Milan- Erfahrungsberichte

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
8.863
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Die Ablauflöcher hinter den Radkästen sind im Spritzbereich der Räder. Nach vorne Abschirmen mit schräg geschnittenem Rohr oder geschickt geklebtem Isoband. Sonst spritzts rein.
 
Beiträge
2.784
Ort
24111 Kiel
Velomobil
Quest
Liegerad
Ostrad Adagio
Das unruhige Verhalten bei meinem SL kam von der Einstellung der Spur.
Da tippe ich zumindest teilweise auf das riesige Einströmloch mit der scharfen Abrisskanten. Die ins Loch einströmende Luftmenge ist viel zu groß, als dass sie komplett über den Mast (40x40?) abströmen kann. Und selbst wenn, müsste eine gewaltige Menge Luft aus der Karosse wieder heraus.
Die am Einlass gestaute Luft wird bei nicht genau zentrischer Einströmung über die scharfe Kante stark verwirbelt und asymmetrisch wieder "herausquellen".
Das kostet Leistung _und_ Fahrstabilität.

Wenn Öffnung verkleinern, dann bitte mit einer gewölbten Form, nicht mit Klebeband.
 

wolfram

gewerblich
Beiträge
176
Ort
88693 D-Tal
Velomobil
Milan SL
Hallo, ich habe gestern und heute an Susi Sorglos Milan rumgebastelt. Sie fährt jetzt mit 2 Rollen vorne. Zugkette rechts.
Wenn die Kette vom großen Kettenblatt auf das kleine geschalten wird, und man hinten nicht auf den 3 größten Ritzeln ist,
wird die Kette so schlapp, dass sie sich unter die lastfreie Rolle mogeln kann. Dann muss man den Lagerbock lösen, die Kette
wieder draufpopeln und weiter gehts.
Hat einer von euch mal eine Seitenscheibe einer Rolle größer gemacht, sodass sie gerade nicht am Boden schleift?
Oder denkt ihr, dass evtl. eine Rolle ohne Zähne besser wäre, da diese weniger Möglichkeit bietet, dass die Kette darauf Reiten kann?
Des weiteren ist in diesem Milan ein Schaltwerk mit langem Käfig verbaut, und unten ein ziemliches Loch mit der Stichsäge reingemacht
worden, das sieht seltsam aus.
Der Dämpfer hinten ist prügelhart, innen mit grünem Elastomer, scheint zweistufig zu sein, beides grün und sehr hart, ungewöhnlich, oder?

Fragend, Wolfram:unsure:
 
Beiträge
2.254
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Hallo Wolfram, ich hab kein Milan baue aber seit jahren an lieger rum und hab mir mein eigenes velomobil gebaut. Die seitenwande sind bereits so hoch das sie (fast) denn komplette kette abdecken. Ich wurde denn boden in denn bereich etwas hoher machen damit die kette nicht drunter passt. Ein paar cm ganz unten sollten reichen. Ein stuck 20x2 mm alu flachstange mit ein stuck schrumpfschlauch druber in ein U gebogen wurde auch reichen.

Sehr harte grune elastomere etwa 25x35 mm kenn ich vom Birdy, die sind aber dicker als die 20 mm von die mir bekannte federbeine.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
90
Ort
Brühl (bei Köln)
Velomobil
Milan SL
Nach der Pause von Ostern bis Himmelfahrt rollt mein Milan wieder.

Am Wochenende kam die reparierte Heckschwinge von Jens zusammen mit dem
T-Griff Achszieher.

Einbau klappte dank voriger Hinweise von Jens, jedoch mit Hindernissen
(später dazu mehr).

Für meinen Gewindestangen-Abzieher habe ich im Baumarkt
ein 1Meter-Rechteck-Aluprofil mit Innenmaß 20 mm x 40 mm gefunden.
Damit kann man sich beim Achs-Ausbau auf der Achshülse an
den Aussparungen des 19er Gabelschlüssels abstützen.
Damit sollten an der Schwinge keine Schäden mehr auftreten.

Abzieher_neu.JPG

Wenn jemand ein 20cm-Stück Aluprofil für einen Eigenbau-Abzieher
benötigt, kann er es von mir kostenlos bekommen
(habe noch Rest=80cm, entspricht 4 Stück).
 
Beiträge
726
Ort
Walzbachtal
Velomobil
Milan SL
wird die Kette so schlapp, dass sie sich unter die lastfreie Rolle mogeln kann
Das war der Grund, warum ich von der Montage abriet. Wer nicht hören will, lässt (die Kette) nagen :LOL:
Des weiteren ist in diesem Milan ein Schaltwerk mit langem Käfig verbaut
Den langen Schaltkäfig nutze ich auch, ohne dafür gesägt haben zu müssen.
Fand ich auch seltsam, genauso, wie die zerstörerische Sitzabstützung des "professionellen" Vorbesitzers. Deine Holzlösung mag ja nett aussehen. Für das Feuchtbiotop Milan taugt es allerdings kein Jahr, bis der Klabautermann oder die Seepocken die Statik aufgefressen haben werden.
 

wolfram

gewerblich
Beiträge
176
Ort
88693 D-Tal
Velomobil
Milan SL
Nach der Pause von Ostern bis Himmelfahrt rollt mein Milan wieder.

Am Wochenende kam die reparierte Heckschwinge von Jens zusammen mit dem
T-Griff Achszieher.

Einbau klappte dank voriger Hinweise von Jens, jedoch mit Hindernissen
(später dazu mehr).

Für meinen Gewindestangen-Abzieher habe ich im Baumarkt
ein 1Meter-Rechteck-Aluprofil mit Innenmaß 20 mm x 40 mm gefunden.
Damit kann man sich beim Achs-Ausbau auf der Achshülse an
den Aussparungen des 19er Gabelschlüssels abstützen.
Damit sollten an der Schwinge keine Schäden mehr auftreten.

Anhang anzeigen 206701

Wenn jemand ein 20cm-Stück Aluprofil für einen Eigenbau-Abzieher
benötigt, kann er es von mir kostenlos bekommen
(habe noch Rest=80cm, entspricht 4 Stück).
 

wolfram

gewerblich
Beiträge
176
Ort
88693 D-Tal
Velomobil
Milan SL
Hallo.irgendwie ist was schiefgegangenen,
eigentlich wollte ich dem Utopisten antworten.
Dass du von der Rollenlösung abgeraten hast, wusste ich nicht, daher höre ich auch nichts. In meinem Milan ist schon lange eine
Holzsitzauflage im Einsatz, bist du Schreiner oder Zimmermann ? Meinungsstark bist du jedenfalls.
Liebe grüße wolfram
 
Beiträge
726
Ort
Walzbachtal
Velomobil
Milan SL
In meinem Milan ist schon lange eine
Holzsitzauflage im Einsatz,
Bei mir rostet die MK2 Heckschwinge, die Sitzhalterung kurz alle Eisenteile Schicht für Schicht weg. Dauerhaft im Nassen lagerndes Holz (wenn ich richtig gesehen habe verleimte Tischlerplatte) hätte in meinem Milan eine kurze Lebensdauer.

Dass du von der Rollenlösung abgeraten hast, wusste ich nicht, daher höre ich auch nichts.
Auf die über 200 Kilometer Distanz erfordert das Mithören einer mündlich vorgetragenen empfehlenden Meinung einiges. Insofern konntest Du davon nichts gehört haben. Aber Spass beiseite, das potentielle Abfallen der Kette von der Umlenkrolle auf dem kleinen Blatt war mein Gegenargument, die Schaltprobleme auf diese Art und Weise zu beseitigen.

Meinungsstark bist du jedenfalls
Ich wurde um meine Meinung gebeten. Das ist keine besondere Stärke sondern ein freundschaftliches Entgegenkommen gewesen.
 
Beiträge
90
Ort
Brühl (bei Köln)
Velomobil
Milan SL
Meine Hindernisse beim Einbau der Milan Karbonschwinge -
VM-Veteranen lächeln sicher darüber,
aber als VM-Neuling war es für mich eine Premiere.

Text ist etwas lang - wem Technik-Erlebnisse eher langweilig sind,
bitte überspringen.

1) Kassette klemmte auf Achse fest - der neue Gewindestangenabzieher
(aus obigem Beitrag) half.

2) Achse hatte Rauhigkeiten, winzige Riefen - mit 1000er Schleifpapier
behandelt (Tipp von Jens).
Hinterher etwas eingefettet.

3) Einbau der Schwinge:
man sieht die Schraublöcher nicht -
Erfühlen mit Inbus-Schlüssel klappte bei mir nicht,
es ging nur mit Kopflampe und Revisionsspiegel.

4) Schwingenverschraubung am Hauptgelenk rechts: untere V2A Inbus-Zylinderschraube M5-16mm
hielt nur ohne Unterlegscheibe: Gewinde war schon vorgeschädigt - provisorisch
mit 20mm verzinkter Schraube ersetzt, bis die passende aus Edelstahl da ist.

5) SRAM GX Schaltwerk 11-fach:
war mir ein Rätsel, wo der Endanschlag beim Schaltauge hinkommt
(kenne nur ältere Shimano-Lösungen mit B-Tension-Feder,
gibt´s hier nich).
Hatte Jens ausgebaut und ich hatte einen Moment nicht aufgepasst... :oops:

Natürlich erst verkehrt eingebaut.

Schaltung_an_Auge.png

Beim Wiederausbau fiel der Endanschlag (alle Teile mit Nr. 1) in seine Bestandteile,
auch ein O-Ring war dabei.

Dank Abbildung in SRAM-Ersatzteilkatalog wieder zusammengesetzt.
Einbau geht leichter, wenn man den Käfig spannt und mit der Lock-Taste verriegelt.

Richtige Position des Endanschlag-Zapfens (im Bild rosa, kaum zu sehen) beim Einbau ins Schaltauge.
(Bildauschnitt "geliehen" von @Kid Karacho - Danke!)

6) Einbau von Achse in Achshülse:
Milan auf der linken Seite liegend, Revisionsdeckel nach oben: T-Griff-Abzieher in Achse geschraubt, Drehbewegung Uhrzeigersinn,
ebenso Kassette mit den zwei Alu-Hülsen ("+" außen ,"-" innen), optisch ausgerichtet.

Das ging ganz gut, aber die Felge von unten hochschieben überhaupt nicht!
Nach gefühlten Stunden des Probierens und blindem Ausrichten per Finger in Felgenachse,
fielen mir wieder Jens´ Worte ein: Achseinbau von unten!
Also Milan aufgebockt auf der RECHTEN Seite liegend, Revisiondeckel nach UNTEN.
Dann ging es ganz schnell, auf Anhieb war die Felge drin, als ich sie oben auflegte und etwas drehte.
Hurtig die Achsschraube angezogen und Milan wieder aufgestellt.

Doch was war denn das: beim Drehen der Felge nach Hinten liefen Kette und Pedale mit:
Der Milan hatte plötzlich "Rückwärtsgänge" (könnte man auch manchmal gebrauchen)-
der Freilauf war weg.

Beim Blick in den Radkasten stellte ich fest, dass die Sperrklinken nur halb drin waren.
Also Felge wieder raus und das Elend genauer betrachtet.
Die Hauruck-Aktion hatte die Sperrklinken-Feder verbogen.
Wieder zurechtgebogen, Sperrklinken neu eingefettet (nur die "runde" Seite).
Diesmal beim Einbau die Sperrklinken mit dem langem Inbus nach unten gedrückt,
Achschraube ran und der Freilauf ging wieder.

Nach langen Wochen des Wartens war der Defekt endlich behoben. :)
Geduld sollte man beim VM schon mitbringen ...
 
Beiträge
1.983
Ort
Rendsburg
Hat einer von euch mal eine Seitenscheibe einer Rolle größer gemacht, sodass sie gerade nicht am Boden schleift?
Ich habe das so gemacht!
5E08CF90-2661-40A6-A529-07F799BBFC97.jpeg
Des weiteren ist in diesem Milan ein Schaltwerk mit langem Käfig verbaut, und unten ein ziemliches Loch mit der Stichsäge reingemacht
Auch ich musste das Loch vergrößern für ein Schaltwerk mit langem Käfig. Habe es dann aber hübsch verschlossen!
FB15625E-B376-45B6-AB76-B6FE23AF2538.jpeg58844E9D-D69A-4AE2-9D0D-922120466B93.jpeg
 
Beiträge
107
Ort
96135 Stegaurach
Velomobil
Milan
Liegerad
ZOX 26 S-frame
Trike
AnthroTech Trike
Fränkisches Milanrudel. Gestern war ich in Coburg bei @Lutz/Co , Spur einstellen bei meinem Glas-GT. War leider etwas windiger als gedacht für die Einstellerei, was es gebracht hat, wird sich weisen. Die ersten Eindrücke sind aber gut. Danach gab es noch eine Probefahrt mit @JürgenW s SL. Leider ist er mir *etwas* zu eng, und als altem Panzerfahrer war mir der Tiller überaus suspekt. Ausserdem hätte ich was essen sollen - ich habe mich gewundert, warum mir so komisch ist. Auf dem Rückweg habe ich Käsebrot gefuttert und zack, schon lief es wieder.
Geiler Tag mit 141km auf der Uhr und platten Beinen.
Milanrudel.jpg
 
Oben