Nordkapp- Tarifa 2024 (NCT)

Beiträge
2.150
Moin, liebe Leute,

Mein Reisetraum der letzten Jahre konkretisiert sich, in einem halben Jahr bin ich schon seit 14 Tagen im Rennen.

Für meine Zeitressourcen für die Planung ist positiv, dass der Track vorgegeben wird. Dass da jede Menge RR Sado/Maso dabei ist werde ich wahrscheinlich häufig verfluchen, aber das ist das Abenteuer.
Im Vergleich zu TABR finde ich die Möglichkeit auf eigener Achse und mit Fährverbindungen, also ohne Flug zum Start kommen zu können sehr attraktiv.
Ich habe mich für die Option entschieden im VM nach Hirtshals in Jütland zu fahren und von da mit der Fähre nach Bergen und mit der Postschiffroute nach Honningsvag zu reisen.

Zur Anreise habe ich eine Frage an die Nordlichter: zwischen Glückstadt und Hirtshals zeigt mir BRouter dies.

Kann man das so machen oder gibt es Vorschläge für Verbesserungen? Ich will auf dem Stück einfach zügig und sicher zur Fähre.

Fortsetzung folgt.
 
Zwischen Vaale und Gribbohm könntest Du über Wacken fahren...
Falls Du noch nicht da warst ;)
Fahr am Grenzübergang auf keinen Fall Radweg, da ist mir wegen ner extremen Bodenwelle der Rahmen verbogen.
Hoffentlich klappt Dein Plan, ich bin etwas neidisch... (y)
Gruß Krischan
 
7.400 Km... lieber @Sturmvogel das ist ein amtliches Vorhaben :love:! Sehr, sehr cool! Ich wünsche jetzt schon mal alles Gute für die Vorbereitungen und ich bin sehr gespannt und werde das Unternehmen verfolgen.
könntest Du über Wacken fahren
Sind wir bei DSN auch durchgefahren, das ging prima uns fast schon ein MUSS.
 
Flensburg Richtung Norden sieht ok aus, sind eher größere Strassen (Z. Bsp Ochsenweg) Werde ich demnächst mal abfahren, muss eh ne 60km Runde für das Team Rynkeby planen,
 
Hallo @Sturmvogel !

Werde am 20.06.2024 auch am Nodkap sein. Rein zufällig. Aber Anreise in Gänze mit QV entlang der Norwegischen Küste. Ich fahre aber am 01.Mai von D los, gaanz entspannt. Vielleicht ein paar Legs mit Hurtigroute wegen mancher Tunnel.
Gibt es schon einen gpx Track?

Hab’ grob dies gefunden:

ps://www.northcape-tarifa.com/cycling-adventure-that-spans-the-entire-european-mainland/

Via Pico Veleta

MfG
Rainer

PS
Die @Biobikerin treibt sich im Frühsommer wohl auch da oben rum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin Sturmvogel,
PS
Die @Biobikerin treibt sich im Frühsommer wohl auch da oben rum.
Rainer hat recht, ich werde dieses Jahr wieder im Mai am Nordkapp sein.

Ein Tipp für dich: wenn du mit den Hurtigruten fährst, kauf die Karte nicht vorab online, sondern direkt an Bord. Dann ist das wesentlich günstiger. Ich habe z.B von Alta bis nach Honnigsvåg für mich und mein QV ca 68 € an Bord bezahlt. Hätte ich die Karte online vorab gekauft, hätte ich damals ca. 102 € bezahlt. Wie viel du letztendlich tatsächlich bezahlst, hängt davon ab, wie der Umrechnungskurs an dem Tag steht.

Um die Kosten für die Mitnahme auf der Postschiffroute zu senken, solltest du nicht zu lange Fahrten wählen. Denn dann musst du über Nacht eine Kabine mitbuchen. Schipperst du nur drei oder vier Häfen mit, kannst du dich selbst über Nacht einfach auf den Sofas im Loungebereich schlafen legen. Mir wurde gesagt, dass das erlaubt ist und ich habe neben mir auch noch zwei andere Gäste gesehen, die sich ebenfalls mit Schlafsack dort hingelegt hatten.

Noch ein Tipp: nimm dir Handtuch und Duschzeug mit, dann kannst du kostenlos im Saunabereich duschen. Die Sauna ist jedoch etwas versteckt, so dass du etwas suchen musst.

Viel Spaß!
 
Um die Kosten für die Mitnahme auf der Postschiffroute zu senken
Genau, kann ich bestätigen. Falls Zeit ist, würde ich Risöhamn nach Bodö entlang der Reichsstrasse 17 empfehlen. Oder Lofoten über Andenes und Senja nach Tromsö.
Aber Vorsicht, danach ist man mental versaut und wird Finnland hassen.
 
auf der Postschiffroute zu senken, solltest du nicht zu lange Fahrten

wie schaffst du das zeitlich?

Als ich 2019 meine jetzige Stelle antrat hatte ich 6 Wochen für TABR2020 vereinbart. Dann kam C.

Für das NCT Projekt habe ich 2 Monate bekommen. Von der Firma und der Familie. Wenn ich 1 Monat mit etwas Luft zum Fahren brauche habe max 10 Tage für die Anreise.

Das Ticket Bergen- Honningsvag ist schon gebucht. Es geht halt nicht alles gleichzeitig..
 
Der Weg ist das Ziel. Anscheinend ist das kein Rennen. Wenn ich daran teilnehmen würde, wäre mir das Ziel erst einmal egal. Schließlich sind da noch ein paar sehr hohe Höhen zu bewältigen. Für mich ist das nix. Meine Tour hat 3 Eckdaten. 1.Mai Ablegen in D.
19.Juni Am Nordkap. Und 18. August so rum in Oldenburg. Dazwischen tingeln, mit Angel,Grill und einen Sack Kartoffeln.

Aber Sturmvogel heißt nicht umsonst so.

LG
 
Du wirst als erstes VM auf jeden Fall bei NCT so oder so Geschichte schreiben!
Ich werde aktiv dotwatching betreiben, meine beiden Daumen wirst Du zur Unterstützung haben.
 
Ein paarmal durch Dänemark. Ich würde nur noch die Westküste empfehlen. Der Rest ist öde.
 
Die geplante Route in DK hat teilweise Radweg, der aber gut fahrbar ist (soweit ich die Strecke kenne) In DK wird meiner Erfahrung sehr darauf gedrungen, die Infrastruktur auch zu benutzen.Kontrollen sind selten (kommen aber vor, ALLE Grenzübergänge sind Videoüberwacht mit Hinterlandstreifen! ) , bei mir bisher immer freundlich.Fehlende Reflektoren hat noch keiner bemängelt, Licht aber geprüft. Kurios: Abgestellte Räder müssen angeschlossen sein,
We Love Denmark
Round Denmark bike Race, Rules of the road

VIEL SPASS
 
Man wird doch wohl annehmen können, dass er 300 km pro Tag schafft. Oha das wird schon hart, 24 mal 300 km
Könnte man meinen, aber ich hab mir die Zeiten der Fahrer angeguckt: 2-3 schaffen das unter 30Tage, der Rest ist drüber.
Die Strecke scheint wohl etwas anspruchsvoller und ich denke man muss sich auch selber um Unterkunft, Essen und Co selber kümmern.
 
Zurück
Oben Unten