Milan- Erfahrungsberichte

Beiträge
189
In Deutschland auch nicht. Ich hoffe, dass wir mal einen autofreien Sonntag bekommen.
Yes, I was mixing things up a bit I guess. Autobahn in Germany is not allowed for any type of cyclists, neither in Belgium. I mean the main road, roads where cars usually drive at speeds between 50 - 90 kph.
 
Beiträge
821
Gibt es für den Bremslichtschalter eigentlich eine bessere Alternative?
Das komische gebogene Blech wurde durch die „Handbremse“ irgendwie so gebogen das ich permanent Bremslicht hatte. Wie lange das schon so ist kann ich nicht sagen.
Habe das erstmal wieder so gebogen das es zum richtigen Zeitpunkt Bremslicht einschaltet. Mal sehen wie lange das so funktioniert.

Gruß
Daniel
 
Beiträge
7.694
Heute konnte ich auch mal den GT MK2 auf einem Stück der B1 testen, Strecke 2.7 km lang 4 m Gefälle 173 Watt 146 bpm kein Wind. Reifen CCU Butyl Schlauch keine Haube 50,6 km/h. Die Strecke zurück läuft genau so gut nur muss man Ampelglück habe sonst fehlt mir der Anlauf.
Macht mir gerade mal Spaß so das ich mir mal eine gute Messstrecke suchen werde und den alten MK2 mal ein wenig pimpe.
 
Beiträge
12.620
Ach darf ein GT mit 140 kg Sytemgewicht ungepimpt nicht mitspielen.
Für einen 50er Schnitt? Gut, es wurde nicht gesagt, über welche Dauer gemittelt wird und welche Höhenmeter zu bewältigen sind...
Um einen CAS-SL mit unter 200 Watt in der Ebene bei 60 km/h zu halten bei Systemgewicht 110 kg, musste der nicht nur eingestellt, sondern kräftig modifiziert werden.

Gruß,

Tim
 
Beiträge
2.072
Ich nutzte jetzt mal diesen Faden für eine kleinen Probefahrt Bericht eines DF XL Fahrers im Milan GT (dem Vorführer von @henningt , sieher anderer Faden) (nachdem mich Daniel am Freitag schon gefragt hat, wo mein Bericht von der Milanfahrt bleibt...)
Vorneweg meine Körperdaten: 1,94 cm, 85 kg, 95 cm Innenbeinlänge, 124 cm X-Seam, also ein langbeiniger Lauch mit 47er Schuhen. Zu allem Überfluss habe ich noch ein breites Becken und damit Probleme (=Schmerzen) mit dem 130er Q-Faktor in den aktuellen Rennsemmeln. Daher verwende ich im DF XL +7 mm längere Pedalachsen (im Vergleich zu den 56 mm Achse der PD-ES 600) und hatte entsprechende Pedale mit im Gepäck.
Da ich natürlich das Extrem ausloten wollte, hat Henning erst mal Pedale mit +14 mm längerer Achse verbaut. Das ging im Milan GT, der ja für breitere Q-Faktoren gebaut ist, mit 140er Kurbel ohne große Probleme (nicht so im DF XL bei meiner Beinlänge!).
Mit den etwas kürzere Achsen (+7 mm) gab es daher mit 140er Kurbeln keine Probleme und es ging mit Haube los auf die hügelige (oder was man im Norden halt für Hügel hält) Proberunde von Henning.

Ich habe erstaunlicherweise wenig Unterschied in der Sitzposition zum DF XL gemerkt. Entweder ist meine Sitzposition im DF XL auch sehr liegened (der Sitz ist auch extrem tief, außerdem der kleinere DF Sitz im großen XL) oder ich bin komplett unempfindlich gegenüber der Sitzposition.
Was mir recht zügig aufgefallen ist: Der Mast im GT ist ohne Versteifung doch recht weich, das wackelt hin und her. Das ist im Vergleich zum DF XL (und erst recht zum A9) schon ein deutlicher Unterschied. Aber da soll es ja sehr bald Abhilfe in Form der Mastversteifung wie auch im SL geben.
Ansonsten: Er fährt sich gut und unauffällig im Milan GT mit Haube. Ich habe mich rasch wohl gefühlt, keine nennenswerte Umgewöhnung notwenig. Es war leider recht windstill, daher konnte ich die vielgerühmte Windunanfälligkeit nicht testen. Die Visierbelüftung über den Nacaduct finde ich super, das labbrige Visier weniger (aber das könnte man ja dicker machen, und irgendwann kommt sicher auch die Haube mit Motorradvisier). Tempomäßig waren keine Wunder drin, ich habe mich aber auch nicht sehr fit gefühlt. Erschwerend kam hinzu, dass eine Bereifung rundum mit normalen Butylschläuchen und Contact Speed Reifen nicht unbedingt vorteilhaft für den Milan sind, wenn das A9 den Tag vorher mit Pro One und GP5000 (immerhin mit normalen Butyl) ausgestattet war und mein DF XL mit One vorne und Contact Urban mit rundum TPU Schläuchen ausgestattet ist. T

Nach der Probefahrt wollte ich dann noch wissen, was noch an Kurbeln im GT geht. Also hat Henning noch eine 150er Kurbel montiert (vielleicht war es auch eine 1 und seinem Milan im Boden noch zwei Löcher mehr verpasst (es tut mir jedes mal leid wenn ich so was sehe oder machen muss), um den Sitz möglichst weit nach hinten und unten zu montieren. Auch das ging ganz knapp, aber wie auch bei @Gear7Lover wurde es am Falz des Wartungdeckels trotz längerer Pedalachsen etwas eng (nicht ganz so schlimm wie dort im Bild). Auch unter der Haube war an den Kniehubbeln mit der 150er Kurbel nicht mehr allzuviel Platz. Es gab wohl mal drei Hauben mit verschieden hohen Hubbeln, nun gibt es nur noch die mit mittlerer Hubbelhöhe (ich hätte die mit den größten Hubbeln gebrauchten können, klar oder?).

Lesson learned: Mehr Platz für die Füße ist vorhanden, mehr Platz fürs Gepäck nicht unbedingt, weil ich ja doch wieder tief und weit hinten sitze. 160er Kurbeln würden eventuell gehen, aber dann wäre wohl Ende Gelände bei meiner Schuhgröße. @DerDicke hat mir schon freundlicherweise angeboten dass ich seinen GT, der mit Mastversteifung kommen soll, mal testen darf. Ich bin gespannt wie sich das auswirkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.072
Uiuiui, ich war gestern wohl zu müde beim Tippen, so viele Fehler im Text....
Also hat Henning noch eine 150er Kurbel montiert (vielleicht war es auch eine 1
ich ergänze mal noch eine "55", ich glaube es waren 155er. Aber ich weiß es nicht mehr genau. Ist auch nicht so relevant.

Sollte der Milan (GT) in seiner Form nochmal überarbeitet werden, würde ich vorschlagen die Wartungsklappe vorne zu modifizieren, um die unnötigen Konflikte zwischen Schuh und Falz zu verhindern. Entweder man macht sie breiter (so dass sie am höchsten Punkt der Fußhubbel beginnt) oder schmaler. Und/oder man könnte die Fußhubbel noch etwas erhöhen, gerade im GT.
 
Beiträge
821
Da es mittlerweile ziemlich warm ist, habe ich heute mal den Schaumstoff der Yin-Yang Haube auf mich angepasst. Im Auslieferungszustand hätte ich ohne Helm den Kopf kaum drehen können und hätte nach vorne gegen eine schwarze Wand geschaut. Naja ich konnte etwas rüber schauen aber zum fahren so definitiv nicht geeignet. Im ersten Schritt habe ich 25 mm angeschnitten. Das hat aber noch nicht ganz gereicht. Dann habe ich nochmal 6 mm angeschnitten. Jetzt sollte es passen.
Kann einer damit im Auslieferungszustand fahren? Wie sieht es bei euch mit überhitzten bei der Haube aus? Mit Schaumteil sollte ja nur Luft durch das Lampenloch kommen?

Gruß
Daniel
 
Beiträge
2.677
Da es mittlerweile ziemlich warm ist
Mit Schaumteil sollte ja nur Luft durch das Lampenloch kommen?
Warum willst du überhaupt mit dem Schaumteil fahren? Ich würde das nur bei Regen, und auch nur, wenn es richtig bollert, reinmachen. Sonst nur den vorderen Teil und dort einen kleinen Windabweiser drauf. Mit dem Schaumteil fahre ich eigentlich nie. Entweder Haube oder der vordere, kleine Teil mit Windabweiser. Mir wäre das zu warm mit dem Schaumdeckel.
 
Oben Unten