mein AZUB

Beiträge
184
Sitzpositionen:

Hallo,

ich hatte recht schnell nach dem Erwerb aus aerodynamischen Überlegungen heraus die flachst-mögliche Sitzposition eingestellt. Kürzlich habe ich mir dermaßen den Rücken verhoben, dass ich aus dieser Position nicht mehr aufstehen konnte. Also habe ich aus der Ligeposition eine Aufrecht-Sitz-Position gemacht, bei der ich zum Aufstehen nur noch die Füße auf den Boden stellen muss -- was soll ich sagen, das Gerät fährt jetzt mit gefühlt weniger Kraft mindestens genauso schnell. Davon, dass ich jetzt auch noch RICHTIG rein treten könnte(*), weil das Becken nicht mehr verrutschen kann, gar nicht zu reden. Liegt das an dem sog. "Körperöffnungswinkel"?

Vielen Dank an AZUB für die vielen Möglichkeiten.

grüsse

* nicht kann, weil ich an einer Sehenreizung am Knöchel laboriere
 
Beiträge
184
hallo

jetzt mit 100 mm Luft-Federgabel, das Gerät schluckt jetzt Bordsteinkanten :eek:)
Besser als die olle 60 mm Stahlfeder und die Schutzbleche lassen sich endlich richtig befestigen.

Das Graue ist Gewebeklebeband, dass verhindern soll, dass mir im Winter die Rohre unter der Schutzblechbefestigung weg-korrodieren.

grüsse
simon
 

Anhänge

  • 14062014_small.jpg
    14062014_small.jpg
    119,1 KB · Aufrufe: 343

roland65

gewerblich
Beiträge
6.084
Das Graue ist Gewebeklebeband
Da würde ich dicke Lackschutzfolie empfehlen, weil der Kleber der Gewebebänder schnell altert oder schmierig wird - je nach Hersteller. Außerdem sieht es schöner aus - transparent - und wenn es wirklich zu Korrosion kommen sollte, siehst Du es.

Viele Grüße,
Roland
 
Beiträge
184
hallo

sorry, das Rad ist einfach nur geil.
Man bolzt über eine Kante drüber, sieht die Gabel arbeiten, wird vorne sanft emporgehoben ... und bekommt von der hinteren Stahlfeder einen Tritt ins Kreuz :(
==> Gasdämpfer kaufen...

grüsse
simon
 

Anhänge

  • 17062014(004)_small.jpg
    17062014(004)_small.jpg
    70,9 KB · Aufrufe: 292
  • 17062014(003)_small.jpg
    17062014(003)_small.jpg
    67,7 KB · Aufrufe: 443
Beiträge
184
hallo
Dank bike24 fand ein DT Swiss 180 XM Dämpfer nebst 8 x 23,8 mm-Buchsen günstig seinen Weg zu mir. Nachdem ich etwas Farbe und einen Hauch Material (weniger als 1/2 mm) von der hinteren Schwinge entfernt hatte, passt er auch in den Rahmen*. Eigentlich gehört er andersherum rein, da hätte er auch gut gepasst, wenn nicht der Lockout-Hebel im Weg gewesen wäre. Zum Aufpusten hätte man ihn dann auch ausbauen müssen.
Zitat Azub:
The shock must be properly oriented - "body" side attached to the main frame, not rear swing, despite the fact that it can make inflating the shock difficult.

Erster Eindruck: Das Überfahren eines Backsteins mit 20 km/h ist angenehmer als vorher, aber ich hatte mir mehr versprochen => ab nächster Woche Test- und Einstellungsfahrten.

grüsse
simon

* Es passte GERADE NICHT! Ich hab so den Föhn gekriegt.
 

Anhänge

  • 26062014.jpg
    26062014.jpg
    106,9 KB · Aufrufe: 287
  • 26062014(002).jpg
    26062014(002).jpg
    154 KB · Aufrufe: 272
Beiträge
184
hallo

Antwort von Azub
> You have done it the way I would do it, it is OK. So, let us suppose it AZUB approved adaptation :)
> FYI, we have redesigned the rear swing, so the new one does not need any "customization".

grüsse
simon
 
Beiträge
184
hallo

heute mal gewogen
* Leergewicht 25 kg
* Lastverteilung v:h mit Fahrer in etwa 48:52, wobei mir bei der Messung 10 kg zum Gesamtgewicht fehlen (allein messen ist doof).

grüsse
simon
 
Beiträge
1.058
Hallo Simon,

hast du eine Gepäckwaage oder Kofferwaage, wie man diese Geräte halt nennt:whistle:?
Mit der müsste das Wägen recht gut gehen (gibt's bei Aldi einmal im Jahr).
in etwa 25kg hat mein erstes MTB auch gehabt. Da kommt man schon jeden Berg hoch, auch wenn's nicht gerade leicht ist.
Hast du Videos auch schon gemacht vom fahren?

Beste Grüße
Franz
 
Beiträge
184
Hallo, jetzt hats mich beim abbiegen auf einem Öl fleck bei größer 20 kmh geschmissen: plötzlich saß ich auf meinem Hosen Boden und rutschte neben meinem Rad über die nasse Straße. Hose heil, Ferse geprellt, blauer Fleck am Hintern und (vom Sitz) am anderen Bein.
Die Protektoren meiner Radfshrhose sitzen nicht an den richtigen Stellen für Liegerad stürze...
grüsse Simon
 
Beiträge
1.058
Hallo Simon!

Erstmals Glückwunsch, dass dir nicht mehr passiert ist und gute Genesung für die Verletzungen. Das wird sicher wieder werden(y).
Hat das Rad was abbekommen?
Wieso hast du vom Sitz einen blauen Fleck bekommen- bist du nicht automatisch weggerutscht?

Beste Grüße
Franz
 
Beiträge
184
Hat das Rad was abbekommen?
Wieso hast du vom Sitz einen blauen Fleck bekommen- bist du nicht automatisch weggerutscht?
dem Rad fehlt nix
der 2. Fleck ist an der Innenseite vom Oberschenkel, Ich vermute, den hat mir die Kante vom Sitz verpasst

Film Aufnahmen gibt s noch keine

grüsse Simon
 
Beiträge
184
Hallo,
ich habe heute die Kettenlinie neu gemacht: man kann vorne wieder schalten. Das hintere Ketten Schutz Rohr ist ein Provisorium, bis eine zweite Rolle montiert ist. Ich sehe folgende Vorteile: größerer Umschließungswinkel am Ritzel, maximaler Abstand zum Boden/Dreck, optisch aufgeräumt.

Grüsse simon

Gesamtansicht
IMG_20150214_182128.jpg

Detail Kettenspanner
IMG_20150214_182226.jpg

Draufsicht,
das Rohr ist eigentlich zu lang.
 

Anhänge

  • IMG_20150214_182312.jpg
    IMG_20150214_182312.jpg
    170,4 KB · Aufrufe: 263
Beiträge
49
sehr interessant...
sieht sehr aufwendig konstruiert aus. Das hat bestimmt ne Menge Arbeit gemacht. Ich frage mich jetzt nur: Gab es neben den genannten Argumenten einen konkreten Auslöser für diesen Umbau, wie etwa extremer Kettenverschleiß o.ä.? Oder hattest Du einfach Lust auf ein wenig Eigenbauarbeit?
 
Beiträge
184
Hallo, ich muss Dich enttäuschen, der ganze Umbau besteht in einem Gewinde M8 in der Schwingenschraube. Damit wird ein altes Schaltwerk als Kettenspanner befestigt.

Es sieht deutlich besser aus, als die originale und ich verspreche mir eine sauberere Kette.

Grüsse Simon
 
  • Like
Reaktionen: CMB
Beiträge
184
Original sitzt der ganz normal im Schaltauge. Ich hab ihn beim Umbau auf Rohloff nach vorn an die Auslegerbefestigung versetzt. Da hatte er manchmal Schwierigkeiten, die Kette zu spannen und umwerfen geht halt nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten