Mein DF

Beiträge
553
Ort
22880 Wedel
Ich wundere mich immer über die Empfangsprobleme. Ich habe mein Handy... Ich habe nur Probleme, wenn ich die Haube draufsetze und dann erst den GPS-Empfänger einschalte. Wenn ich schon mit eingeschaltetem GPS-Empfang einsteige gibt es keine Probleme. ...
Also bei mir ist es so: wenn ich mit meinem Garmin Oregon (600 glaube ich) offen fahre, geht es eigentlich ganz gut. Hin und wieder verliert es den GPS Empfang, fängt sich aber relativ schnell wieder. Mit Haube wird das deutlich schlechter, ging aber auch noch so halbwegs. Mit Haube und Minivisier wird es noch schlechter. Insgesamt bei beiden Haubenvarianten auf Dauer nicht wirklich zufriedenstellend. Und ... ich halte den Garmin immer erst mal raus ins Freie und stecke ihn erst im Fahrzeug auf dem Radkasten auf seine Halterung, wenn er Empfang hat.
Jetzt mit der externen Antenne kann ich ihn natürlich im Fahrzeug anschalten. Die bisherigen Tests der letzten Tage haben eine deutlich bessere Empfangssituation ergeben.

Gruß
Stefan
 
Beiträge
239
Ort
22307 Hamburg
am Schluss dann die Antenne vorne so montiert, dass sie komplett rausguckt:
Moinsen, ich habe mir, angeregt von diesem Faden, ebenfalls den GPS-Verstärker besorgt. Erst hatte ich den Empfänger auch im Trichter unterhalb der Lampe mit sehr bescheidenem Ergebnis. Da mein DFxl 1) ohnehin einen schwarzen Nasenring hat und ich 2) sehr selten in die Geschw.-Bereiche komme, in denen sich Aerodynamik massiv auswirkt, habe ich den Empfänger nun erst einmal als "Nase" oberhalb des Trichters angeklettet (siehe Bilder). Und siehe da, funktioniert super, auch mit Haube.
Der Sender sitzt dabei bei mir derzeit am Ende vom dem Tretlagermast/Tunnel. Alles noch etwas provisorisch, aber tut derzeit.

IMG_9268.jpgIMG_9271.jpg
 
Beiträge
207
Ort
Kirchwerder
Moinsen, ich habe mir, angeregt von diesem Faden, ebenfalls den GPS-Verstärker besorgt. Erst hatte ich den Empfänger auch im Trichter unterhalb der Lampe mit sehr bescheidenem Ergebnis. Da mein DFxl 1) ohnehin einen schwarzen Nasenring hat und ich 2) sehr selten in die Geschw.-Bereiche komme, in denen sich Aerodynamik massiv auswirkt, habe ich den Empfänger nun erst einmal als "Nase" oberhalb des Trichters angeklettet (siehe Bilder). Und siehe da, funktioniert super, auch mit Haube.
Der Sender sitzt dabei bei mir derzeit am Ende vom dem Tretlagermast/Tunnel. Alles noch etwas provisorisch, aber tut derzeit.

Anhang anzeigen 243950Anhang anzeigen 243951
Das letzte Bild kommt mir vom Hintergrund her ja sehr bekannt vor :ROFLMAO:
Ende OT
 
Oben