Mit dem Quest von Karlsruhe ans Mittelmeer

Beiträge
4.332
Ort
Karlsruhe
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Toxy-ZR
Wie man hier sieht, gibts neben meiner Variante, eher Straßen zu fahren, auch die Variante Radweg wie nach Conrieu mit Hinternissen (Dort fahr ich meist N7).
Meist sind beide Seiten gut zu fahren - da wird man sich laum für alle auf einen "vernünftigen" einigen können.
Ich muss da Tim recht geben. Die perfekte Strecke wirds nie geben, denn sie ist auch abhängig vom Wind, vom Tag, wie abgehärtet man gegenüber überholenden LKW´s ist und ob man unterwegs auch zum Fotografieren mal anhalten möchte.
Bin hinzus mal aus Versehen auf der N7 gelandet und obwohl es super lief so hatte ich ein mulmiges Gefühl wenn dich die LKW´s und Autos dort überholen. Ich denke man sollte 2 Varianten ausarbeiten einen radwegorientierten(der nur dann vom EV17 abweicht wenn es Sinn macht) und eine reine Strassenvariante.
[DOUBLEPOST=1533583184][/DOUBLEPOST]
Wie hat sich deine Solar-Zelle bewährt bzw. was hast du damit geladen ? Hast du schonmal in einem anderen Thread darüber geschrieben/berichtet ?
Stimmt dazu hätte ich auch etwas schreiben können. Die Solarzelle kam nur einmal auf dem Weg zum Meer zum Einsatz. Oft hatte ich sie nachmittags am Pool dabei. Fazit, nette Spielerei aber so lange man in der zivilisierten Welt unterwegs ist, wäre es auch ohne gegangen. Ich hatte sie deswegen unterwegs nicht dran weil ich den eh schon begrenzten Innenraum nicht noch zusätzlich mit Kabelage verbauen wollte.
BtwEs haben auch so genug schon gefragt: C est electric? und selbst in der tiefsten Nacht im Schlaf hätte ich geantwortet no c est pedale :D
man möge mir mein franz. verzeihen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben