Mein 95 Euro Flevo Basic Spontankauf

Beiträge
8.707
Für wieviel denn? Dann rüste ich zwei Räder um und verkaufe die zwei wenig benutzte Powerdiscs. Ich habe sogar noch 2 Ersatzbeläge.
Ich hatte für meine schwach bremsende Power Disc Ersatz gesucht und ein Angebot mit €650,- gefunden :LOL:
Ob das Komplettset wegging?
Beläge ab €50,-, völliger Wahnsinn...
Es gibt wohl Flugzeuge, wo die verbaut waren.
Ich hatte dann einen Motorradanbieter gefunden, der Ersatzbelagsmaterial plus Spezialkleber anbietet (für Dnjepr?)
Gruß Krischan
 
Beiträge
736
@Krischan
Bei den Preisen wäre ich als Frührentner raus , da wäre der Umbau später auf Magura erheblich günstiger.

Noch was neues zum Flevo Basic :
Vorhin war ich ja mit dem ausgebauten Tretlagergehäuse vom Quest mit dem Flevo Basic bei Heiko:
Habe ihn beiläufig gefragt ob er mir helfen könne dass Kabel hinten zu montieren...er hat sich die Lampe dann angeschaut und dabei kam heraus dass es ein Akkulicht ist ....

Das Rad ist also zum Zeitpunkt des Kaufes bis auf harmlose Einstellungsarbeiten Tip Top in Ordnung gewesen ... und selbst mit dem alten Reifen fahre ich noch weil ich bis jetzt zu faul war die pannensicheren Reifen zu montieren. Der Reifen vorne sieht auch noch sehr gut aus .

Mein Fazit nach der kurzen Zeit :
+ Absolut sicher zu fahren ...auch auf Feldwegen.
+ Sehr gute Übersicht
+ Sehr wendig
+ Sehr gutmütig
+ Kein Gewackel und keine Lenkschlenker in Kurven.
+ Obwohl es schwer ist geht's an Ansteigen erstaunlich gut hoch .
+ Sehr stabil und robust
+ Sehr gute Gepäcktransportmöglichkeiten
+ Sehr gut geeignet für Radwege und Stadt
+ Sogar ich mit meiner bestenfalls ausreichenden Motorik kann locker mit einer Hand lenken .
+ Sehr gut zum Anhängerziehen geeignet .
+ Es ist durchaus flott und mehr als ausreichend für Radwege und Stadt .
+ Trotz seines Alters fährt es sich nicht wie eine alte Schindmähre , es wackelt nichts und klappert nichts .
+ Der erste Einspurer wo ich mir keine schwarzen öligen Beine hole.
+ Jeder Zeit im Stand runter schalten können.
Mir fallen aktuell bis auf Vielleicht etwas hohes Gewicht nichts negatives ein ...

Sobald Eis und Schnee kommt montiere ich Spikereifen da ran .

Hätte es nie wirklich NIE für möglich gehalten dass mich ein Einspurlieger noch mal je so begeistern kann ..sobald die pannensicheren Reifen montiert sind geht's in Wälder und Parks damit um zu testen was auf Schotterwegen geht.

Was mir auch auffällt :
Man ist richtig eins mit dem Rad , man spürt richtig wie es wo auf bestimmten Untergründen reagiert .
Allein schon wenn ich's mit dem rumgeeiere mit den flachen Liegerädern vergleiche ...

Nur mal ein Vergleich mit dem Raptobike:
( Achtung vorweg : Das was ich beschreibe hat nichts mit dem Raptobike als solches zu tun sondern als solches wie ich mit eher schlechter Motorik mit flachen Sitzwinkeln klar komme ) .

Am Raptobike hatte ich 2 Adapter :
1x Sitzwinkel ich glaube 20 bis 25 ...oder war's gar bis 30 Grad ?? Dann noch Adapter mit steileren Sitzwinkel ...

Fahrbar war's für mich eigentlich nur ab 30 Grad Sitzwinkel und aufwärts...u25 Grad Sitzwinkel ging überhaupt nicht und 25 Grad Sitzwinkel war sehr kranpfig...dass Toxy ZR welches ich mal probe fuhr hatte auch steileren Sitzwinkel wo ich auf Anhieb gut mit klar kam .

Das Lightning war auch gutmütig aber doch zappeliger mit dem Tiller-ähnlichen Lenker ...mit dem hab ich auch meine längste Tour am Stück geschafft ..159 Km .

Rückblickend je mehr ich drüber nachgrübel war's echt mit allen Liegerädern so :
Je steiler der Sitzwinkel desto besser kam ich damit klar ..

Das gutmütige Flevo Basic toppt alles an Einspurern was ich fuhr , sowas laufruhiges und gutmütiges...ich kann damit so langsam fahren dass ich mit manch anderen Einspurern längs umgekippt wäre .
 
Beiträge
205
Wenn das Flevo Basic noch gebaut würde, könnte man meinen Du wärst Influencer ;-). Bisher hätte ich mich für das Modell nie interessiert, einfach weil es optisch nach nichts besonderem und oll aussieht. Man ist so von den schnellen flachen Liegen beeinflusst, da denkt man gar nicht daran, dass so ein Teil ja auch Vorzüge haben könnte.

Ich hatte für meine schwach bremsende Power Disc Ersatz gesucht und ein Angebot mit €650,- gefunden :LOL:
Aktuell sind die Angebote bei den Kleinanzeigen deutlich günstiger. Nur weil jemand was zu einem hohen Preis anbietet, heißt es ja nicht, dass auch ein Käufer darauf anspringt. (Ich hatte mal ein Telefon für 15€ versucht runter zu handeln. War der Verkäufer nicht zu bereit. Ein halbes Jahr später gabs das gleiche Telefon vom gleiche Verkäufer zum Verschenken).
 
Beiträge
736
@deldok
Na ja dass ist die Erfahrung die ich im Laufe der Jahre gesammelt habe ...dieses von schnellen flachen Liegen beeinflusst werden ist ja bei mir genau so gewesen :
Ich als Alltagsfahrer wollte dass schnellste dass ich für mein Geld bekommen konnte...

Nur was bringt einem eine Rennliege mit Tillerlenker und u20 Grad Sitzwinkel wenn man nicht damit fahren kann weil die motorischen Fähigkeiten dafür nicht ausreichen ...und es in der Stadt generell ungeeignet ist .

Heute habe ich zum Glück mein Quest da muss die Liege nicht mehr schnell sein.

Zugegeben :
Wäre der Preis nicht so extrem niedrig hätte ich mir dass Flevo Basic nie gekauft. Dann wäre es ein altes Up geworden. Mein Gedanke war : ,, Ist dass Flevo Basic nichts hätte ich es wieder verkauft, den Preis hätte ich mühelos wieder rein gekriegt . "

Das Flevo Basic wird alle meine Anforderungen erfüllen...z.B. alle Kumpels innerhalb 1 Std erreichbar...

Auch mal auf Park und Waldwegen fahren etc .

Zur der Powerdisc:
Werde mal nachher bei Ebay Kleinanzeigen gucken zumindest Bremsbeläge will ich mir weglegen.
 
Beiträge
256
@deldok
Zur der Powerdisc:
Werde mal nachher bei Ebay Kleinanzeigen gucken zumindest Bremsbeläge will ich mir weglegen.
Eine in NOS für 145€ mit VR-Nabe ist drinnen. 650€ ist eine schöne Vision, aber man kann immer noch einen Adapter Powerdisc auf aktuelle Scheibenbremse in 1-2h bauen.
Für @Günther Rakete habe ich eine Kreuzotter aus Stahl auf aktuelle Scheibenbremsen umgebaut, leider habe ich kein Bild gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
736
@Günther Rakete
So ein Foto bzw Skizze könnte mir sehr weiter helfen, ewentuell hätte ich wenn's irgendwann mal soweit ist jemanden der mir so einem Adapter bauen kann.

Mir ist noch ein kleines feines Detail aufgefallen :
Das Basic hat kein Schaltauge welches kaputt gehen könnte ...( ein defektes Schaltauge hat mir damals mein Optima Stinger welches ich damals hatte dauerhaft außer Gefecht gesetzt...

Noch ein interessantes Detail :
Es scheint ein Stahlrahmen zu sein ...dass heißt es ist extrem langlebig .
 
Beiträge
690
1D4742C3-CB7D-4506-8C8D-56C9A848DA3D.jpeg

So, hier isses. Im Grunde keine unüberwindbare Hürde.

Maße variieren sicher von Rad zu Rad (verbaute Nabe, Scheibenbremsstandart etc.). Man kann sich ja vorab ein Modell aus Alu machen und dann erst aus Stahl bauen.

Herzlichst
Günther
 
Beiträge
736
@schlawag
Risse hat der hintere Reifen sehr viele deshslb wechsel ich ihn morgen , dann besorge ich auch endlich mal die Klickpedale . Wetter soll ja besser werden.
Ewentuell fährt mein Quest dann auch wieder .

Zum Schaltauge:
Beim Optima Stinger gab's ja damals keinen Ersatz mehr ... war ein besonderes dass nur am Optima Stinger gepasst hat .
 
Beiträge
736
Heute mal kurze Testfahrt mit einem Stück Waldweg :
Das Flevo Basic fährt sich selbst da absolut sicher .

Bin einfach nur mega begeistert und froh dass ich es genommen habe .. der erste Liegeeinspurer wo ich auf Waldwegen fahren kann .
 

Anhänge

  • 787ABC4F-E1C4-41E3-9E87-97C64A9EC25F.jpeg
    787ABC4F-E1C4-41E3-9E87-97C64A9EC25F.jpeg
    307,6 KB · Aufrufe: 57
  • 136C8465-F58D-417F-BB97-C1E55EA531D1.jpeg
    136C8465-F58D-417F-BB97-C1E55EA531D1.jpeg
    445,9 KB · Aufrufe: 56
  • 47CF2C5B-0B1B-4AC8-A5C3-2799299A9872.jpeg
    47CF2C5B-0B1B-4AC8-A5C3-2799299A9872.jpeg
    404 KB · Aufrufe: 56
Beiträge
71
Hallo @Recumbentbiker

Ich hab grad mit Freuden deine Posts gelesen. Ich selbst hab auch ein Basic mit dem ich regelmäßig in der Stadt unterwegs bin. Ich bin ebenfalls immer wieder begeistert wieviel Spaß man an dieser soliden alten Dame haben kann, wie du schon schriebst sogar auf schlechtem Untergrund.
Bei meinem, muss ich sagen, ist der Sitz aber erheblich flacher eingestellt. Ist an deinem Sitz etwas verändert worden um ihn so steil zu bekommen?IMG_20210812_194739.jpg

Grüße, Marco
 
Beiträge
736
@Scooterbiker
Ich schätze es liegt daran dass deine Sitzstreben kürzer sind ( du hast auch andere ) ...jetzt wo ich die Fotos so anschaue fällt es mir auch auf ..Dein Sitz ist deutlich flacher .

Habe gerade meinen Sitzwinkel gemessen laut App 59 Grad Sitzwinkel . Lightning Phantom war ähnlich , waren wenn ich's noch richtig im Hinterkopf habe 50 bis 65 Grad Sitzwinkel . Mit flachem Carbonsitz hatte es dann 35 Grad Sitzwinkel und knapp 17cm Tretlagerüberhöhung. Damit war's in der Ebene etwa 3 bis 4 Kmh schneller in der Reisegeschwindigkeit als im originalem Zustand aber bergauf nicht mehr so effizient .

Für meine Zwecke passt dass Basic denke ich genau so wie es ist perfekt . Für schnell und überland habe ich ja mein Quest und für meine städtischen Radwegstrecken reicht dass Basic locker aus .

Leider dauern meine Klickpedale noch etwas ...noch gute 2 Wochen , waren leider nicht vorrätig die anderen Teile sind schon da .

Zum Fahren auf schlechten Untergründen:
Bin mit allen anderen Einspurern die ich hatte bei Feld und Waldwegen immer abgestiegen und habe geschoben . Mit dem Basic fahre ich .

Was mich immer wieder erstaunt:
Jeden den ich damit fahren lasse fuhr sofort damit los ohne Gewackel...und dass sind Leute die vorher noch nie ein Liegerad vorsich hatten...

Wo wir gerade beim Sitzwinkel sind :
Ich denke ich habe die Lösung .. :

Es gab 2 Modelle vom Flevo Basic :
Eines für ,, sportliche Touren " und eines für die City ...Du hast ersteres und ich letzteres. Auch Vorbau/Lenker sind bei beiden unterschiedlich . Serienmäßig wurde dein Modell soweit ich informiert bin sogar mit Laufradabdeckungen ausgeliefert.
Die beiden Modelle unterscheiden sich bei genauer Betrachtung recht deutlich. Vorbau , Lenker, Sitzwinkel...

Damals 90er waren ja viele Räder wie das Flevo Basic...Kingcycle, Lightning u.a.

Als Liegerad für die städtischen Radwege und Stadt ist so ein Flevo Basic wohl nahe am Optimum , besonders wenn man auch mal ein Stück Wald/Feldweg hat .

Die Optik ist natürlich aus heutiger Sicht sicher nicht jedermanns Sache, mir gefällt die Optik.
 
Beiträge
71
Ein Lightning Phantom hab ich sogar auch hier.
Leider sind wir beide nicht so recht miteinander warm geworden. Mir ist der Körperöffnungswinkel zu eng.
Ich hatte überlegt es umzubauen, aber mittlerweile hat sich mein Flevo Racer sehr bewährt und auf Strecke würde meine Wahl immer auf ihn fallen.
Für die Kurzstrecken behalte ich das Basic, so ergänzen sich die beiden optimal :)
 
Oben Unten