Mein Skorpion fx hat Unruhe im Fahrwerk

Beiträge
479
Mal sehen ob mir die Schwarmintelligenz hier bei meinem Problem weiter helfen kann.

Mein Skorpion fx schaukelt sich trotz Vorspur beim loslassen der Lenkung heftig auf.

Wo könnte da der Hase im Pfeffer liegen?

Schon mal im Voraus vielen Dank für eure (hoffentlich) konstruktiven Ideen
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
479
Sorry, sollte Vorspur heißen. Verdammte Rechtschreib Korrektur. Habe es oben schon verbessert. Danke für den Hinweis.

Sturz? Wie misst man den, bzw wie stellt man den ein? Geht das überhaupt beim Skorpion :unsure:
 
Beiträge
38
Von einstellbarem Sturz hab ich hier noch nichts gelesen.
Können aber bestimmt andere hier beantworten. ;)
Es sollten alle 3 Werte zusammen passen, sonst wirds nichts.
Wichtig auch noch, es darf nichts locker oder ausgeschlagen sein.
In welcher Fahrsituation tritt es denn auf ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
479
Wenn ich so ab ca 15km/h beide Hände vom Lenker nehme um z.B. die Jacke zu zu machen. Egal welcher Fahrbahnbelag und egal ob ich weiter trete oder nicht.
 
Beiträge
38
Dann fehlt der Druck von oben und der leichte Zug nach hinten, auf den Lenker, durch deine Arme.
Dadurch stabilisiert sich alles. Jetzt wird es für mich schwierig, da ich nicht selbst drauf liege.
Ich geb mal ab, an die Schwarmintelligenz hier. ;)
 
Beiträge
344
Ich hatte das Problem auch. Es trat bei mir aber vor allem mit den Marathon GG auf. Den einen Reifen bekam ich nie richtig auf die Felge. Bei anderen Reifen - die richtig raufrutschten - waren die Symptome zumindest schwächer.

Die Spurstangen sind bei dir auch auf allen Seiten richtig festgeschraubt? Kurz vor dem Verkauf bemerkte ich bei mir erst, dass die eine Schraube locker war. Danach war es wesentlich besser.
 
Beiträge
479
@madeba
Ja, einen BBS01

Mein Freund hat an seinen fs den gleichen. Bei dem flattert aber nix.

Macht da eventuell die Federung den Unterschied

@hellerich.
Problem tritt sowohl mit Schwalbe Marathon als auch mit Conti Double Fighter III auf. Und ja, Spurstangen sind fest.
 
Beiträge
4.731
seit in meinem Scorpion (ohne Nachname) ein Shimano E6000 werkelt, hat der freihändig auch die Flatter. Zuerst hatte ich vermutet, daß sich durch den gleichzeitig montierten fetten Hinterreifen der Nachlauf nachteilig verändert hätte, aber dem war nicht so.

HP scheint das Problem zu kennen, ab Werk werden Lenkungsdämpfer verbaut. Zumindest hat mir das mal jemand gesteckt, der es wissen sollte.
 
Beiträge
4.591
Mein Skorpion fx schaukelt sich trotz Vorspur beim loslassen der Lenkung heftig auf.

Wo könnte da der Hase im Pfeffer liegen?
Das kein eins, oder eine Kombination, von nem Dutzend Gründen sein:
-Reifenmodel*
-Luftdruck
-Reifenverschleiß
-Kombination aus Reifenmodell, Reifenverschleiß, Luftdruck
-zu viel Gewicht auf der Vorderachse (zb Motor, Verkleidung)
-Nachspur
-Lagerspiel
-dir hat der falsche Hund ans Vorderrad gepinkelt...

Beispiel:
Mein ICE Sprint 26 mit 24" Vorderrädern lief wunderbar mit neuen 24" Big Ben, aber die Vorderräder fingen an zu flattern wenn das Profil abgefahren war. Kann man sich gar nicht ausdenken, sowas. Solang die Frontverkleidung dran war, flatterten die Räder immer, völlig unabhängig von den Reifen.

Kurz gesagt, es ist was ist schwierig. Änder mal den Reifendruck oder zieh andere Reifen auf.

*bei meinem Trike flatterten gestern die Vorderräder mit brandneuen Kojaks, mit den Shredda Evo flatterte nix. Jetzt sind Maxxis drauf, aber es nieselt hier schon den ganzen Tag :sick:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
479
Ist schon der zweite Satz Reifen. bBeides mal neue Reifen. Spur wurde von leichter Nachspur auf 3mm Vorspur gestellt ect.

So wie ich das sehe, muss ich mich einfach mit dem flattern abfinden. egal.
Bei meinem Steintrike Nomad Sport, das ich vor dem Scorpion fuhr hat NIE was geflattert, egal ob mit oder ohne Motor und total egal was für Reifen ich fuhr.

Na ja, solls halt flattern. Ist ja nur, wenn ich den Lenker loslasse. Aber nervig ist es schon bei einem sogenannten Premium Hersteller, welcher auch nicht unbedingt Discount Preise aufruft.
 
Beiträge
844
Spur wurde von leichter Nachspur auf 3mm Vorspur gestellt ect.
wurde die spuhr inkl. belsatung (fahrer) eingestellt.
ich bin von 4 mm. nachlauf auf 0,4 mm vorlauf und hat einiges gebracht, resp. zieht die karre nun immer nach untergrund abschüssigkeit.
also recht neutral.
allerdings hab ich zur selben zeit auch die hintere federung gegen einen etwas bessern dämpfer getauscht, da der weniger "rumhüpft"
bringt das auch laufruhe.
scorpion plus 20" und alles auf eingestellt (dämpfer) auf einiges höheres körpergewicht für mein gewicht (69-73kg) war alles windelweich.
nun ist die einstellung auf etwas über 90Kg gemacht. (laut betriebsanleitungen von HP und rockschok monarch)
 
Beiträge
479
So, habe jetzt den original Lenkungsdämpfer von HP montiert. Das flattern ist weg, und ich kann jetzt sogar freihändig beschleunigen. Ärgerlich ist nur, dass hp solche Teile im Händler Ersatzteil Katalog versteckt. Von den Premium Preisen mal ganz abgesehen.

Aber egal, es hat sich gelohnt. IMG-20210422-WA0000.jpeg20210422_124426.jpg20210422_124437.jpg
 
Beiträge
227
Ich verstehe deine Kritik nicht so ganz

Der Dämpfer ist doch bei den Spurstangen in der normalen Preisliste, die man auf der Seite von HP runterladen kann -> .pdf Datei
Damit wird das Problem behoben, das durch den privaten ( um nicht zu sagen eigenmächtigen) Einbau eines Motors hervorgerufen wurde , der zudem nicht vom Radhersteller dafür freigegeben wird in ein Rad, das dafür nicht vorgesehen war.
@Marc hat das erkannt
HP verbaut den Lenkungsdämpfer offenbar in Serie, sobald ein Tretlagermotor ins Spiel kommt wie @madeba schon anmerkt
Das erinnert irgendwie an den Kollegen der sich darüber beschwerte, das er das Kettwiesel nicht mehr verstellen konnte, weil er nachweislich gegen die Handlungsanweisung von Hase agierte und den Schaden selbst veursachte und sich dann über die Reparaturkosten echauffierte ...
Erwartet ihr von Premiumhersteller echt, das sie die „Kreativität“ der Bastler vorhersehen?
 
Beiträge
479
Ich verstehe deine Kritik nicht so ganz

Damit wird das Problem behoben, das durch den privaten ( um nicht zu sagen eigenmächtigen) Einbau eines Motors hervorgerufen wurde , der zudem nicht vom Radhersteller dafür freigegeben wird in ein Rad, das dafür nicht vorgesehen war......Erwartet ihr von Premiumhersteller echt, das sie die „Kreativität“ der Bastler vorhersehen?



Dazu sage ich jetzt lieber nichts, sonst eskaliert es hier wieder.

Es macht hier immer weniger Spaß, seine Erfahrungen zu posten um eventuell Anderen mit einer ähnlichen Problematik eine gewisse Hilfestellung anzubieten.

Was solls, dann halt in Zukunft nicht mehr.

Außer vielleicht noch einen Satz zu Schluss. Hatte den Motor vorher in meinem Steintrike.
Und das lief trotzdem wie an der Schnur gezogen. Nicht einmal im Ansatz Unruhe im Fahrwerk. Soviel zum Premiumhersteller hp.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben