Navigation Stand der Dinge

Beiträge
1.454
Gibt es mittlerweile auch für Micro-USB
Das ist dann sehr wahrscheinlich USB C (USB 3.1 input Stecker und Buchse). Da ist es mit Zubehörhandel nicht getan, sondern das Gerät ist mit entsprechender Ladeplatine (nebst Leiterbändern) ausgestattet.
USB C ist auch ein Wendestecksystem, ja.
Allerdings gehören die entsprechenden Geräte, soweit ich es bislang kenne, nicht zur preiswerten Modellkategorie, nach welcher @TimB Ausschau hält.
 
Beiträge
6.722
Das ist dann sehr wahrscheinlich USB C (USB 3.1 input Stecker und Buchse).
es gibt,mittlerweile tatsächlich Wendestecker für das normale Microusb ohne C. hab ich letzthin im Saturn in der Hand gehabt und war auch recht erstaunt. ich vermute, da ist noch ne aktive Elektronik drin, die erst mal erkennt, wie rum das Kabel drin steckt und dann passend adaptiert bzw durchschaltet.
 
Beiträge
4.596
mit großem Akku?
Der ist echt gut groß. Mein 2600 mAh reicht gerade so für etwa 200 km bei laufenden Display, Strava-Mitschnitt und Musik (nicht die gesamte Zeit) sowie ein paar Fotos zwischendurch. Danach brauche ich Akkupack.
Ich überlege selber das Sony Xperia X compact zu kaufen (kostet aber einen Hunni mehr)
 
Beiträge
10.973
Der ist echt gut groß. Mein 2600 mAh reicht gerade so für etwa 200 km bei laufenden Display, Strava-Mitschnitt und Musik (nicht die gesamte Zeit) sowie ein paar Fotos zwischendurch.
Das wäre ja schon nicht schlecht. Da haben viele schon viel früher Probleme mit dem Akku.
Welche Software nimmst Du zum Routen?
Nachdem bei den 10x € aus China noch Zoll und Einfuhrumsatzsteuer und vor allen Dingen jede Menge Streß auf mich zugekommen wäre, hab ich lieber 30 € mehr investiert und das Ganze aus Karlsruhe bestellt. Wenn die Ansage stimmt, krieg ich das Mittwoch, wenn ich eh daheim bin, weil ich endlich meinen Trockenestrich krieg *doppelplusfreu*

Ich meld mich dann bei den bekannten Spezialisten zwecks Installation, dann kann ichs über die Feiertage gleich gegentesten. Befestigung wird noch lustig, Radkasten klappt beim Milan nicht. Aber unterm Deckel müsste es klappen, mal sehen, ob ich so einen Klipshalter wie Hajo hinkriege.

Gruß,

Tim
 

DanielDüsentrieb

gewerblich
Beiträge
12.522
Das Display ist nicht gerade scharf oder schärfer als der 1000ter
Nacht ist das Diplay wie auch der Konstrast er unbrauchbar, niemals habe ich Nachts ein schlechteres gesehen.
Tagsüber hingegen unvorstellbar gut, nichts kommt da hin. Selbst mein richtig guter 276 kommt da nicht ran.
Wirklich nicht zu glauben je Mehr Licht je besser sieht man es ohne das die Beleuchtung an ist.
Das ganze hat aber eben auch eine Schattenseite.
Ich find schade das die Geräte viel zu Umfangreich sind und immer werden. Ich selber kaufe ihn wegen der Nacht nicht.
Ohne Licht wenn’s man nicht braucht hält er freilich lange.
 
Beiträge
4.159
Kurze, noch nicht repräsentative Verbrauchsstatistik:
- 5 h unterwegs, davon 4:18 h in Bewegung
-- ca. 24 km aktives Nachfahren eines Tracks
-- ca. 36 km aktives Routing durch den Garmin
-- ca. 28 km passives Nachfahren eines Tracks (nur Anzeige des Tracks auf der Karte, keine Abbiegehinweise etc.)
Beleuchtung stand auf Automatik.
Der Akku sackte während der 5 h von 100% auf 71%. Das ist *deutlich* besser als beim Edge 1000. Mit dem 1030 kann man sich also wieder recht unbesorgt ohne Powerbank auf eine Tagestour begeben.

Ich bin um kurz vor halb Acht morgens los, war also einige Zeit mit dem Nachtmodus fürs Display unterwegs. Der Nachtmodus ist tatsächlich merklich schlechter als beim 1000er. Beim 1000er ist es so, dass ich - bei bestimmten Lichtverhältnissen - auch tagsüber gern mal die "Nachtansicht" wähle, weil man dann den Track besser sehen kann (mehr Kontrast zwischen grün und rot als Trackfarbe gegen den schwarzen Hintergrund.) Auf die Idee käme ich beim 1030er sicher nicht. Das ist sehr schade. Die Navigationslinien sind (wahrscheinlich bedingt durch das höher auflösende Display) zudem noch dünner als bei den älteren Geräten. Warum können sie die Dicke der Linien nicht konfigurierbar machen?
Da bin ich mit Daniel einer Meinung: die Dinger können inzwischen alles außer Kaffee kochen und Wäsche machen, aber an solchen Basics fehlt es nach wie vor.

Allgemein erscheint mir die Karte weniger aktuell und weniger detailliert zu sein als beim 1000er? (Kann das sein?) Das muss ich mal unterwegs Seite an Seite vergleichen.)

Ich habe seit einiger Zeit einen Billig-Pulsgurt (Ant+ und BLE), den ich mir zum Testen gekauft habe (meine guten alten Pulsgurten fressen seit einiger Zeit ihre Batterien zum Frühstück). Mit dem 1000er funktioniert er klaglos und zuverlässig. Die Werte stimmen. - Der 1030er hat Probleme. Mal vergisst er einfach die Kopplung; mal gelingt die Verbindung nach dem Einschalten nur so halb (erst wird die Hf angezeigt, aber dann nicht mehr und wenn man sich die Sensordaten im Sensorbereich anschaut, hagelt es "invalid"-Infos). Sensor löschen und neu koppeln hilft dann zwar, aber ich mag sowas nicht ständig unterwegs kontrollieren müssen. Außerdem passen die aufgezeichneten / angezeigten Pulswerte nicht. Ich bin z.B. heute sicher nicht ne halbe Stunde knapp unter meiner "top-Form-Schwelle" gefahren. Ich schieb das gern erstmal auf den Billig-Gurt, ... aber wie gesagt, am Edge 1000 und am Wahoo Elemnt funktioniert der Gurt 1a.

Den Edge 1000 kann ich meist auch recht erträglich mit Handschuhen bedienen. Das klappte heute beim 1030 eher gar nicht. Selbst bei Konfiguration des Touchscreens auf "empfindlich", funktionierte selbst das Wischen durch die Anzeige-Seiten nur seltenst. (Das ist beim 1000er mit jedem meiner Handschuhe eine einfache Übung.)

Gut gefällt mir die Ladebuchse an der Front statt von unten; das macht die Anbindung an eine externe Stromversorgung in vielen Montagekonstellationen deutlich einfacher. Die Abdeckkappe des Anschlusses rastet zu dem ordentlich ein. Diese Gummikappen beim 1000er sind ja recht widerborstig und gehen (zumindest bei meinem Exemplar) gern ungewollt auf.

Hmmmm. Was soll ich sagen: ich hätte gern den Akku des 1030ers im 1000er.
 
Beiträge
1.173
Was haltet ihr von diesem Outdoor-Schlaufon?
RugGear RG850 (Hersteller-Seite, kurzes Review)

Soweit ich weiß bisher das einzige Outdoor-Schlaufon mit Android 8.1. Das Teil kommt mit nem 4000 mAh Akku, ist wasserdicht und stoßfest nach IP68 bzw. MIL-810G und wirkt trotzdem nicht so ziegelsteinklobig wie die üblichen Vertreter seiner Art. Die Hardware ist nicht das neueste vom Neuen aber dafür hoffentlich auch nicht so energiehungrig. Die relativ geringe Display-Auflösung von 720 x 1440 spricht bspw. auch dafür (je mehr Pixel, desto mehr Strom). Das Display ist mit 5,99 Zoll relativ groß und soll sich auch mit Handschuhen bedienen lassen.
Der Einführungspreis ist mit 399,- günstiger als ein Ätsch 1030. ;)

Nach Rückfrage beim Hersteller soll das Teil ab Juni im Handel erhältlich sein.
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
9.821
Was ist das für eine Herstellerseite. Keine technischen Daten nur Blabla. Keine Bilder von den Anschlüssen. Wo ist die Ladebuchse? Micro USB oder USB C? Wo die Kopfhörerbuchse? Sind die Buchsen auch ohne Deckelchen (während dem Laden) dicht? Die Katze im Sack würd ich jetzt nicht kaufen. Zumal es ein stolzer Preis ist.
 
D

DilettDante

Edge 1030 bei HH-B 2018, Navigation knapp 10h, Akku nach Synchronisierung auf 65%, Modus : Display aus, wenn keine Hinweise erfolgen, BT aus.

Bei unserer Aufrecht Tour ca 9h pro Tag an, Display immer ein, Navigation zw. 80 und 110 km, kein auto Seitenwechsel, BT aus, abends zw. 44 und 29% Akkustand.
 

Neo

Beiträge
163
Gibts in der Garminwelt was neues? Ist das Edge 1030 Plus eigentlich auch im Querformat nutzbar?
Ich schaue mich nach einer unsmarten/anonymen Navigation um. Hab zwar noch kein VM aber das könnte sich ändern...
 
Oben