Neuigkeiten von NAZCA

Beiträge
6.747
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Was heißt das? Man lässt sich 100 Rahmen mit einmal biegen und bestückt die dann nach Kundenwünschen? Und wenn die verkauft sind, lässt man sich wieder 100 biegen?
Genau das.
Wobei aber die Zulieferer, die die Rahmen fertigen, auch auf größere Stückzahlen drängen - sei es, weil sie in Asien sitzen und ihre Werke lieber mit größeren Serien auslasten, oder weil sie von dort die Rohre beziehen und die nicht mehr in 50er oder 100er Stückzahlen bekommen. Da laufen also zwei Trends auseinander.
Wie die Lieferketten bei Nazca aussehen, weiß ich natürlich nicht, mir schwirrt da noch "Rainbow Ligfietsen" im Kopf rum, aber letztlich werden sie die Rohre ja auch nicht selber ziehen.
 
  • Like
Reaktionen: Ich

spreehertie

gewerblich
Beiträge
2.941
Ort
82061 Neuried
Liegerad
Aeroproject Ultra-Tieflieger
Trike
Steintrikes Nomad
Servus Jörg,

Es sind nicht die Trikes, es sind die Pedelecs und ein paar VMs die den Einspurermarkt kanalisieren.
sind das Deine Erfahrungen oder gibt es dazu irgendwelche Untersuchungen?
Liegerad-Interessenten, die zu mir in den Laden kommen, werden, wenn sie nicht gerade irgendwie gebrechlich sind, auch aufs Liegezweirad gesetzt. Und obwohl einige dann sehr schnell damit zurecht kommen, entscheiden sie sich trotzdem für ein Liegetrike, weil es irgendwie gemütlicher und entspannter ist.
Immerhin gibt es auch noch einige Interessenten, die gezielt nach Liegezweirädern schauen und dann auch dabei bleiben.
Auch wenn Wolf&Wolf mit den Stückzahlen nicht gegen HP anstinken kann, höre ich sehr häufig von Besitzern dieser schönen und einfachen Liegezweiräder. Gerade gestern ist mir wieder ein ganz neues begegnet.

Gruß
Felix

PS: Der Anteil an Motorunterstützung ist bei Trikes sehr hoch, zum einen weil einige Trikefahrer nicht mehr so fit oder irgendwie körperlich eingeschränkt sind. Aber auch gesunde und eigentlich fitte Umsteiger aufs Trike wählen für Freizeit oder Pendelfahrten häufig den Motor.
Liegezweiräder mit Motor sind mir bisher ganz selten begegnet.
 
Beiträge
4.118
Velomobil
Cab-Bike
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
AnthroTech Trike
Liegezweiräder mit Motor sind mir bisher ganz selten begegnet.
Da kenne ich einige, zum Teil auch bei eigentlich sehr fitten Fahrern. Ich konnte bisher auch seit 25 Jahren allen Versuchungen wiederstehen, eines meiner zwei Dreispurer oder meiner fünf Einspurer zu motorisieren, aber wenn meine berufliche bedingte Fahrradabstinenz so weitergeht, werde ich doch noch schwach, weil sonst der innere Schweinehund bei den wenigen Gelegenheiten noch die Überhand gewinnt.
C.
 
Beiträge
206
@Delta Hotel
Würde ich in den Bergen wohnen täte ich auch überlegen ob ich mir einen Motor einbaue. Im leicht hügeligen ist ein Motor nur unnützes Gewicht.

Bin gegen zu viel Technik am Rad ...ein Fahrrad sollte schlicht und einfach gehalten sein zumindest für mich .

Wenn ich mir einen Motor an mein Rad bauen würde würde ich lieber gleich Mofa fahren..Elektroräder sind für mich keine Fahrräder ..zumindest geht für mich der Reiz des Radfahrerns verloren nämlich die Tatsache meine Ziele mit Muskelkraft zu erreichen .

Aber ich befürchte mit dieser Meinung bin ich bald in der Minderheit.
 
Beiträge
5.454
Ort
31174
Aber ich befürchte mit dieser Meinung bin ich bald in der Minderheit.
gut erkannt(y).

Oft wird mit E.Motor gleichgesetzt mit zu faul zum treten was falsch ist es erweitert die Möglichkeiten die ein Rad mitbringt und ob du es glaubst oder nicht man kann es ausschalten und wie ein normales Rad fahren:D.

Im letzen Winter konnte ich nach einer heftigen Erkältung/Grippe eigentlich noch nicht wieder mit dem Rad zur Arbeit nur ohne Auto hatte ich keine Wahl, also Unterstützung auf max und mit minimaler Eigenbelastung zum Job.
Warum warten bist man ihn braucht, vorher ausprobieren und nutzen wenn man ihn braucht ist schlau(y).
 
Beiträge
14
Ort
„MTK“
Liegerad
M5 CrMo Low Racer
Frohe Ostern !

Seit 10 Jahren fahre ich den M5 Lowracer, hatte ihn in Middelburg direkt abgeholt.
Da ich („Ü50“) in der nächsten Zeit verstärkt Touren per Liegerad machen möchte, bin ich auf der Suche nach einem 24-26“ Tourenlieger .
(So gerne ich den Lowracer fahre, man wird im Verkehr komplett übersehen !)

Das Nazca „Gaucho“ gefiel mir recht gut, aber bei einer „Teilzeit-Firma“ habe ich so meine Zweifel (Ersatzteile, Wiederverkauf) für die kommenden Jahre...!
Auch wenn dieses Modell im Mittelpunkt der Firma stehen soll, für mich ist es keine Option mehr.
Naja, die „Spezi“ ist ja bald und da schau ich dann mal
 
Beiträge
308
Ort
Haltern am See
Liegerad
Nazca Pioneer
bei einer „Teilzeit-Firma“ habe ich so meine Zweifel (Ersatzteile, Wiederverkauf) für die kommenden Jahre...!
An einem Einspurer ist ja nicht soo viel liegeradspezifisches verbaut (Rahmen. Lenker, Sitz). Diese Teile halten doch ewig.
Sollte durch z.B. einen Unfall doch mal was zu Bruch gehen, besorgt man sich einen neuen Rahmen und gut ist.

Ich fahre mein Nazca Pioner jetzt knapp 55.000 Km und alle Verschleißteile habe ich über den "normalen" Fahrradhandel bezogen.
 
Beiträge
439
Ort
53332 Bornheim
Liegerad
Flevo Racer
@Docendo Nach drei Jahren Pioneer weiß ich, dass der Gaucho der bessere Pioneer ist. Weil man ihn auseinander nehmen kann. Das ist ein entscheidender Vorteil für den Transport. Ansonsten hätte ich ähnlich wie @Ankece keine Bedenken. Du weißt nie, ob eine Firma in den nächsten fünf Jahren noch existiert. Offenbar kennt bislang niemand den Grund, warum Monique und Henk sich so entschieden haben.
 
Beiträge
318
Ort
60488 Frankfurt/Main
Liegerad
Nazca Fuego
Trike
HP Scorpion fs 26
Och nee,

das tut mir weh: Mein Fuego ist schon länger mein Lieblingsrad im Stall...
Hoffentlich machen sie noch ein bisschen weiter, wäre echt schade um Nazca, wenn sie jetzt schon langsam aussterben sollten!

Gruß,
heppo
 
Beiträge
1.525
Ort
95497 Goldkronach
Velomobil
Strada Carbon
Liegerad
Nazca Fuego
Trike
HP Gekko
wäre echt schade um Nazca, wenn sie jetzt schon langsam aussterben sollten!
Nein, die hören ausdrücklich nicht auf.
Aber manche Modelle haben sich einfach zu schlecht verkauft, dazu Konkurrenz innerhalb der eigenen Modellreihe wie z.B. Gaucho <=> Pioner und Explorer <=> Paseo, dann stimmen halt die Stückzahlen nicht mehr.
Habe ich schon geschrieben, dass ich um das Fuego trauere?
 
Beiträge
1.417
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Die von Nazca arbeiten zusammen mit Rainbow Ligfietsen. so weit ich weiss werden die rahmen dort auch gebaut. Rainbow industries ist umgezogen in ein grosseren halle, glaub die haben Utopia als kunde rein gehohlt. Die rahmen sind stahl und sehr stabil gebaut, fast jedes ersatzteil ist ein normales fahrradteil. Ich denke das die von Rainbow auch in 10 jahre noch bereit sind eine neue schwinge zu schweissen.

Auch ich finde es schade das die liegezweirader aussterben, mir scheint aber auch das sich die zielgruppe im laufe der jahre geandert hatt. Jedenfalls sind die lieger alle klug genug um zu verstehen das mann sich nicht alle zwei jahre ein neues kaufen muss, nur weil es jetzt eine neue farbe gibt oder mehr oder weniger gange jetzt der Hit ist.

Schon zu viele sind ins liegeradgeschaft als geschaftsmann gescheitert. Ich erinnere mich noch die, die im currywurstbude ein besseres geschaft sahen.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
439
Ort
53332 Bornheim
Liegerad
Flevo Racer
schade das die liegezweirader aussterben
Ist das wirklich so? Oder waren Liegeräder nicht schon immer Nischenprodukte? Geringe Stückzahlen, die nicht für Räder von der Stange taugen?

Schon zu viele sind ins liegeradgeschaft als geschaftsmann gescheitert.
Ich denke, es liegt auch daran, dass vielen, die ein Liegerad-Geschäft aufbauen wollen, zwar technisch begabt sind, aber kein besonders gutes Händchen für Marketing haben.

Noch ein Wort zu Nazca: Ich liebe diese Räder in ihrer Schlichtheit und Einfachheit. Sie sind in meinen Augen die Essenz eines Liegerads.
 

eisenherz

gewerblich
Beiträge
6.177
Ort
48161 Münster
Liegerad
ZOX 26 Low light
Servus Jörg,

sind das Deine Erfahrungen oder gibt es dazu irgendwelche Untersuchungen?
Wieviele Liegeradhersteller von Einspuren sind noch übrig?
Wir sind doch nur noch ein paar Unverbesserliche alte Säcke die die Fahne des Einspurers hochhalten.
Mir sind die Vorteile klar, für die Meisten überwiegen aber andere Faktoren.
Kälteschutz /absoluter Speed - VM; Gruppendynamik-RR; Nachbarkompatibel-Pedlec, Beqeumlichkeit-Trike
 

Ich

Beiträge
2.277
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Nachbarkompatibel-Pedlec
Das Argument verstehe ich nicht. Ich hab meine Nachbarn nicht gefragt, als ich mir ein Liegerad gekauft hatte. Genauso scheren die sich nicht um mich, wenn sie ich ein neues Auto kaufen. Klingt so, als ob es peinlich sein müsste, Liegerad zu fahren.
 

eisenherz

gewerblich
Beiträge
6.177
Ort
48161 Münster
Liegerad
ZOX 26 Low light
Das Argument verstehe ich nicht. Ich hab meine Nachbarn nicht gefragt, als ich mir ein Liegerad gekauft hatte. Genauso scheren die sich nicht um mich, wenn sie ich ein neues Auto kaufen. Klingt so, als ob es peinlich sein müsste, Liegerad zu fahren.
Da bist du hier in der falschen peergroup um das zu verstehen.
UNS ist das hier fast ALLEN egal was der Nachbar denkt. Vielen hier ist Abneigung der Masse eine willkommene "Auszeichnung" behaupte ich mal. Man ist hier gern möchtegernelitär:rolleyes: ... wir wissen ja um die "Überlegenheit" unseres Fahrzeugs. Einige projizieren diese "Überlegenheit" ganz sicher auch gern auf sich selbst, wenn ich mir anschaue mit welcher Vehemenz, fast schon missionarischem Eifer manchmal aufgetreten wird.
Wenn ich mir überleg das ich im Studium manchmal mit Radsportklamotten in der Vorlesung saß, um zu zeigen ICH komme auch WEITE Wege mit dem Rad und nicht mit dem Auto wie ihr bösen Umweltverpester ... bin ich davon immer noch nicht frei ... aber auf dem Weg der Besserung. Damals war ich noch jung und verblendet ... das sei zu meiner Entschuldigung vorgetragen.

Dem Menschen an sich ist die Akzeptanz in seiner Gruppe (Nachbarschaft) aber wichtig. Hat sich evolutionär durchgesetzt
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben