Mit dem Trike in den Bergen

Beiträge
813
Die Herse Reifen sind von der Karkasse weicher aufgebaut, so ungefähr wie der Conti Schlauchreifen Competition ( den die grimmigen Frauen in der Werbung gebaut haben). Lässt sich auch auf Sandstrassen gut anfahren
 
Beiträge
167
Wie aussagekräftig soll das denn sein? Ein Trike fährt ja eher nicht "leer" (sprich ohne Fahrer) durch die Gegend... Und das ist nur das Offensichtlichste. Je nachdem wie der Sitz konstruiert und eingestellt ist, wie schwer der Fahrer ist und was sonst an Ausrüstung verbaut ist und was ggf. an Gepäck mit gefürt wird kann das hinterher dramatisch anders aussehen. Da kann sowohl die ungleiche Verteilung nivelliert werden oder in's Gegenteil verkehrt als auch sich die Situation bei beiden Trikes komplett umgekehrt darstellt.

Wenn Du noch einen eMotor dranbaust wirst Du allein dadurch schon reichlich Variation haben: Motor am Ausleger oder Hinterradmotor? Wo ist der Akku und wie groß/schwer ist er?

Hier hast du z.B. ein Nomad Sport mit Frontmotor und Akku auf dem Mast, Nuvinci hinten und geänderter Frontbereifung - das ist ja offenbar ein Angebot von Dir gewesen:

index.php


Und hier eines mit ohne Motor, Originalbereifung und grossem Gepäckträger (und offenbar Dualdrive plus Dreifachkettenblatt):

index.php


und hier eines in nackig, aber mit 18" vorne:

index.php


Glaubst wirklich, die Gewichte und die Gewichtsverteilung wären bei allen drei Gleich und auch Fahrer und Gepäck änderten daran nichts?
Und wie sähe das aus, hättest Du bei Dir einen Heckmotor verbaut und den Akku nicht auf dem Mast sondern z.B. hinter dem Sitz?

Eine solche Pauschalaussage wie von Dir macht also keinerlei Sinn. Man sieht nur, das das Azub offenbar 6kg schwerer ist als das Steintrike. Ob das ein Vorteil ist? Relevant wäre - wenn überhaupt - wie die Verteilung in fahrfertigem, beladenem Zustand ist. Also mit Fahrer, mit typischer oder individueller Ausstattung und ggf. mit Gepäck. Das geht also nur bei einem konkreten Rad mit einem konkreten Fahrer und dessen individueller Einstellung. Und selbst dann hast Du ja offenbar in der Ebene gemessen - die Situation, über die wir reden, findet aber am Berg statt - da gibt es eine Gewichtsverlagerung nach hinten. Was auch immer Du da gemessen hast: Es hat exakt keinerlei Aussagekraft für irgendwas aufgrund von Variabilitäten, sehr grundlegenden Fehlannahmen etc.

Nur mal angenommen, das Ergebnis wäre dann immer noch so prozentual - was würde das aussagen und wie relevant wäre das? Ist es überhaupt notwendig oder nur besser, hinten deutlich mehr Gewicht zu haben als vorne? Ich würde vermuten optimal ist in der Ebene eine 50:50 Gewichtsverteilung, das ist nämlich das, was man bei Sportwagen anstrebt. Ist hinten zu viel wird es vorne zu leicht - ganz besonders blöd bei einem Trike, bei dem die Bremsen ausschliesslich vorne sind - dann hast Du zwar Traktion, bloss bremsen kannst Du leider nicht mehr, weil die Vorderräder sofort blockieren, was allerdings keine relevante Bremskraft erzeugt mangels Auflast und Reibung - sicher, dass Du das willst?

Neben der Gewichtsverteilung kannst Du die Traktion massiv durch Reifenwahl und Luftdruck beeinflussen - hast Du das ausgereizt oder überhaupt genutzt? Völlig unabhängig davon: Das Nomad Sport hat hinten 20"/406 gefedert und vorne 16"/439 ungefedert. Das riecht jetzt nicht direkt nach einem Trike für den regelmässigen Offroad-Einsatz sondern eher nach guter Fahrbahnoberfläche....

Das Azub Ti-Fly 26 hat wiederum hinten 26" und vorne 20" gefedert - ganz anderer Schnack.

azub-ti-fly-26-recumbent-trike-side-2.jpg


- im Vergleich zu z.B. diesem Ti-Fly26:

$_57.JPG



Übrigens, aus Deiner Verkaufsanzeige des Nomad:




Du hast also ein nicht elektrisches Strassentrike selbst auf Pedelecantrieb umgerüstet, dabei alles Gewicht nach vorne verbaut und beschwerst Dich hinterher hier über eine Deiner Meinung nach schlechte Gewichtsverteilung (und das auf Basis völlig ungeeigneter Messungen), die Du dem Hersteller anlastest und zuvor offenbar schon mehrfach über mangelnde Traktion abseits der Strasse, sagst aber selbst dass die Traktion des Trikes so gut sei wie bei jedem anderen Strassentrike. Kann man verstehen, muss man aber nicht...

Andere hier im Forum sagen zum Nomad Sport z.B.
Ich bin beeindruckt wie sehr man versucht zu helfen.
Bei den Reifen habe ich viel experimentiert und für uns liegt das Optimum hinten bei größer 50 mm und höchstens 2,8 Bar.
Und das Gewicht des E Antriebs wurde mehr als kompensiert durch das Gepäck, steht im zitierten Thread...
Das Nomad wurde als Strassentrike gekauft, dann entwickelte sich ein neues Anforderungsprofil, weshalb es durch das Azub ersetzt wurde und alles ist gut.
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
4.026
was man nicht vergessen sollte: das Nomad hat ein 20" Hinterrad..

das entschärft die Kräfte (Drehmoment) die man so am Berg braucht um Faktor 1.3-1.4 im Vergleich zu "normalen" Laufradgrößen
Hai Kraeuterbutter,

was man auch nicht vergessen sollte, ist zum Einen, daß das Nomad gefedert ist und des Weiteren nur ein 20"-Antriebsrad hat. Der Rahmen ist mit dem ungefederten Shark-Hinterbau und Schalensitz, wenn dann der gut profilierte 26"-Reifen wenige Zentimerter hinter dem Sitz läuft, für Steigungen auf losem Untergrund viel besser geeignet.
Dadurch ergibt sich, daß der Latsch (die Aufstandsfläche) des Reifens gegenüber 20" viel länger ist und damit loser Untergrund nicht so leicht weggeschleudert wird. Die Auswahl an Stollenreifen ist bei 26" auch größer als bei 20". Außerdem ist der Schwerpunkt maximal dicht am Hinterrad.

Gruß
Felix
 
Beiträge
12.940
was für nen Reifen hast da drinnen hinten ?
ich hatte mal einen Kojak 50mm drinnen, das war schon "arsch"-knapp dass der nicht an den Streben geschliffen hat
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
4.026
was für nen Reifen hast da drinnen hinten ?
Keine Ahnung, hatte verschiedene ausprobiert und alle paßten. Kann vielleicht daran liegen, daß der Hinterbau von 2002 oder 2003, wohl noch unter Regie von Robert, ist. Der Rahmen war mir damals, wie einige andere auch, zerbrochen und ich hatte anstandslos von Thomas einen neuen Rahmen bekommen und den Nomadhinterbau mitgeordert.

Gruß
Felix
 
Beiträge
12.940
auch mein Rahmen war beim Vorbesitzer zerbrochen, wurde von Thomas ausgetauscht :)
die haben da dann glaub ich auf andere Rohre (STahlsorte) umgestellt
 
Beiträge
1.350
"Ahnung?", wie ich schon einmal berichtete "Das Steintrike Nomad Sport als Pedelec hat leer 22 kg auf der Vorderachse und 7! kg auf der Hinterachse. Das sind 24% Achslast Verteilung hinten!"
Das Azub Ti-Fly 26 hat 13 kg hinten, 22kg vorn.
Theoretisch sind durch die Form der vorderen Blattfedern die Vorderräder in Relation zum Schwerpunkt weiter vorn als z.B. bei Steintrike oder Velomo.
Bei meinem pedelectrisierten Gekko habe ich im Herbst 2020 die Radlasten unbemannt und bemannt gemessen:

Leer:
Rechtes Vorderrad ---- 8,1kg
Linkes Vorderrad ------ 8,1kg
Hinterrad --------------10,7kg

Bemannt:
Rechtes Vorderrad ---- 37,2kg
Linkes Vorderrad ------ 35,9kg
Hinterrad -------------- 56,4kg

Auf dem Hinterrad lasten somit 43,5% des Gesamtgewichtes;
auf den beiden Vorderrädern lasten durchschnittlich je 28,2% des Gesamtgewichtes.

Bergtauglichkeit:
Anfang der 1990er, also vor meinem Umstieg auf Liegeräder radelte ich mit meinem damaligen 26"-Reiserad von Mittenwald über Scharnitz zum Karwendelhaus und es war auch die eine oder andere Schotterpassage zu queren. Diese Strecke ist mein persönlicher Maßstab, d.h. wenn ich diese Strecke heute mit meinem Gekko ohne zu schieben schaffen würde*, wäre mein Trike für mich ausreichend bergtauglich...
Gruß aus Münster,
HeinzH.

*Sollte sich einmal eine bezahlbare Transportmöglickeit für drei Trikes ergeben, probiere ich es aus. Versprochen!
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
4.026
Bemannt:
Rechtes Vorderrad ---- 37,2kg
Linkes Vorderrad ------ 35,9kg
Hai Heinz,

ist Dein rechtes Bein 1,3 kg schwerer oder ist Dein Portemonnaie immer rechts? :unsure:

Gruß
Felix

PS:
*Sollte sich einmal eine bezahlbare Transportmöglickeit für drei Trikes ergeben, probiere ich es aus. Versprochen!
Deutschlandtour? So rund 800 km einfach.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

spreehertie

gewerblich
Beiträge
4.026
Also mein Nomad hat ein angetriebenes und gefedertes 26"-Hinterrad
Hai Der ArdeyTriker,

nach meiner Erinnerung ist das nicht original - und Du mußt halt mit dem Nachteil, Schwerpunkt weiter vom Hinterradaufstandspunkt entfernt, leben.;)

Gruß
Felix

PS:
die haben da dann glaub ich auf andere Rohre (STahlsorte) umgestellt
das ursprüngliche Rohr soll wohl ungeeignet für´s Schweißen gewesen sein (Automatenstahl mit Schwefel?). Den ersten Bruch direkt am Rahmenkreuz hatte ich noch aufwändig und schwer geschient, als dann auch noch die nicht gerade Schweißverbindung unter dem Sitz brach, habe ich aufgegeben und den Rahmen entsorgt. Zu der Zeit dachte ich noch nicht an eine Carbonmanschette.
 
Beiträge
21
Doch, ist original und wurde so seinerzeit direkt in Gänserndorf bestellt und auch ausgeliefert. Den Nachteil nehme ich aber gerne in kauf. :)

Thomas Seide und sein Team sind da extrem flexibel - geht nicht, gibts nicht ;)
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
4.026
Doch, ist original und wurde so seinerzeit direkt in Gänserndorf bestellt und auch ausgeliefert.
was meinst Du mit "seinerzeit!". Zu der Zeit, 2003 oder 2004, als ich für den neuen Rahmen den gefederten 20"-Hinterbau mit bestellte und damit also ein "Nomad" bekam, gab es dieses eben nur mit dem Hinterbau. Ob es jetzt unter dem Modelname "Nomad" noch andere Varianten gibt, kann ich nicht erkennen, fände ich aber verwirrend.

Gruß
Felix

PS: Das Bike Revolution flexibel ist kann ich mir gut vorstellen.
 
Beiträge
21
was meinst Du mit "seinerzeit!". Zu der Zeit, 2003 oder 2004, als ich für den neuen Rahmen den gefederten 20"-Hinterbau mit bestellte und damit also ein "Nomad" bekam, gab es dieses eben nur mit dem Hinterbau. Ob es jetzt unter dem Modelname "Nomad" noch andere Varianten gibt, kann ich nicht erkennen, fände ich aber verwirrend.

Gruß
Felix

PS: Das Bike Revolution flexibel ist kann ich mir gut vorstellen.
Seinerzeit war 2013
War das nicht der "Tuareg" ?
Bei mir steht "Nomad" auf dem Trike und auf der Rechnung
 
Oben