[Netzfund] Speedmachine-mod mit 2x26" ...

Beiträge
2.096
Ort
79
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Tretlagerüberhöhung bleibt gleich. Der gesamte Rahmen wird ja nur etwas gekippt.
 
Beiträge
2.513
Liegerad
Challenge Hurricane
mit der Tretlagerüberhöhung wär ich mir nicht sicher. In sich bleibt es gleich, aber absolut gesehen wird die doch größer oder?
Ich finde, ist die erste Speedmachine, die mir optisch gefällt : )
Der Tiller kommt mir optisch seltsam vor, zu kurz oder Vorbau zu kurz, scheint mir zu dicht am Sitz... und ma muss noch ü. 60 cm Sitzhöhe mögen
 
Beiträge
452
Ort
Fürth
Liegerad
Flevo Racer
Schick anzuschauen, gefällt auch mir viel besser als das Original. Mit der Kettenführung (Rolle im Zugtrum entfernt, Kettenrohr deutlich über dem Schwingendrehpunkt) dürfte es mit "NoSquat" aber nicht mehr weit her sein, oder?

Gruß

Fetzer
 

Dan

Beiträge
666
Ort
70736 Fellbach
Liegerad
Eigenbau
Trike
HP Gekko
Gut beobachtet, ich schätze er hat einen längeren Federdämpfer verbaut, und damit den Hinterbau höher gelegt, so dass die Überlegungen zu Winkel, Überhöhung etc. sich wohl von selbst erledigt haben.
 
Beiträge
1.910
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Mit der Kettenführung (Rolle im Zugtrum entfernt, Kettenrohr deutlich über dem Schwingendrehpunkt) dürfte es mit "NoSquat" aber nicht mehr weit her sein, oder?
Das ist mir auch aufgefallen.
Gut beobachtet, ich schätze er hat einen längeren Federdämpfer verbaut, und damit den Hinterbau höher gelegt, so dass die Überlegungen zu Winkel, Überhöhung etc. sich wohl von selbst erledigt haben.
Hmm ... so viel anders sieht die Position des Hinterbaus aber nicht aus. Er hat vor allem den Sitz höher gelegt; normalerweise liegt er vorne praktisch auf dem Rohr auf. Und hinten sieht es so aus, als sei die hintere Sitzbefestigung verlängert worden. Die Umlenkrolle ist normalerweise in der Position wie hier die hintere Umlenkrolle, aber größer; und das braucht man auch, die Kette würde niemals ohne Umlenkrolle unter dem Sitz durchgehen, und wohl auch nicht bei einer so kleinen Umlenkrolle.

Wofür hier überhaupt die hintere Umlenkrolle gebraucht wird, frage ich mich; wenn man das Leertrum schon unbedingt über das Vorderrad führen muss, dann würde auch die vordere Umlenkrolle reichen, idealerweise noch weiter vorne, unterhalb des Steuerlagers hängend.
 
Beiträge
7.571
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Gut beobachtet, ich schätze er hat einen längeren Federdämpfer verbaut, und damit den Hinterbau höher gelegt,
Sieht für mich aus, als hätte er das Federbein "verlängert". Die Befestigung an der Schwinge mit den senkrecht liegenden Dämpferauge ist nicht original, oder?

richtig, es ist das Differenzmaß zwischen Boden-Tretlager und Boden-Sitzhöhe.
Ein größeres Vorderrad kippt Rahmen+Schwinge um die Hinterradachse nach hinten, und weil das Tretlager einen größeren Abstand zur Achse hat als der Sitz, wird es auch weiter angehoben.
Aber relativ gibt es keine Veränderung, abet Querschnitt wird (etwas) geringer(cw?).
Wenn du den Rahmen frei im Raum festhältst, siehst du an dem natürlich keine Veränderung, aber wenn du die Räder einbaust, musst du den Boden schiefstellen. ;) Dann wird es ein Bergabfahrrad und ist wahrscheinlich genau deshalb auch schneller.
 
Beiträge
499
Intersanter Umbau, richtig nachvollziehen kann ich es aber nicht. MMn erfolgte nur eine optische Veränderung. Verbessert wurde das Rad nicht, eher das Gegenteil.
Wenn's nicht zu einem passt, nimmt man sich besser was geeignetes. Häns
 
Beiträge
2.096
Ort
79
Liegerad
M5 Carbon High Racer
ja schon, aber das Hüftgelenk kippt ja bei der variante auch mit nach oben. Tretlagerüberhöhung wird eigentlich gemessen von der Sitzfläche zum Tretlager. Wenn du da was ändern willst, musst du an das Rahmenrohr, nicht das gesamte Rad höher stellen.
 
Beiträge
1.988
Ort
86356 Neusäß
Liegerad
HP GrassHopper fx
Tretlagerüberhöhung wird eigentlich gemessen von der Sitzfläche zum Tretlager.
Aber eben senkrecht zur Standfläche des Fahrrads, sprich den Boden. Wo an der Sitzfläche willst Du sonst messen?
Wenn das Tretlager um einen größeren Betrag höher kommt als die Sitzfläche, ändert sich die Überhöhung. Ob das bei gleichbleibendem Öffnungwinkel einen Unterschied in der möglichen Kraft auf die Pedale macht, ist ein anderes Thema (für die Durchblutung der Beine macht es aber wohl einen Unterschied).
 
Beiträge
1.755
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Das verlangern der vordergabel vergrossert normalerweise die tretlager uberhohung, mann kippt dadurch das rad um die hinterradachse nach hinten/oben. Das unterschied 20-26 ist gross und fuhrt auch zu eine deutliche anderung der lenkgeometrie. Es scheint aber als ob hier auch die hintere dampfer langer ist, die winkel zwischen schwinge und rahmen sieht nicht aus wie beim original. Die lenkwinkel ist nicht sonderlich flach.

Es ist also wahrscheinlich das beide geandert sind, und lenkwinkel und tretlager uberhohung nur wenig anders sind als beim original.

Die kettenfuhrung ist eine verschlimmbesserung, ein kettenrohr eignet sich nicht fur umlenkungen in denn zugstrang, und die ist da, wenn auch gering. Es ist unmoglich das die kette in allen gangen genau an diesen punkt wo das rohr fixiert ist, ohne kraft vorbei lauft. Auch die no squat geometrie wird effektiv vernichtet, da denn abstand zwischen drehpunkt und kette deutlich vergrossert wird.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
499
Der Bastler hat versucht, die Änderung der Lenkgeometrie mit einer Verlängerung des hinteren Dämpfers zu korrigieren. Wenn man das Bilder vergrößert, erkennt man die Verlängerung des Dämpfers an der Schwinge. Dies führt dazu, dass die Serienumlenkung des Zugtrums nicht mehr möglich ist, weil die Kette in Konflikt mit der Schwingenlagerung gerät. Deshalb musste auch die Sitzschale höher gelegt werden, weil sonst die Kette dort kollidiert. Ich vermute auch, dass das Zugtrum keine feste Umlenkung mehr hat, sondern das Kettenrohr ohne Last nur aufliegt. Wie Tieflieger schreibt, eine Verschlimmbesserung, weil das NoSquad entfernt wurde. Mindestens in kleineren Gängen wird die Fuhre wippen, bzw. beim Einfedern an der Kurbel zerren. Und das nur wegen einem größeren Raddurchmesser vorne. Ich kanns nicht verstehen. Häns
 
Beiträge
31
Ort
Lübeck
Ich kann's gut verstehen, sowas könnte mir auch passieren! Ich finde dass das Rad optisch sehr gewonnen hat mit den gleich großen 26-Zoll-Laufrädern. Aber Nachteile möchte man damit natürlich ungern in Kauf nehmen.
Heiner
 
Beiträge
169
Ort
nördlich von Dresden
Liegerad
Alligt Kruiser
Das habe ich bei meiner Recherche nach einer SPM auch gesehen - gefällt mir rein optisch schon sehr. Auch die Kurbelfreiheit scheint gegeben zu sein. Als ich aber auf die Sitzhöhe geschaut habe, wurde es für mich schlagartig uninteressant. Alles, was über 63cm liegt, ist mir definitiv zu hoch - zumindest unter dem Aspekt der Alltagstauglichkeit gesehen.
Anhand des Raddurchmessers (unterstellte 64 cm für ein "mitteldick" bereiftes 26er) brauche ich entweder andere Beine oder hohe Absätze für das schicke Gerät.
Der Eigner ist entweder ein Riese, oder hat im Verhältnis zur Gesamtgröße sehr lange Beine, oder kommt aus anderen Gründen mit einem solch hohen Sitz klar. Als Machbarkeitsstudie ist es aber sehr schön!

LG Holger
 
Oben