Nerv-Faden - alles rein was auf den Geist geht!

Beiträge
1.964
Ich vermute mal, @Miesegrau samt seinem Österreichischem Pinscher ist dem örtlichen Förster schon längst bekannt, und das nicht negativ, wenn ich mir seine bisherigen Berichte aus dem Wald anschaue.
Habe auch gerade etwas in den Videos gestöbert... Sehr interessant. In der Tat... (y)
Aber das ist ja hier OT. Ist ja schließlich der Nerv-Faden.

Mich nervt, dass morgen schon wieder Montag ist. ;)
 
Beiträge
14.022
Er hat mich mit seinem Maulgeruch belästigt und somit meine Wohlfühldistanz unterschritten. Fahrweg und Geschwindigkeit musste ich obendrein anpassen.
Abgesehen davon: Das war keine Pöbelei, sondern eine Tatsachenbeschreibung: Verzogen ist er definitiv, und ein Hauptgrund dafür unterwegs zu sein war es, dass er seinen Kot absetzen kann.
 
Beiträge
530
Er hat mich mit seinem Maulgeruch belästigt und somit meine Wohlfühldistanz unterschritten


Tja so wie man sich hier manchmal von diversen Textabsonderungen belästigt fühlen könnte, welche die persönliche Toleranzgrenze unterschreiten wollen....
ein Hauptgrund dafür unterwegs zu sein war es, dass er seinen Kot absetzen kann.
... und Foristen deren Hauptgrund für Ihre Posts Besserwisserei und rumstänkern zu sein scheint.

Aber das ist halt nur meine persönliche Arbeitstheorie

(Und etwas was mich persönlich nervt, um on topic zu bleiben)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.823
über die eigene Blödheit geärgert: nur mal schnell die neue Kette aufs MBB, wunder, so ist das neue Plättchen vom Kettenschloss Nabenschaltungskette. Als ich die neue Sicherung draufwürgen wollte (nachdem ich das neue Plättchen nicht mehr fand) merkte ich endlich, dass zwei Plättchen übereinander drauf gemacht hatte : ( mit einem gings dann wunderbar wie auch vom Erfinder gedacht : )
 
Beiträge
392
Ebenfalls Aftershokz. Muss ja nicht gleich das teuerste Modell sein (das ist das Aeropex). Ich habe die Aeropex seit einem knappen halben Jahr im Einsatz, auch im VM in Verbindung mit Ohrenstöpseln (ich nutze solche, die nicht nur das Ohr zustopfen, sondern Geräusche in reduzierter Lautstärke durchlassen ohne die Toncharakterstik massiv zu verändern).
Mit den Aftershokz liebäugle ich auch schon eine Weile, erstmal für Musik am Trike (mag mir nicht die Ohren zustopfen) und evtl. auch für Routing bei Regen wenn man das Handy lieber nicht am Lenker haben möchte.
Allerdings bin ich Brillenträger und fahre üblicherweise entweder mit meiner Brille oder Kontaktlinsen und Radbrille - fährt jemand auch mit Brille und nutzt die Aftershokz o.ä. und kann mir sagen ob sich das in die Quere kommt oder stört?
 
Beiträge
1.441
Allerdings bin ich Brillenträger und fahre üblicherweise entweder mit meiner Brille oder Kontaktlinsen und Radbrille - fährt jemand auch mit Brille und nutzt die Aftershokz o.ä. und kann mir sagen ob sich das in die Quere kommt oder stört?
Ich bin Brillenträger (blind wie ein Maulwurf). Ich lege die Brillenbügel über den Kopfhörerbügel (und nicht umgekehrt). Funktioniert einwandfrei
 
Beiträge
392
Ich bin Brillenträger (blind wie ein Maulwurf). Ich lege die Brillenbügel über den Kopfhörerbügel (und nicht umgekehrt). Funktioniert einwandfrei
Hmm...bin noch nicht ganz überzeugt das das bei meiner eh schon immer schwierig sitzenden normalen Brille gut funktioniert. Muss ich wohl einfach mal mir Rücksende-Option bestellen und ausprobieren statt die Kopfhörer auf den Wunschzettel zu setzen... Irgendwann...
 
Beiträge
2.897
Mich nervt das ich morgen das Firmenauto zum werkstatt bringen muss. Fahren tu ich das ding kaum, wird aber von einige andere auch benutzt. Also soll es bleiben. Muss also erst 10 km zur arbeitsstelle radeln, dan 10km das auto zum werkstatt bringen. Dann 10 km mit Leihauto zuruck nach hause, am nachmittag dann 10km zur Garage per auto, dann wieder10 km mitt das firmenauto zuruck zur arbeit, und von da aus wieder 10 km nach hause radlen. Also 60 ziemlich zwecklose km und mindestens 2 stunden. Wahrend Heimarbeit.

Die ebenfalls zwecklose runde heute morgen per Fahrrad durch das Wald neben unseren dorf zu meinen arbeitsplatz zuhause hatt mich garnicht genervt.
 
Beiträge
11.770
Muss also erst 10 km zur arbeitsstelle radeln, dan 10km das auto zum werkstatt bringen. Dann 10 km mit Leihauto zuruck nach hause, am nachmittag dann 10km zur Garage per auto, dann wieder10 km mitt das firmenauto zuruck zur arbeit, und von da aus wieder 10 km nach hause radlen. Also 60 ziemlich zwecklose km und mindestens 2 stunden. Wahrend Heimarbeit.
Du könntest mit Klapprad wunderschön 40 km auf Firmenkosten radeln mit geringem zeitlichen Mehraufwand.

Gruß,

Tim - der seinem Brommi irgendwann das Hinterrad neu einspeichen wird
 
Beiträge
52
Na dann schwenke ich um zu normalem Nervbetrieb.
Aufgewacht mit leichtem Kopfschmerz dachte ich, dass die Entspannung beim Pendeln diesen verblassen lässt. Aber nach ca. 1 km hat sich ein Bremsbelag vorne mit leisem "Knack!" verabschiedet. Direkt reparieren wollte ich nicht, also bin ich zurückgefahren und hab das Auto genommen. Sowas nervt mich, auch weil die Entspannung vom Heimweg wegfällt. Dazu ist heute noch langer Donnerstag, ein extra Nervfaktor.
 
Oben Unten