Neuling sucht Info Trike oder Liegerad?

Beiträge
123
Frag doch mal Deine Krankenkasse, ob sie nicht im Rahmen einer Einzelfallentscheidung etwas zu einem gebrauchten Trike zuschießt!
Die sparen dadurch doch die Finanzierung eines Reha-Rades und Du trainierst alles Mögliche, wodurch auch Physiotherapie eingespart wird.
Bei Ablehnung nochmal einreichen; dann hast Du gute Chancen, dass es doch übernommen wird!
 
Beiträge
7
Hallo @Bikefee, ich verkaufe z.Zt. ein Hase Kettwiesel. Bei Hase Trikes ist Auf- und Absteigen sehr einfach, und die Bikes sind sehr wendig. Rennmaschienen sind es allerdings nicht.
Auch wenn du kein konkretes Kaufinteresse hast kannst du gerne mal Probe fahren. Ist deine Region! Gerne Kontakt per PN.
Vielen Dank. Melde mich.
[DOUBLEPOST=1572465100][/DOUBLEPOST]Danke für die vielen Antworten und Tipps. Ihr habt mir sehr geholfen. Die Krankenkassen übernehmen nur für Kinder Fahrräder. Ich melde mich sobald ich etwas passendes gefunden habe. Liebe Grüße aus Düsseldorf,
 
Beiträge
51
Ort
79539 Lörrach
Trike
Steintrikes Wild One
Hallo Bikefee,
der Hauptgrund meines kürzlichen Umstiegs auf Trike war Probleme mit Gleichgewicht ( 65 Jahre alt, 6 Stürze . . , aber heil geblieben !) . Habe , wie jeder andere hier auch, viel recherchiert und im Forum gelesen, um zu einer Kaufentscheidung zu kommen. Meines erachtens lohnt sich in deinem Fall ein Trike wie das Anthrotech oder auch Kattwiesel oder ein Steintrike mit hoher Sitzposition. Da würde ich bei begrenzten Mitteln einen kleinen Kredit wahrnehmen, um auf einen Preis zu kommen, wo man schon richtig gute Angebote hat. So ab 1500.-€ macht es Sinn; für 500.-€ bekommst du ja nicht mal ein vernünftiges Sportrad, geschweige denn ein Spezialrad, wie ein Trike.
Und mit deinen "bescheidenen" Mitteln kannst du dir die Werkstattkosten auch nicht leisten, also muss das erworbene Trike zuverlässig sein . .
 
Beiträge
4.587
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Verrückterweise - ich mochte es nicht glauben - hatte Dieter @hein ein einen Menschen mit Schlaganfall zu Besuch, der sich auf ein FlevoBike (!) setzte und damit direkt losfuhr! Ohne Vorkenntnisse!
Unsere Deutung: Durch die verstärkte Körpersteuerung durch die unbetroffenen Körperseite fällt der Störfaktor Großhirn geringer aus. Kaum jemand kann einfaxh so Flevo fahren, es handelt sich um fuß- und körpergesteuerte Knicklenkerliegeräder.
Ich schreib das, weil Du auch kletterst und überhaupt bewegungsaffin bist.
Falls das mit dem Flevo auch bei Dir so wäre, könntest Du ein relativ schnelles, manchmal sehr preiswertes Liegerad erwerben, einen FlevoRacer. Taucht häufig auf Marktplaats auf.
Gruß Krischan
 
Beiträge
224
Habe letztens einen Trikefahrer kennen geschätzt um die 70 Jahre alt , Schlaganfall Patient .

Er fuhr ein Antrotech mit Motor , das Rad ermöglicht ihm nun wieder Radreisen zu machen und mobil zu sein . Leider liegt das Setup über deinem Budget.
 
Beiträge
824
Ort
26123 Oldenburg
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Rainbow Longo
Trike
Flevo Trike
der sich auf ein FlevoBike (!) setzte und damit direkt losfuhr! Ohne Vorkenntnisse!
... es gab Vorkenntnisse vom FlevoTrike und das neue Rad war ein FlevoRacer. Wilfried hat es super hinbekommen. Und das Racer fahren tat ihm gut, sein Krankengymnast merkte im Laufe der Zeit einen deutlich besseren Gleichgewichtssinn. Ich glaube, da muss man aber ganz individuell schauen...
Gruß hein ein
 
Beiträge
51
Ort
79539 Lörrach
Trike
Steintrikes Wild One
Ein günstiger Einstieg gelingt mit einem Suntrike T3-Ax ( 1600.- ), Specbike Full Suspension 1850.- , Kmx kolt ( 1299.- ) und HP Gekko 1990.- nakt . . . kenne jemand, der einSuntrike hat, 100.- für Umrüstung auf Avid BB7 und sehr zufrieden ist. Es kommt immer auf die Ansprüche an!
 
Beiträge
1.539
Velomobil
DF
Oh ja, da hatte ich such ein Auge drauf geworfen. Netter VK, spricht auch Deutsch und hat sogar ein Foto für mich gemacht mit Bierkasten ich in der Box (y) Scheiterte mal wieder am Transport und eigentlich hätte ich gerne was mit ner großen Box :sleep:

Also: zuschlagen :D
 
Oben