Mein neues Trike von Specbikes Version 2.0 (ex WW-Verschnitt aus Lettland)

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von UliB, 01.05.2017.

  1. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.369
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Steintrikes Speedster
    Trike:
    ICE Vortex
    Hi, Matthias,
    ja, so ein Trike reißt immer ein Loch in die Finanzen. Egal von welchem Hersteller.
    Den folgenden Thread kennst Du? Komm rüber und lies ein bisschen über mein Grünes.
     
    HiasVonMinga gefällt das.
  2. HiasVonMinga

    HiasVonMinga

    Beiträge:
    4
    Hallo UliB,

    ich danke Dir herzlich für Deine Antwort, darauf habe ich gehofft, dich aber ganz bewusst nicht per PN angeschrieben... :) ich habe ja nichts zu verbergen! Und ich freue mich natürlich auch auf die anderen Antworten ;-)

    Ich lese aus dem genannten Thread, das Rad ist toll, die BR315 ausreichend (auch haltbar?), die Alivio nicht optimal aber die XT gehen nicht wegen der Schalthebel... da fällt mir ein, ich habe nicht nach XT Shadow gefragt, ich glaube, das sind die mit der erhöhten Spannung für die eBikes...? Das wäre ein wichtiger Unterschied.

    Was macht Maxim denn, schalthebeltechnisch, wenn er mir die XT verkauft?

    Die Feinheiten mit den Reifen ist für mich ein Problem für spätere, bessere Tage.

    Die e6000 geht also gut? Wie bist Du mit dem Gelenk zufrieden?

    Bevor ich über Zweit- und Dritttrikes nachdenke, gebe ich lieber ein bisschen mehr Geld für ein Trike aus - ich habe eine Mietwohnung mit beschränktem Abstellraum, kein Areal im Industriegebiet... :) Ich glaube, da liege ich mit KlauseOne auf einer Linie...

    Ich nehme an, ich brauche nicht alles von Eiern, Milch, Wolle und Schinken... aber ich weiß nicht, auf was davon beim Letten verzichten muss.

    Puh...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2018
  3. sretlaw

    sretlaw

    Beiträge:
    1.216
    Ort:
    69xxx
    Trike:
    Sonstiges
    Matthias,

    bedenke es gut, vermeintlich preiswertes wird nachher gerne teurer als das offenbar teurere.:whistle:
     
  4. HiasVonMinga

    HiasVonMinga

    Beiträge:
    4
    Hallo Walter,

    ja, danke! und kräht der Hahn auf dem Mist, dann ändert sich das Wetter oder es bleibt, wie es ist.

    Was willst Du mir sagen, hast du Erfahrung mit specbiketechnics? Das würde mir helfen.

    Grüße M.
     
  5. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.369
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Steintrikes Speedster
    Trike:
    ICE Vortex
    Alles hängt vom Nutzprofil und von der Fahrumgebung ab. Kleine Spaß-Feierabendtouren im Gelände oder naturnahe Mehrtagestouren oder eben als alltägliches Pendlerfahrzeug.

    Meine Ansprüche an mein grünes motorisiertes Pendlerfahrzeug unterscheiden sich sicher von denen der anderen Forenteilnehmern, die das gleiche Nutzerprofil für ihr Trike haben.

    Die Bremsen (BR-M315 ist gruppenlos sogar unterhalb von Alivio) bremsen für meinen Bedarf bis jetzt ausreichend: mehrere Male aus rund 45 km/h runter auf Null ohne Probleme. Kein quietschen, kein schleifen.
    Meine jetzige Meinung dazu: 2 Bremshebel, die kombiniert auf 2 hydraulische Vorderradbremsen wirken, kommen meiner Fahrweise für längere Strecken (mehr einhändiges Fahren) entgegen.
    Eine mechanische Feststellbremse hinten reicht. Auf Scheibe oder Felge ist mir da egal.

    Der Motor hat genug Power, aber auch die eingebaute gesetzlichen Grenze von 25 km/h. Das paßt nicht zu meiner Fahrweise. Ich könnte bis ca. 30 treten (1 Kettenblatt), aber vorher schaltet der Motor ab.

    Das Gelenk ist dran, aber noch nicht benutzt, da ich es noch nicht transportieren mußte.

    Das Schaltwerk ist noch ein Thema für sich. Was Specbikes für eine Bedieneinheit verbauen, falls XT verbaut wird, weiß ich nicht. Shadow, Shadow+ oder Type 2/2.1 halte ich bei dem langen und schweren Leertrum für notwendig.

    Die Reifenwahl ist in meinen Augen eine wichtige Sache, die gerade am Trike das Fahrfeeling massiv beeinflußt. Von rumpelig mit merklichen Lenkeinflüssen durch die Kurven rutschen bis sanft butterig einfach Kurven fahren kann alles dabei sein. Da jedoch 3 Reifen "mal eben zum Ausprobieren" auch ins Geld gehen können, sollte man sich da aus Kostengründen vorab informieren.

    Die Position des Akku auf dem Ausleger ist schlecht für die Gesamtbalance. Ich hätte den Akku gerne links unter dem Sitz. Jetzt läuft dazu der/die/das Zugtrumm im Teflonrohr vom Akku auf Seite gedrückt. Finde ich nicht elegant.

    Der Sitz verdient mehr Aufmerksamkeit: Die Rennschale hat ihre Herkunft vermutlich bei den Einspurern. Gut, wenn man aktiv fährt und sich gerne in die Kurven lehnt. Für längere Strecken würde ich jedoch zum Mesh raten.

    Wenn ich mir den längeren Post von Matthias so ansehe und Verkäufer wäre, würde meine Empfehlung so aussehen:

    Faltbarer Rahmen. Sram GX-Schaltung 1x11 hinten über Shimano-Barend-Schalter (ich meine, das geht?!?) mit großem Motorritzel vorne ODER Shimano Alfine 11 Getriebenabe (noch ohne DI2-Koppelung an den Motor). Vorteil: Schalten im Stand. Dazu den Netzsitz. Eventuell die Sitzerhöhung auf fast 40 cm. Großer Gepäckträger. Hydraulische gekoppelte Vorderradbremsen, mechanische Feststell-Felgenbremse hinten. Fähnchen, Beleuchtungssatz aus Fahrakku gespeist. Mindestens 1 Rückspiegel. Federung hinten: DNM AO-42R reicht für ein Trike aus und ist günstiger als ein Rock Shox.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2018
  6. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.495
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Hallo @UliB
    Nehms mir bitte nicht krumm, aber irgendwie lese ich zwischen den Zeilen deiner Beiträge über dein Lettisches Trike, ein gewisses Bereuen, nicht deinen eigentlichen Favoriten
    gekauft zu haben
    ;)

    LG, Klaus
     
  7. HiasVonMinga

    HiasVonMinga

    Beiträge:
    4
    ... es ist ja legitim, wenn, sagen wir (man möge mir bitte den Automobilisten-Vergleich zu verzeihen, hüstel) der Mercedes-Fahrer ab und zu seuft: "Ach, ich hätte aber den Bentley doch gerne gekauft...", obwohl er ja überall gut hinkommt in seinem Benz.

    Was der Einsteiger herausfinden muss: Reden wir von Benz und Bentley oder von Lada und VW? Oder von Skoda und VW, also eigentlich praktisch gleich gut?

    Da hilft es nicht, sich diffuse Ängste schüren zu lassen, sondern Informationen zu sammeln. Das mit der Probefahrt ist ja auch beim Bentley nicht so einfach: Der ist vielleicht, in dem Modell und mit der Motorisierung, wie ich ihn gerne hätte, auch nicht zur Probefahrt da. Am Ende wird es eine Vertrauensentscheidung sein müssen.

    Viele Grüße, schönes Wochenende!

    Matthias
     
  8. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.369
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Steintrikes Speedster
    Trike:
    ICE Vortex
    Hallo Klaus. Du bringst gerade sinngemäß den gleichen Post wie dort. Meine Antwort lautet auch nach 4 Monaten noch identisch.:)

    Und für alle, die eine noch einfachere Anwort wollen: Bitte die aktuellen Preislisten vergleichen.
     
  9. Radlfan57

    Radlfan57

    Beiträge:
    105
    Also wer ein SPT aus Littauen kauft, kann nicht enttäuscht sein!.
    Wie ich schon schrieb, sollte ein Besitzer jedoch bissel techn. Verständnis inne haben, um Verschleißerscheinungen selbst beheben zu können.
    Ansonsten sindmeine Rückenschmerzen verschwunden, seit dem ich das Liegerad fahre. Leider ist es ja nicht mein Eigentum, lediglich im Besitz...
     
  10. JayBike

    JayBike

    Beiträge:
    19
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg (am Land)
    Trike:
    Sonstiges
    Hallo ihr lieben,

    ich finde es immer interessant, wie die Meinungen auseinander gehen ;)
    Aber dieser Thread im Forum (vielen Dank Uli) hat mich jetzt bewogen, mich zum ersten mal zu registrieren und meinen Teil beizutragen.

    Ich habe mir vor ca. 1,5 - 2 Jahren ein rotes Specbike gekauft...
    hatte mich schon länger auf das Thema fixiert und bin dann auch ein Trike von HP V zur Probe gefahren. Von da an stand fest, ich muss sowas haben!!! (y) Ich denke ihr wisst was ich meine ;)

    Nun, mein roter Renner war einfach unschlagbar preiswert...und das meine ich auch!!! Diese Trikes sind ihren Preis wert...weil ich keine Lust habe, das 3- oder 4-fache zu bezahlen, was ja leider keine Seltenheit ist.
    Meiner Erfahrung nach muss an den 'Species' :D ein bisschen getüftelt werden, aber für den Einstieg sind sie fast schon perfekt.
    Bei mir ist leider der Rahmen etwas verzogen, was optisch auffällt, mir aber noch keine Schwierigkeiten bereitet hat.
    Es stimmt, dass die Federung weich ist, aber das kann ja jeder selber einstellen...:p

    Ein paar Anpassung musste ich nach den ersten Kilometern durchführen:
    - den originalen Sitz habe ich gleich aufgrund mangelndem Seitenhalt getauscht.
    - die Fender habe ich durch innen geschlossenen Schutzbleche von 'Fahrradverkleidung' ersetzt...aber das sind alles die eher üblichen Basteleien bzw. Tuningmaßnahmen, oder? :whistle:

    Und sonst habe ich jetzt nicht allzuviel zum meckern gefunden! :)

    Wie sich jetzt allerdings herausgestellt hat, hält die exzentrische Adapterplatte am Umwerferrohr den Belastungen nicht stand, wodurch sich die Schaltung immer wieder, bis hin zum verkeilen, verstellt...wie sind eure Erfahrungen damit?
    Ich habe jetzt auf jeden Fall etwas provisorisches gebastelt...und überlege mir eine dauerhafte Lösung...warum ist das Umwerferrohr so dünn?
    Jetzt plane ich die Schaltanlage durch meine XTR vom MTB zu ersetzen...hoffe das wird passend :cool:

    Ich bleibe den SPECIES treu und träume von einem Velomobil...:D

    Falls gewünscht, lade ich gerne Fotos meiner roten Flunder und den Basteleien hoch, habe aber derzeit noch keine :confused:

    LG Jay
     
    Raton gefällt das.
  11. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.369
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Steintrikes Speedster
    Trike:
    ICE Vortex
    Glückwunsch. Tja, der Sitz...
    Aber der Adapter für das Umwerferrohr ist bei meinem Blauen OK. Haftung erhöhen: Abbauen, mit Verdünnung reinigen, wieder montieren, einstellen, richtig anknallen.
    XTR? Das ist ja sowas von... geht bestimmt auch. Bei mir werkelt XT. Problemlos.
    Weiterhin viel Spaß damit.
     
  12. JayBike

    JayBike

    Beiträge:
    19
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg (am Land)
    Trike:
    Sonstiges
    Guten Morgen zusammen.
    Ich habe das Umwerferrohr angepasst...,it drei Stahlstiften und Schlauchschellen :whistle::cool: Der Bottom Swing Umwerfer der XTR passt und hält bombensicher...
    Das Hinterrad habe ich am WE von 9-fach Alivio auf 10-fach XTR umgerüstet...eins muss ich sagen, das Einstellen der Schaltung ging richtig flott...(y)

    Heute morgen gleich zur Arbeit gefahren (32km)...alles Top...Gott sei Dank :cool:

    JG Jay
    --- Beitrag zusammengeführt, 27.08.2018 ---
    Was meinst du mit:
    :unsure:
    Hatte mir vor dem Specie ein Merida Big Nine zugelegt...bin aber mit dem Upright nicht mehr wirklich glücklich geworden...Schulter (nach Unfall) und Hände haben doch sehr weh getan :confused:
    Habe jetzt einen tollen nackten Merida-Rahmen im Keller hängen...falls wer Interesse hat :ROFLMAO:
     
  13. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.369
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Steintrikes Speedster
    Trike:
    ICE Vortex
    Specbike als Low-Budget und XTR vom oberen Ende der Leiter finde ich auf eine angenehme Art "overdressed".
    Hat das BigNine hinten X12/142 und ist es mindestens ein L-Rahmen? Tapered? In dem Fall weiter per PN. Danke.
     
  14. JayBike

    JayBike

    Beiträge:
    19
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg (am Land)
    Trike:
    Sonstiges
    Naja...warum soll ich die XTR am Merida Rahmen verrosten lassen? Overdressed ist gut...;)
    Die Hydraulischen Scheibenbremsen baue ich auch noch dran...vorne jedes Rad einzeln...und die mechanische hinten als 'Handbremse'...mal sehen, wann ich dazu komme...

    Bis dahin schön weiter fahren...(y)

    LG Jay
     
  15. JayBike

    JayBike

    Beiträge:
    19
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg (am Land)
    Trike:
    Sonstiges
    Guten Morgen,

    wenn man ordentlich hinschaut...habe gestern auch mein Tretlager umgebaut und festgestellt, dass ich doch nicht ganz so 'Overdressed' unterwegs bin...ist 'nur' eine XT-Gruppe :cool::D
    Am Wochenende kommen die Bremsen dran...
    Und so schaut mein Schmuckstück jetzt aus:
    IMG_20180830_183840[1].jpg
    --- Beitrag zusammengeführt, 31.08.2018 ---
    Ein bisschen was zu tun gibt's noch...Kette, Kettenrohre, Umlenkrolle...und vor allem der Lenker...die Aufnahme zu weit vorne, dadurch muss er weit nach hinten geneigt werden, weil er sonst zu früh an die 'Radkästen' schlägt.
    Stört zwar beim Fahren nicht, beim Rangieren umso mehr! Nun ja...ich hab Spaß an meinem Trike und werde nie wieder aufrecht radeln!

    LG Jay
     
  16. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.369
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Steintrikes Speedster
    Trike:
    ICE Vortex
    Ich habe heute ein paar Problemchen gehabt. Beim driften auf Schotter kann man schon heftig den Lenker einschlagen. Da ich ja den Lenker gekürzt hatte, schleifen die "dicken" Schellen von Bremse etc. in Kurven am Reifen. Was tun? Lenker verlängern ist nicht. Moment. Hatte ICE nicht eine Handballenauflage mit komplett zu öffnender Schelle? Handballenauflage... Mhm.... Am Trike braucht man den Lenker ja nicht zum festhalten in schwierigem Gelände. Dann kann man das Wort Griff am Trike einfach mal ganz anders interpretieren.

    Und dann habe ich die Griffe abgebaut und Hörnchen montiert. UND SIEHE: ES IST GUT! Viele bequeme Möglichkeiten, den Lenker zu greifen.
    WP_20180919_19_31_12_Pro.jpg WP_20180919_19_31_20_Pro.jpg
    Achja, die Rixen&Kaul-Taschen passen perfekt auf die Schraubaufnahme der Kopfstütze... Für Schlüssel/Portemonnaie/Handy genau richtig. UND abnehmbar! WP_20180919_19_31_28_Pro.jpg
     
  17. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.369
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Steintrikes Speedster
    Trike:
    ICE Vortex
    Als plötzlich unten seitlich war...

    Nach längerer Abstinenz fahre ich wieder häufiger mit dem Gelände-Trike. Mit geringer Kadenz und viel Power die Berge rauftrampeln: genau mein Ding. Dazu ist der beginnende Herbst mit immer noch hohen Temperaturen ein Traum für die kleine Runde im Wald.
    Gestern habe ich ein paar e-Mountainbiker getroffen. Die haben in mir den Wunsch geweckt, wieder Trails zu fahren. OK, im Verein eines Freundes ist jemand, der die unterlassene Streckenbegehung vor Erstbefahrung mit seiner körperlichen Unversehrtheit bezahlt hat. Das sollte zum Denken anregen. Sollte. Aber doch nicht auf dem Trike. Sicher, tiefer Schwerpunkt, drei Bremsen, beste Kurvenlage. Was soll schon passieren?

    Dämpfer auf und ab auf den Trail. 20 km/h. Der wird schmaler. 30 km/h. Noch schmaler; die Räder links und rechts rauschen durch hohes Gras und Brombeeren, durch Brennnesseln und Ilex. 38 km/h. Plötzlich RUMMS liege ich in den Brombeeren. Im Gras links war eine dicke Baumwurzel.
    Kette wieder auf die Umlenkrolle geschoben. Krönchen gerichtet und wieder aufgestanden. Kurzer Körper-Check: alles i.O. Kurzer Trike-Check: wieder eine von diesen &%)&%$)(/%$ Gelenkköpfen am Dreiecklenker abgebrochen. Enden gegeneinander gehalten, Mutter drüber gedreht und gekontert. Langsam nach Hause gerollert.

    Ich denke, das ist leicht reparabel. Ersatz-Gelenkschrauben M5 habe ich hier. Puh. Nur eine billige Schraube. Was habe ich ein Glück!!!
     
  18. tigerroy

    tigerroy

    Beiträge:
    685
    Alben:
    1
    Ort:
    60439, Frankfurt/Main
    Liegerad:
    Flevo GreenMachine
    Trike:
    Azub TI-Fly 26
    Von ICELETTA aus Weiterstadt gibs dafür die Lösung. Ich habe mir dort den Batterie-Mount für mein AZUB besorgt. Der Akku von MAXON sitzt bombenfest links unter dem Sitz. Für dein Trike bei der Bestellung dann den passenden Rohrdurchmesser angeben.
     
  19. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.369
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Steintrikes Speedster
    Trike:
    ICE Vortex
    ICLETTA hatte ich schon angemailt zum Verlängerungskabel Akkuhalter<->Motor. Ohne Kabel nützt mir der Halter nix.
    Konsole kann ich auch in der örtlichen Schlosserei machen lassen. Kabel nicht. Aber ICLETTA antwortet nicht.:cool:

    Ein paar Schrammen habe ich doch. Und die Brennnesselquaddeln jucken wie blöd...o_O:D
     
  20. UliB

    UliB

    Beiträge:
    1.369
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Steintrikes Speedster
    Trike:
    ICE Vortex
    Nachtrag: Icletta scheint den Halter für Akku unter dem Sitz nun auf der Preisliste zu haben. Nachdem ich das gesehen habe, werde ich den Halter selbst bauen.

    Und ich war wieder mal mit dem Geländetrike unterwegs. Mickrige 12,6 km, aber 475 Höhenmeter. Der neue Hinterreifen Schwalbe Space 26*2,35 macht dank sparsamer Stollen ein erträgliches Summ-Geräusch auf Asphalt. Der Grip im Wald jedoch ist leider noch nicht so hoch, wie ich mir das gewünscht hatte. Liegt wohl an der geringen Hinterrad-Belastung aufgrund des Trike-üblichen Schwerpunktes. Habe nun Maxxis Wet Scream empfohlen bekommen.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden