Neuaufbau Challenge Distance

Beiträge
2.059
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Ich habe mir hier im Forum ein über 10 Jahre altes Challenge Distance gekauft.

Heckgefederter Alurahmen, 3x9 mit einem LX/XT-Mix, Felgenbremsen an beiden 26"x1,8 Schwalbe RX Spezial. Platte Reifen, dazu ein schiefer, aber knallfest angezogener Klapptiller mit Bremsen, die sicher auch mal gebremst haben.
Ein fahrbarer Untersatz mit reichlich Klett, alter Technik und sprödem Gummi.

Ich bin gespannt, was das mal wird.

Im Moment denke ich, das Distance wieder fahrfertig zu machen. Mit den Komponenten, die ich so über die Jahre gebunkert habe. Und zwar so, daß ich es mit gutem Gewissen weiter verkaufen kann.

Rohloff, DualDirve? SRAM NX? Kein Problem. Mal sehen. Vielleicht paßt es mir ja selbst mal gut genug...
 
Beiträge
2.059
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Alte Griffe ab, neue dran. Position der Schalter verändert. Klappt nicht, da die Hebel mit den Griffgummis kollidieren. Wieder zurückgebaut.
Alle Elektrik (BuM Lumotec Halogen...) demontiert und gemüllt. Ersatz irgendwann mit Akkubeleuchtung.
Alte Käfig-Pedale demontiert und gemüllt. Neu/gebrauchte PD-A 520 SPD montiert.
Lenker gerade gestellt.
Bremsen nachgestellt.
Reifen aufgepumpt.
Komischer Sack mit altem Handtuch von Sitzlehne abgebaut.
Alten Zusatz-Lampenhalter verschrottet.
Ausleger 3 cm rausgezogen.
Rahmen etwas geputzt.
Testfahrt.

Erkenntnis:
Bremst wieder gut, schleift aber nun.
Räder haben einen Seitenschlag.
Reifen haben einen Höhenschlag.
Kettenblätter haben einen Seitenschlag von fast einem Zentimeter. (Lager defekt, Kurbel komisch montiert oder Spider verbogen?)
Mit fehlt eine Kopfstütze. Das Kinn die ganze Fahrt über auf die Brust drücken ist auf Dauer anstrengend.
 
Beiträge
2.059
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Mittlerweile steht es im Trockenen. Das Vorderrad wurde ausgebaut, ent-reift, ent-schlaucht, ent-felgenbandet und nachzentriert. Jetzt - geputzt - und mit neuem Felgenband, neuem Schlauch und Kojak 26x1,35 versehen, macht es schon etwas mehr her. Bald werden neue Bremsbeläge eingebaut. Und was halt dann noch so kommt.

Im Moment beschäftigt mich, WO ich die Kiste quasi mit Kettenreiniger duschen kann. Sie ist etwas stärker verquast als ich mir wünsche. Sogar die Speichen sind teilweise mit dickem Schmier versehen.

Tankstellen-Reinigungsbox mit Ölabscheider?
 
Beiträge
2.059
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Ich hatte das Challenge zur Wochenend-Ferien-Nixzutun-Arbeit erklärt. Aber heute hat es mich dann man wieder geritten. Die beiden Bremsklotz-Sets wurden getauscht. Interessant, weil die LX-V-Brakes über ein Hebelsystem verfügen, das die Bremsklötze immer parallel zur Felge führt. Das reduziert aber auch den Platz für die Unterlegscheiben zwischen Klotz und Bremsarm.

Das Hinterrad hat mich überrascht. Nach dem zögerlichen Runterschalten auf´s kleinste Ritzel und dem knirschigen Lösen des Schnellspanners hatte ich dann endlich das Hinterrad in der Hand. Reifen runter, Schlauch runter, geklebtes Textilfelgenband runter.

Oh, Moment. Die Kassette ist nicht schwarz? Nach massivem Einsatz von Bremsenreiniger und ein paar Quadratmetern Putztuch wurde es spannend. 1) Die Felge hat sich gegen matt alu-grau entschieden und leuchtet im Gegensatz zu vorher nun in "Alu poliert". 2) Die Nabe ist ebenfalls nicht ölschwarz, sondern anthrazit. 3) Der Schnellspanner ist auch recht hübsch ohne den ganzen Schmier. Öh, und die Kassette ist vernickelt... Und in der Kassette habe ich Gräser gefunden, die sicher einen Paläo-Biologen interessiert hätten.

Kurz, nach Montage eines 1,35er Durano mit neuem Schlauch und neuem Felgenband in einer nun toll sauberen Felge erglüht der Hinterbau in einem ganz neuen Licht.:cool:

Eine neue Kette und ein paar Kettenschlösser warten ebenfalls schon hier. Und wenn ich das mit der Tretlager-Entfernung und dazu das der richtigen Kettenlänge gelöst habe, kann ich noch vor Wintereinbruch eine Probefahrt machen. Hm, war eigentlich so überhaupt nicht geplant.;)

Die erste Tour wird mich dann wahrscheinlich zu einer Tankstelle führen. Damit ich die Kette und die Kettenrohre mit Kettenreiniger über einem besonderen Kanalsystem mit Ölabscheider etc. reinigen kann.
 
Beiträge
1.901
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
hatte eine Sand-Dreck Kette (dazu mit verharztem Ölresten "versiegelt") mit einem Petroleum Lappen recht gut und recht schnell frei bekommen. Kettenrohre: dünne Baumwollstreifen um die Kette wickeln (ebenfalls mit Petroleum "getränkt") und durchziehen.
 
Beiträge
2.059
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Ich werde den Kettenrohren mit langen Drähten und Stoffstreifchen und Kettenreiniger zu Leibe rücken. Gerade, weil die Kette aus dem Leertrum gerutscht ist. Erst bewegt sie sich kaum und ich denke: "Hey, die brauche ich gar nicht zu sichern..." und -flupp- ist sie weg.

Der Tretlagerausleger ist auch noch einmal angepaßt worden. So, und jetzt denke ich gerade über eine neue Schaltung nach. 1x11 ist mir sympatischer als das krümelige 3x9. Das zusammen mit einem 46er oder 50er Blatt bei 26er Rädern sollte auch ganz gut laufen. Oder doch Rohloff? Verdammt...

Jetzt habe ich mal angefangen, die Kosten für die Büchse aufzuschreiben. Ab einem bestimmten notwendigen Verkaufspreis kauft mir das Ding sowieso keiner mehr ab. Also ein einen guten bis sehr guten technischen Zustand versetzen und verkaufen? Oder doch veredeln und dann lange warten, bis es jemandem gefällt, der es sich auch leisten kann und will?

Kompliziert...

Ich bin ja froh, den Reparaturplatz mit Malerflies ausgelegt zu haben. Mann, was bröckelt da ein Modder von der Kette...

Ach ja, man sollte nicht mit den Schuhen, die man bei der Reparatur anhatte, in eine Wohnung gehen, in der der Boden aus Naturstein besteht...

Jetzt riecht es dort massiv nach Bremsenreiniger und ich habe kaputte Knie und bin mit Hallo---Halos?---Halluzini---spontanen Einbildungen gesegnet... :cool:
 
Beiträge
1.901
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Denke, man sollte das Liegerad behalten, auf dem man sich wohl fühlt und da auch etwas rein stecken. Merkt man aber erst nach einer gewissen Zeit. Habe mich bei meinem Lieblingsrad mit 3x9 entschieden, ein 26Z Blatt statt dem 30Z Blatt zu verbauen, weil Kettenlängung, Kasette und Zustand der beiden anderen Kettenblätter noch recht gut war. 1x11 oder 1x12 oder Rohloff HR vom up überlege ich mir aber immer noch.
 
Beiträge
1.901
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Wenn das Kettenreinigungsmittel zu dünnflüssog ist, wird die Restschmiere in den Kettengliedern ausgeschwemmt. Nehme inzwischen nur noch einen trockenen Lappen (nachdem die Sonne ein Weilchen auf die Kette scheinen konnte). Dsnach Kettenöl. Es gibt dazu auch mindestens einen thread.
 
Beiträge
3.603
Liegerad
Challenge Hurricane
nimm doch nur den Rahmen ohne Laufräder zur Autoselbstwasch-Stelle und dann ordentlich drauf mit det Sprühpistole, und danach ne neue Kette drauf
 
Beiträge
2.059
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Ich habe mir neue Ketten bestellt. Mit dem 3x9 habe ich allerdings gedanklich immer noch Probleme. Aber noch keine Lösung.
Könnte ein Kandidat für ein 46t Narrow-wide und 11f 11/46 sein.
 

irg

Beiträge
41
Ort
Graz
Das Distance hat keine. Das passt schon so.

Ob 9 oder 11-fach ist Geschmackssache. da rede ich niemandem drein. Ich wüsste nicht, wozu ich selbst von 9-fach weg soll, so lange das Radl läuft. Der Spread ist mir als Ösi wichtig, die feinere Abstimmung mit 11-fach wäre mir nicht wichtig.

Ob sich der Umbau mit teuren Teilen lohnt, weiß ich nicht. Da kämen nur Käufer in Frage, die selbst nichts machen können. Was auf mich nicht zu trifft. Günstige gebrauchte Distances mit wahrscheinlich brauchbarem Zustand finden sich jedenfalls immer wieder.

lg und viel Spaß beim Renovieren!
georg
 
Beiträge
131
Ort
Metropolregion Bremen-Oldenburg
Liegerad
Toxy-CL
Das Distance ist im Katalog von 2004 schon nicht mehr vorhanden.
Alle in Anzeigen abgebildeten Exemplare waren mit einer Gummiblockfederung.
Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass Du mit einem so alten Rad nennenswertes Geld machen kannst.
Ich würde bei einer Minimallösung bleiben.
Das Rad ist für einen Highracer wie mir scheint sehr kurz gebaut;
ich empfinde das eher als Nachteil, aber vielleicht mögen andere eher die vermutlich damit verbundene Wendigkeit.
 

irg

Beiträge
41
Ort
Graz
Also mein Distance hat eine normale Federung mit Dämpfer mit Stahlfeder. Ich denke, es ist ein Rad für spezielle Anforderungen, wie z.B. Tourenfahren bei nicht zu kurzen Beinen. Wer das sucht, wird damit glücklich werden. Aber ob hohe Summen damit zu erzielen sind, bezweifle ich etwas. Es ist kein seltenes Rad.

lg!
georg
 
Beiträge
2.260
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Ich vermute das denn antrieb einfach zu weit verschlissen ist um da noch freude dran zu haben. Mit etwas pflege und zeit lassen sich viele teile noch eine zeit lang weiter fahren.

Wenn mann sucht nach billige teile macht es wenig aus ob mann 9 oder 11 fach kauft. Nur muss mann fur 11 fach auch noch schalthebel und schaltwerk dazu kaufen. Mit 11-40 einfach sind die schaltsprunge genau so gross, oder grosser wie bei 9 fach.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
1.901
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
zu weit verschlissen ist um da noch freude dran zu haben.
gut, das kann man ja sehen (Haifischzähne z.B.) bzw. messen (Kettenlängung). Wenn hier grosser Ersatzbedarfbedarf besteht, würde ich auf 1x11 umsteigen (wenn Dir das challenge auch noch nach ein paar Monaten behagt. bike-components bietet relativ günstige 1x11 Komplettpakete (da wären dann nur noch 2x Kette fällig, 1x Kette ist schon im Set d'rin. Durch die Renovation Geld 'raus zu holen, ist nicht realistisch. Der Markt für gebrauchte Einspurer ist relativ gesättigt, zumindest bei älteren "Schätzchen", die es haufenweise gibt.
Edit: https://www.bike-components.de/de/komponenten/komplettgruppen/upgrade-kits/?filterSchaltstufen%20Kurbel~~%20x=1&filterSchaltstufen%20Kassette~~%20x=11&sort=price_asc
Zusätzlich benötigst Du dann noch evtl. (weiss jetzt nicht, ob 11-fach ein dünneres Kettenblatt erfordert) ein passendes Kettenblatt und zwei Ketten.
Hier die Verschleissgruppen für 9-fach mit Kette: https://www.bike-components.de/de/komponenten/antrieb/verschleisssets/?m64632filterSchaltstufen~~%20x=9,
Und auch noch die Kettenblätter 3x9-fach (die für 11-fach kannst Du ja selber 'raussuchen...): https://www.bike-components.de/de/komponenten/antrieb/kettenblaetter/?m64635filterSchaltstufen_Kette~~_x=9&m64635filterSchaltstufen_Kurbel~~_x=1&m64635filterSchaltstufen%20Kurbel~~%20x=3&m64635sort=price_asc
Manchmal gibt es so 'was auch günstig gebraucht, z.B. jemand, der auf 1x12 umsteigt (Forumssuche bzw. -suchanzeige).

Kettenblätter haben einen Seitenschlag von fast einem Zentimeter.
Wenn es am Tretlager oder der Kurbel liegt, dann ist das schon nervig und teuer, evtl. dann auch gleich ein upgrade-Kit mit Kurbeln (was dann auch zum Lager passen muss...). Allzu viel an Zeit, Nerven und/oder Geld 'rein stecken würde ich nur, wenn Du es selber fahren willst


Bilder wären auch mal gut.
Allerdings!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.901
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Dieses 1x12 Kit https://www.bike-components.de/de/Shimano/Deore-1x12-fach-Upgrade-Kit-p78016/ finde ich - auch preislich - durchaus im Rahmen (k.A., wieviel ein passendes Kettenblatt kostet und ob dieses dann bei Dir montierbar ist; ob noch ein neues Tretlager plus Kurbelarme dazu kommen, ob es dann wie oben schon von @alex123 angesprochen Probleme mit der Kettenlinie gibt oder ob es für Dein Tretlagergehäuse überhaupt das zur Kurbel passende Tretlager gibt).

Eventuel macht's mehr Sinn, das Liegerad wieder so wie es ist, zu verkaufen und ein gebrauchtes zu kaufen, dass nicht so krasse Mängel hat und Deinen Vorstellungen eher entspricht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.059
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Genau. Bilder folgen, wenn es mal nicht mehr im Schuppen steht, sondern an der Sonne gewienert wurde.
20200922_185401.jpg
 
Oben