Nachruf für Christoph Hipp

Dieses Thema im Forum "Verein" wurde erstellt von Hanno, 28.05.2018.

  1. Hanno

    Hanno

    Beiträge:
    414
    Ort:
    76189 Karlsruhe
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Flevo Bike
    Trike:
    Sonstiges
    Hallo,

    Mit Bestürzung habe ich vernommen, dass Christoph Hipp am Mittwoch einen Unfall in seinem Velomobil hatte und dabei gestorben ist.

    Nähere Umstände sind bis jetzt nicht bekannt und das ist auch nicht mein Thema.

    Ich möchte die Geschichte erzählen, wie Christoph einer der grössten HPV Präsidenten wurde.

    Gehen wir ins Jahr 2002.
    Ralf Wellmann aus Karlsruhe war eifriger (evtl. etwas zu eifrig, dazu später) Präsident des HPV e.V.
    Sein Anliegen war es, die HPV Weltmeisterschaft 2003 nach Friedrichshafen, seiner Heimatstadt zu holen.
    Er hatte eifrig schon alles in die Wege geleitet, doch dann kamen wohl private Schwierigkeiten und einiges andere zusammen, so dass Ralf zu unserem Bedauern im Dezember den Freitod wählte und wir dann sozusagen kopflos da standen. Es gab im HPV einen Vize, der bisher nicht in Erscheinung getreten war, aber jetzt in dieser Situation meinte, seine grosse Stunde sei gekommen. Ich erinnere mich nicht mehr an den Namen, sollte ich wohl auch besser nicht erwähnen, naja, es wurde klar, dass die Ambitionen, die dieser Vize da an den Tag legte, nicht gut für den HPV und unsere Sache ist. Er wollte aber bei der drauffolgenden SPEZI unbedingt zum Premier gewählt werden und seine Ambitionen, die keinerlei Rückendeckung bei den anderen Aktiven im Verein hatten, durchsetzen. Es war klar, dass der Mensch als HPV Präsident nicht tragbar war, es wurden mir Stories von ihm zugetragen, wie er schon bei anderen Gruppen und Vereinigungen ein Haufen Schaden angerichtet hatte. Was sollten wir tun?
    Wir brauchten einen starken Gegenkandidaten! Wir schauten uns um in unseren Reihen und schliesslich hat Christoph gesagt, er kandidiert für das schwere Amt. Wir, die damals aktive Clique im HPV e.V. haben ihm unsere tatkräftige Unterstützung zugesagt und so haben wir Christoph gewählt, ein Beginn einer langen Amtszeit! Christoph war auch seit langem ein Präsident, der nicht autokratisch regierte, sondern mit der Gruppe der "Aktiven", wie wir uns damals fühlten, die Geschicke des HPV leitete. Christoph hat dann als Präsident viel für den HPV getan, vor allem auch nach aussen hin, so z.B. die WMs in Leer, und alles, was ich grad nicht aufzählen vermag. Dann hatte Christoph die Grösse, das Zepter abzugeben an seine Frau Heike, bevor er amtsmüde wurde. Christoph blieb uns mit Heike als Präsidentin dann auch weiterhin im Aktiven Geschehen erhalten, wir waren damals super froh, dass Heike das Amt übernommen hat, wir hätten uns dort niemand Besseres vorstellen können, zumal uns auf diese Weise Christoph ja im Hintergrund weiterhin erhalten blieb.
    Christoph lagen Rennen und grosse Aktionen immer am Herzen, so hat er massgeblich im Jahr 2000 die Eustaff mit auf die Räder gesetzt, das bisher wohl grandioseste Liegerad-Ereignis europaweit. (ist leider nach 2005 eingeschlafen...)
    Ich finde, Chrisoph hat viel erreicht und geleistet für die Sache HPV, hierzulande wie europaweit.

    Er lebt weiter in seinen Taten und in unseren Erinnerungen.

    Danke Christoph,

    Hanno
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2018
    berbr, Prion, Ventoux und 64 anderen gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden