mario

    Mario

    Beiträge:
    734
    Ort:
    33442
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1
    Für die Quali. ist ja bekanntlich eine Serie in 2019 (200, 300,400, 600) Pflicht.
    Das längste Brevet in 2018 ist wohl entscheidend für eine Pre-Quali.
    Kann jemand einschätzen, wie wichtig ein 1000er Brevet für die Pre-Quali ist?
    Ich frage deshalb, weil eine Teilnahme bei HBK für diese Pre-Quali nicht zählt und ich mich somit lieber für ein anderes 1000 Brevet anmelden sollte.
    Maastricht im August ist dann wohl die bessere Wahl.
     
    Scottade und I-S-MS gefällt das.
  4. Guzzi

    Guzzi

    Beiträge:
    3.331
    Alben:
    4
    Ort:
    38378 Warberg
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Ein 600er in 2018 sollte locker reichen. Ich glaube, 2015 hat sogar ein 200er in 2014 gereicht. Selbst Leute (zumindest Deutsche), die 2014 keinen Brevet gefahren sind, aber sich 2015 qualifiziert haben, konnten starten, da das deutsche Startkontingent recht groß ist. Kein Vergleich zu LEL, da sich dort jeder ohne Qualli und Länderkontingente anmelden kann. Die nötige Brevetserie für PBP siebt da schon ein bißchen aus.
     
    veloeler, I-S-MS und Mario gefällt das.
  5. bst

    bst

    Beiträge:
    184
    Alben:
    1
    Ort:
    81827 München
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Beim aramuc Treffen wurde basierend auf PBP2015 orakelt, dass ein 400er ausreichen kann. Mit nem 600er ist man recht sicher dabei.

    Edit: Guzzi war schneller :p
     
    I-S-MS und Mario gefällt das.
  6. tomacino

    tomacino

    Beiträge:
    1.796
    Alben:
    7
    Ort:
    D-48291 Telgte
    Liegerad:
    ZOX 26 Low
    Ich hole den Faden mal wieder nach oben, da mich das Thema aktuell wieder etwas beschäftigt.

    Meine Frau hat sich zum Organisationskomitee ernannt und ist schon dabei alles zu planen.
    Anhand Hajos @jostein Tipp hatte ich kurzerhand beschlossen, dass die Familie mitkommen soll und Paris unsicher machen darf, während ich unterwegs bin. Das fördert die Akzeptanz ungemein...;)
    Das war dann aber auch das einzigste, was ich entscheiden durfte. Das Organisationskomitee (s.o.) hat nun drei Wochen Frankreich geplant ('JETZT können wir uns die Quartiere noch aussuchen') und löchert mich mit Fragen nach den genauen Terminen für PBP (Anmeldung vor Ort mit Radcheck, Start, etc.).

    Fest steht: Das wird das teuerste Brevet meines Lebens...
    Zwei Wochen vorher Frankreich (Île de Noirmoutier) zum eingewöhnen, und dann die Woche vom 17.-24. Quartier für 3+1 in Montmartre.

    Da ich definitiv im 90h Startblock am Sonntag Nachmittag starten möchte, ist jetzt die Frage, ob ich vor Ort Anmeldung und Radcheck am Samstag machen muss, oder ob der Sonntag Vormittag auch geht. Im flyer steht was vom 'Tag vor dem Start'.
    Weiss jemand wie das bisher gehandabt wurde?

    Thomas - wechselweise genervt vom oder erfreut über das Organisationskomitee:ROFLMAO:
     
    Micha13, Morgenfrost, obelix und 4 anderen gefällt das.
  7. bike_slow

    bike_slow

    Beiträge:
    3.803
    Alben:
    4
    Ort:
    48317 Drensteinfurt
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Nice. Sooo weit bin ich noch nicht. Ich bin ja noch nicht einmal sicher, ob ich das wirklich will. Diesen Rummel. Dieses Dings. Diese drohende Übermüdung.
    Dennoch beschäftigt es mich zumindest noch, eine passende Pre-Quali zu erreichen. Da die Brevet-Serie im Frühjahr für mich nicht nicht stattgefunden hat und ich mit 2500 Jahres-km bisher wohl auch BoB aus dem Kalender streichen muss, richtet sich meine Hoffnung auf den 300er im Oktober bei den freundlichen Nachbarn in Boekelo.

    Wenn ich es irgendwie bestimmen kann, würde ich einen Start am Nachmittag um fast jeden Preis verhindern. Das hat bei mir bei LEL zu mindestens zwei massiven strategischen Fehlern geführt.
    Ich werde aber mal vorfühlen, ob es nicht auch bei mir sowas wie ein Orga-Komitee geben kann. Frankreich-Urlaub ist ja nix schlechtes ;)
     
    Andreas und Morgenfrost gefällt das.
  8. tomacino

    tomacino

    Beiträge:
    1.796
    Alben:
    7
    Ort:
    D-48291 Telgte
    Liegerad:
    ZOX 26 Low
    Ich eigentlich auch noch nicht. Aber Madame plant die Urlaube mittlerweile immer füher.
    Ach, und wenn nicht, dann gibts einfach Frankreich Urlaub deluxe + PBP Start gucken live vor Ort. Das Quartier in Montmartre ist für vier...
    Sehe ich ähnlich, man könnte natürlich den 84h Slot nehmen am Montag morgen...
    Ich werde nach BoB nochmal in mich gehen, ob ich mir das zutraue.
     
  9. Nemberch

    Nemberch

    Beiträge:
    931
    Ort:
    90471 Nürnberg
    Liegerad:
    Staiger Airbike
    Die erste Nacht wollte ich um nichts im der Welt missen. Das waren so mit die eindrucksvollsten Stunden.
     
    Andreas und Sutrai gefällt das.
  10. tomacino

    tomacino

    Beiträge:
    1.796
    Alben:
    7
    Ort:
    D-48291 Telgte
    Liegerad:
    ZOX 26 Low
    Kommt so oder so:sneaky:
     
  11. veloeler

    veloeler

    Beiträge:
    391
    Alben:
    3
    Ort:
    Soleure CH
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Die 84h-Gruppe wird auch von mir angepeilt. Egal wie toll die Stimmung in der Nacht sein möge: Was da von manchem Brevetradlenker oder Helm in Liegeradrückspiegel leuchtet, braucht meine Netzhaut nicht schon in den ersten Stunden.
     
    Axel-H gefällt das.
  12. Sutrai

    Sutrai

    Beiträge:
    5.382
    Alben:
    2
    Ort:
    bei Landschberg
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    THYS 240
    Der Start am Nachmittag und die erste Nacht war eigentlich das, was für mich das Flair an PBP ausgemacht hat. Die meisten Dinge, an die ich mich erinnere waren aus dieser Phase von PBP. Dagegen der frühe Morgenstart, wie ich ihn aus Berichten anderer kenne: Mann rollte einsam und alleine aus der Stadt und keine Sau interessiert sich dafür. Kann man machen, aber muss man dann PBP fahren?
    In der ersten Nacht ist das doch kein Problem: Spiegel verstellen und du wirst nicht mehr geblendet. Mache ich eigentlich bei jeder Nachtfahrt so. Richtig Mist war bei mir die zweite Nacht, als die Schnellen mir schon wieder entgegenkamen und ich mehrmals eine Notbremsung vollführt habe, weil ich völlig geblendet jegliche Orientierung verloren habe. Hier wäre für mich die Strategie beim nächsten Mal, etwas weniger Pausen in der ersten Hälfte zu machen, um möglichst bis zum Einbruch der Nacht an der Wegteilung vor Brest zu sein, dann im Dunkeln weiter bis Brest und dort schön schnarchen. Und danach hat sich das Problem eh erledigt. Wenn man erst am nächsten Morgen startet, kann man wohl die komplette erste Nacht das ganze Spektrum vom unbeleuchteten Italiener bis zur entgegenkommenden Verhörlampe genießen.

    Ach ja: schnelle Velomobilisten (zu denen ich wohl niemals gehören werde) könnten sich beim Abendstart vornehmen, die Startergruppe zu jagen... ;)

    Bei mir wird das mit der Teilnahme aber voraussichtlich nächstes Jahr nichts. Dieses Jahr war kaum Zeit für Brevets, den 600er abgebrochen, nächstes Jahr steht für März/April eine große Dienstreise an und danach köpft mich wohl meine Partnerin, wenn ich jedes Wochenende woanders beim Brevet-Fahren bin. Ich sehe da für die Qualifikation schon schwarz. Ach ja, und eventuell ist im August die nächste große Dienstreise. Na Mahlzeit...
     
    Andreas, tomacino und veloeler gefällt das.
  13. norfiets

    norfiets

    Beiträge:
    353
    Ort:
    48301 Nottuln
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Bacchetta Corsa
    Der Start am Nachmittag war pures Gänsehautgefühl. Wer zum ersten Mal fährt, sollte sich dies nicht entgehen lassen. Mir hat 2015 ein älterer Teilnehmer gesagt: ".... PBP musst du fahren und erleben..."
    So war es und wird es hoffentlich wieder;)
     
  14. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.741
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Wenn ich starten darf ( äußere Umstände, die nix mit Radeln zu tun haben), dann bin ich auch Sonntag dabei.
    Ob VM oder Liege steht noch nicht fest.
    Check war 2011 ein Tag vorher.
     
    limette91 und tomacino gefällt das.
  15. norfiets

    norfiets

    Beiträge:
    353
    Ort:
    48301 Nottuln
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Bacchetta Corsa
    Auch die Meldung incl. Radcheck ist ein Erlebnis und gehört dazu :)
     
  16. limette91

    limette91

    Beiträge:
    1.298
    Alben:
    1
    Ort:
    Herne
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Trike:
    ICE Trice S
    Ich werde wohl auch die 90h anvisieren, alles andere wäre utopisch. :D
    Aber:
    Dabei sein ist alles. ;)
     
    Andreas, Morgenfrost, Sturmvogel und 5 anderen gefällt das.
  17. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.741
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Wie meinte @Sutrai in 2011: Ich habe für 90h bezahlt, also möchte ich auch die volle Zeit ausnutzen...;)
     
    Micha13, Marc, Sutrai und 5 anderen gefällt das.
  18. tomacino

    tomacino

    Beiträge:
    1.796
    Alben:
    7
    Ort:
    D-48291 Telgte
    Liegerad:
    ZOX 26 Low
    Ja sicher, sehe ich auch so, allerdings möchte ich die 90 Stunden nicht ausreizen wenn es nicht sein muss.
    Mein momentaner Plan lautet: die erste Hälfte ohne Schlafpause und das wäre leichter, wenn man morgens starten könnte.
    Auch möchte ich vermeiden, in Brest schlafen zu müssen.

    Ich mach mir die Tage (so ein verregneter Sommertag wäre gut) mal eine Strategie für BoB und teste, ob ich danach fahren kann.
     
    bike_slow und limette91 gefällt das.
  19. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.741
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Also ich bin in einem Rutsch bis Brest, 4h geschlafen und dann zurück.
    Aus meiner Sicht macht es Sinn die erste Nacht durchzufahren und dann die erste Möglichkeit wo die 2te Nacht beginnt zu schlafen.
    und zwar recht früh, da alle gerne in der 2ten Nacht schlafen wollen.
    In Brest war ich gegen 20Uhr und hätte sofort schlafen können, durch den Zeitverlust beim Essen musste ich dann fast ne Stunde auf ein Bett warten.
    Als ich so gegen 2 Uhr wieder raus kam lagen die Leute überall rum...

    Da ich aber recht zügig unterwegs war, war bis auf Carhaix( die Erste Kontrolle auf dem Rückweg) alle recht leer.
     
  20. Krischan

    Krischan

    Beiträge:
    3.717
    Ort:
    Bramsche
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Öhem, noch 11 (elf!) Tage, krass.
    Da seid Ihr schon zart aufgeregt, gell?
    Sehr spannend...
    Ich würde ja zu gerne mal den Film sehen, "Brevet", verleiht den jemand?
    Ich wünsche Euch eine gute, konzentrierte Vorbereitungsphase!
    Viel Erfolg, Krischan
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden