1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Next Generation

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von DanielDüsentrieb, 28.08.2015.

  1. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    11.034
    Überfällig für mich das ich mal ein richtig heißes Vm fahre .
    Die Faszination ist ungebremst.
    Beim Bau des Serien Df müssen zugunsten Verstellbarkeit, Universalität, Robustheit, Optik, Herstellbarkeit und kosten Kompromisse eingegangen werden .
    Mit dem Serien Df bin ich durchaus zufrieden, ist aber nicht das was ich heute aus dem Hut zaubern kann.

    Aus dem Hut zaubern ist aber so nicht richtig, um diese speziellen Velomobile für Enthusiastische begeistert faszinierte Menschen machen zu können, sind in etwas 1,5 Menschenleben zu leisten gewesen.
    Naja wie auch immer möchte hier den zweiten Spross dieser Gattung die aussieht wie ein Df vorstellen. Erstes ist das verkleinerte spezial von Nici, dieses ist ein Hauch langsamer als das normale, ist zwar gut für uns das das so ist , im Rennen und Alltag aber nicht von Interesse.

    Leider sind noch normale. Serien Teile verbaut von Rumänien zu der ich keine Form habe. So ist das Vm bis zu 120g zu schwer. Von mir noch etwa 200g zu viel.
    So kommt meines mit UV Harz und oben kräftig Farbe mit Srm und normalen Teilen auf 17,1kg aktuell. Natürlich wird es noch etwas leichter werden können. Aktuell kann man ab etwa 16kilo starten. Finde aber das letzte Kilo generell für Schwachsinn.

    Wer jetzt denkt das ist wabbelig oder weich oder gar unsicherer der muss sich eines besseren Belehren lassen.
    Diese sind nur Materialtechnisch etwas teurer im gesamten gesehen, aber praktisch überall so Beulsteif oder gar mehr.
    Der Antrieb ist das steifste was ich je gesehen habe. Hier ist Endzeit angelangt.
    Die Jungfernfahrt fahrt war die Belgische WM.
    Hier Die Daten. In etwas 53,3kmh schnitt auf 100km. Diese sind nahzu identisch wenn man brechnet das Carly mit seinem Pob Auch mit Srm und gleichem Gewicht aber Vollverkleiderter Einspurer. Tolles Gefährt, dieser brauchte 200watt im schnitt auf den 100km.
    Ich benötigte 222watt schnitt, war aber richtig gerechnet da etwa 10% schneller mit etwa 10% mehr Durchschnittsleistung.
    So sind der modernste Einspurer und das modernste Vm auf einer Alltagsstrecke auf Augenhöhe oder mindestens identisch.
    In der Stunde war ich zwei kmh schneller bei 236 watt schnitt zu 198watt. Allerdings sind das nur Kurven so passt das auch mit den 10%. Um das einschätzen zu können braucht das viel Erfahrung, aber das haben einige hier.
    Also genug gelabbert lassen wir Bilder Sprechen .

    Auch bei den 100km hat mein Federbein aufgegeben, man kann gut erkennen das ich langsamer wurde, logisch bis ich hinten komplett aufsetzte . Die Spur passt so gar nicht mehr. Trotzdem habe ich Carbono auf der geraden eingeholt. Musste aber genau auf seiner Augenhöhe komplett zum Stillstand um es mit einem frisch geernteten Bambus Stab wieder zum laufen zu bringen. Man kann erkennen das es danach wieder schneller wurde. Dann viel einmal die Hose ab durch einen unpassierbares Überholmanöver, Fazit eine Minute Standzeit. Hier stoppte ich die Messung nicht ,deswegen steht der schnitt auf nur auf 52, noch was.

    Es ist so das auch eine anderes Vm wie Df verändert mit zb. Schmalen Tretlager oder mk3 hier nicht mit halten können , selbst wenn sie identisch steif wären. 5 Kilo kann man nicht kompensieren.
    Nur noch der Pob kann mit halten, auf langen geraden natürlich überlegen, logisch auch auf der Bahn denn hier hat der Dreispurer klar prinzipiell das nachsehen.
    Ich bin zur Zeit höchst zufrieden was hier geleistet wurde. Faszinierend diese Gattung Hpvs

    Einen schönen Tag noch
     

    Anhänge:

  2. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    11.034
    Es gehen gerade keine weiteren Bilder hoch die dazu noch nötig sind
     

    Anhänge:

    Marc, Willem und bike_slow gefällt das.
  3. BentBlog.de

    BentBlog.de

    Beiträge:
    1.508
    Alben:
    2
    Ort:
    52428 Jülich
    Schönen Dank für die lecker Bildchen.

    Eins habe ich noch nicht verstanden, heißt
    dass das hier gezeigte jetzt jenes
    ist, oder bekommen wir demnächst erst das RICHTIG heiße zu sehen und dieses ist "nur" ein Evolutionsschritt auf der Basis des DF? ;-)

    Ich finde, Du könntest mal was
    erschaffen ;-) *stichel*
     
  4. independent mechanic

    independent mechanic

    Beiträge:
    3.413
    Alben:
    2
    Ort:
    Ostfalen
    Wird das Serie?
     
  5. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    11.034
    Anbei auch ein Bild wie gut und wir schlecht GPS sein kann.
    Der Reifen wäre nach zwei Stunden geplatzt.
    Die RundenZeiten 100km vom Messcomputer.
     

    Anhänge:

    gyps gefällt das.
  6. Moin!

    Die Antwort steht schon da:

    VG
    Peter
     
  7. flensboards

    flensboards

    Beiträge:
    1.985
    Alben:
    2
    Ort:
    Broager
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Radnabel ATL Klassik
    Preisschild? als dfxl?
    vg Björn
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2015
  8. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    11.034
    Du hast doch schon ein xl oder, was natürlich Klasse ist wenn man seine Maße schon weiß. Dann kann man auch wenn man mag eine superaufwendige sitzhalterung nehmen. Dreimal so leicht und stabil, wenn man drauf sitzt ist der Sitz regelrecht fest laminiert. Ca. 4-6h Bauszeit.
     
    danZR und dooxie gefällt das.
  9. dooxie

    dooxie

    Beiträge:
    4.387
    Alben:
    13
    Ort:
    92272 Freudenberg
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Bacchetta Carbon Aero
    Trike:
    Catrike Expedition
    ich würde mich wieder anbieten zu helfen äh im Weg rumzustehen :)
     
    CMB und Kid Karacho gefällt das.
  10. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    11.034
    Du schlimmer willst nur mein Bier:D
     
    CMB, danZR, Kid Karacho und 2 anderen gefällt das.
  11. flensboards

    flensboards

    Beiträge:
    1.985
    Alben:
    2
    Ort:
    Broager
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Radnabel ATL Klassik
    Bier nehme ich euch genug mit falls ich dann im Weg mitarbeiten darf.
    Mein xl wiegt 25kg da ist die Leichtversion gleich nochmal verlockender.
    Sollte wenn es geht auch wieder Weiß mit ein wenig Dreck rund um die Radkästen werden das zuhause keiner sieht das es neu ist.

    Und auch nochmal direkt Danke für den riesen Spaß den probieren, bestellen, vorfreuen und abholen gemacht hat. Den täglichen Fahrspaß könnte ich in Bier nicht bezahlen/transportieren.

    Vg Björn
     
    Triatobil und dooxie gefällt das.
  12. Sunny Werner

    Sunny Werner

    Beiträge:
    3.344
    Alben:
    6
    Ort:
    Vorarlberg, Österreich
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velokraft VK2
    Ich warte auf Preis und lieferzeir [emoji12]
    4-6 Bauszeit ist sehr schnell [emoji41]
     
    Ramgad gefällt das.
  13. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    11.034
    Ja sind wir hier in einem Herstellerforum? Früher war 3k mehr ausgemacht.
    Jetzt wo es zwei Exemplare gibt weiß man mehr. Es ist verblüffend was seit dem gedreht wurde um da wie meinen hin zu kommen.
    Meiner ist Limitfrei und zum Glück machbar. Trotzdem wird er in der Regel unter dem R Grundpreis liegen.
    Ist auch klar das nichts Serie ist, man muss also wissen was man will. Hier ist nichts einfache Serie wie Material, Oberflächengestaltung, Fahrwerk , Innereinen.
    Trotzdem wird es erstaunlich günstig.
    Denke so ab 11k.
    Aber hallo da wird nix verdient. Das ist teure aufwändige Handarbeit, teils teure Materialien.
    Mir gefällt das Fahrwerk von Velomobilize.
    Bei mir ist nochmal alles bearbeitet.
    Ohne das letzte raus zu holen und einfache Lackierung also ab 3k mehr.
    Aber es werden nur wenige pro Jahr geben . Das heißt die baue nur ich. Ich entscheide komplett weil diese alle etwas besonderes werden sollen. Also nur den extrem für belüfteten Oversitzemast.
    Aber eines ist klar ,siehe Titel.
    Bestellt sind schon lange einige.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2015
    Felix, andy, Scooterfreak und 5 anderen gefällt das.
  14. Kid Karacho

    Kid Karacho

    Beiträge:
    2.163
    Alben:
    2
    Ort:
    Kutenholz
    Velomobil:
    Milan SL
    Es sei denn der Fahrer selbst ist 5kg leichter als sein ihm gegenüber im "DF NG" [emoji3]
     
  15. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    11.034
    Vielleicht,



    Aber auch Du weißt das vor allem bei einem leichtem Fahrer 5kilo hier noch mehr bringen , siehe niki.

    Wo ist das Zeichen mit der Herausgestreckten Zunge.

    .schauen wir doch mal was die neuen superleichten Vms können
     
  16. dooxie

    dooxie

    Beiträge:
    4.387
    Alben:
    13
    Ort:
    92272 Freudenberg
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Bacchetta Carbon Aero
    Trike:
    Catrike Expedition
    :p
     
  17. velomobilix

    velomobilix

    Beiträge:
    1.384
    Alben:
    2
    Ort:
    78727 Oberndorf
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Bei der Suche nach jedem Watt also dem Ziel, den Antrieb noch steifer zu machen sehe ich hier immer noch Optimierungspotential:

    [​IMG]

    Die Achse ist unnötig lang und wenn die Carbon-Abstützungen links und rechts nicht in Richtung der resultierenden Kraft FN stehen dann biegen die sich auch etwas unter Belastung.

    [​IMG]

    Die Richtung und der Betrag von FN ändert sich natürlich mit Tretlagerabstand und grösse des Kettenblatts.

    Zur Berechnung der Durchbiegung habe ich folgenden online Rechner gefunden:

    http://www.schweizer-fn.de/festigkeit/wellen_achsen/wellen/wellen_durchbiegung_rech.php

    Da kann man in der ersten Zeile selbst Werte einsetzen und sieht man schön wie die Durchbiegung der Achse am Kraftangriffspunkt auf ca. 1/6 (bin von einer 10cm langen Achse mit 10mm Durchmesser und Umlenkrolle/Krafteinleitung bei 30mm ausgegangen) zurückgeht wenn man den im Bild rechten Lagerpunkt an den theoretischen nötigen Endanschlag schiebt (Beispiel: 5cm Achslänge).
     
    danZR, CMB und eisenherz gefällt das.
  18. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.540
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    Hallo Hansi,
    Was für Werte hast Du denn für die anderen Parameter eingesetzt? Belastung z.B. 500 N und E-Modul 70.000 N/mm² für Alu? Für die weiteren Parameter 30 / 10 / 70 / 10 erhalte ich 0,2 mm Durchbiegung am Punkt der Umlenkrolle, bei Stahl wären es nur 0,07 mm (jeweils als Vollachse gerechnet). Im Sinne einer Biegung im voll elastischen Bereich des Achsen-Materials geht die Energie noch nicht einmal verloren.
    Danke für den Link!
     
  19. velomobilix

    velomobilix

    Beiträge:
    1.384
    Alben:
    2
    Ort:
    78727 Oberndorf
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Bin mal von nem steilen Berg und 38er KB ausgegangen dan bekommst du bei angenommenen 100kg (1000N) Trittkraft über das Hebelverhältnis dann ca. 2300N Kettenkraft. Den Umschlingungswinkel kenne ich leider nicht - aber bei 2x 2300N Kettenkraft bin ich mal von FN gleich 2000N und einer Stahlachse ausgegangen.

    Mir ging es auch nicht primär um die absolute Durchbiegung sondern um die Reduzierung der Selben um Faktor 6 bei Halbierung der Achslänge also eine sehr deutliche Verbesserung.
     
    ThomasT gefällt das.
  20. einrad

    einrad

    Beiträge:
    3.518
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Hi Hansi,

    Dazu nochmal für ein paar einfache Beispielziffern rasch auf die Leistung geschaut:
    • Kraft wechselnd angenommen von Null auf 2000 N, Durchschnitt also 1000 N
    • Weg angenommen mit 0,1 mm
    1000N*0,0001m pro Sekunde = 0,1 Nm/s = 0,1 Watt

    Ja, es ist ein Energieverlust. Er ist aber bei den kurzen Wegen nicht relevant und ich nehme aber an, dass Daniel aus anderen Gründen die Breite Lösung gebaut hat.

    Gruß, Harald
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2015