Mein Velomo Outdoor-Trike (von Campingstühlen & Co.)

Beiträge
831
Liegerad
Challenge Fujin
20190506_141342.jpg
20190506_153343.jpg
20190506_153419.jpg
20190506_153343.jpg
Was ich mich frage,was hast du alles mit? Gibt's da einen Link? Oder ist das Häppchenweise versteckt? Ich fahre ja auch seit knapp 30 Jahren durch Europa,aber selbst in der Anfangszeit,wo alles noch groß und schwer war,hatte ich nicht so viel mit.
 

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
Was ich mich frage,was hast du alles mit?
Das war die Italientour.

Naja, viel Daune zum Beispiel. Die Tour war ja auch insofern anspruchsvoll, als dass große Temperaturunterschiede zu erwarten waren. Und tatsächlich hatte ich dann auch von leichten Minusgraden bis hin zu 28°C im Schatten bei stark brennender Sonne abwechselnd alles dabei. Und auch so eine Abfahrt bei niedrigen Temperaturen ist verdammt kalt :)

Das sieht wohl auch nach mehr aus, als es ist. Ich komprimiere meine Sachen gerne möglichst wenig. Das hat zum einen den Vorteil, dass ich dann deutlich schneller ein- und auspacken kann, was, wenn man "aus dem Koffer" lebt, sehr viel angenehmer ist. Gleichzeitig schont man so das Material. Und wenn dann doch mal mehr eingepackt werden muss, zum Beispiel Lebensmitteleinkauf unterwegs, kann ich jederzeit zusätzlichen Platz schaffen, in dem ich irgend etwas mehr komprimiere. Wobei man auf den Bildern ja auch sieht, dass die Taschen recht fluffig sind, also weit davon entfernt, proppevoll zu sein. Auch das ist unterwegs viel angenehmer.

Die Seitentaschen erscheinen auch aufgeblähter, als sie sind, weil die (noch) nicht optimal mit den Hinterrädern bzw. den Schutzblechen passen. Die liegen da ungünstig auf.

Außerdem bin ich ein Weichei und lege Wert darauf, eine Komfortausstattung mitzuführen. Manchmal mache ich zwar auch eher minimalistische Touren, aber in der Regel buche ich die Komfortsuite ;-)

Ich mache aber irgendwann zum Saissonstart mal eine Übersicht. So langsam wird die Ausstattung ein rundes Paket.
 

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
die aus unerklärlichen Gründen wächst
Das haben die so an sich :D

Kommt bei mir jetzt auch langsam dazu. Bisher hatte ich ja nur das Handy, aber da wollte ich auch mal vorsichtig aufrüsten und mal schauen, ob ich Spass dran hab'.

Die Endausstattung, auf die ich hinarbeite, wird interessant. Zum einen soll die ja auf Endlosreise ausgelegt sein, zum anderen aber auch, solange ich noch gebunden bin, diverse andere Zwecke erfüllen. So ist es ja auf Arbeit zum Beispiel so, dass ich in zwei bis drei Stunden bereits mit der Produktivleistung überm Durchschnitt liege. Ab 2021 kommt das ganze dann als Heimarbeit. Bedeutet: ich kann im Prinzip auch von unterwegs aus arbeiten. Es bleibt noch abzuwarten, wie das genau ausgestaltet wird, aber es wird auf jeden Fall meine Spielräume erweitern. Heißt dann aber auch: Laptop, zweiter Bildschirm, etc. Passt dann gut zusammen mit Solarpanel, viel Akkukapazität und Anhänger ;-). Videos kann ich dann unterwegs auch gut bearbeiten.
 
Beiträge
213
@Rainaari
Kw pro Monat
Es geht auch garnicht darum wieviel kw sondern wie unterschiedlich pro Monat.
Ich kam nur drauf weil hier über Kabelquerschnitt und Verluste debatiert wurde.
Ich führe diese Statistik seit ca. 6 Jahre, die Tendenz pro Monat ist gleich.
Ich habe auch einen Sommer pro Stunde gemessen weil ich wissen wollte wann bekomme ich denn wirklich die volle angegebene Leistung meiner Anlage.
Mein Fazit.
Solar im Sommer ist super besonders um die Mittagszeit wer hätte das gedacht.
Solar auf nem Fahrradhänger oder ähnlich fänd ich überflüssig gemessen am Aufwand und was man mit schleppen müsste mit seinem Ertrag.
 
  • Wow
Reaktionen: JKL

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
microsoft surface pro
Hm, mal schauen, was dann zum Kaufzeitpunkt auf dem Markt ist. Derzeit wären meine Favoriten eher Dell XPS 15 oder, sofern mit der nächsten Generation ein paar Punkte ausgemerzt sind, HP Spectre x360. Jedenfalls ist sowohl für das Laptop als auch für den zweiten Bildschirm ein USB-C Ladeanschluss zwingend.
 

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
Ich kam nur drauf weil hier über Kabelquerschnitt und Verluste debatiert wurde.
Jo, da hat @Kraeuterbutter ja wieder mal recht gehabt, muss nicht so fett sein, wie gedacht.

Was den Ertrag angeht, so wird es sich zeigen. Jedenfalls speisen sich meine Hoffnungen nicht aus Werbeversprechen sondern aus Nutzerberichten mit gleichem oder vergleichbarem Anwendungsszenario. Aber ich werde es ja sehen, was geht und was nicht.
überflüssig gemessen am Aufwand und was man mit schleppen müsste
Ich denke, bei mir nicht. Muss sich natürlich zeigen. Aber es kommt schon auch einiges an benötigtem Gepäckvolumen hinzu, und alleine aus diesem Grunde ergibt der Anhänger Sinn. Bisher war es immer eher so, dass ein Anhänger zwar Vorteile gehabt hätte, aber unterm Strich doch das Quad voll auszulasten die sinnvollere Variante war. Das ist natürlich auch von Tour zu Tour unterschiedlich. Bezogen auf eine wirklich lange Tour (Endlostour) natürlich eher wieder ein Anhänger. Wenn aber jetzt noch Laptop und zweiter Bildschirm hinzu kommt, und auch noch andere Sachen, dann verschiebt sich das entsprechend Richtung Anhänger. Und da ich unabhängig von Steckdosen sein möchte, wird das quasi zu einem no-brainer.

Bedeutet aber nicht, dass ich jede Tour mit voller Ausstattung mache. Angestrebt ist quasi eine Maximalausstattung. Und die beinhaltet ja dann auch alles, was ich auf Touren mit geringerem Bedarf benötige und ist skalierbar.
 
Beiträge
12.122
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
ich werf noch Thinkpads in den Raum... X1 carbon (hab ich privat selber) oder z.b. T490s ;)
USB-Bildschirme gibts schöne, dünne leichte

oder du gehst in die Vollen, aber ob da Solar reicht:
Expanscape Aurora 7
da wird aber deine geplante Solar-Anlage dann doch nicht reichen ;)

für Videoschnitt unterwegs wärst du aber gerüstet *loL*
 

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
microsoft surface pro
Das ist eher auch zu klein. Wir reden davon, dass ich einen Schreibtischarbeitsplatz mit drei Bildschirmen auf mobil runterbrechen muss.

oder du gehst in die Vollen, aber ob da Solar reicht:
Expanscape Aurora 7
LOL. Das wollte ich gerade scherzhaft verlinken.

Thinkpad habe ich bereits vom Arbeitgeber. Da fehlt aber der USB-Ladeanschluss. Und ob die nächste Generation einen hat, muss sich zeigen. Die Akkulaufzeit ist nicht so prickelnd. Das Dell hat, je nach Modell, bis etwas über 15 Stunden. Das ist dann schon eher meine Kragenweite. Die Idee war halt, den Laptop meines Arbeitgebers zu virtualisieren und auf mein eigenes Laptop zu werfen.
 

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
Das hab' ich ja dann ;-)

Aber die Kaufentscheidung für's Schlepptop wird erst 2021 fallen, wenn die Heimarbeit ermöglicht wird. Vorher zu kaufen wäre suboptimal, das Hardwaregeschäft ist zu schnelllebig, jetzt noch mal mehr, als dass AMD Intel in Bedrängnis gebracht hat und bald mit mobilen Chips nachlegen will. Mithin also: warten und genießen. Es gibt noch genug andere anstehende Anschaffungen, an denen ich mich erfreuen kann.
 

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
Ne Tasche habe ich mir vor einer Woche neu gekauft und bin sehr zufrieden. Wirklich klasse für mich, das Teil.

Die Arc'teryx Carrier Duffle in 40l. Wiegt nur 540g, dabei aber sehr robust, wasserdicht, als Rucksack nutzbar, die Trageriemen einfach und schnell entfernbar. Und innen weiß, weswegen ich nicht nur besser dadrin was finde sondern ich kann die auch auf links drehen, wenn mir die Sonne die Lebensmittel wegbraten will.


Die will ich mir dann noch 2 mal holen, aber in der 55 Liter Version, wiegen dann 600g. Dann noch die Banana Racer, also 25l für 620g, und die ZPacks Nero, das ist ein 38-Liter Rucksack, wiegt 310g. Das sind dann 213 Liter Gepäckvolumen für 2,67 kg bzw. etwas weniger, weil ich ja von den 3 Arc'teryx-Taschen nur einen Satz Trageriemen brauche. Auf das Quad eine große und eine kleine Arc'teryx und auf den Hänger die andere Große und die Nero.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben