neue Milan-Rekordhaube für den Alltag

Jens Buckbesch

gewerblich
Beiträge
763
Ort
27318 Hoyerhagen
Velomobil
Milan
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
Als Kritik von SL Fahrern liest und hört man oft, dass man mit Helm nicht mehr den Kopf drehen kann und dass die Haube zu niedrig ist, kein Platz für Helm.
moin moin,
die Rekordhaube war ja so dimensioniert, dass man mit Helm fahren kann, weil das Vorschrift auf Rekordversuchen ist. Deshalb ist sie recht breit am Kopf. Die DF-Haube ist aber tatsächlich breiter. Ich kenne kaum einen Fahrer, der unter der Haube mit Helm fährt.
Wenn ein Fahrer oben nicht mehr genug Platz hat für den Kopf empfehle ich statt des SL einen GT zu fahren.
Bislang war der GT-MK5 ja nicht verfügbar und so manch ein Kunde hat deshalb den SL genommen, weil der noch so passte. Das Problem gibt es jetzt nicht mehr. Der GT passt bis 200 cm-Menschen
 

Jens Buckbesch

gewerblich
Beiträge
763
Ort
27318 Hoyerhagen
Velomobil
Milan
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
hallo und guten Morgen !
Heute will ich berichten von meinen Fortschritten bei der alltagstauglichen Rekordhaube.
Anlässlich unseres Weltrekordes von vor 3 Wochen in Battle Mountain (Bill Thornton erreichte mit seinem Serien-Milan-SL 98 kmh und stellt damit den neuen Weltrekord für Mehrspurfahrräder und Velomobile auf) wird die neue alltagstaugliche Rekordhaube „Battle Mountain „ heißen. Tatsächlich fuhr Bill mit dieser Haube (nur mit anderem Visierausschnitt).

Inzwischen bin ich ein paar hundert km mit der neuen Haube (noch ohne Seiten-Überlappungen) gefahren.

.Die Aerodynamik dieser Rekordhaube ist eindeutig der der alten Alltagshaube überlegen. Bei 50 kmh etwa 2 kmh...
  1. Durch die große Visierverstellbarkeit kann man wenn man will eine sehr starke Belüftung einstellen.
  2. Die A-Säule ist noch zu breit, da hat Wolfgang vollkommen recht. Sein Fenster-Layout ist sehr aufgereift und seine Detail-Lösungen toll !

  3. Die Haube liegt hinten sehr gut an und deckt auch die Öffnung seitlich neben dem Kopf des Fahrers viel besser ab, so dass seitlicher Wind mit Regen kein Problem mehr ist
20190830_150319.jpg

  1. die neue Feststellung des Visieres hat sich sehr bewährt. Der Verstellschlitz für das Visier ist jetzt im Carbon und nicht mehr in der Viesierscheibe; so kann man jetzt mit einer Rändelschraube das Visier zuziehen und zugleich mit einer Drehbewegung(Festverschraubung) feststellen. So befindet sich kein Zuzieher mehr im Sehbereich. Innen sieht man die weiße Rändelschraube:
20190830_102412.jpg

  1. Durch die neue Arretierung kann man die Scheibe asymetrisch schließen je nach Wind-und Regenrichtung. Wenn der Wind und Regen z.B.von links kommt kann ich das Visier so einstellen, dass ich von links einen Regenschutz habe und trotzdem rechts alles wichtige zum Fahren sehen kann. Dies hat sich eher zufällig ergeben, ist aber eine riesige Verbesserung um bei Regen und Wind flexibel reagieren zu können.
    1. Die Seitenscheiben sind jetzt planbündig eingeklebt und erzeugen so viel weniger Luftverwirbelungen als die alten flächen-eingelassenen Seitenscheiben. Das Einkleben mit Megabond 3000 ist der Hammer: Die Scheibe wirkt wie ein Teil des Carbonkörpers. Eine irrwitzige Klebekraft. Hier sieht man den Einklebeprozess: Die Seitenscheiben sind absolut planbündig mit der Carbonoberfläche.
    20190926_162613.jpg
  2. Von innen wird einfach eine feine Raupe Megabond 3000 über den Übergang gepresst:
  3. 20190926_163601.jpg
Ich teile die folgenden Infos auf neue Beiträge auf, damit dieser nicht zu lang wird. Ich hoffe, das funktioniert technisch und wird nicht automatisch zusammengelegt.
[DOUBLEPOST=1571131721][/DOUBLEPOST]Ich mach mal weiter:
Geplante nächste Schritte:


  1. Anfügen der Seiten-Überlappungen gegen Regeneintritt und Herstellen des Urpositives. Ist fertig.
  2. Anfertigen einer ersten provisorischen Produktionsform für die so veränderte Haube. Ist fertig.
  3. Verschleifen der letzten Unebenheiten in der Produktions-Form (Übergang der alten Haube zu den Überlappungen. Muss noch geschehen)

  4. Seitenscheiben müssen noch etwas höher und weniger lang nach hinten layoutet werden, einschließlich der Verkleinerung der A-Säule. Hier der erste Abzug aus der provisorischen Form: A-Säule ist schon wesentlich schmaler . Überlappungen über dem Süllrand sind erkennbar:
  5. 20191005_122228.jpg

 

Jens Buckbesch

gewerblich
Beiträge
763
Ort
27318 Hoyerhagen
Velomobil
Milan
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
Vielleicht erbarmt sich ein Administrator und trennt diesen langen Beitrag in Stücke. Ich weiß nicht wie das geht...

  1. Damit die Haube formstabil und steif wird und kraftschlüssig auf dem Milankörper aufliegt, braucht es noch ein Formteil, das von innen gegen die Haube geklebt wird und ein geschlossenes Volumen erzeugt. Diese Formteil bildet fahrerseitig einen Kragen aus, der mit Schaumstoff belegt wird, so dass ein Schutz bei einem Frontalcrash entsteht. Damit gibt es keine Gefahr mehr durch die untere Visierauschnittskante.

  2. Lüftung: genau in dieses Volumen werde ich einen Nacaduct integrieren, der serienmäßig in dieser neuen Haube vorliegt.

  3. Das Formteil bildet fahrerseitig eine Kragenfläche aus, die am oberen Rand (zum Visier hin) eine Reihe von Lüftungslöchern hat, durch die das Visier von innen fächerartig belüftet wird.

  4. Und zur Entwässerung des bei Regen in den Nacaduct eintretenden Wassers werde ich in diesem Formteil ein leichtes Gefälle zu den Seiten hin vorsehen, so dass Wasser automatisch seitlich abläuft und dann , aus dem Formteil austretend unter der seitlichen Überlappung nach außen abfließen kann. Dass ist ein fundamentaler Vorteil gegenüber alten Nacaduct-Lösungen.
  5. Hier mein Urpositiv dazu:
  6. 20190930_164948.jpg
  7. Dieses Formteil stützt sich formschlüssig am Süllrand des Milan ab undbringt damit eine unglaubliche Beulsteifigkeit in die Haube:
  8. 20190930_164937.jpg
  9. Als Aretierung der Haube auf dem Milan werden Neodym-Magnete verwendet, so wie es Wolfgang Schröppel und Sven Karacho schon bei ihren Eigenkonstruktionen entwickelt haben.Das kopiere ich einfach. Hier liegt die Haube lose auf und wird noch nicht aretiert:
  10. 20191005_122316.jpg
 
Beiträge
40
Ort
26127 Oldenburg
Velomobil
Milan SL
Super interessant, danke für die Updates! Der Thread bzw. das ganze Thema ist mir bislang seltsamerweise völlig entgangen ... ich freue mich, dass du hier ansetzt; ich halte die bisherige Alltagshaube nämlich für einen der größten Schwachpunkte am SL. Und ich fahre zu 99% geschlossen.
Kristallisiert sich langsam heraus, ab wann die Haube lieferbar sein wird und wo sie preislich liegt?
 

Jens Buckbesch

gewerblich
Beiträge
763
Ort
27318 Hoyerhagen
Velomobil
Milan
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
letzter Beitrag für heute:
  1. Der Kopfteil der Haube bekommt auch ein Formteil, dass wie ein Überrollbügel von A-Säule aufsteigend über dem Kopf verläuft. Über dem Kopf ist diese Formteil nur etwa 6 mm dick aber ca. 5 cm breit, um Kopffreiheit zu lassen, wird dann seitlich schmaler werdend zu den A-Säulen herabgeführt und als Vollmaterial eine sehr stabile A-Säule ausbilden, die nur etwa 1,5 cm breit ist und eine hervorragende Sicht ermöglicht.
  2. Die A-Säule wird unter der Scheibe wieder breier und stützt sich dann gegen den Süllrand des Milan ab und damit bekommt auch der Kopfteil der Haube einen echten Überroll-Bügel.
  3. Die neue Haube wird serienmäßig komplett als Carbon-Sandwich mit Innegra-Gewebe als Zwischenlage hergestellt. Gegen Splittern
  4. So denke ich dass hier eine neue Haube entstanden ist, die ein Multi-Talent in Sachen Regendichtigkeit, Belüftung, Überrollschutz und Aerodynamik darstellt. Ich werde nach meinem Urlaub so schnell wie möglich die Urpositive nach Rumänien senden und Jan wartet dort schon auf die Produktion.
Passt Die Haube auch auf meinen SL MK4-5?
ja , auf alle Milane
 
Möchte auch gerne die BM-Haube haben! Kann man noch die Bestellung ändern und statt dem Standard-Deckel und der normalen Alltagshaube die neue BM-Haube haben? Den Deckel braucht man ja dann nicht mehr und er ist ja sonst einfach so dabei oder? Lieber dann als Option die mit Luft-um-Kopf-leit-Haube ins Angebot nehmen.
 
Beiträge
480
Ort
Gifhorn
Velomobil
Milan SL
Die Haube wird ein Renner.
Ich muss auch
Möchte auch gerne die BM-Haube haben! Kann man noch die Bestellung ändern und statt dem Standard-Deckel und der normalen Alltagshaube die neue BM-Haube haben? Den Deckel braucht man ja dann nicht mehr und er ist ja sonst einfach so dabei oder? Lieber dann als Option die mit Luft-um-Kopf-leit-Haube ins Angebot nehmen.
Solltest du Jens oder Helge besser direkt fragen. Die Chance das die das hier lesen ist glaub ich nicht so hoch...
 
Beiträge
696
Ort
Reutlingen
Velomobil
Milan SL
Ich habe sie bestellt und erwarte sie nach meinem Urlaub ende Jan spätestens Feb zu bekommen.
Ich bat Jens sie nicht zu schicken solange ich auf den Canaren bin.

Mal gespannt.
 

Jens Buckbesch

gewerblich
Beiträge
763
Ort
27318 Hoyerhagen
Velomobil
Milan
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
Guten Morgen !

Ich möchte an dieser Stelle eine Aktualisierung zur Lieferbarkeit der Battle Mountain-Haube sagen.
Ich habe bis Mitte Dezember noch an Feinheiten der Haube gearbeitet und dann, da ich in Siedenburg keine ausreichende Kartonage für das Sperrgut hatte sie mit nach Hannover gegeben mit dem Versprechen zur sofortigen Versendung. Das ist wie ich jetzt erfuhr schief gegangen und das Teil ist leider in der allgemeinen Weihnachtshektik im Räderwerk liegengeblieben und erst diese Woche Mittwoch losgesendet worden. Man lernt in diesem Geschäft nie aus und ich hätte dem Verlauf nachkontrollieren müssen und übernehme deshalb auch die volle Verantwortung. Das alles ist sehr traurig und führt zu einer Verzögerung der Produktion. Es tut mir leid für alle, die sich schon gefreut hatte, am Jahresbeginn beliefert zu werden.
Jetzt muss das Werk erst noch Produktionsformen von den Teilen ziehen, um dann die Produktion zu starten.
Die ersten Auslieferung werden leider wohl nicht vor Ende Februar möglich sein.

Was kann ich zum Trost trotzdem berichten? Immerhin, wir haben in der Ostfaliahochschule Windkanalversuche mit dem Milan und seiner alten Haube gegen die neue Battle Moutain-Haube gemacht und das Ergebniss war, das der Luftwiderstand mit der neuen Haube um 10 % besser war. Es ist also wirkllich nicht nur eine Investition in Regendichtigkeit sondern auch in mehr Speed.

Beste Grüße von Jens Buckbesch
 
Oben