Mein Steintrike Mungo Sport Umbauten und Erfahrungen

Beiträge
109
Welche Reifen hast du drauf ? Ich hab Schwalbe Racer probiert, die sind sehr zickig im Lenkverhalten und waren nach 700 km verschlissen . Dafür sehr gute Haftung auf der Straße auch bei Nässe.
Hab jetzt Schwalbe Marathon Greenguard drauf , also die normalen Marathon. Ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, das Mungo läuft damit viel besser , Lenkung nicht mehr ganz so zickig, deutlich beherrschbarer und ich kann auch bei höherer Geschwindigkeit den Lenker loslassen . Ging mit den Racern nicht.
Hast du den auch hinten im Einsatz?? Ich habe gerade gemerkt das der 2.15 er big ben hinten mit der Kette schmusst
 
Beiträge
170
Hallo Matthias ,
Schau Mal bitte ob der Ausleger mit Tretlager gerade im Ausleger steht , eventuell ist er leicht verdreht. Dann gerade ausrichten und wieder festschrauben.
Wenn du dann vorne aufs große Blatt und hinten aufs große Blatt gehst , wo steht dann der Spanner vom Schaltwerk ? Das gleiche Mal auf den kleinsten Blättern probieren. Am einfachsten davon jeweils Fotos machen und hier Posten , dann kann man sich das anschauen und ggf Tips geben.
Wenn die Gänge springen , scheint die Einstellung des Schaltwerke nicht zu stimmen . Dazu gibt es schöne Videos bei YouTube.
Du kannst das aber vorab prüfen, schalte hinten auf das größte Blatt und schau von hinten auf die Kette , läuft die genau senkrecht nach unten über die kleinen Spannrollen? Das gleiche auf dem kleinsten Blatt hinten prüfen. Wenn die Kette leicht schräg zur Seite läuft musst du das Schaltwerk einstellen. Wie gesagt da gibt es gute Videos bei YouTube.
 
Beiträge
109
Wenn die Gänge springen , scheint die Einstellung des Schaltwerke nicht zu stimmen
Ich hab gestern festgestellt das das hinterrad lose ist und der Reifen mit Kette und Schaltwerk kollidiert .
Würde einiges der neu aufgetretenen Probleme erklären denke ich, ging ja vorher auch gut.
Ausleger hatt ich gestern korrigiert. Hatte beim letzten mal die Wasserwage am Kettenblattschutz das war wohl nicht die ideale Stelle zum Ausrichten
Kette werd ich nachher mal prüfen, danke dir

Hinterrad hab ich mir jetzt auch einen Plus 1.75er bestellt. Gestern.
Verstehe nicht warum mir das Problem nicht beim montieren auffiel
 
Beiträge
748
Tipp, das Steini hinten "hochbocken", s.d. dass HR frei ist. Du kannst dann alle Gänge durchschalten, ohne dafür fahren zu müssen und die Schaltvorgänge schön beobachten bzw Einstellungen direkt durchführen.
Bei dicken 20"-Reifen schleift der Schaltkäfig am Mantel. Ist leider so, ist aber auch nicht so schlimm. Bei Schaltwerken mit kurzem Käfig gibt's das Problem nicht mehr, dafür lassen sich aber "eigentlich" nicht mehr alle Gänge schalten.
 
Beiträge
748
Es wird "nur" das größte Ritzel betreffen, so war es bei mir.
An meinem Mungo hatte es allerdings nur leichte geschliffen.
Da hilft dann nur ein schmalerer Reifen oder kürzeres Schaltwerk.
 
Beiträge
748
Der Big Apple bliebt auf jeden Fall drauf. Ich hab aber das Schaltwerk getauscht gegen ein XT-Schaltwerk mit kurzem Käfig.
 
Beiträge
109
Was das schalten angeht ja es betrifft nur das grosse Ritzel, werd also mein big ben bis zum bitteren Ende fahren weil geil. Den fahr ich auch auf dem ebike mit bestem Pannenschutz und den apple auf dem bio ohne probs. Ich mag die dinger einfach

Ah ja schaltungsprobleme weitestgehend behoben. Nur noch ne Feineinstellung hinten und gut is
So machts spass
 
Beiträge
748
Kannst du damit noch alle Gänge schalten??
Hab irgendwo hier gelesen das das dann nicht mehr geht
Wenn die Kette auf den beiden großen Blättern vorne liegt, kann ich hinten alle Ritzel schalten. Auf dem kleinen Blatt reicht die Kapazität des Schaltwerks nicht mehr aus. Das kann ich aber gut verschmerzen. Es ist auch nicht weiter tragisch, wenn ich in der Situation die kleineren Gänge geschaltet werden. Da geht nichts kaputt.
 
Oben Unten