Neu hier und möchte gerne Zephyr kaufen

Beiträge
26
Ort
26892 Wippingen
Und ganz ehrlich, wird die Kettenführung sowie an das Rad von Spz oder sämtliche andere Räder welche übers Netz fahren so viel weniger Energie fressen? Wenn ja, bitte erklären! Möchte gerne wissen ob ich es dann entsprechend ändern kann.
Auf jeden große Dank für euere Antworten
Gr Christian
 
Beiträge
2.241
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Danny Siepman hatt diverse tieflieger selbst gebaut bevor er das Zephyr in grossere stuckzahle irgendwo professionel fertigen liess. Kann sein das dies so eins ist. Wegen der geometrie wird es eng mit beine und vorderrad. 1 1/8 draht kann mann leicht auf ahead umbauen mit ein anderes lager und andere gabel. Das anbauen einen federgabel wird nicht funktionieren. Die sind mindestens 4 cm breiter und die platz hatt mann dort einfach nicht.

Die kette lauft normalerweise 43 mm aus der mitte vom rad. Die einbaubreite der nabe ist 100mm, und die gabel ist an vielen stellen noch einiges breiter. Also uber 50mm aussermittig. Das geht also nicht so einfach.

Ein federbein hinten einbauen wird nicht ohne schweissen gehen.

Eine andere 1 1/8 20zoll gabel fur scheibenbremsen lasst sich wohl auftreiben. Wenn das dann noch eine federgabel sein muss wo beide gabelscheiden sich bewegen, dann passt das einfach nicht. Rein theoretisch könnte es auch eine gabel fur 1 1/8 geben die federt, so wie beim Speedmachine. Ob die 1 1/8 ist ? Dann kommt aber das lager um einiges hoher was das lenkverhalten vom rad merkbar verandern wird.

Wenn mann ein Ferari kaufen will, und dann gelande reifen, dachträger und anhangerkupplung anschrauben will, sollte mann sich fragen ob nicht ein anderes fahrzeug wohl besser wahre. Die basis sollte passen zu das was mann damit will.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
3.563
Liegerad
Challenge Hurricane
da gehört ganz klar eine schicke Einarm-Gabel dran : ) dann gibts keine Beine Kettenberühr-scheuer usw. probleme und die Kette (Zugtrum) kann nicht am Gabelholm schleifen.
Sieht dann zumindest aus wie ein Ferrari Liegerad, obs dann auch so schnell wird (wie ein M5 Lowracer?) wird sich zeigen...
 
Beiträge
3.563
Liegerad
Challenge Hurricane
sorry, war Spekulation von mir, als ehemaliger M5 Lowracer Besitzer (mit Einarmgabel) kenn ich mit dem M5 Modell sehr gut aus und empfand das als optimale Lösung (relativ leicht und optimale aerodynamische Position des Fahrers). Den Lowracer hätte ich aber nie mit umgelenkter Kette fahren wollen wegen:
ich wäre sehr wahrscheinlich mit den Innenseiten der Oberschenkel mit der Kette in Berührung gekommen... die Kraftübertragung hätte gelitten... die nicht vorhandene Kurbelfreiheit wäre mit nicht durch die hängende Kette beschränktem Lenkeinschlag gefährlich (Pedale können bei enger Kurve voll an den Vorderreifen stossen). Lowracer-Besitzer, die ausreichend lange Beine haben und eine Leertrumumlenkung drangebaut haben, berichteten von einer merkbaren Effizienzverschlechterung (Kette), was vermutlich auch mit den winzigen Rollen im Zugtrum zu tun hat...
Wie der Zephyr mit den Daten (Gewicht, Radstand usw.) aussieht weiss ich nicht, von daher will ich den Zephyr auch gar nicht schlecht reden. Die hier bei dem Thema genannten möglichen Schwierigkeiten (Gabel, Kette...) sollten halt bedacht werden. Ich selbst hatte für meine Liegeräder auch nie viel Geld zur Verfügung und war bei meinen Gebrauchtkäufen froh, dass es für mich ohne große Verbesserung-Basteleien gut passte : )

P.S.: im Faden "Zeig dein Liegerad" auf der zweiten Seite, Beitrag 31, das war mein schöner schneller blauer Lowracer; jetzt fahre ich einen M5 M-Racer, der mindestens genau so schnell ist aber zumindest was die Ersatzteilversorgung angeht (2 Rennradlaufräder ETRTO 622) alltagstauglicher. Die höhere Sitzhöhe (ca. 49cm) gefällt mir in unseren verrückten Kfz-Verkehr Zeiten auch besser als das ultratiefe...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
26
Ort
26892 Wippingen
sorry, war Spekulation von mir, als ehemaliger M5 Lowracer Besitzer (mit Einarmgabel) kenn ich mit dem M5 Modell sehr gut aus und empfand das als optimale Lösung (relativ leicht und optimale aerodynamische Position des Fahrers).
Kein Problem, ist ja auch ein schöne Lösung mit einarmgabel, erst mal sehen wie es aussieht. Vielleicht geht es ja auch so. Sind ja ganz viele Zephyr Räder ohne umgelenkte Kettenführung.
Man muß immer ein Kompromiss finden bei so was, vor allem wenn es alltagstauglich sein muss.
 
Beiträge
291
Ort
nördlich von Dresden
Liegerad
HP Speedmachine
Bitte erklären Sie mir doch warum genau das Rad wo ich in interessiert bin so wirklich slecht sein sollte
Dass das Rad "wirklich schlecht" ist, hat niemend behauptet. Es wurde nur darauf hingewiesen, dass es vielleicht doch kein "Original-Zephyr" ist, dass eine solche Kettenführung mehr Energie frißt als andere Varianten etc. Das abfallende Tretlagerrohr hat zur Folge, dass die Tretagerüberhöhung kleiner wird, je größer der Fahrer ist, oder korrekt, je länger die Beine sind - ob das ein Nachteil ist, muss jeder für sich selbst "erfahren", unlogisch im Sinne der Ergonomie scheint es allemal.
Zur angesprochenen Alltagstauglichkeit dieses Rades kann ich nur soviel sagen: für MEINEN Alltag käme es nicht die engere Wahl.
Ansonsten: nicht so lange überlegen - für den Preis kann man kaum etwas falsch machen, solange es nicht zusammenbricht!
Wenn man dann weiß, was alles passt, oder eben vielleicht nicht passt, kann man überlegen, was die Umbauerei kostet. Und das Rad im schlimmsten Fall wieder verkaufen. Im Idealfall - hier wie auch im richtigen Leben sehr selten zu erleben - wird es funktionieren. Eigene Erfahrungen gehen immer über Forenmeinungen - selbst wenn dabei dasselbe zutage tritt...Mehr kann ich dazu nicht sagen.

LG Holger
 
Zuletzt bearbeitet:

eisenherz

gewerblich
Beiträge
6.643
Ort
48161 Münster
Liegerad
ZOX 26 Low light
Und ganz ehrlich, wird die Kettenführung sowie an das Rad von Spz oder sämtliche andere Räder welche übers Netz fahren so viel weniger Energie fressen? Wenn ja, bitte erklären!
Diese Frage kommt gut einmal im Monat hier vor.
Wenn es nur irgendwie schneller als ein Kettwiesel sein soll wird das vielleicht sogar hinhauen.
Soll es wirklich effektiv sein kann man vom Rahmen über die Aufnahme, die Rollenqualität die Linienführung alles durchdekliniern.
Geschätzt sprechen wir da über 30-50% mehr oder weniger Speed bei gleicher Leistung.

Wir hatten aber auch schon mehr als einmal dass sich jemand ne Rennliege gewünscht hat (seine Vorgaben) und hinterher mit ner schweren Gummikuh ganz zufrieden war … weil soviel billiger
 
Zuletzt bearbeitet:

eisenherz

gewerblich
Beiträge
6.643
Ort
48161 Münster
Liegerad
ZOX 26 Low light
Ich meinte auch nicht das ganze Rad, nur Kettenführung, es wird behauptet das es ganz viel Energie fressen wird.
Aufhängung sollte biegsteif sein, so wenig Umlenkung wie irgendmöglich. Rollen so hart wie möglich. Am besten Ritzel, auf Metalhalterung.
Bei dem Rad gehe ich aber davon aus, dass auch der Rahmen sich biegt wie ein Flitzebogen, und zwar horizontal als auch vertikal ... wirklich effektiv wird das nie ... war es auch noch nie. Darum ist auch nie so ein Rad bei Rennen vorn mit dabei gewesen.

Ich bin mir nie sicher ob die Kunden wirklich zufrieden mit sowas waren / sind, weil sie nicht mehr wollen oder einfach den Unterschied nicht kennen, oder ob sie sowas gekauft haben und danach nie wieder ne Liege ... weil so ineffektiv. Damit möchte ICH keinen Hügel (Brücke) hochfahren.
 
Beiträge
2.241
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Die bilder der beiden m5 lieger zeigen eine ahnlich umgeleitete kette. Bram Moens hat vielfach mit SRM meter seine liegerader gemessen. Das war nie ein rad mit so eine indirecte umleitung. Nicht umsonnst hatt er sich eine einarmgabel ausgedacht.

Eine kette ist eine reihe scharniere. Wenn da viel kraft drauf steht resultiert das in hohere reibung beim bewegen. Jeh extremer der umlenkwinkel, um so mehr mussen sich die einzelne glieder unter last verdrehen. Eine kleinere rolle ist schlechter als eine grossere, eine weichere rolle ist schlechter als ein harten. Bei dir sind es kleine ausgedrehte gummi laufrader.

Wegen die ziemlich extremen winkel im rahmen um die laufrader ist es eben weniger steif als ein gerades rohr. Weil die kette ziemlich weit vom rahmen verlauft, wirkt die zugkraft von der kette wie das ziehen einer bogensehne. Auf die kette kann eine zugkraft von 2 bis 3 mal dein körper gewicht lasten.

Die effizienz vom tieflieger kommt dadurch das der fahrer sehr flach liegt und so eine moglichst kleine flache denn wind entgegenstellt. Wenn das tretlager sehr tief sitzt, kommen beim unteren teil der pedalbewegung die fusse und unterbeine unter dein hintern herfor. Die flache wird grosser. Bei dieser liegt das tretlager ziemlich tief.

Ich hab mein erster tieflieger in 1994 gekauft. Seit dem hatte ich ungefahr 8 verschiedene modele in mein besitz Diverse varianten vom Baron, M5 tieflieger, zwei Valenteijn tieflieger, drei eigenbau carbon (semi) tieflieger. Von 1995 bis 2000 hab ich auch regelmassig rennen gefahren. Mit dieser erfahrung kann ich dir sagen das es zwar ein tieflieger ist, aber nicht ein sonderlich schnellen. Auch wenn du noch 500 drein steckt wird es mogllich etwas schneller, aber moglich nicht in die grossenordnung die maximal realisierbar ist.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
26
Ort
26892 Wippingen
Die effizienz vom tieflieger kommt dadurch das der fahrer sehr flach liegt und so eine moglichst kleine flache denn wind entgegenstellt. Wenn das tretlager sehr tief sitzt, kommen beim unteren teil der pedalbewegung die fusse und unterbeine unter dein hintern herfor. Die flache wird grosser. Bei dieser liegt das tretlager ziemlich tief
Verstanden, das macht Sinn. Deswegen muss auch lenker so schmal wie möglich sein oder? Und deswegen kann mein Kettwiesel auch nicht schnell sein mit unterlenker und Gartenstuhl:ROFLMAO:
Ich versuche mich so viel wie möglich zu informieren, das ist ja wohl klar. Möchte gerne verstehen warum und wie
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.544
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Bei dem Rad gehe ich aber davon aus, dass auch der Rahmen sich biegt wie ein Flitzebogen, und zwar horizontal als auch vertikal
Vertikal halte ich das für unwahrscheinlich, gerade WEGEN der zweiten Zugtrumrolle. Die sorgt ja dafür, dass die Kette in der Nähe des Rahmenrohrs bleibt und es wenig Flitzbogen-Effekt gibt.
Verstanden, das macht Sinn. Deswegen muss auch lenker so schmal wie möglich sein oder?
Bei dem verbauten Lenkertyp (Tiller) ist m.E. wichtiger, wie der Lenker längs und in der Höhe positioniert ist, denn davon hängt ab, ob du die Ellenbogen vor den Körper bekommst. Bei dem Rad, das du da im Auge hast, ist das vermutlich gegeben, aber achte beim Probieren mal darauf, ob du genug von der Straße vor dir siehst.
Ich persönlich mag diese Handhaltung so hoch vor dem Gesicht nicht. Wenn man einen Tiller tiefer stellt (geht hier wohl nicht), hängen die Ellenbogen aber seitlich neben dem Körper, und demgegenüber ist ein UDK dann besser, v.a. wenn man die Arme bei Geradeausfahrt fast gestreckt halten kann.
 
Oben