Mehr Licht am Alpha

Beiträge
1.189
Ort
bei Bonn
Velomobil
Alpha 7
Bestimmt keine Empfehlung für jedermann,
Besonders dann nicht, wenn Hundebesitzer komplett in "signalsschwarzer Tarnkleidung" unterwegs sind. Ich habe da kürzlich beinahe welche "erlegt". Die habe ich selbst mit der eingeschalteten Frontleuchte gegen den dunklen Waldhintergrund erst in letzter Sekunde bemerkt. Dabei war ich schon extra-langsam und extra-aufmerksam unterwegs, weil ich damit schon gerechnet hatte.
 
Beiträge
1.189
Ort
bei Bonn
Velomobil
Alpha 7
wenn das jetzt ein Autofahrer über unbeleuchtete Radfahrer geschrieben hätte...
Auch solche sind im Kottenforst hier unterwegs - sowohl unbeleuchtete Radfahrer (hatte ich oben lediglich vergessen zu erwähnen), als auch unbeleuchtete Autofahrer, die gerne die für PKWs gesperrte "Abkürzung" über den Wirtschaftsweg am Waldrand von Villiprott nach Wachtberg - Pech nehmen :mad:.

(OT Ende)
 
Beiträge
1.073
Ort
35576 Wetzlar
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Nazca Fuego
Trike
KMX Viper
Anhang anzeigen 221137Anhang anzeigen 221138
Operation geglückt, Transplantation einer besseren Beleuchtung gelungen. Höhe muss ich noch justieren, aber grad schreien die Kinder nach Abendessen. Ich denk morgen find ich auch die Zeit, mein Vorgehen ausführlicher zu dokumentieren, hab natürlich ein paar mehr Bilder gemacht.
Ach ja, das ist jetzt mit dem GoPro Mount in S von Lupine. Weiter rein geht die Lampe damit leider nicht
Mal diesen Kurzbericht als Aufhänger benutzen, um meinen Einbau der Lupine SL AF zu zeigen.
Ich wollte nicht so viel am Lampenloch wegschleifen, damit die SL reinpasst. Außerdem wollte ich nicht, daß die Lampe so weit aus dem Loch schaut. Also habe ich mir aus CFK-Resten eine kleine Platte gemacht, mit der ich den Winkel am Tretlagermast erweitert habe. Lupine hat mir netterweise bei einer Akku-Austausch-Bestellung (für das DF) auf Nachfrage ein Kabel mit Stecker beigelegt, welches ich an den Kabelbaum angelötet habe.
Die Fernbedienung habe ich am Tiller angebracht. Bin mir noch nicht sicher, ob das die beste Position ist, mal sehen, wie oft ich das Licht aus Versehen ausschalte :unsure:.
Jetzt kann ich auf jeden Fall schön Fernleuchten :p:cool:
 

Anhänge

  • IMG_20210215_191048.jpg
    IMG_20210215_191048.jpg
    84,1 KB · Aufrufe: 83
  • IMG_20210215_191012.jpg
    IMG_20210215_191012.jpg
    133,9 KB · Aufrufe: 88
  • IMG_20210215_191554.jpg
    IMG_20210215_191554.jpg
    134,4 KB · Aufrufe: 90
  • IMG_20210215_191504.jpg
    IMG_20210215_191504.jpg
    260 KB · Aufrufe: 97
  • IMG_20210215_191701.jpg
    IMG_20210215_191701.jpg
    67,7 KB · Aufrufe: 100
  • 1613417410817745883839304632211.jpg
    1613417410817745883839304632211.jpg
    150 KB · Aufrufe: 100
Beiträge
29
Ort
92224 Amberg
Velomobil
Alpha 7
Wer von euch hat nun den Widerstand, so wie im Newsletter von Anf. Februar bei sich eingebaut?
Elmi hatte mir heute geantwortet, dass evtl. auch diese Lösung ginge:
"In der einfachsten Form wäre ein Adapter-Zwischenkabel, zum Akku hin, die einfachere Lösung. Im Adapter eine Kleinigkeit die etwa 2 V der Akkuspannung weg nimmt."
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
1.189
Ort
bei Bonn
Velomobil
Alpha 7
Moin, ich habe mir 10 Ohm unter den Süllrand neben meiner linken Schulter in die Masseleitung der Kellermänner geklemmt. Das erschien mir die einfachste Lösung, weil man dort mit den Fingern gut rankommt, die Leitung dort ohnehin "angestückelt" ist (dort enden die vorkonfektionierten Adern der Kellermänner) und man so nur den Kellermännern hinten ein paar Volt wegnimmt und nicht auch der Hupe oder dem Frontscheinwerfer.

Da ich nicht nur den 14,4V Lupine - Akku verwende, sondern auch eine 12V Powerbank bzw. 3S Lipo - Akkus mit nominell 11,4V, habe ich ausserdem einen Schalter so am Widerstand verdrahtet, dass ich ihn überbrücken kann. Wenn ich die nominell schwächeren Energiequellen verwendte, schalte ich ihn, sodas der Widerstand quasi "außer Betrieb" ist.
 
Beiträge
455
Ort
90559 Burgthann
Velomobil
Alpha 7
...neben meiner linken Schulter in die Masseleitung der Kellermänner geklemmt. Das erschien mir die einfachste Lösung, weil man dort mit den Fingern gut rankommt, die Leitung dort ohnehin "angestückelt" ist (dort enden die vorkonfektionierten Adern der Kellermänner) ...
Trifft so nicht auf alle Alpha zu. Bei mir ist die Leitung durchgängig mit Flausch-Klebeband umwickelt. Da kommt man also nicht einfach so ran.
 
Beiträge
1.189
Ort
bei Bonn
Velomobil
Alpha 7
Leitung durchgängig mit Flausch-Klebeband umwickelt
Ach so, sorry, hätte ich erwähnen können: das war anfangs bei mir auch der Fall. Da aber schon am Tag der Abholung ein "Kellermann" versagte, hatten Andreas und ich das auseinandergefrimelt.
Ich kann natürlich nicht wissen, welche Varianten Rumänien so zaubert, aber die Originalleitungen, die an den Rückleuchten von Kellermann geliefert werden, haben üblicherweise immer die gleiche Länge und reichen halt bei mir bis neben die linke Schulter.

EDIT: sofern das Team in Rumänien nicht einen komplett anderen Verlegeweg wählt und solange Jan keine "Sonderausführung" mit anderen Leitungslängen von Kellermann bekommt, sollte die "Anstückelposition" immer ungefähr dort sein.
 
Beiträge
1.189
Ort
bei Bonn
Velomobil
Alpha 7
ungefähr auf Höhe der Plakette mit der Seriennummer?
Bei mir ist es weiter vorn, also wirklich ca. 10cm vor meiner linken Schulter. Da war auch kein besonders auffälliges "dick auf dünn" zu spüren.
Mein Alpha steht momentan ausnahmsweise nicht hier direkt neben mir im WoZi, sondern ist draußen im Anhänger untergebracht. Ich gehe gleich mal raus & messe nach, wo bei mir die Verbindungstelle sitzt.
 
Beiträge
1.189
Ort
bei Bonn
Velomobil
Alpha 7
Sodele: die elektrische Verbindungsstelle liegt bei meinem Alpha 23cm hinter der vorderen Süllrandkante auf der linken Seite - da, wo auf den Fotos der Zollstock hängt.
Da ich bisher provisorisch zwei 20 Ohm Widerstände parallel statt eines 10 Öhmers und den Schalter aus einem defekten Haarfön verwende, ist das alles mittels Lüsterklemmen verbunden und total professionell mit Duct - Tape geschützt :sneaky:. Später wird das alles mal sauber verlötet und mit einem wasserdichten Schalter realisiert.
EDIT: ein "dick auf dünn" gibt es auch bei mir knapp vor der Seriennummerplakette: dort verzweigt sich die Leitung zur rechten Seite.

05_Position elektrische Verbindung 23cm hinter vorderer Süllrandkante.JPG 07_Position elektrische Verbindung zoom.JPG

Da die Fragen sehr wahrscheinlich ohnehin kommen:
1) Der Zigarettenschachtel - große, graue "Kasten" ist die mit Duct - Tape verstärkte Styrodur - Abdeckung, die ich als mechanischen Schutz über die Lichtkanone stülpe, wenn ich das VM mit der @dendrocopos - Plane länger abstelle. Hier ist er griffbereit angeklettet.
2) Der gelbe XT-60 Stecker und die gelbe Leitung nebst Schalter sind der Anschluss, an den ich einen 3S Modellbauakku anstecke, um die Lichtkanone gertrennt vom Boardnetz zu betreiben. So habe ich eine Redundanz, falls mal die Boardelektrik ausfällt. Der Akku wird einfach rechts oberhalb des grauen Kästchens angeklettet - wird derzeit aber geladen.
3) Der schwarze Kantenschutz rechts des Zollstockes dient dem schmerzfreien Anheben. Wenn das Alpha im Reisetrimm beladen ist, ist dies in etwa die Stelle, wo man das VM "in der Waage" anheben kann, ohne dass sich die Süllrandkante in die Hand schneidet.
 
Oben