MBB in Carbon

roland65

gewerblich
Beiträge
6.196
Sieht gut und effektiv aus. Meine erfahrungen mit diesen 5min. Epoxid sind ganz bescheiden. Einige damit angeklebte Hulsen die nur ne schalthulle leiten mussten haben nach ne weile wieder los gelassen
Das ist klar, drum auch CFK. Drück mal von Hand den Umwerfer Richtung Gr Blatt und Du weißt, welche Kräfte da wirken. :oops: Das muss schon gut fixiert werden - wobei "gut" nicht unbedingt viel Material bedeuten muss - 10 gr sollten genügen. ;)
 

roland65

gewerblich
Beiträge
6.196
Für den Zug zum Umwerfer brauchte es noch einen Anschlag. Den hab ich mir jetzt mit Glasroving gewickelt und dann passend gebohrt. Gewicht geht geraaaade noch. :D
IMG_20211018_101546.jpg
Die wird jetzt mit 5-Min-Epox fixiert und dann noch ein wenig CFK drüber, damit es auch wirklich hält. Diese ganzen Befestigungsteile haben mir sicher wieder 20 gr drauf gepackt. :eek:

Immerhin gleitet der Zug dank Hülse ums Tretlager dort sehr gut und wiegt quasi fast nichts. Nachdem ich dann mit Gewebe die Rinne geformt habe kam mir - natürlich zu spät :rolleyes: - , dass ich auch einfach 2 schmale Streifen UD dafür hätte nehmen können. Das hätte sicher nochmal 5 gr gespart.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
6.196
Heute Probefahrt für die Schaltung. Sieht jetzt so aus:

IMG_20211028_144031.jpgIMG_20211028_144041.jpg
Schaltet sich gut und ich bin gespannt auf die nächste längere Ausfahrt, denn da hatte es mich zuletzt so richtig genervt, dass die Kette immer abflog. Das sollte jetzt nicht mehr passieren. Nicht zu Ende gedacht hatte ich den Verlauf zwischen Umwerfer und Tretlager. Im Gegensatz zum UP, wo das Sattelrohr gerade bis zum Tretlager verläuft ist es hier ja im Bogen geführt. So schleift das natürlich bei "normalem" Verlegen am Reifen. Das habe ich jetzt einfach umgangen, indem ich den Zug ganz nach außen gelegt habe.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
6.196
Heute hab ich mal bei schönem Wetter wieder das MBB aus dem Keller geholt und bin die frisch geteerte Runde an der Olympiaregattastrecke gefahren.
Interessant, dass die Beine (natürlich das Hirn) die Tretkultur des MBB nicht mehr verlernt. Es war zwar etwas ungewohnt, aber ich konnte im Slalommodus mit häufigem Bremsen dann doch auch bis 46 km/h fahren. Immer wieder toll zu erleben, wie schön ein LR - selbst ohne Treten - so dahin rollt, wenn ich das mit dem Aero-RR vergleiche.
Nachdem jetzt alles so funktioniert wie es soll, werde ich in Kürze wohl mal an die Spachtel- und Lackierarbeiten gehen - Material ist alles da. Ich werde berichten.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
6.196
Habe schon gesehen. Schnell...!
Und auch spannend, wie die über 300 Watt im Hochziehen der Geschwindigkeit sich gar nicht schlimm angefühlt haben. Dass einmal fast 600 Watt anstanden erstaunte mich dann doch. Allerdings merkte ich die Einheiten der letzten Tage doch etwas - Trittfrequenz, Ein-Bein-Training, Steigungsintervalle usw. hinterlassen kurzfristig dann doch Spuren. :D
 
Oben Unten