Northern Light Motors 428 (war: Man ein anderes Design)

eisenherz

gewerblich
Beiträge
6.450
Ort
48161 Münster
Liegerad
ZOX 26 Low light
Also waren die gut und brauchbar oder belustigend? o_O
Extrem spannend. Natürlich nicht alles brauchbar, aber die Gedanken zur Praxistauglichkeit waren für Designentwürfe schon erstaunlich gut. Es ging ja um Nrainstorming nicht um ein im ersten Wurf produktionfertiges, alltagstaugliches Produkt
 
Beiträge
126
Ort
Zürich / Limmattal
Velomobil
Alleweder A8
Nette Studie
In der Schweiz darf die maximale Breite eines Fahrrades 1000mm sein.
Bei den angegebenen 1200mm muss man das Fahrzeug in der Schweiz zulassen.
Das beinhaltet dann Crash -Tests etc. Diese Hürden zu bewältigen, ist sehr unwahrscheinlich extrem schwierig ZEITRAUBEND und TEUER.
In ein Fahrrad darf in der Schweiz ein max 500W Motor mit Abschaltung bei > 25 Km/h als Pedelec verkehren.
Es müssen zwingend an Vorder-/ Hinterrädern 2 unabhängig voneinader wirkende Bremsen verbaut sein.
Weisses Katzenauge vorne, roter Rückstrahler hinten.
Bei Nacht müssen StVZO- taugliche Lichtquellen -vorne weiss, hinten rot- angebracht sein.
Ansonsten hat man bei einem Fahrrad bautechnisch nahezu "Narrenfreiheit".
Darum kam ich auch auf Velomobile, weil man da so richtig "tüfteln" darf.
 
Beiträge
4.299
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
...für einen Automobilhersteller als Studiearbeit
Nehme mal an das derselbe Automobilhersteller auch gerade mit der Ostfalia-Hochschule zugange ist und sich mit einem Lastenradentwurf zur IAA in den echten Fachkreisen ziemlich blamiert hat...
...dort scheint es aber echtes Interesse zu geben, sich mit Velomobilen zu beschäftigen bis hoch zum Vorstand.
Warum ist mir allerdings noch unklar, vielleicht auch einfach wg. des Bio-Hybrid-Konzepts eines großen Automobilzulieferers.
(Gab aber immer wieder mal interessierte ;-)
@eisenherz Meinst Du Dein Prof wäre auch ohne großes Unternehmen nochmal für sowas zu begeistern, vielleicht im Austausch mit zwei bis drei anderen Design-Hochschulen, auch aus anderen Ländern, inkl. internationalen Design-Workshop-Event an einem Inspirierenden Ort mit entsprechenden Facilitys und einem gewissen Design-Bezug (wie z. B. dem hafven ;-)
Eventuell wäre ja ein Wettbewerb organisierbar...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
126
Ort
Zürich / Limmattal
Velomobil
Alleweder A8
In CH 500W = Nennleistung, V max 25 Km/h, darüber muss der Motor ausgeschaltet sein. (Pedelec)
Da in der Schweiz an einem Fahrrad keine Tachos vorgeschrieben sind, darf man damit so schnell fahren, wie es das Fahrrad/Fahrer ermöglicht.
Laut Gesetz muss man rechtzeitig anhalten können.
In einer 30Km/h Zone, werden zu schnell fahrende Fahradfahrer gebüsst.
Da davon ausgegangen werden kann, dass ein in einer 30 Km/h Zone einen PW überholender Fahrradfahrer, die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschreitet.
Auf Landstrassen in der Schweiz, ist die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 80 Km/h. Kann ein Fahrradfahrer mit einem Pedelec diese erreichen, ist die absolut zulässig.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
728
Ort
21514 Büchen
Velomobil
Alleweder A6
Liegerad
Flux S-900
der Schweiz […] darf man damit so schnell fahren, wie es das Fahrrad/Fahrer ermöglicht.
Perfekte Regelung für E-Velomobile. Und die Landschaft gebietet die E-Unterstützung ja fast. :X3:

Aber der von Northern Lights sagt ja nicht nur, dass es in Groß Britannien ein legales Fahrrad sei, sondern "bei dir", also da, wo der Leser sitzt. Also auf der ganzen Welt. Jnd das ist schon eine astarke Ansage. Es gibt bestimmt noch Ecken, in denen Fahrräder genau zwei Räder haben müssen.
 
Beiträge
1.296
Ort
SUMTKLM
Velomobil
Go-One 3
Trike
HP Scorpion fs 26
Zum Thema Gesetzeslücke - ich hab in weiter oben referierten Erläuterung zudem Vehikel mal was hevorgehoben:

The 428 is an EPAC ( EN 15194 standard from 2009 for Electronically Power Assisted Cycles) legal trike capable of 50 mph (80 km/h), if used with an unrestricted motor which has a nominal power of 1000 W and is in the rear hub. If it is street legal according to EU laws the nominal power is restricted to 250W plus human power.
Mit anderen Worten: es gibt keine Gesetzeslücke, die irgendwie ausgenutzt werden soll; eine eventuelle zulassungsfreie Version wird schön brav auf 250W/25kmh gedrosselt sein.

Dann steht da was von 1kW Max-Leistung im Motor und 70kg. Vermutlich weiß @JKL, wieso er in seinem gleich schweren Fahrzeug (stimmt doch?) die doppelte Leistung installiert.
 

JKL

Beiträge
2.738
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
... 70kg. Vermutlich weiß @JKL, wieso er in seinem gleich schweren Fahrzeug (stimmt doch?) die doppelte Leistung installiert.
Die Serie wird etwas schwerer werden.
Ich habe Zugunsten der passiven Sicherheit und zum Schutz vor Vandalismus die Karosse dicker machen lassen.
:sneaky:
Als Ausgleich ist die Leistung auf 3 - 4kW (je nach Ausführung) gestiegen.
:cool:

Gruß Jörg
 
Beiträge
728
Ort
21514 Büchen
Velomobil
Alleweder A6
Liegerad
Flux S-900
Jaja, also geschickt gewählte Angaben. Das ist ja schlimmer als BergabhWerte anzugeben. - Es sei denn, sie erwarten, dass der Käufer die Begrenzungen alle entfernt. Programmierschnittstelle wird vielleicht gleich mitgeliefert. :rolleyes:
 

eisenherz

gewerblich
Beiträge
6.450
Ort
48161 Münster
Liegerad
ZOX 26 Low light
Nehme mal an das derselbe Automobilhersteller auch gerade mit der Ostfalia-Hochschule zugange ist und sich mit einem Lastenradentwurf zur IAA in den echten Fachkreisen ziemlich blamiert hat...
...dort scheint es aber echtes Interesse zu geben, sich mit Velomobilen zu beschäftigen bis hoch zum Vorstand.
Warum ist mir allerdings noch unklar, vielleicht auch einfach wg. des Bio-Hybrid-Konzepts eines großen Automobilzulieferers.
(Gab aber immer wieder mal interessierte ;-)
@eisenherz Meinst Du Dein Prof wäre auch ohne großes Unternehmen nochmal für sowas zu begeistern, vielleicht im Austausch mit zwei bis drei anderen Design-Hochschulen, auch aus anderen Ländern, inkl. internationalen Design-Workshop-Event an einem Inspirierenden Ort mit entsprechenden Facilitys und einem gewissen Design-Bezug (wie z. B. dem hafven ;-)
Eventuell wäre ja ein Wettbewerb organisierbar...
Ja, ich denke schon.
Er wird aber Vorbehalte haben.
Bei allen Velomobilkontakten zu denen ich ihn geschickt habe ist er abgeblitzt ... waren alle schon schlau genug und brauchten weder sein Wissen, als Statiker für Carbon und Aerodynamiker mit Windkanalzugang, noch seine Kontakte zur Industrie … die er kostenlos angeboten hat.
Jetzt konstruiert er in seiner Freizeit Testsiegerfelgen für Rennräder und optimiert deren Bremsbeläge … bei ja durchaus etablierter Konkurrenz…DT, Zipp, …

ich könnte jedesmal heulen, wenn ich drüber nachdenke
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben