Mein neues altes GoOne 3

Beiträge
2.950
hat Frau Dr. auch erst gewechselt.
Wobei erst inzwischen 3000km her ist. Aber es war niemals anders und sogar schlechter als zur Zeit.
. Bei Dir ließe sich das durch festsetzen des Federbeins testen.
Hatte ich letztes Jahr versehentlich mal gemacht. Kein Unterschied. Was ich noch ergänzen wollte: wenn man das Hinterrad auslenkt, muss man eigentlich die Karosserie fixieren, weil auch die Federung vorne nachgibt. Außerdem ist mir mal aufgefallen, dass auch die Karosserie merklich an der Torsion teilzunehmen scheint.
Und wie gesagt, bei meinem Rad steht das Schaltwerk so schief, dass ich zuallererst mal das korrigieren muss. Es hapert am Werkzeug, und ich habe auch Sorge wegen des Schaltauges - hier im Forum tauchten immerhin zwei Fahrzeuge mit abgebrochenem Schaltauge auf
 
Beiträge
2.950
Hinterrad... wegen des Achsdurchmessers. Wenn ich es recht bedenke, bin ich mit Kinderrädern bestens ausgestattet. Vor allem 16", 20", 24" . Auf die Achse eine Distanzhülse setzen. Und so langsam könnte ich eh mal damit beginnen, einen Teil meines Fahrradteilelagers in meinen Alterswohnsitz zu schaffen. Obwohl der noch so sehr Baustelle ist, dass ans Schrauben eher weniger zu denken ist.

Ich wollte übigens erstmal vertikal ausrichten, und in der Horizontalen nur so weit, dass es mit einseitigem Unterfüttern hinkommt.
 
Beiträge
4.060
Hab so einen kleinen Gasbrenner. Eventuell könnte etwas Hitze den eventuellen Bruch vom Schaltauge vermeiden?
 
Beiträge
2.950
Zum Thema Tacho: endlich hab ich mir die Mühe gemacht, die alte Befestigung auszubauen. Eigentlich eher überraschend, dass sie so lange funktionierte, nicht wahr?
2021-08-31_Broken_Magnet_Chord.jpg

Und gleich ein bissel Stress. Die Leitungen der neuartigen Einclip-Kontakte sind so steif nach hinten herausgeführt, dass die Platte sich nicht ohne Gefahr der Beschädigung an der Zuleitung montieren lässt. Wenn ich die alten Platte mit den vorgebohrten Befestigungslöchern verwende, wirds leider noch schlimmer (wie man sieht - 4 Strippen, also TF-Sensor. Wenn ich schon mal dabei bin...)

DSC_4569.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.950
Einen neuen Standort für den Tacho habe ich schon gefunden: eine Halterung mit Blechschräg an der linken Befestigungsschraube für den Aussenspiegel unterbringen. Wie ich das umsetze, weiss ich allerdings noch nicht.

Anstatt zu fahren durfte ich mich nochmal mit der Sitzhalterung beschäftigen. Diesmal der vorderen. Diesem doofen Ding da:

index.php


Wenn ich sie weiter vorschiebe, schleift die Kette an dem Dreiecksträger. Nicht mehr lange; er ist schon fast durch. Aber etwas nach vorn muss sie für meine Sitzposition. Wenn ich sie hingegen umdreht, schleift die Kette am Rohr, und am Zugtrumm wird sie auf kurzer Strecke ziemlich weit ausgelenkt. Ach, übrigens, dieses Rohr: Haltestopfen, einfach eingepresst. Einer ist lose. Besonders toll, wenn man weiter hinten im Sitz Löcher anbringt, um ihn montieren zu können. Und schwer ist sie: 800g.

Das wäre alles nicht halb so stressig, wenn man die Kettenleitrolle so weit wie es geht nach vorne montiert hätte. Aber egal - allein der Sitz bietet ein erhebliches Potential zum Abspecken des Rades, vermutlich mehr als 1kg (die Sitzschale bringt 1.2 kg auf die Waage). Auch wenn auch da die Position der Ketteinleitrolle störend ist. Und wenn ich immer noch keine zündende Idee habe, wie ich es anstelle, dass dieser Holzsitz nach vorne klappbar wird.
 
Beiträge
2.750
Beim nach vorne kippen wurde der Sitzunterseite ziemlich rasch auf das 4x4 rohr fest stecken glaub ich. Mit diese sitzaufhangung und deinem holzsitz bin ich nicht bekannt. Vielleicht wahre eine idee mit ein scharnier mit zwei Drehpunkte etwas? Ein stuck metal das um dieses querrohr drehen kann, und dann ein stuckchen weiter nach vorne geht und dort wieder Drehbar mit die Sitzwangen ( wenn uberhaupt vorhanden?) verbunden wird. Zwei vertikale drehpunkte, einen um oder in das Rohr, die zweite um ein Bolzen in die Sitzwangen. Da zwischen ein stuck metalblech.

Das wurde denn sitz etwas nach vorne bringen. Weiter kann den Sitz dan erst ein stuck zuruck und gleichzeitig hoch, und dann nach vorn kippen.

Kuk mal die scharniere von automotorhauben an, die haben auch ofters zwei drehpunkte.
 
Beiträge
533
Einen neuen Standort für den Tacho habe ich schon gefunden: eine Halterung mit Blechschräg an der linken Befestigungsschraube für den Aussenspiegel unterbringen. Wie ich das umsetze, weiss ich allerdings noch nicht.

von Velomobiel.nl kann man eine Halterung bestellen, siehe https://en.velomobiel.nl/accessoires/ (Headlight/camera mount on mirror, € 10.- ich glaube Versand kommt noch drauf). Daran sollte die normale Lenkerhalterung für den Tacho passen.

Wenn du Zugang zu einem 3D-Drucker hast, kannst du so was ähnliches auch selbst drucken - https://www.thingiverse.com/thing:3815078 .
Edit - oder wolltest du den Tacho innen an der Spiegelschraube befestigen?
 
Beiträge
1.871
At design school we learnt to think out of the box... But this is classic industrial design:

Put your bracket where the chain is the least disturbed then build supports onto your seat to reach the bracket from your ideal driving position.
 
Beiträge
2.950
Beim nach vorne kippen wurde der Sitzunterseite ziemlich rasch auf das 4x4 rohr fest stecken glaub ich.
eben. Und die Oberkante am Fensterrahmen. Weil der Sitz ja ziemlich hoch baut, stelle ich mir eine Befestigung ähnlich wie beim Milan vor - zwei kleine Winkelbelche fixieren das Teil. Allzu grosse Kräfte muss diese Halterung ja nicht aufnehmen. Und zwei oder vier Schrauben im Boden muss ich halt leider in Kauf nehmen. Das erste Anpassen der Schablone war übrigens Anlass für die Aktion.

Erste Ideen gehen jetzt dahin, dass das Scharnier einen einzigen Drehpunkt hat, der etwa da ist, wo bei einer Leiba Classic der Sitz befestigt ist (das vordere Sitzteil scheint ein Teil des Mitteltunnels zu sein).

von Velomobiel.nl kann man eine Halterung bestellen, siehe https://en.velomobiel.nl/accessoires/ (Headlight/camera mount on mirror, € 10.- ich glaube Versand kommt noch drauf). Daran sollte die normale Lenkerhalterung für den Tacho passen.
So ungefähr ist das gedacht. Die Halterung könnte sogar passen.
 
Beiträge
110
Der Schalter im Tiller könnte bei einem Crash unschöne Spuren in Deinem Gesicht verursachen, hast Du daran gedacht ?
Der Tiller ist vom Gesicht weit entfernt, würde eher Bauch und Brust treffen. Im Gesicht wird dann eher der obere Rand der Scheibe seine Spuren hinterlassen.

Aber es spricht schon was dafür, dass mein nächstes Panzerkenkung hat.
 
Oben