Mit 66 Jahren ....

Beiträge
601
Ort
Zürich / Neuchâtel
Velomobil
Go-One Evo R
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
HP Scorpion fs
Als ich vor drei Jahren mein EVO-R bei Elmi gakauft hatte, hab ich ihn gefragt, wer eigentlich solche Dinger kauft. Trocken meinte er, "Das sind ältere Herren, die sich ein Stück Jugend kaufen". Ich ahnte damals nicht, wie recht er damit hatte.

Nun, drei Jahre später, weiss ich mehr. Es ist genau so. Seit zwei Jahren bin ich pensioniert und in diesen zwei Jahren war ich mit meinem VM in Santiago de Compostela, in Palermo und auf der Isle of Man. Dieses Jahr gehts nach Athen und dann wäre da noch eine Amerika-Durchquerung und Australien im Visier. Das sind die Vorzüge der späten Jahre. Endlich hat man Zeit.

Dazu kommt natürlich, dass man sich in einer ganz anderen Kategorie bewegt. Man gehört zu den Veteranen und davon gibt es nicht so viele. Zumindest nicht in der VM-Sektion. Die Chance als erster (in dieser Kategorie) anzukommen steigt drastisch. Man kann deshalb alles viel lockerer nehmen. Ian Perry war auf der Isle of Man zwar viel schneller als ich aber eben, er durfte nicht mit den Veteranen starten.

Allerdings, wenn ich lese, dass Carl Georg Rasmussen mit seinen gut 80 Jahren immer noch 300 km an einem Tag mit seiner Leitra abspuhlt, nehmen sich meine 200 km pro Tag fast bescheiden aus. Offensichtlich ist da noch Raum für Verbesserung vorhanden.

Nun, wie sieht es bei Euch aus? Was fährt Ihr? Wie fährt Ihr? Welche Reisepläne habt Ihr?

20190228_123250_001.jpg
 
Beiträge
453
Ort
Beckenried / Schweiz
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Toxy-ZR
Ich sag es ganz ehrlich: deine Reisen habe ich neidisch mitverfolgt.
Ich hab 4 Kinder und bin noch etwa 20 Jahre im Arbeitsprozess. Meine km entstehen auf dem Weg zur Arbeit, in der Mittagspause und auf dem Weg nach Hause. So komme ich immerhin in den Genuss von 10000 vm-km im Jahr.
Hätte sehr Lust auf Reisen, und meine beiden Überführungen NL-CH haben den Virus gesetzt, aber die Zeit dazu fehlt leider. Immerhin, Du machst mir Mut, verschoben ist nicht aufgehoben.
 
Beiträge
42
Ort
Saalfeld/Saale
Velomobil
Quattrovelo
Liegerad
Schlitter Encore
Respekt und ich freue mich für Dich. (y)(y) Wie mein Vorredner pendle ich zur Arbeit. Ich geniese dieses Privileg und gleichzeitig ist es Ansporn bei Wind und Wetter auf Arbeit zu radeln - eine Art Motivation. Würde ich mich ins Auto setzen, wäre ich vermutlich gefrustet. Reisepläne -leider keine.:( Und bei Dir, reist Du allein? Weiterhin schöne Erfahrungen.:)
 
Beiträge
601
Ort
Zürich / Neuchâtel
Velomobil
Go-One Evo R
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
HP Scorpion fs
Mit dem Velomobil reise ich alleine. So bin ich immer der Mittelpunkt. Mit dem Liegetandem sind wir, meine bessere Hälfte und ich, zu zweit. Zu zweit reisen ist an sich lustiger, vor allem am Abend. Allein reisen ist eine Herausforderung und man kommt dem fremden Land etwas näher.
 
Beiträge
65
Velomobil
Orca
Liegerad
Flevo GreenMachine
Trike
HP Scorpion fs 26
Ich besitze mein Orca seit August und mitte November mit E-Antrieb. In diesem Jahr habe ich bis jetzt 2000 km gefahren. Meine jetzigen Tagestouren sind 80-120 km. Wenn die Tage wieder länger sind, werden meine Tagestouren größer ausfallen. Ich bin selbst mal gespannt wieviel km ich in diesem Jahr mit der Orca machen werde, weil es mein erstes Jahr damit ist. Mein Schnitt sind auch nur bescheidene 29-31 km/h. Wenn ich dann die Geschwindigkeiten der anderen Velo-Fahrer hier im Forum sehe, traue ich mich schon fast nicht mehr in die Öffentlichkeit als lahme Ente. ;)
Trotzdem machen mir die Ausfahrten sehr viel Spaß!
 
Beiträge
940
Ort
Uppsala
Velomobil
Quest XS Carbon
Liegerad
HP Speedmachine
Mein Schnitt sind auch nur bescheidene 29-31 km/h.
Für stressfreie Urlaubstouren, meist mit Gepäck auf unbekannten Wegen über längere Distanzen ist das nicht so übel. Die Schnitte, die viele hier angeben, sind ja auch nicht "Alltagsdurchschnittsschnitte", sondern eher best of, gute Bedingungen, sportlich gefahren. Und mit Orca hast du ja bekanntlich auch keine Rennmaschine, Hauptsache du geniesst es, und da reichen 30km/h auf jeden Fall!
 
Beiträge
945
Ort
Köln
Velomobil
DF XL
Liegerad
Optima Lynxx
Trike
ICE Sprint
Ich habe mir letztes Jahr ein DF gegönnt!

Ich nutze es hauptsächlich für den Weg von und zur Arbeit. Die Arbeit ist auch der Grund für die begrenzte Urlaubszeit.

Die geschilderten Reisen mit dem Velomobil locken mich schon lange.
Inspiration sind mir die Reisen von @Jupp und auch die von @Dynamik, da kommt man ins Träumen ...

Die von @Jupp organisierte "GBSR 2014" #1 habe ich verfolgt und auch am Ziel in Lübeck mit in Empfang genommen.
Gleiches gilt auch für "Frongraisch: 3Wheels4France" #1 2016. Dort habe ich zwei Etappen begleitet (mit dem Auto :() #865.
Die Vorwehen der von @Jupp geplanten Reise durch Italien "Ancora un giro: Die große Velomobiltour 2020" #1 kann und konnte ich hautnah erleben. Teilnehmen werde ich aber nicht.

Es fehlte mir bis 2018 das richtige Gefährt, das habe ich geändert.
Nun fehlt mir aber weiterhin die Zeit für so lange Touren, das wird sich erst in ein paar Jahren ändern.

Darum fange ich zunächst im Kleinen an. 2018 haben wir uns auf eine kurze Wochentour beschränkt, die "Dreiländertour - BE, NL, D" #1.:)
22-IMG_4948.jpg

Für 2019 plane ich über Ostern wieder die Nordsee zu besuchen ...:):)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
855
Ort
Nordhorn
Velomobil
Milan
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Ich muss noch ca. 10 Jahre arbeiten.
Den Milan habe ich zum Berufspendeln vor 4 1/2 Jahren gekauft und in der Wartephase über PBP gelesen. Seitdem sind Brevets mein Hobby. Nicht alle davon gehen mit dem VM, für die extrem hügeligen habe ich mit dem W&W ein feines Zweitrad gefunden.
Solche Strecken gehe für mich nur liegend.

Den Traum von den USA will ich im Sommer 2020 anfassen, mit 59. In ca. 10 Jahren können Dinge passieren, auch mit meiner Gesundheit, die keiner will und die solchen Träumen die Grundlage entziehen.

Australien darf dann warten bis und falls so etwas im Rentenalter immer noch geht (Stand heute ;-)

Das Format für mich ist TABR- vorgegebene Strecke, fester Startzeitpunkt, dennoch alle Freiheiten um es im Brevet-modus anzugehen.
Der Milan Transcontinental ist bestellt und wird rechtzeitig fertig.
PBP fliegt dies Jahr wieder der gute alte Sturmvogel.
 
Beiträge
674
Ort
Zwischen HD und KA
Velomobil
Quattrovelo
Ja, wie die Zeit vergeht, fahre schon 15 Jahre VM, habe
das Quest zu meiner Arbeitstelle jeden Tag benutzt,
jetzt wo ich seit 3 Jahren in Rente bin , habe ich mir ein QV gegönnt,
und fahre Täglich ca 150 km am Tag.Und mache Erledigungen mit dem QV aller art,
siehe Foto.
 

Anhänge

Beiträge
982
Ort
Südost-Harz
Liegerad
Challenge Taifun
Hallo,
Zur Überschrift:
noch 11 Monate arbeiten, dann bin ich wenige Tage vor dem Überschrifts-Alter auch Rentner. Meine Frau befürchtet schon, dass ich dann ein halbes Jahr nicht mehr zu Hause sein werde.
VM steht noch auf der Wunschliste, aber ob dieser Wunsch erfüllt werden wird...???
viele Grüße
Michael
 
Beiträge
4.334
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Ich hab 4 Kinder und bin noch etwa
16 Jahre auf Arbeit.
Da unser jüngster mit 14 schon recht selbständig ist, seile ich mich durch berufsbedingte unterrichtsfreie Zeitfenster immer mal ab und übe für den Ruhestand :)
Die Einschläge kommen näher, und erlebte Abenteuer wie Brevets, Nachtfahrten, lange Wochenenden und auch kleine Urlaubstouren gehen schon vor der Rente.
Besser jetzt, als später vll. nicht mehr.
Und dann täglich, traumhaftes Ziel:
Täglich ca 150 km am Tag
Das riecht nach Vorruhestand ;)
Gruß Krischan
 
Beiträge
298
Ort
Bochum
Velomobil
DF XL
"Das sind ältere Herren, die sich ein Stück Jugend kaufen"
Das passt bei mir mir mit fast 77 dann sicher auch. Mich reizt auch die lange Tour, denn bislang habe ich außer der Abholtour Dronten-Ruhrgebiet noch nichts wirklich langes gefahren, immer nur die Trainings-/Erholungskurzstrecken bis 60-80 km hier im Ruhrtal und seinen Seitentälern. Im Sommer aber soll es endlich was werden: Geplant ist eine längere Tour nach Niederbayern, wo meine Schwester irgendwo hinter Deggendorf wohnt. Geplant ist über Wuppertal nach Köln, das Rheintal hoch auf Jupps Seite, bei Bingen rüber auf die andere Seite, dann von Mainz queren nach Aschaffenburg und Miltenberg, von dort das Erftal hoch, um ins Taubertal zu kommen, ab Rothenburg rüber ins Altmühltal bis Kelheim, dann über Regensburg das Donautal runter bis hinter Deggendorf und Iggensbach. Werden so ca. 860 km werden. Freue mich schon drauf!
W.
 
Beiträge
298
Ort
Bochum
Velomobil
DF XL
Vergiss aber den Reisebericht für's Forum nicht.
Ja, habe ich mir vorgenommen!
wenn ich noch mit 77 VM fahren kann
Ich finde, das VM ist für die Älteren eigentlich noch besser als RR und MTB geeignet. Die Sturzgefahr ist weitgehend minimiert, und die kardiovaskuläre Wirkung ist doch voll gegeben. Dazu kommt das tolle Gefühl des schnellen Gleitens.
W.
 
Beiträge
1.034
Ort
Düsseldorf
Velomobil
Quattrovelo
Liegerad
HP Speedmachine
Trike
HP Scorpion fx
... Die Sturzgefahr ist weitgehend minimiert, und die kardiovaskuläre Wirkung ist doch voll gegeben. Dazu kommt das tolle Gefühl des schnellen Gleitens.
W.
.. und man kann besoffen fahren ohne umzukippen. Sieht immer groß und schön aus. Wirkt immer sportlich, selbst, wenn man ne lahme Ente ist. Ich kann jetzt oder bis in 5 Jahren in Rente. Je nachdem wie hoch die Arbeitsschmerzgrenze ist. Die Firma arbeitet dran. Aber ich bin ein harter Knochen :ROFLMAO:. Bin ich frei, fahre ich sofort ans Nordkap, danach fahre ich kreuz und quer durch Deutschland, Österreich, Schweiz..... und besuch euch alle. Aber vorsicht : ich habe immer großen Bierdurst:D
Gruß
der Velotroll:LOL:

PS: Für mich gibt es nichts schöneres, als mit eigener Kraft um diese Welt zu velomobilen
IMG_20190303_182634.jpg IMG_20170820_115534.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben