Mein Velomo Outdoor-Trike (von Campingstühlen & Co.)

1Hz

Beiträge
3.040
Ort
Berlin
Trike
Velomo HiTrike GT
Ach so, die Tasche hier habe ich mir eben bestellt. Bin zufällig drüber gestolpert, ist für Scooter, und ich dachte mir, die passt vielleicht gut an meinen Tiller und das könnte dann sehr praktisch sein, auch im Alltag:

 

1Hz

Beiträge
3.040
Ort
Berlin
Trike
Velomo HiTrike GT
Bei ü 200l lohnt sich ja für's Nachtlager dann auch das hier
So, OK, jetzt mal ernsthaft, warum das mMn Sinn ergibt:

Unterwegs, während der Fahrt, ist es unheimlich praktisch und erleichternd, Zugriff auf alles zu haben, was man unterwegs benötigt. Dazu dienen die Bananas (2x12,5l) und die obere Arc'teryx (40l.) Da kommt alles rein, was während der Fahrt benötigt wird. Werkzeug, Küche, Verpflegung, Getränke, Kleinelektrik wie Kamera und Zubehör, ggf. Regenklamotten oder was Warmes zum schnell mal überziehen. Die Taschen sind damit nicht voll, also wenig Wühlerei, man findet alles sofort, es verteilt sich auch noch auf drei Taschen, also sehr guter Zugriff, zackzack. Und es ist noch Platz, wenn mal viel Lebensmittel eingekauft werden, auch dann muss nicht groß umgepackt werden oder so, passt alles wunderbar.

In die untere, größere Arc'teryx kommt dann alles, was für das Nachtlager benötigt wird sowie die Klamotten. Auch hier: nichts stark komprimiert, schnell aus- und wieder eingepackt, kein Rumgewühle, kein rumrätseln, in welcher Tasche was noch mal war, nichts was nervt, zackzack.

Das ist dann zunächst mal ein vollständiges Tourenfahrzeug.

Dann kommt ggf. ergänzend der Hänger mit Solarpanel dran. Unten, in der großen Arc'teryx, die beiden fetten Akkus, der Booster, Ladegerät, ggf. mitgenommene Ersatzteile, Schuhe. Schön viel Gewicht ganz weit unten, der Hänger liegt satt auf der Straße. Und es ist noch Platz in der Tasche. Auch hier wieder daher kein Gewühle etc. aber Platzreserve, zackzack.

Der Rucksack kommt zunächst mal nur so mit, da ich ja, wie zum Beispiel auf der Italientour, auch mal Tageswanderungen oder ggf. auch Mehrtageswanderungen machen möchte. Wiegt ja kaum was. Je nach Reise aber, wenn wie bei der Italientour auch niedrige Temperaturen anstehen und daher zusätzliche Daune mitgeführt wird, die oft aber auch lange nicht zum Einsatz kommt, kann die da rein. Daunenjacke, -Pullover, -Hose, -Stiefel. Die sind dann quasi gar nicht komprimiert. Und muss ich ran, und sei es nur wegen einer kalten Abfahrt, ihr ahnt es, genau, zackzack.

Man bedenke: Ortlieb 40 Liter Fahrradtaschen wiegen 2kg. Ich habe für 2,6 kg über 200 Liter ;-)
 
Beiträge
546
Liegerad
Challenge Fujin
Ortlieb 40 Liter Fahrradtaschen wiegen 2kg.
Die sind natürlich keine Option. Mir ist auch schon klar,das du ein ganz anderes Konzept beim Reisen verfolgst als ich.
Ich habe für die verschiedenen Sachen kleine Packsäcke,verschieden farbig,die dann in die Bananen Taschen kommen.
Ich Versuche es halt nach Möglichkeit so minimalistisch zu halten wie es geht . Also aus der Isomatte wird der Hocker und das Bodyboard. Ich fange aber nicht an Abstriche beim Kochen zu machen. Sprich ein minni Topf und Convenience Food, getrocknet oder auch nicht,kommt nicht in meinen Kopf rein.
Was mir nicht ganz einleuchtet ist,warum du so viel Wert auf nicht komprimieren legst .
 
  • Like
Reaktionen: 1Hz

1Hz

Beiträge
3.040
Ort
Berlin
Trike
Velomo HiTrike GT
Was mir nicht ganz einleuchtet ist,warum du so viel Wert auf nicht komprimieren legst .
Die Sachen zu komprimieren ist zunächst mal Arbeitsaufwand. Jedes mal. Beim einpacken und beim auspacken. Womit sich der Alltag erheblich entspannter gestaltet, wenn man alles etwas fluffiger packt. Dann geht das viel schneller. Und ich habe auch schon Situationen gehabt, wo es wirklich wichtig war, Sachen schnell wegpacken oder nutzbar machen zu können. Bei Sturm und Orkan zum Beispiel ticken die Uhren anders. Oder bei richtig fiesen Insektenschwärmen. Und bei all dem, was ich noch nicht gehabt hab.

Und das Material wird auf Dauer deutlich weniger gestresst, hält also länger. Noch mal wichtiger, wenn Sachen länger nicht gebraucht werden. Derartige Ausrüstung länger komprimiert zu lagern, ohne sie dabei mal zu nutzen, ist sehr nachteilig. Manche Sachen gehen dann erheblich schneller kaputt.

Packsäcke,verschieden farbig
Klar, so was natürlich auch. Verschiedene. Einer davon ist echt lustig bzw. 2. Von Exped, in 15l und in 25l. Haben sich sehr bewährt. Das ist tatsächlich genau das gleiche Material wie die Duffels von Arc'teryx, nur etwas dünner, Rollverschluss, klassische Packsäcke. Von außen und innen wasserdicht. Dazu habe ich jetzt einen kleinen Schnorchel geholt und kann ersatzweise auch damit meine Luftmatratze aufpusten, sollte der eigentliche Pumpsack beschädigt werden, was ich schon hatte. Und ...
Physik in der praxis
... man kann damit Wasser transportieren. Da die ja außen schwarz sind, kann man die auch mit Wasser gefüllt in die Sonne legen oder hängen. Das gibt warmes Wasser. Man kann dann auch etwas Waschmittel und Klamotten reintun, ab und zu mal ein bisschen Fußball damit spielen und hat die Wäsche gewaschen. Oder, mit dem Duschkopf, das Dingen in die Bäume hängen und warm duschen.

Also aus der Isomatte wird der Hocker und das Bodyboard.
Ja, die Ventisitmatte nutze ich sehr viel als Sitzunterlage und oft auch als Schlafunterlage, Strandmatte, oder als ergänzende Matte zur Luftmatratze zur besseren Isolation.
Ich fange aber nicht an Abstriche beim Kochen zu machen.
Ganz genau.

Ach so: auch nicht zu vergessen ist, dass das Quad unter Umständen, nämlich als Gästefahrzeug für meinen Sohn oder andere, das Gepäck von 2 Leuten komplett aufnehmen soll. Also dann Quad mit Gepäck und Trittkraftunterstützung für den Gast und ich mit Trike ohne Gepäck aber auch ohne Trittkraftunterstützung. Das Trike wird auch gerade noch gewichtsreduziert und simplifiziert. Für solche Touren kann dann sogar noch der Gepäckträger ab. Ansonsten, auch mit Gepäckträger, steht mir jederzeit ein
minimalistisch zu halten wie es geht
zur Verfügung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
501
Ort
59302 Oelde
Trike
Sonstiges
so, damit Ihr auch endlich mal @1Hz in bewegten bildern auf tour erleben könnt:
Hier ist das Video von unserer gemeinsamen 2. Tour im Oktober 2019 rund um das Sauerland.
Was es mit rotlichtbeziirk, Waschbär oder Lost Place auf sich hat erfahrt Ihr im video.
Und ja, die Hängematte war auch dabei.

 
Beiträge
501
Ort
59302 Oelde
Trike
Sonstiges
folgende wege waren dabei, jeweils teilstrecken man chmal auch kürzer4e Abschnitte.
NUR AUS DER ERINNERUNG:
EMSRADWEG, PADERBORNER LANDROUTE FULDARADWEG, EDER-RADWEG RUHRALRADWEG, SIEG-RUHR RADWEG.

Sehr gut kann man mit dem Nrw routenpalaner arbeiten. der ist einmalig und meiner Ansicht nach der beste Routenplaner überhaupt, Da sind alle Themenradwege etc drin. das ganze wurde dann in Komott per gpx importiert..

LG Jörg
 
Oben