Motorgrenze Nabenmotor am Berg

Beiträge
2.446
Ort
Hochtaunus
Velomobil
Alpha 7
Bergauf helfen einige Dinge:
Maximalmögliche Geschwindigkeit
Menschliche Unterstützung
Geringes Systemgewicht
Maximalgeschwindigkeit des Motors möglichst nahe an der erlaubten Höchstgeschwindigkeit = guter Wirkungsgrad.

Wir machen öfter Touren in Mittelgebirgen, da fahren die Nabenmotoren vorne und warten oben.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
777
Ort
zureich
Der Fred heißt Xiongda Doublespeed.
danke, es war /ist nur so wenn man in einen faden einsteigt, in der mitte und bei betreffenden beiträgen der motor nicht erwähnt wird, weiss ich ja nicht ob es um den erwähnten im titel geht, oder offtopic etwas reingeschoben wurde ohne es zu erwähnen.
nur so zu erklährung, ... mittlerweile bin ich auf seite 11 dank des schönen wetters und diesem forum. :).
Maximalgeschwindigkeit des Motors möglichst nahe an der erlaubten Höchstgeschwindigkeit = guter Wirkungsgrad.
ja,versucht man auch immer, und das geht bis 2-3 km länge, sogar recht steil, aber irgendwann ist schluss mit "spurt".
dann kurze pause, plätzchen suchen wo man mit schwung weiterkommt und den rest in etappen erklimmen.
edith:
das steillste über 1 km waren glaub ich 21% mit e unterstüzung oben hatte ich dann grad noch 8 km/h (grenze des motors erreicht)
 
Beiträge
1.546
Ort
64500, Saint Jean de Luz
Velomobil
Eigenbau
Trike
Azub T-Tris 26
I think what @Klausone is saying is what I do on longer climbs - change down and continue to spin at my normal cadence:


You can see that in 36T or 26T there are quite comfortable gears to maintain 20 km/h up >7-9% climbs. But on normal roads you just have to change down to 48:28 and turn up the assistance level to stay at 20 km/h or more. My controller sometimes gets hot but my motor never does, even after 3.5 km climbing at 19-20 km/h.
 
Beiträge
2.446
Ort
Hochtaunus
Velomobil
Alpha 7
ja,versucht man auch immer, und das geht bis 2-3 km länge, sogar recht steil, aber irgendwann ist schluss mit "spurt".
Da habe ich mich nicht so gut ausgedrückt.
Ich meinte das Design des Gefährtes passend zum Motor.

Irgendwer macht immer schlapp.
Einmal bisher ich als ich eine Skipiste hochfahren wollte und einmal der Motor, weil der doofe Fahrer mit Slicks einen Geröllhang hochfahren wollte:whistle:
 

LRS

Beiträge
158
also der Puma Motor von EBS schafft schon was am Berg, wir waren mit unseren Trikes in Salzburg zur Festung Hohensalzburg hoch. Wer schonmal dort war, weiß, welche Steigung da bewältigt werden muß und welch elendes Pflaster da im Weg verbaut wurde. Um es kurz zu machen - Nicht der Motor hat es nicht geschafft oder ist zu heiß geworden, sondern die Hinterreifen sind dann einfach durchgedreht, bei etwa 3/4 des Weges.
 
Oben