1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Munkeleien Orca 2.0 Flevobike

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von BillyFlinn, 02.12.2017.

  1. BillyFlinn

    BillyFlinn

    Beiträge:
    3
    Hallo liebes Forum, liebe Velonautinnen und Velonauten!

    Da lese ich nun schon eine ganze Weile mit und traue mich jetzt mal mit einem Thema ans Licht. Ganz kurz zu mir: seit knapp vier Jahrzehnten Aufrechtfahrer, am liebsten Mountainbike, und nun sehr ernsthaft interessiert in einer norddeutschen Großstadt mit dem Velomobil zur Arbeit zu fahren. Die Entscheidung für ein Velomobil muss erst noch fallen, genauso wie die für den richtigen Arbeitsort.

    Jetzt aber zum Thema:
    Weiß jemand von euch Näheres zu einem Orca 2.0 von Flevobike? Die deuten das auf ihrer Fratzebuchseite an.

    Außerdem interessieren mich eure Wünsche an ein weiterzuentwickelndes Orca Velomobil. Wo hat das aktuelle seine Schwächen?

    Ich freue mich auf eure Anregungen und Ideen. Und wer weiß, vielleicht liest ja der eine oder andere kündige Velomobilbauer mit...

    Besten Gruß
    BillyFlinn
     
    spiesheimer, Hank und TitanWolf gefällt das.
  2. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Hallo @BillyFlinn,
    vielen Dank für de Hinweis!
    Mein innigster Wunsch - runter mit dem Gewicht! Dann wüsste ich schon, welches VM ich als Nachfolger meines aktuellen Fahrzeugs kaufe:)
     
  3. Troubadix

    Troubadix

    Beiträge:
    6.648
    Alben:
    2
    Ort:
    Kreis Marburg / Hessen
    Velomobil:
    Leiba x-stream
    Liegerad:
    Radius Troll
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    Das Orca sieht absolut cool aus und es hat viele clevere Detaillösungen. ich habe auf der Spezi mal in einem probegesessen und fand, dass es mehr Gepäckraum und eine variablere Belüftung brauchen könnte: Ich schätze beides bei meinem FAW und meiner Leiba X-Stream sehr.
     
    BillyFlinn gefällt das.
  4. tieflieger

    tieflieger

    Beiträge:
    942
    Alben:
    4
    Ort:
    s'Heerenberg/Niederlande
    Velomobil:
    Sonstiges
    Liegerad:
    Eigenbau
    Die zwei grosste nachteile vom Orca sind das extrem hohe gewicht und die nicht so gute aerodynamik. Es ist 12 bis 15 kilo schwerer als ein DF, Milan SL, Quest XS. In prozente ist es also uber 40% schwerer. Wenn mann vergleichen wurde wie viel geschwindigkeit mann kriegt bei eine bestimmte muskelleistung, kann das Orca nicht mit denn besten mitmachen. Auch in diesen bereich ist das unterschied gross.

    Die einfache einstieg und das kleine wendekreis vom Orca, die durchdachte technik, und profesionelle verarbeitung, geringen wartungsbedarf, sind deutliche pluspunkte.

    Grusse, Jeroen
     
    BillyFlinn, Hajobu und Wikinger gefällt das.
  5. Jack-Lee

    Jack-Lee Weltmeister 2015 (MT) gewerblich

    Beiträge:
    19.565
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Das Orca hat aber auch ne ganz andere Zielgruppe. Nämlich die, die Ausstattungstechnisch und Optisch eher "Industrieware" gewöhnt sind. Denn selbst das 45km/h Auto sieht vom Interieur relativ wertig aus. Auch ist der Einstieg einfach und die bullige Optik ist gefällig und fällt auf. Und trotz des Gewichtes und der Frontfläche ist man schneller als jedes Rennrad.
     
    BillyFlinn und Gear7Lover gefällt das.
  6. chkoppi

    chkoppi

    Beiträge:
    98
    Ort:
    Großniedesheim
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Ich fahre jetzt gut 1 Jahr mit meinem Orca.
    Ist halt eher ein SUV unter den VM's
    Für mich erfüllt er seinen Zweck.
     
  7. BillyFlinn

    BillyFlinn

    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,

    danke für eure bisherigen Antworten. Jack-Lee, du hast einen für mich wichtigen Satz geschrieben. Das Gerät ist schneller als ein Rennrad. Genau das suche ich. Nicht unbedingt mehr, aber auch nicht weniger.

    Ich suche ein hochqualitatives Alltagsgerät, das mein Up ablöst und mich auch auf Nebenstrecken in der Großstadt gut vorankommen lässt. Ich will mich gar nicht mit einem hochgetunten Leichtbau-Velomobil in den Autokorso einreihen. Der Reiz eines 7kg leichten Carbonrennrades ist mir klar. Sonntags drei Stunden die schnelle Runde: Super! Aber wer will damit jeden Morgen bei Dunkelheit und Regen durch die Stadt zur Arbeit fahren müssen? Eben.
    Warum baut nicht mal jemand die schönen Details, wie die komplette Kapselung des Antriebes, und die sehr saubere Innenausstattung z.B. in einen Milan mit offenen Rädern? Das wäre ein klasse Gerät mit 25 kg, das im Alltag super funktioniert. Das buche ich ungesehen.

    Und noch eine Sache stört mich an vielen der Leichtbaugeräte: Warum sehen viele aus wie eine Bastelbude, und das bei einem Preis von 10000€? Ich kaufe kein Fahrrad, denn mehr ist auch ein Velomobil nicht, für mehr als 10k€, das nicht rundum top aussieht.

    Aber zu dem Problem der Bastelbude passt mein Eindruck von einem wichtigen Denker und Macher der Leichtbauszene, den ich kürzlich sprechen durfte. Dessen Werkstadt sieht schlimmer aus als mein Rummelkeller, und das will was heißen. Schaffen mit Hochdruck, damit die Geräte endlich mal nach weniger als einem Jahr ausgeliefert werden? Das Gegenteil scheint der Fall. Meditative Ruhe bei den werkelnden Praktikanten. Auszuliefernde Neufahrzeuge haben schon Lackkratzer, weil die Rummelbude so vollgestellt ist, dass sich niemand richtig bewegen kann, und sich niemand die Mühe macht, die Carbonpreziosen mit Klebefolie zu schützen. Der Meister philosophiert begeisternd über Aerodynamik und Leichtbau, aber zu Qualität, Ergonomie und Anwenderfreundlichkeit kein Gedanke. Da passt es zum Gesamtbild, dass das Privatgefährt des Meisters die Anmutung eines aerodynamisch perfekten Komposthaufens versprüht.

    Oha, kaum dabei und schon ein Rundumschlag? Nein. Tolle Szene, tolle Geräte, tolle Visionäre, danke dafür. Aber mein Traumgeräte habe ich noch nicht gefunden und hoffe auf eure Anregungen.

    Beitragen kann ich zunächst die Erkenntnisse aus Lübeck. Von dort ist zu erfahren, dass mit einem Orca 2.0 wohl das kommende Woche erwartete erste Exemplar aus rumänischer Fertigung gemeint ist. Die Form bleibt gleich. Es gibt einen Zentralcomputer für die Lichtsteuerung sowie diverse Detailverbesserungen. Außerdem wird es Speichenräder mit Abdeckungen geben. Nicht etwa, weil die Fünfspeichenräder Probleme machten, nein Forenlügen, sondern weil die tollen Teile in der Fertigung zu teuer seien und man nun in Rumänien einspeichen könne. Nebulös spricht er über Verwendung von Carbon als Standart und sicher auch einer Gewichtsersparnis. Ich erwarte keine Wunder beim Gewicht, sonst wären die Ankündigungen deutlich konkreter. Erfahre ich mehr, berichte ich hier.

    Besten Gruß
    BillyFlinn
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2017
    spiesheimer, berbr, mytoxy und 9 anderen gefällt das.
  8. chkoppi

    chkoppi

    Beiträge:
    98
    Ort:
    Großniedesheim
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Der Orca ist für den Alltagsgebrauch für mich perfekt.
    Durch die E-Unterstützung kann man auch recht flott unterwegs sein.
    Technisch durchdacht, sehr gut verarbeitet, einer der Hauptgründe für den Kauf. Habe es bis jetzt auch ich bereut. Mit dem Orca bin ich jetzt das ganze Jahr unterwegs. Auf das Auto bin ich nur noch ganz selten angewiesen. Das einzige was ich vermisse ist das schnelle dahin gleiten mit weniger Aufwand.
    Deswegen habe ich jetzt noch einen Wartungstermin in Lübeck. Da werde ich mal das Kantanga Probefahren um einfach mal den Unterschied zu Testen.
     
    BillyFlinn gefällt das.
  9. flensboards

    flensboards

    Beiträge:
    1.745
    Alben:
    2
    Ort:
    Broager
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Radnabel ATL Klassik
    klassik_big-Kopie-482x300.jpg
    Bild ist von Radnabel.de

    OH ich hatte es zu sehr auf das Rennrad gemünzt.
    Von innen und außen ordentlich und mit offenen Radkasten ist das Df
     
    haveAbreak gefällt das.
  10. Jupp

    Jupp

    Beiträge:
    4.348
    Ort:
    53113
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Trike:
    ICE Sprint
    Gibt es doch. Heißt DF für die Schlankeren und Strada für den Rest.
    --- Beitrag zusammengeführt, 05.12.2017 um 06:59 Uhr ---
    Dann kannst du noch nicht in Dronten gewesen sein. Da sitzen Profis, das hat nichts von deiner Beschreibung.
     
    DerMichel gefällt das.
  11. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Dann ist das Ganze also eigentlich eher eine PR-Aktion:( Die Details, die Du aufzählst, kenne ich seit einem Jahr und sie sind auch seitdem auf der flevelo-Homepage von M. Erz nachzulesen. Die einzige (minimale) Gewichtsersparnis entsteht vermutlich dadurch, dass Oberteil und Deckel standardmäßig aus Carbon sein werden.
     
    olafg gefällt das.
  12. Jack-Lee

    Jack-Lee Weltmeister 2015 (MT) gewerblich

    Beiträge:
    19.565
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    @BillyFlinn :Keine Ahnung wo du warst... Aber DF, Orca, WAW.. Das sind alles keine Bastelbuden. Auch die Werkstätten der Hersteller sind gepflegt und gut sortiert. Lieferzeiten wenige Monate (wie bei jedem PKW mit Sonderausstattung auch).
     
    BillyFlinn gefällt das.
  13. BillyFlinn

    BillyFlinn

    Beiträge:
    3
    Na, dann bin ich ja froh, dass niemand rät, wo ich war. ;) Denn ich will niemanden persönlich angreifen. Danke für eure Hinweise auf die guten Hersteller. Die vorgeschlagenen Gerät werde ich mir mal näher ansehen.
    @chkoppi: Freut mich, dass du zufrieden bist mit deinem Orca. Mich interessiert eher die Variante ohne Motor, da ich im Flachland wohne. Wärst du ohne Motor auch so zufrieden, oder ist dein Einsatzgebiet zu hügelig?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.12.2017 um 09:12 Uhr
  14. Jupp

    Jupp

    Beiträge:
    4.348
    Ort:
    53113
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Trike:
    ICE Sprint
    Das ist jedem völlig klar, der sich ansatzweise in der VM-Landschaft auskennt. Mich wundert nur dass es immer noch Käufer hinzieht.
    Es muss Liebe sein, deren Wirkung auf das Sehvermögen ist ja bekannt.
     
    K0nsch, olafg und flensboards gefällt das.
  15. chkoppi

    chkoppi

    Beiträge:
    98
    Ort:
    Großniedesheim
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Ohne Motor zu fahren funktioniert auch. Im Stadt und Land betrieb möchte ich beim Orca nicht darauf verzichten. Im Verkehr mit zu schwimmen ist halt damit einfacher.
     
    w_v5pl gefällt das.
  16. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    10.700
    Entschuldigung das ich frage, es passt zwar nicht alles auf mich, aber ich fühle mich angesprochen.
    Ich finde es so oder so unverschämt was Du über den Jeweiligen her ziehst.
    Aber auf Keinen (Hersteller) passt deine Beschreibung, welcher Hersteller macht sich keine Gedanken über Ergonimie?
    Die richtig guten sind nunmal Choten

    Du willst keinen Beleidigungen, tust es aber

    Ein Orca ist meiner Meinung nach nicht schneller als ein Rennrad, bei Stadt und hügeligen Land erst Recht nicht.
     
  17. fan-dan

    fan-dan

    Beiträge:
    588
    Ort:
    Zürich
    Velomobil:
    Sonstiges
    Dann ist der 'rumänische' Orca also der Gleiche geblieben, kostet auch gleich wie zuvor, heisst aber jetzt 2.0?
     
  18. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Ich lade mal die aktuelle Preis- und Ausstattungsliste von der flevelo-Homepage hoch.
     

    Anhänge:

  19. Jack-Lee

    Jack-Lee Weltmeister 2015 (MT) gewerblich

    Beiträge:
    19.565
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Das Orca ist in der Grundausstattung sogar 350€ billiger. Da aber viele vorherigen Sonderteile nun Serie sind, ist der "echte Preis" gestiegen. Wer vorher aber einen gleich ausgestatteten Orca haben wollte, musste mehr zahlen.
     
    GandalfderGraue und Kraeuterbutter gefällt das.
  20. obelix

    obelix

    Beiträge:
    1.112
    Ort:
    57413 Finnentrop
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Hallo @Wikinger

    Danke dir, nach dem Motto "Träume sind erlaubt"

    Gut das ich mich in der Szene nicht auskenne, nur über das Forum und SPEZI informiert werde brauche ich mir keine Gedanken machen wer das sein soll. Aber reinschauen würde ich doch gerne mal in eine der Werkstätten, für mich ist es eines DER Wunder wie so tolle Straßen U-Boote/Tiefflieger hergestellt werden.

    MfG Roland