Mit Handicap unterwegs - mein Hase lepus e ist da

Heute früh 17,7km und auf dem Rückweg Brötchen zum Frühstück mitgebracht.

Ich freue mich besonders weil mein Körper gerade "spinnt" und ich heute früh unerwartet fit war. Dann haben wir auf der ganzen Strecke nur 6 Menschen und 5 Hunde getroffen.

(y) bikeflag ist dran und hält super
(y) "Waschlappen" ist ab. Viel besser!
(y) Nur 1 Akkupunkt weg. Richtig genial.
 
@Unterwegs wäre es eine Option für dich, ein komplettes Rad (ggf. ein leichteres, wenn es das gibt) mitzunehmen, das du im Falle eines Falles wechseln könntest? Ich stelle mir das bescheiden vor, wenn ich auf jeden Fall auf Hilfe von außen warten muss, bis ich mich aus so einer Situation befreien könnte.
 
Vielen Dank @ZurArbeitfahrer

Wir werden es erstmal mit solchen "Einlagen in den Schläuchen" versuchen. Da kamen so viele tolle Vorschläge. Das Rad geht ja nochmal zum Händler zurück sobald endgültig feststeht ob die Reifengröße bzw. die Crossvariante so bleibt, wird das versucht.
 
@Unterwegs wäre es eine Option für dich, ein komplettes Rad (ggf. ein leichteres, wenn es das gibt) mitzunehmen, das du im Falle eines Falles wechseln könntest? Ich stelle mir das bescheiden vor, wenn ich auf jeden Fall auf Hilfe von außen warten muss, bis ich mich aus so einer Situation befreien könnte.

Welche Rad soll Sie denn mitnehmen, das Hintere oder das Vordere.
Und einen Schlauch zu wechseln ist sicher einfacher als das komplette Rad zu wechseln, hauptsächlich hinten.

Wenn du noch mal in aller Ruhe darüber nachdenkst, wirst du einsehen, dass dein Vorschlag eine rechte Schnapsidee ist.
 
Welche Rad soll Sie denn mitnehmen, das Hintere oder das Vordere.
Und einen Schlauch zu wechseln ist sicher einfacher als das komplette Rad zu wechseln, hauptsächlich hinten.

Wenn du noch mal in aller Ruhe darüber nachdenkst, wirst du einsehen, dass dein Vorschlag eine rechte Schnapsidee ist.
Danke für dein Feedback. Ich freue mich, dass @Unterwegs anscheinend eine praktikable Möglichkeit gefunden hat.
 
Heute sind wir wieder ganz früh los. Schön war es. Sorry, ich mache gerne Bilder :ROFLMAO: :X3:

1000044607.jpg

Danach war ich aber auch platt. Die letzten Hügel waren schon Herausforderungen. Meine Beine haben noch nie so lange durchgehalten und da waren sie dann am Limit. Mein neuer Streckenweiterekord. Und laut Akku auch noch Luft nach oben.
Hatte dann 2h Mittagsschlaf wie ein Stein :giggle:

1000044597.jpg


1000044598.jpg
 
Ich muss so schlechtes Karma haben
... und jedesmal, wenn das zuschlägt, ist es Segen!
Denn dieses schlechte Karma ist damit ja weg.
Also nicht darüber verzweifeln, sondern freu Dich, daß das gute Karma, das Du Dir offensichtlich auch aufgebaut hast, dafür sorgt, daß Du wieder mobil bist und immer mehr Lösungen für die auftretenden Probleme findest.

Ich bin von Deiner Vorgehensweise beeindruckt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Vielen Dank @Höhlenstein .
Ja es ist traumhaft hier im schönen Schleswig-Holstein. Meist zumindest. Wenn nicht all die Touristen wären ;)

Wir radeln aber meist so früh dass die noch pennen.

Hier gab es eine vom Körper verordnete Zwangspause. Ich hasse es.

Und da passen deine Worte @wolfson .

Nach 3 Tagen nur Bett, 2 Tagen Sofa und Sessel war der Plan dann heute langsam wieder in Gang zu kommen.
Der Vorteil vom Häschen, die Beine sind da eh schon oben, da macht dann auch der kaum vorhandene Blutdruck wenig. Und tatsächlich krampfte die Muskulatur beim Fahren auch weniger als beim Gehen.

Mini Mini Gassi Tempo Runde mit voller Unterstützung und das Leben hat mich wieder.
Wäre ja gelacht.
1000045662.jpg


Weil ich nun nicht wie geplant die angedachten Kilometer bis zur ersten Inspektion fahren konnte, ist der Gatte vorhin mal mit meinem Häschen los. Das ist eigentlich zu kurz für ihn.

Spannend wie unterschiedlich Wahrnehmung funktioniert. Er fand man sah ihn mitleidig an. Das habe ich noch nie so empfunden. Ich finde die Menschen gucken meist freundlich neugierig.
 
Ich hatte mit dem Trike nie Jemanden mitleidig gucken gesehen.
Können wir (meine Frau Carola und ich) zu 100% bestätigen.
Wir hatten auf den 4.000km „Normalrad“ in den Jahren 2022/2023 relativ häufig Pöbler und Meckerer.

Seit Dezember letzten Jahres knapp 1.500km Trike - IMMER freudlich, oft begeistert, gelegentlich sogar ausdrücklich begeistert mit Äußerungen etc.
Definitv niemand „Mitleidigen“. Und: Unsere Ti-Fly X sehen mit den 26‘‘ Rädern vorn einem Fahrstuhl schon ähnlicher, als der Hase...
(Der Eindruck schwindet dann, wenn wir Gas geben :cool: ).

Herzliche Grüße,
RalfIMG_4909.jpeg
(Unsere Trikes auf der Kyllbrücke in Kyllburg, Bestandteil der Tour unten in der Anlage ….)
 

Anhänge

  • IMG_1303.jpeg
    IMG_1303.jpeg
    313,2 KB · Aufrufe: 15
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben Unten