Nach einiger Beobachtungszeit jetzt doch ein Neuer aus Berlin...

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von OVM, 14.01.2019.

  1. runwithdog

    runwithdog

    Beiträge:
    1.118
    Ort:
    im Norden
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Optima Baron
    Trike:
    Catrike 700
    Moin,

    jeder Versuch alternative Mobilität zu ermöglichen, ist erstmal ein Gewinn, denke ich. Aus Versuch wird man klug, und es schadet ja niemanden. Fahr das Ding und entwickele es weiter, und dann gibt es einen Markt. Oder nicht. Meine Einschätzung ist ja nicht maßgeblich. Viel Glück bei der Investorensuche.


    Rwd
     
    markob, Fanfan, Christoph S und 2 anderen gefällt das.
  2. Kulle

    Kulle

    Beiträge:
    3.795
    Ort:
    Hannover-Linden
    Velomobil:
    Sonstiges
    Trike:
    HP Scorpion fx
    Immerhin ist auffällig, das es einige gibt, die an solchen Kisten schrauben und entwickeln.
    Einfach mal ein Microcar als Basis zu nehmen finde ich eigentlich eine ganz witzige Idee.
    Außerdem finde ich es immer gut, wenn Leute was auf die Beine stellen und es fertig bekommen.
     
    Christoph S gefällt das.
  3. OVM

    OVM

    Beiträge:
    24
    Ort:
    12049 Berlin
    Hallo an alle "Strangverfolger" und Danke für bekundete "Solidarität" und "Rückenstärkung" !!!

    Diese Aussagen sind mit keiner Zeile meiner vorrangegangenen Postings belegbar und grobe Unterstellungen...

    Hier ist sein "Kopfkino" mit ihm "durchgegangen" aber nicht so schlimm denn ich baue ja unbeirrt weiter...

    Hier hat er sich wieder eingekriegt und ist zurück in der Realität, nichts für Ungut, hat jeder das Recht auf einen schlechten Tag, ich nehm ihm das nicht krumm.

    Das kann ich aktuell noch nicht sagen, fahren/probefahren ist im Moment noch nicht da ich noch letzte Optimierungen bauen muß und dann geht Tuck-Tuck zur Begutachtung und dann zur Neuzulassung, aber wenn das durch ist kann auch Probe gefahren werden.

    Zu allererst baue ich dieses Teil für mich, weil ich als Schüler im Winter 1976/77 einen "Wegeunfall" hatte. Auf dem Weg zum Unterricht auf "spiegelglatter" Straße gestürtzt, gerutscht und am Straßenrand mit dem Gesicht in einen zusammengeschobenen, halbgefrohrenen Schneehaufen gehauen... ...und da habe ich mir
    "geschworen": ich baue mir irgendwann ein Fahrrad mit mehr als 2 Räder damit ich nicht mehr umfalle und mit einer geschlossenen Karosserie damit ich wettergeschützt und ganzjährig mit diesem Fahrrad fahren kann !... ...und jetzt ist es bald fertig !!!
    Und zweitrangig ist es für mich beweisen zu können, ein solches Fahrzeug mit Muskelkraft bewegen zu können und erst dann
    ist es ein Vorführmodell/Konzeptfahrzeug...

    Hier verlasse ich mich bis jetzt erstmal auf die Angabe des Händlers : ca. 140-150 Kilo leer, durch meine Umbauten sind diese Angaben immer mehr in Frage gestellt. Bevor ich den Proto zur Begutachtung gebe "absolviere" ich eine "Schwarzfahrt" (in Absprache mit der Polizei) zu einem Schrottplatz in der Nähe, auf die Waage
    (nicht in den Schrott !!! ) wegen dem korrekten Leergewicht.

    Nein, er rollt offiziell noch nicht, fahren ist im Moment noch nicht da ich noch letzte Optimierungen bauen muß und dann geht Tuck-Tuck zur Begutachtung und dann zur Neuzulassung, aber wenn das durch ist kann auch Probe gefahren werden.

    Ich habe das Basisfahrzeug was jetzt mein Proto ist (Leichtfahrzeug Modell "Bonny" von der Firma Microcar) durch Zufall im Net entdeckt und erkannt dass es sehr dicht an das kommt was ich mir vorstellte (also auch nur ein, wenn auch brauchbarer Kompromiss) aber in einem sehr guten Gesamtzustand. Es ist ein Leichtfahrzeug und war zugelassen durch den damaligen Hersteller, da aber der vorletzte Besitzer einen E-Antrieb einbauen wollte, hatte dieser schon Alles was zum Verbrennerantrieb gehörte, ausgebaut, hat aber auf Grund irgendwelcher Probleme sein Vorhaben sehr schnell abgebrochen und das Fahrzeug an einen Händler für gebrauchte Mopetcars verkauft und durch einen noch viel größeren Zufall habe ich genau diesen Händler kennen gelernt und als ich ihm erklärt habe, was ich vor habe hat der mir genau dieses Fahrzeug als "Bastelfahrzeug" angeboten...
    ...man muß auch mal Glück haben !!! Als durch den Vorbesitzer der Orginalantrieb ausgebaut wurde ist automatisch die Bauartzulassung erloschen und damit darf das Fahrzeug nicht auf öffentlichem, deutschen Straßenland betrieben werden, es muß mit dem neuen Antrieb neu zugelassen werden, weil es aber schwerer als 30 Kilo ist, kann es nicht als Fahrrad sondern nur wieder als Leichtfahrzeug zugelassen werden.
    Die Aufschrift "Ich bin ein Fahrrad ?" habe ich nicht ohne Grund als "polarisierenden Werbegag" gewählt ABER eben mit Fragezeichen.
    Dafür mit einem Antrieb aus einem von mir zusammengestellten Tretwerk in Kombi mit einem Schlumpfdreifgetriebe in einem von mir entwickelten Spezialgehäuse wo der Schalthebel für die Kettenschaltung und der für den Schlumpf drinn ist mit Hilfe einer Zwischenwelle und einem Differenzial direkt in der Vorderachse... !!!

    DSC_0064.jpg
    ...so habe ich "Bonny-Tuck-Tuck-Proto" gekauft und als "Ausgangszustand" für meine Idee weiterentwickelt...

    Ich musste das Fahrrad nicht nochmal erfinden und damit ist das Projekt fast total nachhaltig und fast CO²-neutral.

    In der Zwischenzeit ist auch entgegen meinem ursprünglichen Vorhaben ein umgebauter Vorderradmotor verbaut aber mehr als "Korrekturbaugruppe". Den hatte ich noch von einem "abgespeckten Erwachsenendreirad". Nach dem Einbau des Getriebegehäuses in die Mittelkonsole ergab sich ein Kettenebenenversatz von ca. 6 cm der nicht durch das herraussägen der rechten Mittelkonsolenwand ausgeglichen werden konnte, es hätte die Bodenschale total geschwächt aber der Versatz entsprach fast dem Aussenmaß der beiden Speichenbünde um den Vorderradmotor des Dreirades, ein Kompromiss mit Testpotenzial... ...Bilder und auch "Testberichte" werden folgen.
    Gruß, Rolf.
    --- Beitrag zusammengeführt, 21.08.2019 ---
    Danke, wir (Ihr auch) werden sehen... , Gruß,Rolf.
     
    GandalfderGraue und wormwood gefällt das.
  4. Ich

    Ich

    Beiträge:
    2.053
    Alben:
    1
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Ja, hier im Forum gibt es ja einige, die sagen, selbstgebaut ist selbstgebaut, auch wenn es viel schlechter ist als das, was es zu kaufen gibt und teurer sowieso. Ich kann das immer schwer nachvollziehen. Wenn man sich schon die Arbeit macht und diese vielen, vielen Stunden Zeit investiert, dann doch besser in etwas, was es noch nicht gibt oder in etwas, was es gibt, bei dem man aber Verbesserungsideen hat. Ich bin noch nie ein Quattrovelo gefahren, aber ich denke, wenn Du Dir da einen Motor reinbauen würdest, wär es genau das, was Du haben willst: 4 Räder und Wetterschutz. (Trocken bleiben in VMen ist aber trotzdem so eine Sache.)
     
  5. Best-Maffi

    Best-Maffi

    Beiträge:
    926
    Ort:
    38268 Lengede
    Velomobil:
    Leiba x-stream
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Das verstehe ich nicht, sind dann viele VM illegal?
     
    Dr. Schwob gefällt das.
  6. Kulle

    Kulle

    Beiträge:
    3.795
    Ort:
    Hannover-Linden
    Velomobil:
    Sonstiges
    Trike:
    HP Scorpion fx
    Wenn Dein Antrieb alle Bedingungen eines Pedelec erfüllt braucht es doch keine Zulassung.
    250w Dauerleistung kann durchaus kurzfristig, z. B. zur Beschleunigung, deutlich mehr sein.

    Eine 30kg Grenze kenne ich auch nicht.
     
    Dr. Schwob gefällt das.
  7. runwithdog

    runwithdog

    Beiträge:
    1.118
    Ort:
    im Norden
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Optima Baron
    Trike:
    Catrike 700
    Ein“Leichtfahrzeug“ heißt amtlich „Leichtkraftfahrzeug“ (Strassenverkehrszulassungsverordnung) und da gibt es verschiedene Klassen.

    Fahrräder

    § 16 Fahrzeuge lässt erstmal alle Fahrzeuge zu, soweit nicht ein Zulassungsverfahren vorgeschrieben ist. Für Fahrräder (def in §63a StVZulassumgsVO ff) gelten Bestimmungen, die in der StrassverkehrszulassngsVO §64 ff gelistet sind. Zugelassen sind Fahrräder unter anderem wenn sie nach §67 entsprechende Beleuchtungen haben. Eine Gewichtsbeschränkung habe ich nicht gefunden. Eine Typzulassung findet nicht statt. Vielleicht verwechselt @OVM etwas? Rwd
     
    Dr. Schwob und Ich gefällt das.
  8. stan

    stan

    Beiträge:
    213
    Ort:
    Bundeshauptstadt
    Ich vermute mal hierher: "Am 1. Januar 1953 wurde in Westdeutschland das Fahrrad mit Hilfsmotor (FmH) gesetzlich definiert, das leer maximal 33 kg wiegen und nicht mehr als 50 cm³ Hubraum haben durfte." https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrrad_mit_Hilfsmotor
     
    Ich gefällt das.
  9. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.725
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Wie kann es zweitrangig sein ob ein Fahrrad fährt?
     
    Dr. Schwob gefällt das.
  10. Kulle

    Kulle

    Beiträge:
    3.795
    Ort:
    Hannover-Linden
    Velomobil:
    Sonstiges
    Trike:
    HP Scorpion fx
    Er findet es zweitrangig, zu beweisen ob sein Fahrrad fährt.
     
  11. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    8.260
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Du möchtest doch ein Pedelec und keine Leichtmofa bauen? Das braucht weder eine Zulassung, noch gibt es irgendein Gewichtslimit. Es gelten die Abmessungen für Fahrzeuge allgemein.
    Bei einem Elektrokarren mit zufällig angebrachten Pedalen sähe das ganze anders aus.

    Gruß
    Christoph
     
    Dr. Schwob gefällt das.
  12. JKL

    JKL

    Beiträge:
    868
    Ort:
    53773 Hennef
    Velomobil:
    Sunrider
    Das Fz hat schon eine Zulassung und die muss er ändern damit daraus auch offiziell ein Fahrrad wird.
     
    Christoph S gefällt das.
  13. Kulle

    Kulle

    Beiträge:
    3.795
    Ort:
    Hannover-Linden
    Velomobil:
    Sonstiges
    Trike:
    HP Scorpion fx
    ...hatte eine Zulassung, die bereits vor Erwerb erloschen war.
    Offiziell ist das ein Fahrrad, wenn es die einschlägigen Bedingungen einhält, egal ob es vorher ein KFZ oder ein Elefant war.
    (...mal abgesehen von dem Wiener Vereinbarungen ;-)
     
    Dr. Schwob gefällt das.
  14. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    6.157
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Optima Baron
    In dieser Übersicht steht für S-Pedelec 30kg - was ich auch nicht nachvollziehen kann.
     
  15. flensboards

    flensboards

    Beiträge:
    4.132
    Alben:
    4
    Ort:
    Flensburg
    Liegerad:
    Radnabel ATL Klassik
    Da steht bei Pedelec, nichts von 30kg
     
    Dr. Schwob gefällt das.
  16. runwithdog

    runwithdog

    Beiträge:
    1.118
    Ort:
    im Norden
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Optima Baron
    Trike:
    Catrike 700
    Warten wir ab. Meiner bescheidenen, nicht maßgeblichen Meinung nach ist es für ein Konzept schon wesentlich ob es ein Fahrrad oder eben kein Fahrrad ist. Die Auswirkungen sind signifikant, und sollten den Businessplan schon deutlich beeinflussen. Ich habe so etwas schon mal (mit) geschrieben, und meine (unsere) Investoren hätten da schon auf Klarheit bestanden. Rwd
     
  17. OVM

    OVM

    Beiträge:
    24
    Ort:
    12049 Berlin
    Hallo Leute, macht euch nicht heiß wegen "meiner glühenden Kohlen"...
    ...mach ich auch nicht, weil nämlich heute mein Burzeltach is : genau 56 Lenze auf der Uhr !!!:ROFLMAO::rolleyes::D
    Und darum erzähl ich Euch noch eine "lustige Geschichte" : ...Es war einmal ein kleines Tuck-Tuck kurtz vor seinem 30. Geburtstag (ist am 02.03.1989 erstzugelassen also ein "echter Oldtimer" der 1. Alterskategorie) da wurde es von einem "kurzen, dicken Spinner" gekauft... ...fängt schon mal gut ano_O:ROFLMAO::D
    Nach dem ich das Bastelfahrzeug gekauft und bei mir vors Haus hab liefern lassen, bekomme ich nach einem Vierteljahr (Anfang Sept. 2018) auf Arbeit einen Anruf von einem Mitarbeiter vom Ordnungsamt "ob mir das kleine weisse Fahrzeug vor der O....straße Nr. ... gehören würde, es hätte kein Versicherungskennzeichen und man könne deshalb keine Halterabfrage machen, ich müsse das Fahrzeug zeitnah vom öffentlichen Straßenland enfernen... ...ich antworte "aber Sie sprechen dochgerade mit mir, wo ist da das Problem einer Halterabfrage, also haben sie doch wahrscheinlich den Zettel, den ich in Absprache mit der Polizei hinter die Frontscheibe geklebt habe (Halter, wohnhaft in, da wo Tuck-Tuck direkt vor der Tür an der Laterne angekettet ist, Telefon-Nr., Mobil-Nr., Grund: Umbau zum Velocar) gefunden und meine Halterdaten erfahren... ...ja aber es ist keine korreckte Halterabfrage möglich und deshalb müsse das Fahrzeug da weg... ...ich also zu einem Versicherungsanbieter, frage wegen eines Moped-Kennzeichens, da fragt der nach Hubraum und Leistung in PS... ...ich sage es hat keinen Motor in der von Ihnen gewünschten Form, ich selbst bin der Motor also eine Menschenstärke, ob er jetzt den Mageninhalt oder das Gehirnvolumen bräuchte... ...großes Schmuntzeln auf beiden Seiten aber unter den Umständen könne er mir keinen Vertrag mit Kennzeichen anbieten... ...ich zur Zulassungsstelle Nähe Columbiadamm (bei mir fast ums Eck) und warum den jetzt von diesem Ordnungsamtsmitarbeiter so´ne Welle gemacht würde, ja das wisse der Mensch von der Zulasse auch nicht "was für ein Idiot !!!" (O.-Ton von Mann von Zulasse) aber er könne mir auch nicht helfen weil die Zulassungen für Leicht- und Sonderfahrzeuge nur in der Zulasse in der Ferdinand-Schultze-Straße in Berlin-Hellersdorf erteilt würden... ...ich nun zu der Zulasse, da sagt der Mann : ja unter diesen Umständen müsste auf jeden Fall erst eine Begutachtung durch den TÜV/DEKRA gemacht werden bevor überhaupt zugelassen werden könnte... ...ich also da raus und hatte gegen Mittag noch Zeit und daneben ist gleich ein großer DEKRA-Stützpunkt, ich da rein und gefragt, Frau am Empfang sagte : ja der Herr Jäger der solche Sachen macht hat heute offiz. einen Tag Urlaub ist aber im Hause ich solle doch warten, sie würde ihn diesbezüglich mal ansprechen... ... er nahm sich fast eine Dreiviertelstunde für mich Zeit und öffnette als erstes lächelnd mehrere volle Aktenschränke und sagte zu mir : das sind ALLE Begutachtungen von allen in Deutschland nach dem Krieg zugelassenen "Spezial-Velos und Touri-Rikschas" (auch die, die von ihm begutachtet wurden und werden) und das wäre die Grundlage für seine eigene Arbeit und begann einige Ordner auszusuchen von denen er mir ausgewählte Kopien machte, wo ich selbst bei meinen Recherchen noch nichts wusste... ...im Copi-Raum sagte er zu einer Kollegin : zu diesem Herrn kanst Du dann auch "Herr "Sowieso" sagen (der Typ, der die "Tropfen-Velos" entwickelt hat und betreibt, die am Reichstag und am Brandenburger Tor die Touries rumschuckeln)... ...am Ende habe ich mich sseeehhhrrr bei Ihm bedankt für sein Verständnis und die für mein Anliegen geopferte Zeit und meinte zu ihm : "dann werden wir uns ja demnächst nochmal wiedersehen", da hat er wieder gelächelt und gesagt "wollen Sie mir drohen ?? !!! ):barefoot::p...
    Grüße, Rolf.
     
    GandalfderGraue und JKL gefällt das.
  18. Thomas Neubauer

    Thomas Neubauer

    Beiträge:
    1.472
    Alben:
    3
    Ort:
    95497 Goldkronach
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Trike:
    HP Gekko
    Aber woher du die Quelle für das 30-Kg Gewichtslimithast würde uns viel mehr interessieren.....
     
  19. Opti

    Opti

    Beiträge:
    838
    Ort:
    67XXX
    Liegerad:
    Nazca Cruiser
    Ja gut ist irgendwie bürokratisch. Andererseits hat Dein Fahrzeug Kfz-Aussmaße, da kann ich nachvollziehen, dass das Amt das ordentlich verwaltet wissen will. Wenn jemand - keine Ahnung - ein kleines Klettergerüst von der Größe Deines Fahrzeugs an die Strasse stellen würde, würde das Ordnungsamt ob dieses nicht vorgesehen Strassenobjekts ja auch tätig werden. Selbst dann wenn dieses Klettergerüst sichtbaren Pedalantrieb hätte.

    PS: Das mit den 30kg wäre mir auch neu.
     
  20. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    6.157
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Optima Baron
    Es ging darum, ob eine 30kg-Grenze in diesem Kontext überhaupt irgendwo existiert.
    Die Quelle der Tabelle habe ich ja verlinkt, oder meinst du eine gesetzliche Grundlage?
    Am Beginn des §3 der Leichtmofa-Ausnahmeverordnung
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden