Monatstreffen am 18.12.

Beiträge
68
mal ein kurzer, unausgegorener gedanke zum letzen und zum nächsten treffen.
es ist ja am samstag, obwohl wir ja eigentlich nur eine kurze strecke gefahren sind, ziemlich schnell kalt und dunkel geworden.
da stellt sich mir die frage, ob wir uns im dezember nicht besser in der nähe eine cafes treffen, eine tour am stück fahren und dann erst zum abschluss einkehren.
wo ist eigentlich dieses blaue affe ....dirk, mach doch mal einen trööd zum dezember auf
gruß kiwi

Dann eröffne ich mal die Schlacht um den neuen Termin und die Ortsfindung. War doch so gedacht, dass der Übersichtlickeit halber jeder neue Termin dann eine neue Rubrik kriegt, oder??? Deswegen waren wir doch umgezogen???

Schliesse mich dem kiwigen Wunsch an. Fände es auch schöner, die Tour am Stück zu fahren und hinterher "einzukehren".

Von der Iddee "Kölner Brückentour" bin ich allerdings nicht so begeistert. Es ist der 4. Adventssamstag... Wollen wir uns die Touris wirklich antun? Und ich glaube auch nicht, dass man da irgendwo gescheit kostenfrei parken kann. Blieben vom bereits geposteten... Zons und Bad Neuenahr.

Meine Stimme für Zons. Da stehen im Kalender des "Heimat- und Verkehrsvereins" ;) auch noch keine schlimmen Großveranstaltungen für diesen Tag.

Grüße, Käthe
 
Beiträge
7.343
AW: Monatstreffen am 18.12.

Blieben vom bereits geposteten... Zons und Bad Neuenahr.

Meine Stimme für Zons.

Zons oder Neuenahr (d.h. alternativ Ahrweiler oder Altenahr) waren ja eher für eine Jahresendtour gedacht. Da würde länger gefahren und vielleicht sternförmig angereist werden.

Für ein "normales Monatstreffen" scheint mir die Strecke zu weit. Da bietet sich für den Dezember ein Ort zwischen Köln und Bonn an (der Norden ist mal wieder dran. Also, zum Beispiel Sechtem oder Uckendorf (rheinnäher Wesseling oder Niederkassel) -- die Dörfer erlauben schöne straßenabseitige An- und Abreise über die Gemüsewege.

Jupp
 
Beiträge
609
AW: Monatstreffen am 18.12.

[OT on]schhab grad mal googel geearth ....was sind das für seen nord - westlich von sechem?
ist da schön? ich frage weniger wegen unserem treffen, ich sehe da einen campingplatz, das wäre mal ein ziel für einen kurztrip mit unserem wohnwagen[OT off]
gruß thomas
 
Beiträge
68
AW: Monatstreffen am 18.12.

Zons oder Neuenahr (d.h. alternativ Ahrweiler oder Altenahr) waren ja eher für eine Jahresendtour gedacht.


Hoppla... da hatte ich dann was falsch mitgekriegt...

zum Beispiel Sechtem oder Uckendorf (rheinnäher Wesseling oder Niederkassel) -- die Dörfer erlauben schöne straßenabseitige An- und Abreise über die Gemüsewege.


Gemüsewege klingt gut. Beides nicht so weit weg - klingt auch gut ;)
 
Beiträge
1.692
AW: Monatstreffen am 18.12.

[OT on]schhab grad mal googel geearth ....was sind das für seen nord - westlich von sechem?
ist da schön?
Ich bin mir nicht ganz sicher, was Du meinst. Westlich von Sechtem ist gerade noch mal Walberberg und dann geht es aus dem Rheintal raus. Meistens etwas steiler, am freundlichsten in dieser Ecke von Brühl nach Erftstadt-Liblar - es geht ein halbwegs brauchbarer Radweg einigermaßen parallel zu der für Radfahrer gesperrten B265. Der Ville-Express in Liblar taugt im Winter fein zum Aufwärmen und Kalorien nachfüllen.

Da liegen dann auch gleich zwei öffentliche Badeseen und die Ecke ist halt Naherholungsgebiet für Köln und im Sommer entsprechend voll. Jetzt ist dort nichts los. Das Waldgebiet nennt sich Ville und ist das örtliche Paradies für MTBler und Läufer. Vorsicht: Dort sind einige Radwegführungen ausgeschildert und mit einem gefederten Einspurer bin ich auch schon über einige der Wege dort, aber es ist nicht wirklich der Spaß, schon gar nicht, wenn der Boden nicht ganz trocken ist. Teile der Wasserburgenroute laufen dort auch lang. Vorsicht, die Ausschilderung hat keine Richtungsangaben und wenn eines der Schilder sich erfolgreich getarnt hat, kann man sich prima verirren und das ist ziemlich blöd, weil brauchbare Restauration entlang der Strecke keines der Kriterien war. Garantiert nicht überall asphaltiert.
Es gibt aber einige asphaltierte Wald- und Wirtschaftswege, man muss halt wissen, wo sie sind, sie sind nicht ausgeschildert oder so, Einheimische kennen sie aber.

Weiter westlich liegen dann jede Menge kleinerer, größtenteils verkehrsarmer Strassen mit wenig Steigungen. Die Gegend hat den Spitznamen "Rübentaiga" weg und ist eigentlich eher langweilig. Wer gern mal meditativ durch die Gegend kullert, dürfte sich dort aber wohlfühlen, schön flach ist es allemal, perfekt für ruhige Wintertouren.

Touristisch wertvoller wird es dann wieder Richtung Arloff und Satzvey(edith sagt, dass nicht jedem Burg Satzvey ein Begriff ist). Das Feytal ist schon sehr schön. Oben (ja, es geht da hoch, sogar einigermaßen steil) in Kommern ist noch ein Wildpark (edith meint, ich hätte das Freiluftmuseum vergessen). Danach ist man dann schon in der Eifel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
411
AW: Monatstreffen am 18.12.

Meine Stimme für Zons.

Meine Aussage "Planung der nächsten Aktivitäten" ist sehr verkürzt, sie bezog sich sowohl auf das Monatstreffen als auch auf die Jahresendtour.

Ich fasse mal zusammen, was ich so aus dem Treffen vom Samstag mitgenommen hatte:

Monatstreffen: Nach Treffen im Süden könnten wir uns jetzt wieder mehr nördlich orientieren. Von kiwi fiel das Stichwort Weihnachtsmarkt.

Jahresendtour: Hier waren Zons / Bad Neuenahr etc. im Gespräch. Die Tour im letzten Jahr nach Zons war toll, leider wurde aus der geplanten Fährüberfahrt nichts. Auch blieb uns nur ein kurzer Wortwechsel mit den Velomobilfahrern, Zons war die Wendeschleife auf ihrer Krapfentour. Die Krapfentour findet auch in diesem Jahr wieder statt, ein Ziel gibt es noch nicht. Wegen der eher ungünstigen Feiertagskonstellation war für die Jahresendtour offen, ob wir besser zwischen den Jahren oder erst im neuen Jahr (Neujahr) fahren.

Meine persönlichen Favoriten:

Die Gegend um Burg Satzvey kenne ich überhaupt und wäre für mich daher für die Monatstour interessant.

Bei der Jahresendtour schwanke ich zwischen Zons und Ahrtal (also Bad Neuenahr / Ahrweiler).

Gruß Dirk
 
Beiträge
609
AW: Monatstreffen am 18.12.

. Von kiwi fiel das Stichwort Weihnachtsmarkt.
:rolleyes: ...kiwi redet zuviel....sogar wenn die tage kürzer werden:rolleyes:

mir ist grundsätzlich egal ab wo wir fahren. ich reise ja mit dem auto an.

ich denke, wir sollten uns für dezember eine einfache tour ohne viel steigungen aussuchen ( nicht das an dem tag saukalt ist und wir dann schwitznassgeklätscht lange abfahrten haben).
und der startpunkt sollte für alle aktiven notfalls auch mit der s-bahn erreichbar sein. das ganze dann noch in der nähe einer gaststätte/ cafes
dann können wir, wetterbedingt, notfalls auf's radfahren verzichten und ne kleine adventfeier draus machen.

kiwi
 

noses

Gesperrt
Beiträge
712
AW: Monatstreffen am 18.12.

Die Gegend um Burg Satzvey kenne ich überhaupt
nicht?
und wäre für mich daher für die Monatstour interessant.

Dann sag doch mal die Rahmenbedingungen an (Länge, Höhenmeter, nahrungssuche) – oder willst Du es einfach mal so mit Dreiradlern (nicht, daß ich Dich nicht gewarnt hätte, die sind deutlich langsamer als die mit Rad ab :cool: ) austesten?


noses.
 
K

Karspeed

AW: Monatstreffen am 18.12.

oder willst Du es einfach mal so mit Dreiradlern (nicht, daß ich Dich nicht gewarnt hätte, die sind deutlich langsamer als die mit Rad ab :cool: ) austesten? noses.

So, wie ich Dirk und die Anderen kenne, wird einer die Tour ausarbeiten und vorab fahren.

Dirk, wolltest Du denn auch zur Burg?

An diesen Tag ist auf der Burg "Burgweihnacht", da wird wohl jede Menge los sein. Das heißt, wenn wir dort irgendwo einkehren wollen, müßten wir wohl den Ein oder Anderen Tisch reservieren.

Gruß

Pat
 
Beiträge
411
AW: Monatstreffen am 18.12.


Damit klingt der Satz doch irgendwie vollständiger :)

Dann sag doch mal die Rahmenbedingungen an (Länge, Höhenmeter, nahrungssuche) – oder willst Du es einfach mal so mit Dreiradlern (nicht, daß ich Dich nicht gewarnt hätte, die sind deutlich langsamer als die mit Rad ab :cool: ) austesten?

Auf Basis der Gespräche vom Samstag bzw. Postings oben würde ich das mal so ansetzen: Etwa 20km, Höhenmeter eher moderat, Einkehren ja, am Ende der Tour, meist suchen wir uns draußen was. Dürfte im Dezember eher unwahrscheinlich sein.

Austesten gerne, mein nächster Zeitslot wäre allerdings frühestens Samstag, der 4.12.

Die "Burgweihnacht" kenne ich nicht und weiß daher auch nicht, wieviel da los ist. Wahrscheinlich reicht es, wenn wir uns in ausreichendem Abstand drumherum bewegen, im schlimmsten ist das ein Ausschlusskriterium. Reservieren scheidet aus meiner Sicht wegen der zum Teil stark schwankenden Gruppengröße (letztes Jahr waren wir am 19.12. zu dritt, in Frechen habe ich zahlenmäßig den Überblick verloren).

Gruß Dirk
 
Beiträge
609
AW: Monatstreffen am 18.12.

öhm...ausser dem vorschlag von jupp,

>>>Also, zum Beispiel Sechtem oder Uckendorf (rheinnäher Wesseling oder Niederkassel) -- die Dörfer erlauben schöne straßenabseitige An- und Abreise über die Gemüsewege.<<<

finde ich das alles, für dezember, zu komplieziert bzw hört sich das alles nach schönen sommertouren an.

wenn ich ortsfremder mir bonn von oben ansehe: es gibt doch drei brücken, die alle fahradwege haben. zwischen den brücken gibts schöne promenaden, parks und uferwege. cafes / gaststätten sollte es da reichlich geben. ergo, warum nicht einfach einen treffpunkt aus machen und ne acht durch köln kullern. je dichter der teffpunkt an der mittleren brücke liegt umso einfacher können wir die strecke der witterung anpassen.
kennt einer ein passenden treffpunkt?

gruß thomas
 
Beiträge
7.343
AW: Monatstreffen am 18.12.

öhm...ausser dem vorschlag von jupp,

>>>Also, zum Beispiel Sechtem oder Uckendorf (rheinnäher Wesseling oder Niederkassel) -- die Dörfer erlauben schöne straßenabseitige An- und Abreise über die Gemüsewege.<<<

finde ich das alles, für dezember, zu komplieziert bzw hört sich das alles nach schönen sommertouren an.

wenn ich ortsfremder mir bonn von oben ansehe: es gibt doch drei brücken, die alle fahradwege haben. zwischen den brücken gibts schöne promenaden, parks und uferwege. cafes / gaststätten sollte es da reichlich geben. ergo, warum nicht einfach einen treffpunkt aus machen und ne acht durch köln kullern. je dichter der teffpunkt an der mittleren brücke liegt umso einfacher können wir die strecke der witterung anpassen.
kennt einer ein passenden treffpunkt?

gruß thomas

zur Erläuterung meiner Uckendorf oder Sechtem Anregung:
Dezemberkompatibel wäre, das als Sternfahrt zu machen, die Bonner und der restliche Süden kommen von unten, Köln, Frechen, Leverkusen etc kommen von oben, die Vorgebirgler lassen sich einfach runterrollen wenn es Sechtem wird, die Siegburg Hennef oder Lohmar Fraktion rollt von rechts heran, was bei Uckendorf natürlich einfacher ist
wir treffen uns dann an eiem der beiden Orte auf Bier, Kaffe und/oder Kuchen und fahren anschließend wieder heim

Jupp
 
Beiträge
609
AW: Monatstreffen am 18.12.

also reine sternfahrt >keine gemeinsame runde ?
gruß thomas
 
Beiträge
609
AW: Monatstreffen am 18.12.

nur mal kurz für den besseren überblick.

bisherige vorschläge sind:
a) burg satzvey
b) sternfahrt nach sechtem
c) ne acht durch bonn kullern

und die tendenz geht dazu, die tour am stück zu fahren und erst anschliesend einzukehren.

habsch was übersehn?
cu thomas
 
Beiträge
68
AW: Monatstreffen am 18.12.

Also, nach Uckendorf könnte ich auch zu Fuß kommen, falls das Wetter (Schnee und Co) die Einspur-Lieger-Nutzung für mich unmöglich machen sollte...

Brücken-Innenstadt-Touren oder Burgweihnachten... Ich weiss es nicht... Der größte Feind für mich und mein Rad ist nicht der Autofahrer - es ist der touristisch deppenhafte durch die Gegend torkelnde Fussgänger. Grausam ;) Wollt Ihr Euch das antun???

Grüße, Käthe
 

noses

Gesperrt
Beiträge
712
AW: Monatstreffen am 18.12.

Auf Basis der Gespräche vom Samstag bzw. Postings oben würde ich das mal so ansetzen: Etwa 20km, Höhenmeter eher moderat, Einkehren ja, am Ende der Tour, meist suchen wir uns draußen was. Dürfte im Dezember eher unwahrscheinlich sein.

Damit beginnt das Problem: Die interessanteren Strecken (== nicht nur einfach kilometerlang geradeaus entlang eine K-irgendwas oder L-was anderes) in der Gegend sammeln alle Höhenmeter; alles andere begründet den Namen "Rüben-Taiga". Ich habe gerade beim heimischen Planungsbüro nachgefragt: Das einzige, was da übrigbliebe, wäre eine Fahrt von Heimerzheim nach Liblar (zum Ville-Express) und selbst auf der Strecke gibt es einen kurzen, knackigen Anstieg.

Austesten gerne, mein nächster Zeitslot wäre allerdings frühestens Samstag, der 4.12.

Wenn das Wetter so bleibt, mache ich Dir gerne einen Kampfpanzer fx fahrbereit. Ich habe mittlerweile Schwalbe Marathon Winter aufgezogen; das hat meinem Sprint geschwindigkeitsmäßig jetzt den Rest gegeben, das wirst Du mit zwei Rädern so nicht ertragen. Fürchte ich.

Die "Burgweihnacht" kenne ich nicht und weiß daher auch nicht, wieviel da los ist.

Stell Dir den Siegburger Weihnachtsmarkt auf Speed vor. An solchen Tagen ist Satzvey an sich weiträumig zu umfahren… Daran hatte ich überhaupt nicht gedacht.

Wahrscheinlich reicht es, wenn wir uns in ausreichendem Abstand drumherum bewegen, im schlimmsten ist das ein Ausschlusskriterium.

Letzteres. Ich war schon lange nicht mehr da, aber ich kann mich noch gut erinnern. Inklusive Taschendiebe, die nicht zur Show gehören.


noses.
 

noses

Gesperrt
Beiträge
712
AW: Monatstreffen am 18.12.

wenn ich ortsfremder mir bonn von oben ansehe
[…] ne acht durch köln kullern.

Wenn Du so scharf abbiegst, wäre es freundlich, mit der Hand vorher Zeichen zu geben; ich habe die Kurve nicht einmal kommen gesehen :cool:.


noses.
 
Beiträge
411
AW: Monatstreffen am 18.12.

a) burg satzvey
b) sternfahrt nach sechtem
c) ne acht durch bonn kullern

und die tendenz geht dazu, die tour am stück zu fahren und erst anschliesend einzukehren.

Ich bau mal an:
d) Heimerzheim - Liblar
e) Uckendorf

a) scheidet dann wohl wegen der Burgweihnacht
b) Von mir aus ja, aber nicht nur als Sternfahrt. Ein paar Meter sollten wir uns dann schon noch zusammen gönnen.
c) Bonner Acht - für mich eher keine Option
d) Heimerzheim - Liblar: in gekürzter From, ja wir müssen ja auch wieder zurück
e) Uckendorf -> siehe b)

Gibts Meinungen von Mitlesern, die sich bisher noch nicht geäußert haben?

Gruß Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben