Paderborn 2010 - Bilder & Berichte (Sammelthread)

Beiträge
806
Ort
59348
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
Gibts schon Bilder von heute? (Also von der EM und nicht von Andreas´Stau-Erlebnis :) )

Gruß,

Claas :)
 
Beiträge
806
Ort
59348
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
AW: Ausgebremst

Danke für die Liste. Ist wirklich sehr interessant.
War kein SL Milan da?

Ymte vor Daniel bei dem 100km und das trotz Quest :)??

Gruß,

Claas
 
Beiträge
315
Ort
Bergkamen
Velomobil
Milan SL
Liegerad
ZOX 26 Low
AW: Ausgebremst

Moin, moin,

Daniel ist direkt neben mir gestartet und meinte noch, er werde es langsam angehen lassen. Er war anschließend kurz hinter mir überholte dann und versuchte auch den den großen Pulk schnell zu überholen. Leider war hierfür kein PLatz. Jetzt gab es zwei Möglichkeiten. Bremsen oder links durch die "Botanik". Als Düsentrieb und EX-MTB-Fahrer ging es durch die Botanik und ziemlich genau bis zur nächsten Einfahrt - Platten. Wie lautet der alte weise Spruch: In der Ruhe liegt die Kraft.

Für Ymte war damit das Rennen überlegen gewonnen.

Gruß
Chally
 
Beiträge
671
Ort
Münster
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
AW: Ausgebremst

Guten Morgen,

ich sitze gerade bei einer guten Freundin und nutze mal die Zeit bis die Brötchen da sind;)

Ich war gestern Teilnehmer bei der EM und war über die hohe Leistungsdichte erstaunt. Nach einigen Startschwierigkeiten ("Wo geht es zur Sprintstrecke?"), ging es dann los. Zunächst lag die 200m Sprintwertung an, wobei mich als absoluter Wettbewerbsneuling der lange Anlauf bis zur eigentlichen Messstrecke überrascht hat. So machte ich den Fehler schon viel zu früh zu beschleunigen und war schon ausgelaugt, bevor überhaupt die Messung anfing. Naja, typischer Anfängerfehler, oder? (...viel schneller wäre ich wahrscheinlich trotzdem nicht gewesen, der letzte Platz war mir also sowieso sicher :D ) Für einen zweiten Versuch fehlte mir die Kraft.

Der Sprint wurde recht konstant und zügig "durchgezogen", so dass es danach zu den Distanzrennen ging. Nachdem Start ging es schon (aus meiner Sicht) mächtig schnell los. Auf einmal ein lauter Knall und ich sah Daniel hinter mir mit seinem Evo durch die Luft fliegen. Zum Glück ist nicht mehr außer Materialschaden entstanden und Daniel konnte ja das Rennen dann auch noch wiederaufnehmen (und brachte es zum 2ten Platz:cool:).

Für mich lief es leider garnicht gut, nach der dritten Runde machte sich mein linkes Knie bemerkbar und wurde immer "nerviger". Ich kenne das leider schon, so dass ich beschloss (nach zwei weiteren Runden) das Rennen zu beenden. Ich möchte nicht die nächsten Tage nur wieder "humpeln". Aber auch mit heilen Knie war ich noch sehr weit von den Leistungen der Teilnehmer entfernt. Da habe ich echt Respekt und ziehe meinen Hut.

So, die Brötchen sind da:D... Soweit ein kurzer Einblick zur EM aus einer "Anfängersicht".

Viele Grüße,
Jan

P.S. Es gab auch einige heikle Situationen und Aufreger, aber da werden sich bestimmt noch Leute finden, die sich gerne darüber "austoben":rolleyes:
 

Reinhard

Team
Beiträge
21.020
Ort
48599 Gronau-Epe
AW: Ausgebremst

Entscheidend ist auf'm Platz. :)
Genau ;).

Was mir so aufgefallen ist: in der letzten Kurve vor der Zeitmessung hoben die Quests regelmäßig das kurveninnere VR. Bei den Milanen habe ich das so nicht beobachten können, beim Velayo von Marcus bzw. dem WAV von chally auch nicht. Bei dem X-Vector war es hingegen noch ausgeprägter.

Bei letzterem fand ich die Sitzposition (extrem flach, kaum Sichtfeld) schon grenzwertig. Damit würde ich nicht im Straßenverkehr fahren wollen.

Beim Velayo sieht das schon etwas anders aus ... Bei Rennen braucht man vielleicht demnächst eine breitere Straße, wenn mehr Velayos teilnehmen ... :)
 

Anhänge

Beiträge
673
Ort
33615 Ost-Questfalen/Bielefeld
Liegerad
M5 Carbon Low Racer
Bericht Kdrops

Hier mal mein persönlicher EM-Bericht, vielleicht lernt ja jemand außer mir auch noch was daraus.
Bei herrlichstem Wetter ging es Samstag nach 10 Uhr los mit dem Sprint bei optimalen Bedingungen und dem von größeren Veranstaltungen gewohnt buntem Bild von VM´s und Liegern.
Für mich war das die erste Fahrt mit meinem Hutzenaufsatz auf dem M5-Carbonlowracer unter Rennbedingungen, im Training lief alles wie geschmiert.
Der Sprint fing super für mich an, ich hatte den Eindruck, die Startlinie zu überfahren bei Topspeed und kam dann auch auf 60,440 km/h - Klasse. Ich war zufrieden, was nur geringfügig dadurch geschmälert wurde, dass Magnus dieses Mal noch schneller war, was er ansonsten nicht ist. Hut ab vor dieser Sprintleistung. Daniel holte sich verdient und mit großem Abstan den Sieg beim Sprint mit 82,irgendwas km/h. Auch hier Hut ab.
Beim 100km-Rennen machten dann Bernhard, Magnus, David und Mathias vorne soviel Tempo, dass ich nicht mehr mithalten konnte und abreißen lassen musste.
Als wär dass nicht schon schade genug gewesen. Bevor die Langeweile bei mir aufkommen konnte (muss ich jetzt das ganze Rennen alleine fahren?) brach mir spontan eine Verkleidungshalterung aus dem Rahmen, das HR schleifte daran und bei Maximalkraft waren noch 36km/h drin. Mist. Bis zum Ende der Runde hatte ich Zeit zum Nachdenken: Weiterfahren und Reifenschade riskieren, der mich dann kurz vor Schluss gänzlich rauswirft(Schlauchreifen hinten wechseln kam nicht in Frage, Ersatzrad erst dann einbauen würde zusätzlichen Stopp bedeuten)? Oder aufgeben - liegt mir auch nicht.
Ich hielt erstmal bei Start und Ziel an, da kam mir die Idee, dass es auch ganz gut zu tapen sein müsste und siehe da, das klappte prima. Also wieder rein ins Rennen (Platz egal, ich will ja fahren). Wie gerufen kam gerade die schnelle Tiefligergruppe mit Bernhard vorbei und rauschte um die Kurve. Aus dem Stand da wieder ran zu fahren kostete mich eine knappe Runde bei 50km/h. Ich ruhte mich dann ein wenig aus und fühlte mich ganz gut. Vordere Plätze kamen eh nicht mehr in Frage also konnte ich spielen. Ich fuhr nach vorne und verschärfte kurze Zeit das Tempo, wodurch sich die Gruppe aber kaum irritieren ließ und die Lücke ruhig wieder zu fuhr. Durchgereicht nach hinten ging es mir dann wie vor dem Start, ich konnte das hohe Tempo nicht mehr halten und fuhr den Rest des Rennens (ca noch 1h) allein ohne eine Gruppe zu finden, die in meinem Tempo unterwegs war. Trotzdem war ich zufrieden und freute mich auf einen gesprächigen Abend auf dem Zeltplatz. Dort gab es dann erstaunlich leckeres (türkisches) Essen mit Spießen und Beilagen zu den netten Unterhaltungen.
Sonntag:
Hier wollte ich es noch einmal richtig krachen lassen und dran bleiben an der Spitzengruppe. Trotz Regen liefen die Kurven beim Einfahren super, einzig das Visier vom Helm musste ich ca. 2x/Runde von innen mit dem Finger klarwischen, aber kein Problem. Den Start hab ich dann verpasst und musste mich 1/2 Runde lang durch VM´s und langsamer an Magnus heranfahren. Ich war gut unterwegs und war in der 3. Kurve dicht hinter ich. Kurz vor Auslauf der Kurve sah ich dann das HR von Magnus leicht wegrutschen und habe reagiert, indem ich leicht nach innen gefahren bin, um noch vorbei zu kommen und nicht in ihn hinein zu fahren. GROßER FEHLER:mad: Ich rutschte weg und aus der Kurve, knallt aber zum Glück nicht neben das parkende Auto, dass außerhalb der Fahrbahn auf einem Parkplatz stand. An Weiterfahren wie auch repaieren war jetzt nicht mehr zu denken, beide Verkleidungshaltepunkte waren raus aus dem Rahmen. Also wieder Mist. Erst wollte ich enttäuscht direkt abreisen, habe mir dann aber zum Glück noch das spannende Rennen angeschaut, in dem Daniel Ymte Runde um Runde Zeit abnahm und schließlich >50 s. Vorsprung hatte und Bernhard David kurz vor Schluss doch noch von seinem Hinterrad lösen konnte, das dieser beständig hielt.
So fuhr ich doch noch ganz zufrieden nach Hause und freue mich auf schönes Wetter nächstes WE in Rütenbrock:)
Riesiges Danke an die Organisatoren und alle Mitfahrer, hat Spaß gemacht mit Euch.
Karsten
 
Beiträge
23
Velomobil
Bülk
Liegerad
ZOX 20 Z-frame
Trike
Greenspeed GTS
AW: Paderborn 2010 - Bilder & Berichte (Sammelthread)

Danke all Euch Teilnehmern, bes. den weitangereisten - ohne Euch hätte das Kommen und Treffen nicht so viel Spaß gemacht.
(Thanks to all participants - specially those from far - to come and make it a great weekend & meeting.)

Großen Dank an die ehrenamtlichen Organisatoren und freiwilligen Streckenposten (Armin, David und Vater, Antje, Fam. Scheske, Thomas Freyer, 2 rote VM-Fahrer,....) und engagierten Rennstreckensicherern und Fotographen und Zuschauern und die perfekte(!) Zeitmessung (Gerard & Toni)!!

Für mich persönlich war es bes. schön, da ich erstmals "ganz normaler" Teilnehmer war.

Gruß aus Baunatal bei Kassel,
eben heimgekommen,
von Nicolai
 
Beiträge
4.401
Ort
31848 Bad Münder
Velomobil
Milan
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
ICE Vortex
Beiträge
806
Ort
59348
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
AW: Ausgebremst

Ich glaube das der Schwerpunkt eines Quests, bedingt durch seine höhere Bodenfreiheit,
höher liegt. Damit ist dann auch das Kippmoment, welches aus der Zentripetalkraft resultiert, höher. Deshalb lüpfen die Quests ein Rädchen.

Gruß,

Claas :)
 
Beiträge
169
Ort
Nantes
Velomobil
Velayo
Liegerad
Flevo Racer
AW: Ausgebremst

Bin auch zu Hause, war ein sehr schones Wochenende.

Am Samstag habe ich zum ersten Mal ein 100KM Rennen gemacht.

das Flevo und ich waren frisch am Start. Bin hinten gestart weil ich niemanden im Wege stehen wollte. Als es los ging konnte ich am Anfang mithalten aber eigentlich ging es fur mich schon zu schnell. Ich sah Daniel an der Seiten Leuten uberhohlen und auf einmal stand er mit einen zerplatzten Reifen. Ich konzentrierte mich weiter auf mein eigenens Rennen. Es war lang es war hart. Bin eigentlich das ganze Rennen alleine gefahren, hatte kaum Windschatten und an der jenige wo ich langzam an heran kam ist gestoppt noch 50 Km....

Die letzten 4 Runde hatte ich einen Zuruckfall, konnte das 33/34 nicht meht halten mit dem Flevo und da wahren nur noch 30/31 drinnen. Ganz schon war wenn mann das Dorf hinein fuhr das die Leuten dich motivieren. For allem dem Alleweder fahrer vor dem Start/Ziel war sehr motivierent drauf ;) danke dafur :D

Nach 2 Uhr und 20 minuten sah ich den Finish. 32.5 km/h Schnitt gefahren und auch wenn ich letzter geworden bin, war ich sehr stolz und zufrieden mit dem Resultat ;)

Sonntag wollte ich noch das 1 Stunden Rennen fahren. Schon seit ich aufgestanden war am morgen waren meine Beine na ja.. ich konnte laufen....

Trotzdem das 1 Stunden Rennen gestartet. Wenn wir los gefahren sind ging es eigentlich gut und zwar fur 2 bis 3 Runden, danach ist den Motor zusammen gebrochen. Alle Kraft die ich noch hatte fliess auf einmal raus und nach 6 Runden bin ich gestoppt. Hat keinen Sinn.

Fur mich personlich eine sehr schone Erfahrung. Hatte noch nie teilgenommen mit einen EM aber muss gestatten es ist mir durchaus gut gefallen. Ich mochte mich noch bedanken bei die Rennfahrer und die Organisation fur alles.

Hut ab fur das Engagement womit die Organisation gearbeitet und Organisiert hat. Klasse Leistung auch von euch!

Zum letzten noch danke an Marcus fur die Kurze Probefahrt im "Spitfire" ;)

Netter Gruess,
Sebastiaan
 
Beiträge
806
Ort
59348
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
AW: Paderborn 2010 - Bilder & Berichte (Sammelthread)

Tolles Kurvenvideo. Das sieht wirklich so aus als würden die Milane eine höhere Kurvengeschindigkeit als die Queste fahren können.

Gruß,

Claas :)
 
Beiträge
581
Ort
33154 Salzkotten
Liegerad
HP Speedmachine
AW: Paderborn 2010 - Bilder & Berichte (Sammelthread)

Hallo,

aber Daniel hat doch immer einen Schäden an der Bereifung, wenn er in Paderborn ist. Ist doch nix neues.
Deshalb hatte die Rennleitung schon mal vorsorglich reichlich Material für Ihn mitgebracht.
Ich hatte damit gerechnet, das Daniel zwei Mäntel und Schläuche brauchen würde.
Da habe ich dann gleich zwei Satz mitgebracht, damit ich eventuell noch jemanden versorgen hätte können. Aber Ihr wolltet/ brauchtet ja nicht.:( <- Scherz!
Ymte kann von Glück sagen, das meine Pumpe temporär abhanden gekommen ist und Daniel sich mit einem (für Ihn) unpassenden Gerät abmühen musste. Außerdem hatte ich mein Imbussatz verlegt.:(
Das hat Daniel ordentlich Zeitgekostet.

Ansonsten kann ich nur sagen: Die beiden älteren Herrn auf den alten Klapprädern, haben ja die originellsten Kostümpreise abgeräumt. Sie sind nach Paderborn gekommen und haben ein 24-h Mountainbike Rennen sausen lassen.
Ich denke mal Sie sind recht gut entschädigt worden. Ein Preis war ein Brookssattel.
Damit sollte Ihr Anreise aus aus Hanover nicht ganz umsonst gewesen sein, da Sie mit Ihren RR keine Chance hatten (beim 20km Rennen).
Bilder von meinem Vater (Bitte mit Ulrich ansprechen) kommen sobald ich die in die Finger bekomme.
Ich freue mich, das es euch Spass gemacht hat.

Gruss David
 
Oben