MBB in Carbon

roland65

gewerblich
Beiträge
5.735
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Aus verschiedenen Diskussionen wurde mir klarer bzw. bestätigt, dass
- der Bereich Steuersatz so kritisch ist, wie ich das schon gedacht habe. ;)
- die Gabel v.a. Tragen muss und beim Bremsen die Kräfte auffängt.
- das obere Rohr zum Tretlager seitlich stabil genug sein muss (hatte ich schon auf dem Schirm).
- die Kettenstreben wohl v.a. Druck und Zug auffangen müssen.
 
Beiträge
2.420
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Hallo Roland,

Auch bei mir ist es ab und zu so das ich teile im kopf schon zwanzig mal gebaut habe, bevor uberhaupt die hande schmutzig gemacht werden. Ich stell mir immer vor, was wenn es aus pappe gebaut wurde, in welcher richtung wurde das dan zuerst nach geben? Beim gabel ist es ja so das der wegen die gewichtsbelastung und schraglage teilweise nach vorne weg will, beim bremsen geht die kraft dann in die andere richtung.

Die verbindungen im vorderen rahmendreieck mussen vor allen wo sich zwei rohre treffen, sehr stabil sein.

Die rohre beim Flevo racer sind ja auch sehr filigran von der dimensionierung. Auch beim Cruzbike und anderen bleiben die dimensionen visuel in dimensionen die bei normale fahrräder auch ublich sind. Das Hält. Wenn dein Carbon ahnliche oder grössere aussen diameter hatt, bei wandstarken von etwa 1 mm wird das schon halten. An kritische stellen darf die wandstarke ruhig etwas mehr sein.

Grusse, Jeroen
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.735
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Hatte ich ja schon ein paar - neue kommen demnächst.

Heute hab ich beim Laminieren gemerkt, dass ich doch verkehrt herum gedacht habe, aber jetzt probiere ich es einfach so, andernfalls muss ich den Teil nochmal angehen, was jetzt auch nicht übermäßig dramatisch wäre.

@tieflieger - an der Gabel kann man auch nicht beliebig groß dimensionieren - es muss ein Mix aus "filigran" und "gut durchdacht" werden. Ich denke aber auch, dass meine Sorge größer ist, als das eigentliche Belastungsproblem. Besser als anders herum. :oops: Wenn man sieht, was so eine Carbongabel ohne weitere Abstützung beim Bremsen schon hält ... , und da sind die Kräfte sicher größer als bei dem flachen Winkel von 56 Grad bei meinem Bau.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.735
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Diesen Teil hatte ich vor ein paar Tagen mal vorbereitet.
IMG_20210403_183744.jpg IMG_20210403_183753.jpg
Zum Nachdenken und Hineindenken hatte ich mir jetzt genug Zeit gelassen. Heute also dann endlich mal die Gabel laminiert. Das sollte schon rel. stabil sein und muss nach dem Härten ein erstes Sitzen aushalten, sonst war es Mist. Jetzt wird es auf jeden Fall spannend. Der Übergang wird evtl. eh nochmal etwas stabiler. Gefühlt habe ich da jetzt nicht allzuviel Material rein gesteckt - müsste im Bereich von 400 gr liegen. Einige kurze UD-Lagen mehr gab es im Übergang der Gabeln zum Schaft eh schon und die Gabel bekam auch eine Sicherheitslage Aramid.
IMG_20210405_173443.jpg IMG_20210405_173513.jpg
Der Rest des vorderen Bereichs ist eher unkompliziert und den möchte ich in einem Gang als nächstes bauen und wenn es Donnerstag klappt - wie geplant - dann kann ich am WE an den Lenker gehen.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.735
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Heute spät doch noch schnell ausgewickelt, aus der Rahmenlehre genommen, Räder rein, Sitz drauf gelegt und auf Belastbarkeit getestet .... es hat nichts geknackst. :)
IMG_20210407_222554.jpg
Gewicht nur Rahmen inkl. verbaute Züge - 2215 gr. - ist o.k., aber die anfangs erhofften 8 kg werde ich - wie schon befürchtet - nicht halten können. Ich rechne mal konservativ mit 8,5 kg. :oops: Wundert mich jetzt aber auch nicht bei einem allerersten Rahmen. Morgen wird nochmal Maß für das Tretlager genommen und dann weiter gebaut.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.735
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Rahmengewicht so wie es da steht (natürlich ohne LR) - fehlt noch Tretlager und die dazugehörigen Rohre. Die sollen heute entstehen. Die Gabel ist bisher eher auf Vorsicht gebaut, d.h. eher zu viel als zu wenig Gewebe. Der Übergang zum Steuersatz bekommt vllt nochmal etwas Gewebe - Fahrdynamik ist nicht Testsitzen. :oops::whistle:
Schweres UD-Gewebe vorne (doppelt) und hinten ist immerhin durchgängig, sonst Bi, Aramid und stabiles Deckgewebe. Wickeln hat auch gut geklappt - alles klingt sehr kompakt. Bekomme die Gabel kaum aufgebogen. Innen hab ich an der Achse noch Luft gelassen, weil ich da noch Gewebe einlegen will.

Aber genug gelabert - jetzt wird dann wieder gebaut. ;)
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.735
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Musste vorhin mal zerlegen und konnte die Gabel einzeln wiegen - 600gr. Ich bin halbwegs zufrieden.
IMG_20210408_110332.jpg
Hab jetzt auch entschieden, die leichtere Rotor-Kurbel einzubauen - 651 gr inkl. Lager mit 52/36. :)
Das Zerlegen, Zusammenbauen und Einstellen am Steuersatz geht super. :)
IMG_20210408_105322.jpg IMG_20210408_105334.jpg
Jetzt konnte ich die Position des Tretlagers auch exakt bestimmen. Schließlich wäre es doch ganz praktisch, wenn das LR auch noch durch passt. :whistle:
IMG_20210408_114419.jpg

Nachher geht es weiter - Gewebe vorbereiten und dann wird der vordere Teil fertig laminiert ... im besten Fall. :D
Die Lenkerposition bestimme ich nachher auch noch und ggf. verlängere ich dann gleich noch den Vorbau zum Lenker hin.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.735
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Übler Tag im Keller. :rolleyes: Aber immerhin geht es mal wieder vorwärts.

Letztes Bild für heute. Vorne Kettenstreben und das Querrohr laminiert und eben zum wiederholten Mal kontrolliert, dass alles satt anliegt. Passt. :)
IMG_20210408_194715.jpg
Die stabile Verbindung der Streben zur Tretlager-Hülse mach ich lieber extra, Parallel wird dann auch gleich das Ausfallende vorne und die Verbindung der Gabel zu den Kettenstreben noch stabiler.

Was fehlt jetzt noch:
  • Umwerferbefestigung (möglicherweise auch als Schelle), hab aber auch einen Direct mount XT-Umwerfer da liegen. Der würde mir besser taugen, weil die Zugführung direkt ist.
  • Schaltauge - eins liegt schon da, aber ich warte wohl noch auf ein anderes, weil das vorhandene ein rel. großes Befestigungsloch benötigt und mir das Ausfallende möglicherweise zu sehr schwächt.
  • Verlängerung zum Lenker - quasi der Vorbau
  • Lenker - aber der wird ja völlig überbewertet (lt. Flevo-Fahrer:innen). :D
  • Sitz (ist ja schon fertig), sowie eine schöne leichte Sitzbefestigung - am liebsten mit etwas Einstellmöglichkeit.
  • Bremsen - V-brake liegen da - hinten passt das schon, vorne muss ich sicher noch ein wenig anpassen, damit die Federn einhaken.
  • Dort wo es klar ist dass nichts mehr drauf kommt, wird dann schon mal mit leichter Spachtel die Unebenheiten ausgeglichen.
  • Kurbeln wären nicht schlecht, aber die sind ja schnell eingebaut. ;)
  • Laufräder - stimmt, da war was. :D Kommen notfalls erst mal vom RR bzw. nächste Woche schön neue, leichte Citec.
 
Beiträge
16.555
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Die stabile Verbindung der Streben zur Tretlager-Hülse mach ich lieber extra, Parallel wird dann auch gleich das Ausfallende vorne und die Verbindung der Gabel zu
Das Tretlager wird fest verbaut?
Wenn verschiebbar, dann verstehe ich noch nicht wie du das machen willst.

So wie die Bilder aussehen sind leider Dellen vom Positivbau vorhanden.
Wird also die 2 Optionen geben: Leicht und Dellen, oder Hübsch und schwerer Spachtel...
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.735
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Ist auf Maß, d.h. Tretlager wird nicht verstellbar sein.
Warum sollte Spachtel schwer sein? Der richtige Mix aus Glasbubbles, Baumwollflocken und Eindicken macht es sehr leicht. Teils sind die Dellen aber gewollt. ;)
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.735
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Das Schaltauge wird von einer Schraube fixiert (möglichst kleine) und vom Schnellspanner fest angepresst. Mit ausreichend Material drumrum sehe ich da kein Problem wg der Festigkeit.
 
Oben