Mit dem DF nach Portugal und Zurück

Beiträge
995
Ort
Schweiz
Velomobil
Alpha 7
.....super Fotos.....
Na ja......es geht......Smartphone-Schnappschüsse halt......

.....ein MD eingebaut. Gibt es da etwas zu berichten......
Der MD ist wohl die beste Modifikation, welche ich je an einem VM durchgeführt habe (HIER ist übrigens mein Umbaubericht). Der funktioniert einfach. Die Kette ist mir während der Reise nicht ein einziges Mal abgesprungen, kein Verschalter, kein gar nix. Ich benutze jeweils alle 10 Gänge im Direktgang und die untersten 6 geschlumpft. Für kürzere Anstiege bis 10 % reicht 75/36. Wenn es länger so steil oder steiler ist wird geschlumpft.

......als wenn Du sehr hoch sitzt......
ohne Helm ist Kopfende ziemlich genau gleich Hutzenende......das DF ist für mich perfekt aber grösser mit der Schugrösse geht definitiv nicht. Wenn damals schon verfügbar gewesen, hätte ich vielleicht das XL gewählt.
 
Beiträge
8.720
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Go-One Evo K
Dort sind wir bei den km jedoch nicht mal dreistellig geworden - in erster Linie weil wegen Zeltplatzsuche Auf- und Abbau und sonstigen Nebenzeiten nicht mehr viel Rollzeit blieb.
2006 nach Allègre und zurück mit Zelt hab ich 3000 km in 22 Tagen zurückgelegt, mit dem Kurzlieger und ohne Erfahrung. Das waren 135 im Schnitt pro Tag, mit Schleife in die Provence und einen Tag nur auf den Mt Ventoux hoch/runter und wieder zurück. Soviel Zeit muß man also wirklich nicht vertun beim Zelten.
Das Beste am Hotel sind die warmen Duschen/Bäder, die Klimaanlage und morgens die trockenen Klamotten. An einem frischen Morgen unterkühlt und noch halb dreckig von der extrakurzen kalten Dusche am Abend vorher in die noch klammen Klamotten steigen zu müssen, um sie anschließend in der Morgenkälte trockenfahren zu müssen war eigentlich das fieseste an dieser Art des Reisens. Der Kontrast dazu war etwas besser: übermüdet loszumüssen, wenns heiß und trocken ist und man nicht gut geschlafen hat, weil man die ganze Nacht durchgeschwitzt hat.
Da gehen dann ganz andere tagesetappen, wie @crummel schon schrieb.

Gruß,

Tim
 
Beiträge
1.972
Velomobil
DF XL
das DF ist für mich perfekt aber grösser mit der Schugrösse geht definitiv nicht. Wenn damals schon verfügbar gewesen, hätte ich vielleicht das XL gewählt.
Genau deswegen habe ich auch lange überlegt (möchte den Kopf deutlich unter Hutzenoberkante haben)... und dann doch die XL-Ausführung bestellt :)
 
Beiträge
603
Ort
34439 Willebadessen
Velomobil
DF XL
Schöner Bericht. Was du allerdings über das zelten schreibst, verstehe ich nicht. Wir Zelten seit Jahren und duschen immer warm auch beim wilden Zelten und waschen die Sachen mit. Morges ziehen wir frische Sachen an. Die gewaschenen Sachen sind oft auch schon trocken oder trocknen bei der ersten Pause. Ebenso kochen wir meistens selbst oder werden oft eingeladen. Also geht irgendwie alles gut. Bisher alles mit Tandem. Dies Jahr erste VM Tour. Das Video kannte ich schon länger. Jetzt kann ich es zuordnen.
 
Beiträge
995
Ort
Schweiz
Velomobil
Alpha 7
.....Was du allerdings über das zelten schreibst, verstehe ich nicht.....
da bist du sicher nicht allein.....ist halt auch ne Einstellungssache und einfach nicht mein Ding.

....Dies Jahr erste VM Tour.....
und das ins Revier meiner Träume, ich wünschte ich könnte mal dahin mit .......
.....da oben ist der MD eine sehr gute Idee.....ich war mal mit dem Motorrad da......rauf und runter und wieder rauf......und Steigungen im hohen zweistelligen Prozent-Bereich.....
ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen.....dir ist aber schon klar, dass ein Reisebericht Pflicht ist, oder? :D
 
Beiträge
4.332
Ort
Karlsruhe
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Toxy-ZR
So etwas ähnliches hatte ich auch im Hinterkopf, aber wegen fehlender Flexibilität, Erfahrung habe ich das vorerst mal aufs Eis gelegt. Schwierig ist die Ungewissheit zu meistern, wenn man abends in eine fremde Stadt kommt dort noch ein Hotel oder Übernachtungsmöglichkeit zu finden. Deswegen fand ich es auch sehr faszinierend, wie es die "Veganer" geschafft hatten mit einfachsten Mitteln bis nach Malaga zu kommen. Da muss ich wohl noch sehr viel lernen.
 
Beiträge
273
Hi,

da ich gerade wieder auf die Teilnahme beim Suntrip vom Veranstalter angesprochen wurde und ich eigentlich schon nein gesagt habe komme ich ins Grübeln wenn ich das von Dir lese. Deswegen ein paar Fragen: Wie waren die schlechten Straßen/Wege beschaffen? Wieviel gab es davon? Hattest Du Defekte? Wie würdest Du die Chance einstufen von Lyon nach Kanton mit dem Velomobil zu fahren und anzukommen? Wie gut bist Du trainiert das Du solch einen Schnitt schaffst ohne E Unterstützung?

Die Fragen gehen an alle die schon mal so lange Trips ev. in Gegenden mit schlechten Straßen unternommen haben. Erfahrung mit Rad hab ich genug nur eben nicht mit dem Velomobil da ich keines habe dann eines kaufen würde.

An Alle die so was vorhaben und sich nicht trauen: Einfach los. Unterwegs lernt man alles was nötig ist und wir fahren ja in einer Gegend los die eine gute Infrastruktur hat. Bis z.B. Afrika hat man dann alles was nötig ist drauf.

Schöne Grüße Jürgen der wieder ins Grübeln kommt...
 
Beiträge
995
Ort
Schweiz
Velomobil
Alpha 7
....Wie waren die schlechten Straßen/Wege beschaffen?.....
ich bin ein Asphaltfahrer und alles mit losem Untergrund ist mir ein Greuel (siehe in meinem Bericht die einzige 200 m Schotterpiste in Spanien) und macht keinen Spass im VM (zumindest mir nicht). Wirklich schlechte Strassen hatte ich eigentlich nirgends wobei ich auch ziemlich viel Zeit in die Routenplanung investiert und zB. mit Streetview etliche Strecken vorher abgecheckt habe.

....Hattest Du Defekte....
1 Pneuplatzer wegen fehlerhafter Produktion (siehe Bericht)

....Wie würdest Du die Chance einstufen von Lyon nach Kanton mit dem Velomobil zu fahren und anzukommen....
Dies kann ich mangels eigener Erfahrung nicht beurteilen. Wenn ich mir aber diverse Reiseberichte und Bilder von Up-Fahrern in diesen Gegenden anschaue würde ich ganz klar davon abraten. Ich selbst würde es auf keinen Fall mit dem VM (und zwar egal mit welchem) machen.

....Wie gut bist Du trainiert das Du solch einen Schnitt schaffst ohne E Unterstützung?....
ich würde sagen durchschnittlich. Ich hab vor der Tour für mein Empfinden ziemlich hart trainiert (hier beschrieben). Zusammen mit einer höhenmeteroptimierten BRouter-Planung waren diese Schnitte gut möglich.

....An Alle die so was vorhaben und sich nicht trauen: Einfach los.....
meine Worte......(y)
 
Beiträge
995
Ort
Schweiz
Velomobil
Alpha 7
........Durchschnittsgeschwindigkeiten zwischen 28 km/h und 35 km /h.......
habe heute zum ersten Mal seit Portugal meine Standard-Trainingsstrecke von etwas über 60 km ohne meinen Anti-Insekten-und Sonnenschutz-Spezial-Helm gefahren.........

aber hallo.......das Teil kostet im Schnitt 3-4 km/h.......erstaunlich.....hätte ich jetzt nicht gedacht.

So ohne diese Aerobremse hätte ich damals vermutlich locker einen Tag einsparen können........und die 100 km/h sicherlich auch geknackt.......:D:D:D....Schande aber auch....:ROFLMAO:
 
Oben