Mein kleiner grüner Gekko

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von die TeeJay, 15.06.2017.

  1. TimB

    TimB

    Beiträge:
    7.504
    Alben:
    1
    Ort:
    Tettnang Bodensee
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Es geht nicht ums Hinterrad, sondern um den Rahmen.

    Du kennst mich, ich würde keinen Baron gebraucht kaufen. Wenn Tatjana ähnliches Kampfgewicht hat, Finger weg. Ansonsten an die Wand hängen und im Fahrstuhl mitnehmen ist für Lowracer kein Problem.

    Gruß,

    Tim
     
  2. Morgenfrost

    Morgenfrost

    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    48157 Münster
    Liegerad:
    Optima Baron
    Warum nicht? Über welche Gewichtsklasse reden wir?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2018
  3. die TeeJay

    die TeeJay

    Beiträge:
    162
    Alben:
    1
    Ort:
    Senden Westfalen
    Liegerad:
    Traix Flash
    Trike:
    HP Gekko
    Sagen wir mal so: Ich darf mich inzwischen auf 125 Kilo freuen da die Bewegung grade echt am Gewicht reißt. Daher wollt ich ja raus finden was der Baron zuladen darf. Momentan passt es mit dem Fuego und Gewicht fällt weiter. Besonders wenn ich eine Tablette wieder absetzen darf.
    Wo ich bisher auch noch keine Angaben zu gefunden habe ist bei dem lowracer von raptorbike.
     
  4. TimB

    TimB

    Beiträge:
    7.504
    Alben:
    1
    Ort:
    Tettnang Bodensee
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Ich würde keinem über 75 kg einen gebrauchten Baronrahmen empfehlen - man weiß nicht was mit dem los war. Der verlinkte Baronbesitzer dürfte als Turner so bei knapp 80 kg gelegen haben und hat den Rahmen 5 min nach einer >70 km/h Abfahrt gerade noch so aus dem Kreisverkehr auf einen Supermarktparkplatz im Val D'Elsa bringen können, bevor das Rad unter ihm zusammensackte.
    Mit meiner Fahrweise würde ich bei 65 kg dran denken - so dürr will ich aber nicht mehr sein ;)
    Für nen knappen Doppelmeter (ich hab die Stelle noch nicht gefunden, echt?) würde ich ein RazzFazz von Schottt empfehlen, ich hab eins mit "Panzerschwinge" das mich seit 35000 km locker aushält.
    Bei Gelüsten wüßte ich jemanden, der sich evtl. von einem trennen würde, er weiß es nur noch nicht ;)

    Gruß,

    Tim
     
  5. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    5.987
    Alben:
    1
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    guckst Du
     
  6. Morgenfrost

    Morgenfrost

    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    48157 Münster
    Liegerad:
    Optima Baron
    Och, ich wiege aktuell 98kg, fahre meinen Baron nun seit 4 Jahren. Wenn da was gewesen wäre mit dem Rahmen, wäre es längst aufgetreten :D

    Ich habe noch keine Info aus Beverwijk. Die reiche ich nach. Vielleicht vertagst du das Projekt Baron auch auf später?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2018
  7. TimB

    TimB

    Beiträge:
    7.504
    Alben:
    1
    Ort:
    Tettnang Bodensee
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Erstbesitzer oder Gebrauchtkauf? Welche Version der Verstärkung?
    Nein, das kommt schon noch, falls es kommt. :confused: Siehe der verlinkte Fall: Vorwarnloses Versagen nach 8 Jahren und 20.000 km, meistens nur mit Anhängergepäck gefahren. Die Tage vorher ist er fleißig mit uns mitgefahren, er hatte sogar jemanden probefahren lassen, es ist niemandem etwas aufgefallen bis zu besagtem Kreisverkehr. Da muß man schon die kritischen Stellen freilegen und saubermachen, damit mans sieht.
    Jemandem mit wenig Erfahrung würde ich deswegen vom Baronkauf abraten. Was weiß der/die schon welche Versteifungsvariante wie aussieht und wie man einen Anriss entdeckt?

    Gruß,

    Tim
     
    Morgenfrost gefällt das.
  8. Morgenfrost

    Morgenfrost

    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    48157 Münster
    Liegerad:
    Optima Baron
    Gebrauchtkauf, Baujahr laut Optima aufgrund der Rahmennummer 2005. Es handelt sich um die vorletzte Rahmenversion mit der Verstärkung längs im Hauptrahmen vor und hinter dem Steuerrohr mit innen liegenden Zügen. Die finale Version hat Anlöter zur Zugführung auf dem Rahmen. Wie hier beim High Baron gut zu sehen:


    Ich oute mich als Fahrradputzer. Ich fahre den Baron nur bei trockener Witterung, ich pflege das Rad, weil ich es sehr schätze, ich halte es gut in Schuss, weil ich Baustellen hasse und weil sie mir keine Ruhe lassen. Ich sehe den Rahmen mehrmals jährlich von unten und bin mir sicher, dass mir ein Riss auffallen würde noch bevor was zu spüren wäre.

    Ich möchte nicht per se jemandem mit wenig Erfahrung zu etwas raten oder zu etwas nicht raten. Ich würde generell nicht zu Baronen ohne die Versteifung raten. Wenn man sich die ohne aber auf ligfiets.net oder marktplaats.nl anschaut, sind die schon eher Baustellen als alles andere....
     
    TimB gefällt das.
  9. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    5.987
    Alben:
    1
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    @die TeeJay in der Klasse solltest Du tatsächlich einen sehr genauen Blick auf die Belastbarkeit halten. Ggf. lieber was verlässliches aus Stahl wie die von Nazca oder so was in der Art.
     
  10. Morgenfrost

    Morgenfrost

    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    48157 Münster
    Liegerad:
    Optima Baron
    Zox
     
    Christoph S und welverwiesel gefällt das.
  11. welverwiesel

    welverwiesel

    Beiträge:
    3.591
    Alben:
    2
    Ort:
    59514 Welver
    Liegerad:
    ZOX 20 Z-frame
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Eine gute Idee(y)
    Ich bin mit ungefähr 130 Kilogramm angefangen. Jetzt, etwa 30 Kilo später, stelle ich fest, dass mein 20Z tatsächlich so etwas wie eine Federung hat! Nicht, dass ich die vermisst hätte, aber auch ich werde älter.

    Dirk
     
  12. die TeeJay

    die TeeJay

    Beiträge:
    162
    Alben:
    1
    Ort:
    Senden Westfalen
    Liegerad:
    Traix Flash
    Trike:
    HP Gekko
    Ich habe mir sowas ja eh gedacht und meine Bedenken ausgesprochen. Ein dickes Dankeschön an euch für die Infos hier. Alleine woran ich die Unterschiede beim Baron sehe sind schwer. Fehlendes Fachwissen halt und schaue noch erst bei den Nasca. Derweilen werde ich die angesprochene Alternative mir anschauen und überlegen zu welchen Entschluß mein Bauch mich leitet.

    Später noch mal schauen wie es dann aussieht mit den Lowracern. Eine Rennliege für den Alltag hätte ich schon gern.

    Heut Abend mach ich aber erst die 3000 Kilometermarke dicht und freu mich über das Geschafte.

    Grüße Tatjana
     
    TimB gefällt das.
  13. TimB

    TimB

    Beiträge:
    7.504
    Alben:
    1
    Ort:
    Tettnang Bodensee
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Sorry für OT

    Hmm:
    P1040274.JPG P1040275.JPG P1040276.JPG
    Aber man kann den Wabbelstahl mit der Wasserpumpenzange genauso einfach wieder zurückbiegen...

    Gruß,

    Tim
     
  14. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    5.987
    Alben:
    1
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    eben (y).

    (Ein verbogenes Ausfallende ist jetzt nicht gerade das Alleinstellungsmerkmal von Wabbelstahl. Das können andere auch ganz gut :p)
     
  15. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    6.618
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Außer ein Low light. Christianes 26 LL hat 80kg Beschränkung. Nix für mich :unsure: (reicht bei ihr sogar noch für Gepäck).

    Wer sich sicher ist, das ein Tourenrad das Richtige ist und es lange fahren möchte, kann sich auf Schweizer Wertarbeit verlassen.
    Vom Nasca Fuego war Christiane nicht so ganz begeistert (sie hat den Vergleich mit Zox, Wolf&Wolf und Baron).

    Gruß
    Christoph
     
    TomTom gefällt das.
  16. TimB

    TimB

    Beiträge:
    7.504
    Alben:
    1
    Ort:
    Tettnang Bodensee
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Aber nicht so gut wie dieses Zox. Ort des Geschehens:
    P1040280.JPG
    Kein Sturz vorausgegangen, glatter Asphalt, minimales Gefälle, kein großer Krafteinsatz. WTF?
    Ich hatte bisher ein einziges Mal Schaltwerkswickel, nach Sturz aufs Schaltwerk in Hydrauliköllache (Kran auf LKW ausgelaufen)
    Man kriegt also auch Stahl in nicht verlässlich hin.
    W&W traue ich jedenfalls mehr Belastbarkeit zu als Zox oder Baron. Und ich würde sogar darauf wetten, daß sie Wechselschaltaugen verbauen - ach schade, dagegen wettet niemand: ;)
    http://www.wolfundwolf.ch/ch/liegerad/at1-der-alpentourer/technik-details/

    Gruß,

    Tim
     
  17. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    5.987
    Alben:
    1
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    bei Schaltwerkswickel ist eigentlich jedes Schaltauge hinterher krumm. Und großartig Trittkraft brauchts dafür natürlich auch nicht. Wenn nicht gerade das Gewinde im Schaltauge so mistig ist, dass das Schaltwerk rausfällt und sich wickelt dann liegts eher an einem eingefangenen Ast oder einem unbemerkten Vorschaden in Schaltwerk oder Kette. Dabei hängt sich entweder das (schiefe oder wackelige) Schaltwerk in den Speichen ein, oder es verklemmt die Kette im Schaltwerk und zieht es um das Ritzelpacket rum. Beide male ist das Rahmenmaterial komplett unbeteiligt. Und ein vermurkstes Gewinde ist auch eher eine Frage der Verarbeitung, als eine des Grundmaterials. Und es ist komplett irrelevant für die Frage ob das Rad für 125kg Fahrerinnengewicht taugt.:rolleyes:
     
  18. die TeeJay

    die TeeJay

    Beiträge:
    162
    Alben:
    1
    Ort:
    Senden Westfalen
    Liegerad:
    Traix Flash
    Trike:
    HP Gekko
    und auf die Minute: 3000km

    [​IMG]

    Mir macht das Rad sooo eine freude! Heut abend den Gekko wieder zurückgeholt und die Blechbüchse abgestellt. Heimfahrt und direkt auf den Hof die nächste Marke erreicht! Ich mache ja am Tagesende immer Fotos von den Tagesdaten und Gesamtdaten sowie das alles per App auch noch rüber hole auf das Handy aber solche Datensocherungen sind der größte Spaß.

    Wie heut Mittag schon geschrieben werde ich mich weiter umschauen aber das Thema Lowracer erst nach hinten schieben wenn die eigenen Maße besser sind. Es sei denn mir läuft echt noch flott ein Fuego über den Fuß.
    Mein Budget ist mit 1000€ nun auch nicht das Umfangreichste was mir auch schon auffiel. Nicht schlecht aber ich seh ja wo es im Grunde startet. Da ist ja noch das kleine schwarze welches ich mir dann wohl mal anschauen werde und für die City wäre es übersichtlicher aber es hat leider keinen Tiller. Davon erzähle ich aber später mehr wenn ich genaueres weis.

    So nun endlich Abendessen hier :)
     
    Kurt, m70459392, Nobbi und 5 anderen gefällt das.
  19. Mecky

    Mecky

    Beiträge:
    324
    Ort:
    Weserbergland
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Hallo die TeeJay,
    alle Achtung, toll...(y) Mach weiter so...!!! Am Ehrgeiz fehlt es Dir ja nicht.
    Gruss Mecky
     
  20. die TeeJay

    die TeeJay

    Beiträge:
    162
    Alben:
    1
    Ort:
    Senden Westfalen
    Liegerad:
    Traix Flash
    Trike:
    HP Gekko
    Hallo zusammen,

    :cool::cool::cool: :cautious: :confused:

    So richtig normal mag das dieses Jahr irgendwie ja nicht in wallung kommen habe ich das Gefühl.
    Plan A (Auto) soll bereichert werden mit Plan B (Gekko)
    Plan A fällt frühzeitig aus und Plan B übernimmt die tägliche Routine.
    Plan C (Zweitrad wie hier diskutiert) wird angedacht, bedacht und ausgearbeitet sowie entschieden welches Radl es denn gern sein darf.
    Plan D (Velomobil) ist nur eine Idee was in Zukunft gehen könnte Wetterbedingt und Umständehalber der persönlichen Entwicklung (lassen wir das hier mal dabei)
    Plan L (L wie los) sprich Schreiberin dieses Textes.

    Plan A Ausfall wegen defekter Kühlleistung
    Plan B hat sich Wund gelaufen und muß eine lange Reise antreten
    Plan C steht nu noch etwas nackelig weit wech von mir und möchte erst bezahlt und abgeholt werden. Hierzu kommt erschwerend das Plan L dachte Plan C auf einem Anhänger mit Plan B zum Elternhaus bringen zu können um dort für ein oder 2 Wochen das fahren auf der einspurigen Liege zu üben.
    Plan D ich will nicht daran denken wie schnell die Zukunft einen einholen kann wonach nun Plan A und B ausfallen und gleich Plan C den Dienst aufnehmen werde ich langsam Mittellos und geh gleich noch eine Runde in den Wald schreien!!!


    Nun aber Klartext.
    Der Gekko hat sich Wundgelaufen und das ist bei der Inspektion am Freitag aufgefallen. Da die Laufrolle neue Gummis brauchte ist die Stelle zwischen Kette und Rahmen aufgefallen wo die Kette sich langsam in den Rahmen einschleift. Vielmehr in dem Bereich des Sitzes vorne. Der Mechaniker hat sich sofort mit HP Velotechnik in Verbindung gesetzt und im Laufe des Nachmittags erhielt ich dann die Nachricht das der Gekko eingeschickt werden muß. Wird bestimmt mit dem Rechtsdrang zusammen hängen was ich von Anfang an bemängelte. Ich warte nun ab bzw. tausche kommenden Freitag die Räder. Eigentlich wollte ich nach Feierabend mit dem Gekko und Anhänger dann das kleine Schwarze zu mir holen aber nun darf ich schauen das ich das fahren schneller lerne.
    Zu einem Lowracer werde ich bestimmt in Zukunft noch kommen aber ich habe so schon wenig Zeit da ich ein Rad brauche um mich in Münster direkt bewegen zu können. Der Gekko braucht mehr Platz und den passenden Pfosten zum anketten. Akku will abgenommen werden usw. Jetzt wo der Gekko besser eher als später begutachtet und repariert werden muß macht es keinen Sinn sich länger nach einem Rad um zu sehen wenn man ein so schon tolles Angebot bekommen hat.

    Diese kleine schwarze ist ein Traix Flash in eher einfacher Ausführung.
    DER empfundene Nachteil, sprich dieser Aerolenker, ist halb so wild da der lenker sich mit zwei Inbusschrauben lösen läßt und dann hochkant steht. Die Proberfahrt war sogar eine Fahrt. Ich hatte mich eher auf ein Probezappeln eingerichtet und kleine auf und ab's im Hof.
    Rad eingestellt und wie man mir sagte mit guten Druck ins Pedal losfahren. Hui ich fahr! Ich merke wie ich anfange am Lenker zu verkrampfen und mich festhalten will. Wie ich hier ja schon gelesen habe: nicht festhalten sondern gefühlt loslassen und in den Sitz fallen lassen. Hat geholfen! Danke!!
    So habe ich dann doch eine Probefahrt machen können und flott gemerkt was Hacke im Vorderrad bedeutet sowie die Lenkeinschrenkung durch den Lenker. Die Beine passen ja grad zwischenher und bin echt froh das ich am Gekko den zweiten Halter angebracht habe wo ich auf einen graden Tritt anfangs Achten mußte. Lenker heißt drann gewöhnen und der Sitz wird getauscht weil zu klein. M klingt zwar nett für mich aber L wird besser passen.
    Achja und drollig ist das dieses Rad irgendwie schon vor kaufeinwilligung seinen Namen von mir weg bekommen hat. Demnächst steht hier mein kleiner grüner Gekko und mein schwatter Goblin. Hoffentlich vermehren die sich nicht! Ich habe kein Platz mehr!!!


    Thx nochmal für die Anregungen und Hilfe hier. Hoffe der Gekko ist flott wieder auf den Füßen und ich kann endlich ein wenig mit den Radtouren starten.

    Grüße
    Tatjana
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden