MBB in Carbon

Beiträge
1.215
Ort
90471 Nürnberg
Liegerad
Staiger Airbike
Zuletzt bearbeitet:

roland65

gewerblich
Beiträge
5.623
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
@Nemberch - so hatte ich vor das auszulegen.
Es wird möglicherweise auch laminiert und ohne Klemmung. Das quer verlaufende Lenkerrohr wollte ich aerodynamisch geformt halten und erst an den Außenkanten auf rund wechseln. Der Lenker wird sicher weniger steif als ein RR-Lenker und soll am Ende nur ca. 150 gr wiegen.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.623
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
In Ermangelung an Teilen und weil ich bezweifel dass die Faserrichtungen einer RR-Gabel bei deutlich unter 60 Grad noch passend sind, baue ich das lieber selbst anstatt auf ein Versagen zu warten. Zudem lege ich noch eine Lage Aramid mit rein, was ziemlich sicher keine RR-Gabel oder Hinterbau zu bieten hat. Außerdem möchte ich etwas, was auch mein Auge befriedigt. :whistle:
V-brake weil ich den LRS von RR nehme. Eine Disc wäre später immer noch möglich. Da mit die normale RR-Bremse aber im bisherigen Leben auch bei Pässen reichte, werde ich mich damit aktuell nicht verrückt machen. ;)
 
Beiträge
7.563
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
die normale RR-Bremse aber im bisherigen Leben auch bei Pässen reichte
Ich hatte überhitzte Bremsen bereits bei Felgenbremsen und bei Scheibenbremsen.
Man muss halt bei jedem System drauf aufpassen, dass man die Grenzen mit entsprechendem Respekt austestet.
Dann kann man sich auch drauf einstellen und zur Not halt mal eine Abkühlphase einlegen.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.623
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Hatte ich nach einer steilen Abfahrt am RR mal gefühlt - nachdem ich sie noch gut anfassen konnte, waren das sicher nicht über 50 Grad.
Außerdem wird das ja ein RR-MBB, da wird nicht gebremst. o_O:giggle:
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.623
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Aktuell ist wohl die Zeit der kleinen Schritte:
Um es jetzt vorne robuster bearbeiten zu können, hab ich heute mal die Achsaufnahmen in die endgültige Fassung gebracht und mit entsprechend Gewebe fixiert.
IMG_20210206_132154.jpg
Nebenbei hat das BSA-Alu-Gehäuse schon mal einen Glasgewebe-Mantel bekommen.
Dann hab ich den Bereich am Übergang Gabel-Steuersatz heute schon mal etwas detaillierter beschnitten. Da kann ich nach dem Härten morgen weiter dran arbeiten, die Bremssockel platzieren und evtl auch gleich einlamineren.
So langsam wird mir auch klar, wie ich das robust und wohl auch leicht hin bekomme, denn so viel wie möglich möchte ich in dem Bereich durchlaminieren und da ist mir noch nicht völlig klar WIE viel ich in einem Gang laminieren kann. Könnte gut sein, dass das eine Laminier-Orgie wird. :D Alles was fix ist muss durch die Vorbereitung wirklich fixiert sein und teils muss das vorab laminiert werden, wie eben jetzt die Achsaufnahmen. Das war hinten übrigens vergleichbar.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.623
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
@Micha13 - kenn ich. (y) Der Steuersatzwinkel macht aber schon einen Unterschied, da ich sicher mehr Zugbelastung auf der hinteren Seite der Gabel habe. Vorteil MBB - das stützt sich über eine größere Konstruktion ab, wodurch die Kräfte viel besser aufgefangen sind, als bei einer einfachen Gabel. Ich werde hier also erst mal eher weniger Gewebe auflegen. Einzig die Anbindung an den Steuersatz selbst werde ich sowohl vom Raum als auch vom Gewebe stärker dimensionieren, da bei 55 Grad immer einiges an Kräften anliegt, die bei "normalem" Steuersatzwinkel deutlich geringer ausfallen werden.
 
Beiträge
2.341
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Hallo Roland,

Wieviel genau zu viel ist? Wenn es von der position her irgendwie gut angedruckt werden kann, dann sind ziemlich viele lagen moglich. Ich hatte beim laminieren einer platte mal das die lagen irgendwie zum schwimmen auf die darunter neigten. Das liess sich dann schwer zwischen zwei platten andrucken, weil immer wieder teile des laminats seitlich verrutschten. Zwei lagen sehr dickes gewebe verhalten sich auch anders als 10 lagen sehr dunnes gewebe mit die gleiche gesammt starke.

Meine erfahrungen mit handlaminieren ist das wenn mann zu viel will, sich irgendwo ein kleinen fehler einschleicht die mann erst später entdeckt. Wenn alle teile schon fix und fest in die correcte position sitzen, kann nur das laminat irgendwo etwas zu dick werden.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
1.685
Ort
50259
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Eigenbau
lege ich noch eine Lage Aramid mit rein, was ziemlich sicher keine RR-Gabel oder Hinterbau zu bieten hat
Hält am TD bei um die 60° und nach Erweiterung (mehr Vorbiegung und 135mm Weite) hervorragend und wiegt mit Carbonausfallenden incl. Schaltauge 500g.
 
Oben