Milan- Erfahrungsberichte

Beiträge
937
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
Schau an was man so alles findet wenn man bastelt.
Eigentlich wollte ich nur andere Reifen vorne montieren.
Also Milan auf Böcke gestellt und mal wichtig geguckt. OK, wenn ich schon dran bin kann ich auch gleich mal schaun was für Federbeine und Federn verbaut sind und das Wasserablaufloch im Radkasten etwas größer machen. Da soll ein Schlauch durch, in die vorderen Packfächer entwässern ist nicht so der Hit.
Federbein hat 20mm Innendurchmesser, ein paar Elastomere und eine rote Feder mit 105mm Länge. Jetzt weiß ich das auch.
Rechte Seite erledigt, meine kreative Dreharbeit wegen den fehlenden Endkappen der Jag Wire Bremszughüllen hab ich mal drin gelassen.
Linke Seite wollte ich nie so richtig ran wegen dem Tachosensor. Aber wenn ich auch auf der Seite das Wasserloch anpassen will muß das Federbein raus. Bei der Gelegenheit dann auch auf der Seite mal in die Bremse reingeschaut, Tragbild sauber und gleichmäßig, Rad wieder drauf. Winterreifen montiert.
Die linke Seite hat aber mit der Bremszughülle das gleiche Problem wie rechts. Die richtigen Endkappen hab ich mittlerweile da also rein damit. Jetzt ist zwar der Zug etwas knapp, aber müßte so passen. Jetzt rächt sich daß ich das Thema Seilklemmung hab schleifen lassen. Bremszughüllen und Seile liegen in Neu parat, aber mit den originalen Seilklemmen/quetschen will ich die nicht montieren.
Und schau einer an, meiner Ansicht nach sollten Querlenker gerade sein, irgendwo schein ich den Linken mal zu sehr geplagt haben. Schöner gleichmäßiger Bogen. Ist jetzt auch wieder gerichtet.
Also Aufgabenzettel für nächste Woche, hab ja Urlaub,
  • Schlau machen was Spureinstellung angeht, @stdout hat das hoffentlich schonmal gemacht. Sonst eben als Einzelkämpfer.
  • Schlau machen wie Bremszugklemmung und Schnellverstellung im Radkasten zu bewerkstelligen ist. @Gear7Lover hat da irgendwo Bilder von einer sehr schönen Lösung (glaub ich mal)
  • Material für die Geschichte besorgen und meine letzte Urlaubswoche in der Werkstatt verbringen
Keine Langeweile in Sicht
 
Beiträge
937
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
Wenn die Ungeduld plagt, Sonntag ist, und auf dem Nachbargrundstück eh der Schlagbohrer wütet.
Bremsensteller.JPG
Die Rändel ist etwas ungleich, Rändelwerkzeug wollte ich immer schon mal besorgen. Aber im Radkasten siehts keiner und die Funktion wird auch mit einer gefeilten Riffelung sicher gestellt.
Jetzt noch was für die Klemmung basteln und die Montage kann beginnen.
 

701

Beiträge
37
Ort
38302
Liegerad
M5 City Racer
Sollten die Bowdenzugklemmen präventiv gleich nach Auslieferung modifiziert werden oder hält das auch erst mal eine Weile ohne Probleme? :unsure:
 
Beiträge
937
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
Sollten die Bowdenzugklemmen präventiv gleich nach Auslieferung modifiziert werden oder hält das auch erst mal eine Weile ohne Probleme? :unsure:
Das hält recht lange. Nur ist das eine Einwegklemmung. Sprich der Zug ist von der Erstmontage entsprechend geschädigt.
Solange man da nicht dran muß, oder die Zuglänge nur verkürzt, besteht kein akuter Handlungsbedarf.
 
  • Like
Reaktionen: 701
Beiträge
937
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
Nicht zwingend, aber …
Erstens ist Verstellmöglichkeit selten ein Fehler, Beläge verschleißen ja. Und außerdem macht es die Montage sicher einfacher. Bisher bau ich die Bremsgriffe ab und häng dort aus um noch Verstellweg zum Einstellen zu haben. Jetzt kann ich den Rohrbogen ohne Gefummel schön einhängen, Grobeinstellung im Radkasten und hab noch den vollen Verstellweg an den Griffen um die Bremsen synchron zu bekommen.
Notwendig ist die Verstellung im Radkasten eher nicht. Aber schön zu haben. Änderung der Seilklemmung ist aber unabdingbar, in meinen Augen. Daniel verwendet an der Stelle nicht umsonst eine eigene Lösung.
 
Beiträge
937
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
Bremsengedöns ist erledigt. Bei der Gelegenheit gleich eine der speziellen Endkappen in die Botanik/Gegend verteilt und noch nicht wieder gefunden. Gut ich hab ne Drehbank, noch Messing und ein Muster. Hätte trotzdem nicht sein müßen.
Eine feine Sache wenn man einfach so einhängen und dann das Bremsspiel einstellen kann. Da reicht der Verstellweg an den Griffen einfach nicht aus.
Wenn man schon dran ist auch gleich die Entwässerungsröhrchen eingeklebt. Mein Milan entwässert ja in die Gepäckfächer, das sollte nun der Vergangenheit angehören. Abbinden lassen, etwas nacharbeiten und dann anmalen.
Versatz in der Hinterradfederung trifft mich doch, damit es mir nicht langweilig wird.
Luftbalg.JPG
Und die Schwinge quitscht. Die Kalotte des großen Lagers auf der rechten Seite dreht sich aber mit der Schwinge mit. Das ist es also schon mal nicht. Schade, an die Stelle kann man schön hinsehen und kommt auch mit den Fingern und Werkzeug ran.
Aber ansonsten kann ich den Morgen wieder von den Böcken nehmen und mich auf die erste Probefahrt machen.
Spur muß ich im Auge behalten, aber an der Werksseitigen Einstellung hat sich ja nix verändert, den krummen Querlenker hab vermutlich ich verursacht. Ich hab auch so ein, zwei Ideen bei welcher Gelegenheit.
Ob die Idee mit Winterrädern so toll war werd ich dann auch sehen. Wobei es schwierig wird zu unterscheiden obs jetzt an der Spur oder den Reifen liegt.
Auf allen 3 Rädern sind jetzt Schwalbe Schwalbe Marathon GT 365. Vorne Schwalbe Marathon GT 365 in 40-406, hinten Schwalbe Marathon GT 365 HS480 in 50-559. Ich hab so meine Zweifel ob das eine gute Wahl war. Aber jetzt sind die da, und schon drauf, also wird ausprobiert.
Wenns zum Fahren nicht taugt, ich hab noch nen kleinen Einscharpflug.
Auf alle Fälle möchte ich mit dem Hinterreifen keine Panne unterwegs. Mit eingebautem Rad geht der Reifen nicht in den Radkasten, außerhalb montiert und aufgepumpt auch nicht. :( Dafür schleift nix über den vollständigen Federweg. Wenn man den Luftbalg schon raus hat kann man das ja auch gleich probieren.
 
Beiträge
937
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
Achja, die Gummischutzhüllen von der Bremszugdurchführung durch die Bodengruppe. Einer nicht sauber montiert, nur halb drin, der andere bereits original halb eingerissen. Benzinschlauch als Meterware war die Rettung an der Stelle, etwas modifiziert, aber tut erst einmal.
 
Beiträge
937
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
Also Schwalbe Marathon GT 365 mag zwar ein guter Geländereifen sein, aber die will ich doch nicht auf Dauer auf dem Milan haben.
Heißt morgen wieder umrüsten auf die Conti. Bei der Gelegenheit auch die hintere Steckachse etwas abziehen, die flutscht nicht. Weder raus noch rein. Bin ja grad in Übung.
 
Oben