Mutmaßungen zum zukünftigen Schicksal eines 3 Jahre alten e-Orca...

Beiträge
27
Liebes Forum,

seit 35 Jahren pendel ich nun schon zwischen Wohn-und Arbeitsstätte. Aktuell sind es 27km (einfache Strecke). Eine Alternative zum Rad gibt es nicht - also auch keine Ausreden! Die sind auch gar nicht nötig - bisher zumindest, da die Sucht größer als die täglichen Entbehrungen, die man als Pendler auf sich nimmt, ist, als da wären: das Zeitmanagement für die Vor- und Nachbereitung von Verpflegung, Kleidung und natürlich des Kurbelfreundes. Die letzten 2 Jahre verbrachte ich in einem e-Orca von Flevobike, der in den Foren als träge und langsam bezeichnet wird. Dazu kann ich nur sagen, stellt den Säuger auf 1,1" schmale Reifen und das Ding rennt, liegt wie auf Schienen, ist konkurrenzlos wendig und trotzdem sehr komfortabel! Den e-Antrieb benötigt man hier im Bergischen Land nur dann, wenn man als Pendler seine Regenerationsfähigkeit von einem zum anderen Tag nicht verlieren will. Soll heißen, man kommt auch ohne Unterstützung 17% steile Berge hoch, muß aber auch in einen Pulsbereich gehen, der vorrangeschickte Regeneration für den nächsten Tag beeinträchtigt. Lange Rede, kurzer Sinn: zum Anfahren und bei Berganfahrten ist die Unterstützung eine super Sache! Das macht den Sportler nicht zum e-Weichei! Es ist -gerade für den sportlichen Pendler- eine nachhaltige Möglichkeit seine Ressourcen zu schützen und jeden Tag erholt aufs Rad -pardon- ins Rad zu steigen. Wer möchte, kann den Orca aber auch als Intervalltrainer benutzen und eine ebene Taldurchfahrt im Wechsel mit 60 und 35km/h durchgleiten und sich anschließend darüber freuen, daß der völlig durchnässte Körper nicht dem Fahrtwind ausgesetzt ist! Mit dem Orca geht alles, man sollte nur nicht glauben, daß man ohne Schwitzen den Weg zur Arbeit hinter sich lassen kann- weder mit noch ohne e-Unterstützung!

Wie im Thema angekündigt, würde ich mit dem Forum gerne über das weitere Schicksal des schwarz-weißen Hinguckers diskutieren.

Mit sportlichen Grüßen freue ich mich auf Eure Reaktionen.

P.S. An alle Alpha 7-, DF-, Milan- und natürlich Snoek-Fahrer, ja natürlich ist der Orca langsamer, dafür bremst er aber viel besser! ..;-))))
 
Beiträge
428
Nur aus reiner OT-Neugier, und weil ich als Langzeit-Exil-Nordrheinwestfale fasziniert bin von der bergischen, von steilen tiefen Siefen durchzogenen Fast-Ebene: Wo denn genau im Bergischen?
 
Beiträge
5.888
keine Mutmaßung: ein Orca ist ein Säuger, kein Fisch
von daher: Mutmaßung: ein "snoek" kommt nicht ins Haus ?
weitere Mutmaßung: es wird einen neuen faden zum Thema geben, wenn es heisst: seit 45 Jahren pendel... ? : )
 
Beiträge
27
In jeden Fall wird zu diesem Zeitpunkt gemutmaßt werden müssen, dass es im Rentenalter Alternativen zur Pendlerstrecke geben muss; mit oder ohne Orca….
 
Beiträge
7
Was aber ist jetzt die Mutmaßung zum Schicksal des Orcas?
Anscheinend passt Dir das Gefährt dann doch recht gut....

Anm.: Ich liebe meinen blauen Orca. Eine geniale Maschine.
 
Beiträge
3.244
Robert Bakker drew a nice portrait of the e-Orca in his thesis. Now that I have a little bit of experience I still agree with much of what he said except for weight - if the e-Orca weighed 30 kg it would be the perfect vélomobile fro me.

The other point that annoys me is the non standard e-drive. An e-assist should be able to be repaired by the owner if he has the ability (I do) or at least a local e-bike shop.
 
Beiträge
1.259
An e-assist should be able to be repaired by the owner if he has the ability (I do) or at least a local e-bike shop.
Das schließt sich oft aus. Die Läden hier können/wollen nur Bosch und Shimano, manchmal noch Brose, selbst warten kann man üblicherweise nur Bafang oder Tongsheng und die anderen China-Nachrüstmotoren.

Die letzten 2 Jahre verbrachte ich in einem e-Orca von Flevobike, der in den Foren als träge und langsam bezeichnet wird.
Dafür hat es andere Qualitäten. Ich fahre ja das A6, das ja dem Orca von der Charakteristik und Zielgruppe nicht unähnlich ist und habe ständig Situationen, wo ich bei einem Milan die A-Karte hätte. Bei Freizeitfahrten kann man das berücksichtigen, beim Arbeitsweg oder wenn ich etwas zu besorgen habe, soll es „ohne groß nachzudenken“ fast wie beim normalen Fahrrad „einfach losfahren“ gehen. Klar sind die Rüstzeiten größer, aber beim A6 geht es nahezu so.

sagen, stellt den Säuger auf 1,1" schmale Reifen und das Ding rennt
Die wären mir zu pannenempfindlich. Ich mag meine 1,75er M+ mit genau 4,5 bar auf den Alligt-Felgen. Da hat sich auch schon so einiges die Zähne dran ausgebissen, wenn ich die bei der Sichtprüfung vor der Fahrt begutachte.

Mit dem Orca geht alles, man sollte nur nicht glauben, daß man ohne Schwitzen den Weg zur Arbeit hinter sich lassen kann- weder mit noch ohne e-Unterstützung!
Das geht schon. Man braucht nur Schaufensterwetter wie die letzten Tage (schön anzusehen, aber schlechtes Wetter weil A-kalt) und genau die richtige Kleidung und die richtige Fahrstufe.

Wie im Thema angekündigt, würde ich mit dem Forum gerne über das weitere Schicksal des schwarz-weißen Hinguckers diskutieren.
Behalten! Das ist ein super Arbeitstier. Hätte es das noch gegeben, hätte ich auch statt des A6 zum Orca gegriffen, weil es Panzerlenkung hat. Der Tiller ist der kleine Wermutstropfen, den ich beim A6 sehe. Ich komme damit klar, aber finde die Haltung der Arme bei Panzerlenkung oder Untenlenker entspannter. Aber ich habe auch eine seltsame Haltung, die manchen schon an ein gewisses Ministerium bei Monty Python erinnert.

Wenn es möglich ist, vielleicht als Ergänzung ein schnelles zusätzlich anschaffen. So habe ich das für die Zukunft vor. Das A6 als „Golf“ und der (sehr wahrscheinlich) Milan GT als „Ferrari“.
 
Beiträge
1.865
Wie ich schon an anderer Stelle vorstellte, ergänzen sich ein Land-, ein Wasser- und ein Lufttier schon ganz gut bei mir, also ein Wolf&Wolf, ein Orca und ein Milan SL.
 
Beiträge
971
Ich bin froh das ich nochmal einen Orca bekommen habe.
Es ist ein guter Allrounder für jeden Tag. Am besten finde ich das Ausehen und die Wendigkeit.
2 VM Milan Mk6 mit E-Unters.
 

Anhänge

  • 20211103_081753.jpg
    20211103_081753.jpg
    178,5 KB · Aufrufe: 41
Beiträge
27
Was aber ist jetzt die Mutmaßung zum Schicksal des Orcas?
Anscheinend passt Dir das Gefährt dann doch recht gut....

Anm.: Ich liebe meinen blauen Orca. Eine geniale Maschine.
Das ist er in der Tat! Aber ich habe festgestellt, daß ich nach nunmehr 35Jahren Radpendlerdasein nicht der Typ Velonaut sondern der Aufrechtfahrer bin! Es war aber eine tolle Zeit, mit der sich der Traum, ein VM zu fahren, nun erfüllt hat. Ende März werde ich das Orca hier im Forum zum Verkauf anbieten.
 
Oben Unten