MBB in Carbon

Beiträge
1.994
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
@Christoph Moder - Dein Vorschlag war auch meine erste Idee, aber, wenn ich den Schlauch wieder raus ziehe, bleibt nur der Schaum als Struktur und wenn der Zug dann nur in den rein sticht, bekomme ich den sicher nicht mehr durch gefädelt. Außerdem, wie bekomme ich einen Schlauch wieder raus, wenn alles drumrum zulaminiert ist? Ein dünner CFK-Kanal wäre auch denkbar, aber was das schon wieder wiegt. :eek: :giggle:
Hängt halt stark davon ab, wie deine Zugführung ist. Um enge Ecken wird es sich nicht fädeln lassen, sondern tatsächlich in das Styrodur reinstechen. Aber du kannst vorher einen Innenzug durch den Schlauch ziehen, dann diesen drin lassen, und über den Innenzug die Außenhülle einfädeln. Solange die Zugführung keine zu engen Radien hat (und das will man ja sowieso nicht), könnte das gehen.
 
Beiträge
15.691
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Den Rahmen inkl. aller Teile kalkuliere ich rel. konservativ mit ca. 2000 g. Interessant, dass ich mit dem Gesamtgewicht im besten Fall im Bereich von 8 kg bleibe. Aber ich fürchte, dass ich teils zu niedrig taxiere, die mir das Gewichtsziel noch zerschießen könnten.
Moin Roland,
also mein Rahmen ohne Schwinge wiegt derzeit ca 2500gr. Ist aber von der Form kein klassischer Liegerad rahmen.
die Schwinge wird vermutlich so richtung 700gr gehen. Gewicht steht bei mir im Moment nicht auf dem Fokus.
aber 2000gr für den Kompletten Rahmen halte ich beim Ersten Versuch für sportlich.

Der Knick in dem Rahmen wurde ja schon erwähnt.
wenn du den Rahmen unter Sitz wieder hochziehst. dan würde ich den Rahmen so bauen, dass der Sitz komplett aufliegt.
dann Sparst du dir die Halterungen und kannst den Sitz leichter bauen.
 
Beiträge
1.877
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Ich hab beim bauen in positif bauweise, in jeder baufase das carbon mit tape angepresst. Varierend von dunnes schmales electrotape bis 5 cm breites klebeband. Mann sollte schon ein stabilen kern haben, und ein gerust haben um wichtige teile fest und 3d an ort und stelle zu fixieren. Beim anziehen vom klebeband mit gefuhl arbeiten um denn kern nicht zu verformen. Ohne tape macht schon aleine die schwerkraft und biegewiederstand vom nasses carbon es schwierig jedes stuck carbon an die richtige stelle ausharten zu lassen. Die wellen und unebenheiten die dabei entstehen sind hoher als die 0,2 mm material starke von 200 grams carbon. Auch mit tape entstehen unebenheiten, die sind aber geringer und meist weniger scharf. Hole stellen sind schwierig.

Das biegsame PE rohr wurde ich als viel zu weich einstufen. schon gebogen ist prima, aber schlangen linie will mann nicht. Bei ein tieflieger rahmen ist es mir passiert das ich das 6x8 cm xps schaum beim anziehen von denn tape um einige cm nach unten verzogen habe. Ich wurde eher die robustere und mit warme auch biegsame harteren pvc electrorohre nutzen, die gibt es in auch in 25 und 32 mm durchmesser.

Hier auch ein sehr ausfuhrlich documentiertes bauprocess von ein carbon lieger. http://www.crazyguyonabike.com/doc/?o=1mr&doc_id=21502&v=17J

Viele, viele bilder und zum teil sehr inventive detaillosungen.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
1.330
Ort
38100 Braunschweig
Liegerad
Flux S-Comp
Bei ein tieflieger rahmen ist es mir passiert das ich das 6x8 cm xps schaum beim anziehen von denn tape um einige cm nach unten verzogen habe.
Es ist gut mit einer Epoxy-Microballs-Mischung das xps und die Ausfaller/Rohre miteinander zu verbinden, dann ist der Rahmen fixiert.
Dann kann man mit einer Feile die Übergänge schön runden.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.334
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Ich denke mit der "Engstelle" verschätzt man sich - oder ich mich. ;) Es gibt deutlich weniger Torsion ohne Kettenzug und Umlenkrollen. In den Biegungen sind die Kräfte groß. Vor dem Sitz wirkt nach meiner Vorstellung v.a. Zug nach unten und seitliche Biegung durchs Treten.
2000gr für den Kompletten Rahmen halte ich beim Ersten Versuch für sportlich.
Ich liebe es sportlich. :D Mit aktuellen Gewichten gerechnet habe ich noch 300 g Puffer, bis ich die 8 kg erreiche. Viele Teile sind selbst gewogen. Unsicher beim Zielgewicht ist tatächlich der Rahmen.
Mann sollte schon ein stabilen kern haben, und ein gerust haben
Da gebe ich Dir völlig Recht. Darum erst mal eine Lage Carbon und Überstand mit Abreißgewebe. Da ich dabei mit Lehre laminieren werde, sollte sich da nichts verziehen können. Ich habe ja keine Lust, später nochmal zu zerschneiden und neu auszurichten. :rolleyes:
 
Beiträge
15.691
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Ich liebe es sportlich. :D Mit aktuellen Gewichten gerechnet habe ich noch 300 g Puffer, bis ich die 8 kg erreiche. Viele Teile sind selbst gewogen. Unsicher beim Zielgewicht ist tatächlich der Rahmen.
Wenn du unter 10kg Gesamtgewicht kommst und das Rad solide ist kannst du dir auf die Schulter klopfen.
Soviel wiegt ein M5CHR. Die Razzfazze waren meist leichter meine wogen 9,5 und 8,9kg.
 
Beiträge
1.994
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Wenn du unter 10kg Gesamtgewicht kommst und das Rad solide ist kannst du dir auf die Schulter klopfen.
Das sollte schon gehen. Mein Faltlieger hat um die 11.5 kg, vollgefedert, mit Schutzblechen, Gepäckträger, Dynamo-Lichtanlage ... das ist der hier:
Also @Christoph Moder hat ja seinen ultraleichten Carbon-Hobel (RazzFazz?) quasi mit-gebaut und auch eine MBB-Affinität erkennen lassen.
Razz-Fazz ist das nicht, und ich war am Bau auch nur beteiligt; der Entwurf und die Dimensionierung stammt von Schröferl, ihm gebührt die Ehre für dieses geile Teil.
Die Razzfazze waren meist leichter meine wogen 9,5 und 8,9kg.
Da gab es auch Schwankungen. Mein Razz-Fazz Race wiegt ziemlich genau 7 kg. Aber das ist auch das, bei dem schon mal die Schwinge gebrochen war (die @Jack-Lee professionell geflickt hat).
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.334
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Das mit der Kraft hängt doch ganz davon ab, welche Stelle des Rahmens das ist - oder täusche ich mich. "Zug nach unten" - damit meine ich nur die Stelle vor dem Sitz, die allen so schmal vorkommt. In den Biegungen wird der Rahmen eher voluminös. Erst die Ausfallenden des "Leerlauf"-Hinterrades möchte ich etwas weicher haben. Der vordere Teil mit Antrieb soll eher steif werden.
Ohne tape macht schon aleine die schwerkraft und biegewiederstand vom nasses carbon es schwierig jedes stuck carbon an die richtige stelle ausharten zu lassen.
Auf das nasse Carbon erst mal eine Lage Abreißgewebe zum Fixieren - nimmt auch überschüssiges Harz auf - dann noch eine Lage Abreißgewebe zum Wickeln. Ich denke, das könnte klappen. Den Faseranteil hätte ich schon gerne möglichst hoch für ein Handlaminat.
 
Beiträge
15.691
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Auf das nasse Carbon erst mal eine Lage Abreißgewebe zum Fixieren - nimmt auch überschüssiges Harz auf - dann noch eine Lage Abreißgewebe zum Wickeln. Ich denke, das könnte klappen. Den Faseranteil hätte ich schon gerne möglichst hoch für ein Handlaminat.
Dann noch ne Lage Klebeband zum Fixieren;). Und nachher noch überlegen was du mit den Dellen im Laminat machst...:unsure:
Den Faser Anteil wollen alle möglichst hoch haben. Ich kalkuliere grob mit 50:50.
Ach ja kauf dir schon mal das Allzweckmittel Frischhaltefolie!
Mein 100m Rolle Abreißgewebe habe ich übrigens gestern aufgebraucht.

@Christoph Moder : Tja Schröferl ist ja auch nicht irgendwer! Der weiss schon wie man baut. Ich bin übrigens immer ein Freund von solide/steif. Bei Denis Rad wog der Lenker mit Vorbau 150gr, der war so labberig, den hätte ich nicht fahren mögen. Meiner wog dann 250gr.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.334
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Dann noch ne Lage Klebeband zum Fixieren;)
Kann auch sein, dass ich mir noch eine Möglichkeit ausdenke, ein leichtes Vakuum zu erzeugen, damit zu fixieren und den Harzanteil weitgehend zu senken. In der Elektrotherapie hätte ich so ein Gerät, aber das über die Nacht laufen zu lassen ??? - dafür ist es doch ein wenig teuer. Mal überlegen.
 
Beiträge
1.994
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
@Christoph Moder : Tja Schröferl ist ja auch nicht irgendwer! Der weiss schon wie man baut. Ich bin übrigens immer ein Freund von solide/steif. Bei Denis Rad wog der Lenker mit Vorbau 150gr, der war so labberig, den hätte ich nicht fahren mögen. Meiner wog dann 250gr.
Stimmt schon. Das Zeug ist zwar stabil genug auch für sportliche Fahrer, aber halten Misshandlungen kaum aus. Die Lenker sind schon so biegsam, dass man nicht wie ein Tier dran reißen darf. Ist ganz klar nichts für den Massenmarkt, sondern für Leute, die damit umgehen können (und sich der Limits bewusst sind bzw. nicht daran stören).

Gibt es dazu einen Faden oder Bilder?
Nein, kein Faden. Habe das Rad jetzt 10 Jahre, und 42000 km.

Bilder habe ich schon, nur nicht im Forum; ich habe mal gesucht:

Faltlieger, gefaltet:
https://christoph-moder.de/tracker/tracker/tracker_brevet400_koeln_2017/image1494629668.jpg
https://christoph-moder.de/tracker/tracker/tracker_radtour_england_2014/image1402065453.jpg

Mit Reisegepäck:
https://christoph-moder.de/tracker/tracker/tracker_radtour_england_2014/image1400608812.jpg
https://christoph-moder.de/tracker/tracker/tracker_radtour_england_2014/image1402045751.jpg
https://christoph-moder.de/tracker/tracker/tracker_radtour_england_2014/image1401723160.jpg

Mit kleinem Gepäck:
https://christoph-moder.de/tracker/tracker/tracker_brevet1200_paris-hamburg_2017/image1505296578.jpg
https://christoph-moder.de/tracker/tracker/tracker_brevet1200_paris-hamburg_2017/image1505324042.jpg
 
Beiträge
1.877
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Hallo Roland, wenn du ein hochwertiges vacuum gerat anschliesst, dann ist es wichtig auch ein behalter ein zu bauen die das heraugezogene harz auffangt, deutlich vor das vacuum gerat.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
1.994
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Hallo Roland, wenn du ein hochwertiges vacuum gerat anschliesst, dann ist es wichtig auch ein behalter ein zu bauen die das heraugezogene harz auffangt, deutlich vor das vacuum gerat.
Wir haben damals die Bauteile mit Abreißgewebe umwickelt und darauf Vlies, das das Harz aufgesaugt hat. Das Ganze dann in den Vakuumsack.

Aber bei konvexen Teilen braucht man eigentlich kein Vakuum, wenn man sie straff umwickelt erreicht man einen ähnlichen Druck auf die Oberfläche.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.334
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Immerhin bekomme ich jetzt einen LRS mit 1870 gr inkl. Kassette = 550 gr weniger. :)
Nachdem ich bei Malric gelesen habe, dass sein Schaumkern ca. 240 gr wiegt :eek: , sollte ich tatsächlich überlegen, wie ich den Schaum nach dem laminieren wieder raus bekomme.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben