Mein Einstieg in die Welt der Velomobile...

Beiträge
392
Oh da bin ich mit Rhein/Neckarkreis zu weit ab vom Schuss
Ich Wünsche dir viel Glück und das sagt einer der die Überführung mit dem Autoanhänger gemacht hat bei nur 150 km Entfernung
Gruß Laafelose
 
Beiträge
282
Erstmal ganz vielen lieben Dank für alle die mir schon eine Unterkunft und/oder Begleitung angeboten haben. Dieses Wochenende habe ich mir gegönnt, um mir ein wenig mehr die Strecke und den Zeitpunkt meines Wahnsinns anzuschauen.

Losgehen soll es am 27. Juni in Kutenholz und ich hoffe, dass @Kid Karacho sich am 26. Juni Zeit nehmen kann, das Velomobil auf meinen Rest ungelenken Körper einzustellen. Am 27. geht es dann nach Passau entlang der hier skizzierten Route. Ich habe schon auch noch ein wenig weiter geplant, aber wir wollen mal die Spannung halten. Da ich mich nicht, wie 2017 an den Lauf der Donau halte, wird es diesmal ein wenig kürzer. Eine Karpatenquerung ist allerdings nicht geplant. Das ist zwar spektakulär... aber für den Moment möchte ich mir das noch nicht geben. Wobei... vielleicht erliege ich noch dem Thrill - Bock habe ich da schon drauf.

Das Abenteuer selbst beginnt für mich schon am 24. Juni. Denn dieses mal werde ich nicht mit dem Auto nach Deutschland kommen... und auch nicht mit dem Flugzeug.... sondern... jawohl: mit der Eisenbahn. Es gibt einen Nachtzug von Bukarest nach Wien. Den habe ich schon 2017 benutzt, weil ich wegen der Fahrradakkus nicht fliegen konnte. Von Wien aus nehme ich dann den ICE der mich direkt zu Kid Karachos super cleanen Werkstatt bringt.

@HoSe und @labella-baron vielen Dank für Eure Angebote, wenn es Euch zeitlich passt, bin ich dabei. Im Zweifel reicht mir auch ein Stück Garten, in den ich für eine Nacht mein Zelt aufstellen kann.
 
Beiträge
7.303
Spannend, da kann man ja direkt neidisch werden.
Bitte lege Dir aber auch einen Plan B bereit. Das ist eine wirklich herausfordernde Tour, und Dir fehlt, wenn ich das richtig erinnere, sowohl die VM-Erfahrung, als auch die Angewöhnung auf das Fahrzeug. Du hast zwar schon ein Trike, aber die Tretlagerposition ist anders, der Sitzposition sicherlich auch, da wirst Du Dich erst dran gewöhnen müssen, und zwar langsam. Nichts ist ärgerlicher, als wenn auf einmal die Achillessehnen oder die Knie weh tun. Lass es also langsam angehen, so schwer das auch ist. VMs verleiten leider dazu, dass es doch mit einem durchgeht, und vor allem in einem Alpha 7! Also nicht zu schnell, nicht zu lange, auch mal einen Ruhetag einlegen.

Ich wohne zwar nicht weit weg von der Donau, aber leider von dem Teil, der ganz weit weg von Deiner Streckenführung ist. Insofern kann ich Dir dann, wenn es soweit ist, nur eine gute Fahrt wünschen und alles gespannt aus der Ferne verfolgen.
 
Beiträge
282
F0365A3D-0441-4C4F-A63B-F92EFFDBC241.jpeg

So, da ich mich so derbe auf meine Tour von @Kid Karacho nach Constanta freue, konnte ich es nicht lassen zu meinem Trike-Trailer zu gehen und alles herauszufischen, was auf der Langen Tour so nützlich sein könnte. Als da waeren:

- Trinkblase (fürs Bier)
- Schlafsack
- Helinox Liege
- Helinox Stuhl
- Hilleberg Niak
- Funk, Film und Fernsehen (Kamera etc.)
- Wechselklamotten

Als ich das alles zusammen hatte, habe ich mich aber doch gefragt, ob das überhaupt alles ins Alpha passt….
 
Beiträge
3.055
ob das überhaupt alles ins Alpha passt….
Ob Du dann noch reinpasst ist eine andere Frage. :whistle:

Klar passt das rein. Sieh zu, dass Du eine Abdeckung rechts über den Antriebstrang bekommst, dann kannst Du auch dort etwas gefahrlos ablegen.

Im schlimmsten Fall mußt Du das Getränk
Trinkblase (fürs Bier)
Zuvor umpacken in den Magen. ;) Gibt ja auch Kraft und die Schmerzen werden betäubt. :eek:(y):eek:

Ich wünsche Dir eine spannende gute Reise!
 
Beiträge
282
Also @Kid Karacho ist schon ein echter Naturfotograf …. Aus Versehen, hat er auch mein Alpha mit fotografiert.

Mir fiel gerade ein, ich je nur zwei mal höhere Beträge für ein Vehikel bezahlt habe, als für dieses Velomobil.

Jetzt sind es nur noch weniger Tage und ich darf mich mit meinem Alpha auf den Weg nach Constanta machen.
 

Anhänge

  • D5467739-82DE-48ED-B736-727887860D1A.jpeg
    D5467739-82DE-48ED-B736-727887860D1A.jpeg
    288,7 KB · Aufrufe: 72
Beiträge
1.924
Bei meiner VM Tour war der Schlafsack das im wahrsten Sinne größte Problem. (Quest) je weniger Volumen, desto besser. sieht auf dem Bild aber gut aus. Stuhl würde ich weglassen, dafür aber Kocher , Kaffee und Treckingnahrung mitnehmen. Macht Spaß bei einer Pause (Ich habe einen kleinen Gaskocher, den könnte man auch aus Titan haben)
1ste Hilfe Set klein gehört bei mir auch immer dazu (Rettungsdecke, Pflaster) Ich hatte auch ein Mikrofaserhandtuch dabei. Für mich selbst und um das VM darauf legen zu können, im Falle eines Plattens. War nötig :)

Hier gibts irgendwo nen Faden von Packlisten.., ich erinnere das Latexhandschuhe auch eine gute Idee waren
 
Oben