Neuen Motor für mein VM

lui

Beiträge
185
Naja, die Tretbreite vom Bafang stört oft, der Motor wiegt 4 kg und sein Schleppmoment musst Du oberhalb 25 km (also fast immer) mittreten. :-(
Wenns stimmt, wird es den 625 auch in einer schmäleren Version, besserem Q Faktor geben, drag ist aber eher zu vernachlässigen und die neuen Versionen (zumindest die US) sind wieder programmierbar, leichter sind sie aber nicht geworden.
Für mich nicht interessant, ich brauch keine 100 Nm am Radel..
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
28.245
Hab bisher keinen Controller im Modellbaubereich gefunden der mit mehr als Hallsensoren arbeiten kann oder sogar Dinge wie Feldabschwächung. Die konnen halt auch volles Drehmoment ab 0RPM und auch Drehzahlen weit über dem, was mit der gegebenen Spannung eigentlich möglich wäre.
 

lui

Beiträge
185
@lui : Das Problem Akku war ja eher ein anderes. Die Steuerungselektronik und Motorentechnik war aber dennoch schon, für die Zeit, TopNotch. Ich nutze die Tesla S Motoren weiterhin gern, weil sie selbst als Asynchronmotoren einen besseren Wirkungsgrad (92% für das Gesamtsystem aus Motor, Inverter und Getriebe) und Leistungsdichte (68kW Dauer und 220kW Peak für das Gesamtsystem aus Motor/Inverter/Getriebe auf 89kg) liefern, als viele PMAC Systeme die es so gibt.
Leider fällt mir aktuell kein "Industrieregler" ein, der für so wenig Leistung ausgelegt ist. Unter 100A bei den angedachten 48V gibts da eigentlich nicht viel aus der "Traktionsecke".
Nicht mein Fach, aber ich hab bei einem Vortrag in der TU gehört, was da an bereits vorhandenen Entwicklungen zusammengeklau --äh, entwickelt wurde, wobei das Hauptgewicht an der Umschiffung von Patenten lag (war auch die Thematik)
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
28.245
@lui : Besser gut kopiert, als schlecht selber gemacht. Sie haben es mit vorhandenen Infos geschafft, einen Antrieb zu bauen, der WEEEIT vor dem lag, was alle anderen Hersteller so auf die Straße brachten. Und selbst jetzt sind sie technologisch noch nicht eingeholt wurden. Das ist schon was.
Und das was da betrieben wurde heißt "Benchmarking" und ist absoluter Standard. Die ersten Tesla-Modelle haben VW, BMW, Mercedes und Co gekauft... und bis auf die letzte Schraube zerlegt und sich "inspirieren" lassen.
 
Beiträge
9.024
Aber ein VM ist ja viel schneller: während der 17 Km Runden muß man 2 bis 3 mal von ca. 60 Km/h auf vielleicht 30 Km/h in den Kurven runterbremsen. Je höher die Durchnittsgeschwindigkeit ist desto höher das Abbremsen; ich hab das Mal ausgerecht: mit meiner idealen Durchschnittsgeschwindigkeit von 35 Km/h hätte ich da einen Kinetischen EnergieVerlust von 5%, bei der schnellsten 50 Km/h Runde 15%.
Oder habe ich mich wieder einmal verrechnet ;)
Habe im Brems-Verlust-Thread auch verschiedenes gerechnet.
 
Beiträge
7.817
Naja, die Tretbreite vom Bafang stört oft, der Motor wiegt 4 kg und sein Schleppmoment musst Du oberhalb 25 km (also fast immer) mittreten. :-(
Habe ich nicht als so schlimm empfunden klar wäre mir ein 2,5 kg Motor lieber, Bafang hat da wohl auch was nur gibt es dafür kein passendes Gehäuse/Tretlagerschlitten.
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
28.245
@labella-baron : mit nem guten Inverter und Motor mit Drehwinkelsensor könnte man den Motor auf die passende Geschwindigkeit beschleunigen und dann einkoppeln. So mach ichs tatsächlich bei Elektroumbauten am Auto. Wenn das originale Schaltgetriebe weiter verwendet werden soll, fliegt die mechanische Kupplung raus, der Motor wird über eine Klauenkupplung fest mit dem Getriebe verbunden und beim schalten passt der die Drehzahl halt an.
 

lui

Beiträge
185
@lui : Besser gut kopiert, als schlecht selber gemacht. Sie haben es mit vorhandenen Infos geschafft, einen Antrieb zu bauen, der WEEEIT vor dem lag, was alle anderen Hersteller so auf die Straße brachten. Und selbst jetzt sind sie technologisch noch nicht eingeholt wurden. Das ist schon was.
Und das was da betrieben wurde heißt "Benchmarking" und ist absoluter Standard. Die ersten Tesla-Modelle haben VW, BMW, Mercedes und Co gekauft... und bis auf die letzte Schraube zerlegt und sich "inspirieren" lassen.
Wär ich gern dabei gewesen, wie sie das happy founding auf ihre eigenen Ideen von dunnemals abgestiert haben und die Gsichter länger und länger wurden..
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
28.245
@labella-baron : Für Alltagsfahrzeuge, die nicht super schnell schalten müssen, wirds aber viel einfacher gemacht : Wenn man das "Kupplungspedal" tritt, wird einfach ein Taster betätigt, der dem Inverter sagt, das der Motor drehmomentfrei geschaltet werden soll. Die Synchronringe des Getriebes schaffen es dann sehr gut die geringe Masseträgheit des E-Motors auf die Drehzahl an zu passen und man kann schalten. Dauert halt ne viertel Sekunde länger, aber braucht keine Regelung.

@lui : Nach anfänglichem lachen gegen die "Laptopakkuautos von Übersee", waren die Gesichter SEHR lang, als das Model S dann in den Verkaufszahlen alle anderen Fahrzeuge der Oberklasse überholt hatte. Obwohl doch in der Oberklasse alle nur mit 300 über die AB bügeln wollen! Doof gelaufen :p

Nun aber zurück zu Motoren im VM...
Hat wer einen Hersteller von kleinen Außenläufermotoren, der auch ein paar Kerndaten zu seinen Motoren liefern kann? Besonders Dinge wie Spulenwiderstand und Induktivität?
 

lui

Beiträge
185
@lui : Nach anfänglichem lachen gegen die "Laptopakkuautos von Übersee", waren die Gesichter SEHR lang, als das Model S dann in den Verkaufszahlen alle anderen Fahrzeuge der Oberklasse überholt hatte. Obwohl doch in der Oberklasse alle nur mit 300 über die AB bügeln wollen! Doof gelaufen :p

Und Chang Li hat rund 3x mehr Minicars verkauft als Teslas bisher erzeugt wurden (und da gibts mehr als hundert Hersteller), der nächste Trend wo die europäische Fahrzeugindustrie baden geht..
 
Beiträge
3.007
Bafang hat da wohl auch was
Meinst Du den M800, nach dem suche ich auch ab und zu, scheint aber Vapor-Ware oder zumindest nicht für Endkunden zu haben zu sein.
Bei den Tretkurbelantrieben nervt ja auch noch die Abstimmung der Einstellungen für schnelle Entlastung vor Schaltvorgänge und die zusätzliche Belastung des Antriebsstrangs.
Als Norddeutscher mit wenigen und kurzen Steigungen hätte ich am liebsten einen einseitigen Nabenmotor mit 11-/12-fach Kasette.
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
28.245
Hatte vor einigen Monaten bei Gutrad einen bestellt, die Bestellung wurde aber wenige Tage danach ohne Angabe von Gründen einfach storniert...
 
Beiträge
7.817
Als Norddeutscher mit wenigen und kurzen Steigungen hätte ich am liebsten einen einseitigen Nabenmotor
Ja Nabenmotor ginge ja bei mir dank 2 Arm Schwinge auch die fahren wir ja in den ATs und sind sehr zufrieden nur möchte ich ungern den Radkasten so zerschnippeln das alles passt, wobei dann auch 11 fach im GT gehen könnte.
Naja ich warte mal ab ob hier noch was kommmt.
 
Beiträge
823
Du kennst doch viele Hersteller von Tretlagermotoren und auch einige Selbstbaulösungen für Kettenantriebe. Nichts dabei?

Was wären die wichtigsten Eigenschaften für Dich?
 
Oben Unten